Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

25.08.2011 um 22:24
@25h.nox
mir ging es um den Bericht und die Anzeichen "extrem hoher Gewaltbereitschaft" seitens der Linken ...
ich hatte nicht auf den Link geklickt :( und sehe meinen Beitrag als dummen Fehler meiner Seite ... hatte ich tun sollen und müssen bevor ich es hier poste ...

Sorry ....sehr dumm von mir :(


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.08.2011 um 08:36
BIT schrieb:
Denkst du die Linken sind zu blöd ein AKW in die Luft zu jagen?

sammeln gerade erste Erfahrungen mit Briefbomben ... aber als clever würde ich sie nicht bezeichnen wollen ...


BIT schrieb:
Außerdem habe ich extra ein AKW aus der linken Ecke von Deutschland gewählt

hast du dir schon eines ausgesucht ?
Nun mach dir doch nicht gleich vor Angst in die Hose. Ich gehöre nicht zu den bösen Extremisten/Terroristen, die die AKW in die Luft jagen wollen. Ich gehöre zu denen, die auf die Gefahren eines AKW hinweisen und für eine friedliche und gefahrlose Abschaltung sind.
Damit scheine ich in meiner Heimat auch schon recht erfolgreich gewesen zu sein. Das AKW Stade wurde 2003 abgeschaltet, Brunsbüttel und Krümmel liefern seit 4 Jahren keinen Strom mehr und sind dieses Jahr mit Unterweser und noch weiteren AKW endgültig abgeschaltet worden.
Das letzte AKW, was wir im Norden noch haben(Brockdorf), steht auch schon kurz vor dem Aus.

Guggst du hier:
Diskussion: Was haltet ihr von Atomkraftwerken?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 09:06
Hier mal ein Artikel aus der Welt

-----

Linke Intoleranz so bekämpfen wie die rechte

Politisch motivierte Taten bedrohen die Vielfalt Berlins. Wir müssen die linke Intoleranz so behandeln und bekämpfen wie wir es am rechten Rand tun.

Es war leider nur eine Frage der Zeit, bis die Krawalle in England auch bei uns auf Sympathie treffen würden. "London brennt! Wann folgt endlich Berlin!?", titelte ein Autor vor zwei Wochen in einem linksextremen Blog.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13562641/Linke-Intoleranz-so-bekaempfen-wie-die-rechte.html

-----

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:01
@def
der autor ist cdu - kandidat

nun mal zu seinem linksextremismus

natürlich wird dieser herr, der den artikel schrieb es "linksextremistisch" nennen - ausschreitungen von jugendlichen - ob mit migrationshintergrund oder ohne ist irrelevant- sind verständlich (auch wenn die mittel ihres protestes nicht akzeptabel sind)

"Der Autor ist Spitzenkandidat der CDU in Berlin "

junge menschen mit ihren problemen, ihren lebenswirklichkeiten, ihre entwicklungsmöglichkeiten usw. finden in dem artikel keine erwähnung -

wo auch immer jugendliche sich laut und auch mit derben folgen artikulieren (arabische welt, frankreich, berlin, hamburg etc pp) steckt eine tiefe unzufriedenheit dahinter

die ursachen benennt der artikel schreiber nicht, er "ordnet" sie ein und stellt sich nicht wirklich der ursache für diese ausschreitungen - das ist billige meinungsmache mehr nicht

(noch billiger lässt sich wahlkampf nicht machen - wir haben einen gemeinsamen feind: die linken ..) falsch wir haben eine verfehlte politik, die sich nicht der realität stellt, die ausblenden und menschen stigmatisiert und an der lebenswirklichkeit vorbei geht . ..

cdu-politiker neigen absolut dazu jedweden kritischen anhaltspunkt "links" zu bewerten (das sieht schon aus wie verfolgungswahn)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:06
der autor ist cdu - kandidat
...
cdu-politiker neigen absolut dazu jedweden kritischen anhaltspunkt "links" zu bewerten (das sieht schon aus wie verfolgungswahn
Natürlich... als CDU Politiker hat er kein recht soetwas von sich zu geben... ich vergesse das aber auch immer wieder.

LG


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:19
@kiki1962

Was mich mal noch interessiert: Findest du es ok das die Unzufriedenen ihren Unmut so kundtun?

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:34
@def
ich sagte nicht, dass ein cduer kein recht dazu hätte sich zu äußern, ich kritisiere ausschließlich seine darstellungsweise - weil sie nicht wirklich sich mit der problematik auseinandersetzt, sondern (wie so oft) platt und oberflächlich und feindbild schaffend ist

nein, das ist absolut nicht in ordnung sich auf diese art und weise gehör zu verschaffen

ich kann den grund des "ausrastens" verstehen nur bewirkt diese art des zu wort kommens abneigung statt solidarität

ich weiß nicht, was die brandstifter, unruhestifter angestellt haben, um diese ihre probleme anzusprechen

aus erfahrung weiß ich jedenfalls, dass politiker sich ungern mit den wirklichen bestehenden problemen konfrontieren lassen und aus erfahrung weiß ich, dass man stets sie an gemachte zusagen erinnern mussund dass das es keine resultate gibt

also was soll man tun? schweigen, resigniert den kopf in den sand stecken, es ergebnislos laufen lassen ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:38
def schrieb:"London brennt! Wann folgt endlich Berlin!?", titelte ein Autor vor zwei Wochen in einem linksextremen Blog.
Muss man sich hier noch weiter mit der Problematik auseinandersetzen? Quelle scheint ein linksextremer Blog zu sein und die Gefahr die sich für Berlin aus diesem Aufruf ergibt geht schwer zu relativieren... immerhin soll Berlin brennen.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:52
@def
ich habe den blog nicht gelesen -

und solche sprüche sind mehr als nur beunruhigend

allerdings und da komme ich auf den artikel der welt zurück: was führt zu solchen frustrationen, resignationen, um solche aussprüche zu machen?

ich nehme war, dass du zwar hier fleißig die "linken haltungen" kritisierst, aber auf den post von mir nicht eingegangen bist

was wir zuerst brauchen ist, dass diese art des jetzigen polit. regierens hinterfragt wird

alle gesellschaftlich - relevanten entscheidungen müssen an ihren erfolgen gemessen werden können

aber die gibt es nicht - wir haben einen zerfall der gesellschaft und das führt natürlich zu auseinandersetzungen und die sind berechtigt und sollten eigentlich von den regierenden andere resonanz erzeugen, als ein feindbild zu schaffen

dauerschleifenähnlich und kontinuierlich kommt die jammerlinkenkritiklaberei

und was ändert das? nichts - wer geht die probleme an? niemand wer benennt die eigentlichen ursachen - na nicht der cduer . .


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 10:58
@kiki1962
kiki1962 schrieb:ich nehme war, dass du zwar hier fleißig die "linken haltungen" kritisierst
Der Thread heißt "LinksEXTREMISMUS - die vergessene Gefahr" und nicht "Links ist blöd" also was du mir unterstellst ist mir mittlerweile Wumpe.

Ursachen, und Gründe entschuldigen oder rechtfertigen in keinster Weise das vorgehen der Brandstifter und das du einen Aufruf Berlin in Brand zu setzen relativierst irritiert mich ein wenig, da du ansonsten doch eher friedliebend zu sein scheinst.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:11
Hat man mittlerweile Infos im Bezug auf die Autobrandstifter in Berlin?

Würde mich intressieren.

Mein Kenntnisstand ist es, das die Zündler unbekannt seien.

Man kann natürlich über politische Motivation spekulieren, da kommen aber wie es mir scheint dann auch beide extremen Lager in Betracht. Nicht nur die Linken scheinen heutzutage Autos anzuzünden.

Aber wie auch immer, schön ist das nicht, niemand sollte etwa mein Auto anzünden, aus welchem Grund heraus auch immer.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:11
@def
ich habe es nicht relativiert oder klein geredet oder verharmlost -

mir war wichtig zum ausdruck zu bringen, wie wenig sich politiker für die belange in ihrer stadt, dem wohnkreis, dem kreis stellen und wirklich konstruktiv wirken

ich sehe wie lang es dauert, um a zu wort zu kommen, b eine lösung zu finden und c diese auch umzusetzen (letzteres gelingt kaum, aber man hat gelernt hinzuhalten, entschuldigungen zu verfassen etc pp )

und ich als friedliebende bürgerin, als pazifistin lasse auch mal einen spruch los wie:
da müsste mal ne bombe losgehen (nicht um menschen zu töten, sondern damit die gestalten sich mal bewegen, mal durchgeschüttelt werden . .. )

def wer hautnah mit politikern zu tun hat, sieht die grenzen und die sind leider sehr greifbar

wie viele proteste soll ich noch machen, damit sich was ändert, damit probleme ernst genommen werden, damit sich hier etwas verändert?

sag es mir

nein, gewalt ist nicht mein mittel - aber ich bin extrem genug plakate zu schreiben, sitzblockaden zu machen und klar doch den "normalen ablauf" zu stören . . - ich bin extrem genug für und gegen etwas zu streiten --- aber nicht mit steinen, nicht mit feuer, nicht mit den fäusten . . und glaube mir, die mehrheit händelt das genau so


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:12
Noch ne weitere Darstellung:

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1538504/

Bei der jüngsten Welle von Brandstiftungen hat die Berliner Polizei weniger das links- oder rechtsextreme Milieu in Verdacht, sondern geht von sogenannten Trittbrettfahrern aus, unter denen vermehrt Pyromanen und Versicherungsbetrüger sein könnten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:14
@jimmybondy

Tut mir leid, ich habe hier nur den Artikel der Welt posten wollen, denn falls es sich so verhalten sollte ist das schon eine maßgebliche Gefahr für unsere Innenstädte... wie schnell kann Feuer auf Wohngebäude überspringen... und dann sind alle Ursachen und Gründe egal, denn dann gefährdet es Menschenleben und ist aufs schärfste zu verurteilen.


LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:15
@jimmybondy
"trittbrettfahrer", "lustbrandstifter", "versicherungsbetrüger", "randalierende jugendliche", "neider"

all das passt nicht ins konzept - es MUSS radikal, extrem links sein -

und sollte sich einer finden, der sich als linker systemkritiker äußert, dann ist das der aufhänger und "links" zu sein ist kriminell und es lohnt sich die verfolgung, stigmatisierung . .

cdu ist im wahlkampf und da wird doch gern der feind der demokraten von einem antidemokraten gefunden ;-)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:16
@def
Man könnte in Berlin den "LinksEXTREMISMUS" in Berlin viel besser bekämpfen, wenn die CDU nicht die Bank ausgeplündert hätte.
Wikipedia: Klaus-Rüdiger_Landowsky

Aber die Verantwortlichen, die das Geld Berlins verbrannt haben läßt man laufen...


Berlin: Bankenskandal
Stadt der Schulden
Der Name Landowsky steht in den Köpfen der Menschen für schmutzige Geschäfte - und eine Hauptstadt, die für Generationen ruiniert ist. Doch ganz so einfach ist es nicht. Selbst wenn die beteiligten Banker alle Klischees bedienen.
http://www.sueddeutsche.de/geld/berlin-bankenskandal-stadt-der-schulden-1.1060073


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:17
@kiki1962

Nochmal, es geht um Linken Extremismus. Ich zieh den Hut vor deinem Engagement und finde das auch gut aber es ist nicht Gegenteil des Threads... es geht hier um Gewaltausbrüche und Gefährdung der öff. Ordnung seitens linker Extremisten nicht mehr, nicht weniger.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:17
@def

Es ist so oder so offensichtlich eine Gefahr für unsere Innenstädte. Und zwar nicht nur dann, wenn die Täter explizit Linksextreme seien.

Aber gut, es gibt noch nicht Neues, keine Bekenner usw.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:18
@jimmybondy

Von explizit war hier nicht die Rede.

LG


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.08.2011 um 11:18
def schrieb:Nochmal, es geht um Linken Extremismus. Ich zieh den Hut vor deinem Engagement und finde das auch gut aber es ist nicht Gegenteil des Threads... es geht hier um Gewaltausbrüche und Gefährdung der öff. Ordnung seitens linker Extremisten nicht mehr, nicht weniger.
Genau darum geht es. Und das beinhaltet, den Linksextremismus auch klar heraus zu stellen und nicht alles was irgendwie unschön ist, als Linksextrem zu benennen.


melden
476 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apokalypse157 Beiträge