Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 16:33
@eckhart
eckhart schrieb:Rechtsextremisten kopieren Linke und Grüne.
Da sonst kaum jemanden den Anderen kopiert, ist das äußerst auffällig.
Haha, wie im anderen Thread. Hast dich wohl darauf eingeschossen? Der gute Joschka (Grüner) macht gerade den Lobbyisten für deine Klassengegner. Schröder war in seiner Jugend auch mal linker als jetzt. Nun bereichert er sich am deutschen Bürger mit Hilfe der russischen Erdgasindustrie.

Wer kopiert hier eigentlich wen?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 17:26
@vizeweltmeiste
anders: was macht macht und geld aus menschen?

ist die entwicklung zwangsweise so, dass man ideale fallen lässt? oder war man vorher schon so drauf: gnadenlos durch und hauptsache ich?

ich weiß ist jetzt off -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 17:27
"Linksextrmismus: Die Gefahr soweit Links zu stehen das es schon wieder Rechts ist"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 17:28
Rechts und Links sind relative begriffe


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 17:33
@vizeweltmeiste
Fischer und Schröder sind eher vom gleichen Kaliber wie Merkel.
Wendehälse.
Die kopieren nix.

"Kopieren" ist hier beim Thema für mich:

Wenn zum Beispiel eine Partei martialisch mit Glatze und Springerstiefel auftritt und ihre Mitläufer seit der 1990 über 130 Menschen umgebracht hat, merkt,
dass sie beim Wahlvolk nicht mehr punkten kann,
und sich dann eine neue Strategie einfallen lässt.
Sie distanziert sich von sich selbst ( Die Neue Rechte, beispielsweise will von der NPD nichts mehr wissen) und kopiert ihre eigenen Gegner (Linke und Grüne).

Ich hab keine Gegner , @vizeweltmeiste :)


melden
Mallory66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:10
@ fabs

@Mallory66
tJetzt zu behaupten Hitler wäre Linksextremist gewesen weil die palästinensische Nationalbewegung jahrelang ne antiimperialistische Bezugsgröße - kotz, würg - der Linken war, ist Demagogie von der billigsten Sorte.
Pustekuchen !

Es heisst National - Sozialismus, nicht National - Kapitalismus. Insofern ist höchstens Die Linke 'Sozialismus light' & die NPD 'Sozialismus extrem'.

Es ist ein Treppenwitz der deutschen Geschichte, dass die 68er Linke den “linken” Hitler mit den bürgerlichen Kräften politisch gleichsetzte und dieses Dogma bis heute rettete.

Mit dem “Kampf gegen Rechts” bekämpfen sich die linken Antifaschisten selber, denn Hitler war einer der ihren und gehört nicht ins bürgerliche Lager.


Die “Antifaschisten ” sind keinen Deut intellektueller als ihre Cousins der “Nationalen Front & Co”.


Nationalsozialismus = Sozialismus
„Adolf Eichmann der Organisator der Massenmorde an den Juden, bekannte in seinen Memoiren:: „Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.“

Joseph Goebbels: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke…
… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock .“


Joseph Goebbels, 1931 in “Der Angriff”
Und wer könnte es nicht besser wissen als Goebbels?


Die Frage die sich nun stellt ist: Warum wird uns der Nationalsozialismus als rechts verkauft, wenn es dies offensichtlich nicht ist? Und noch viel schwerer wiegt die Frage: Warum glaubt die Mehrheit dies auch noch?


Alle ZITATE sind im LINK zu finden !:

http://koptisch.wordpress.com/2011/08/04/protest-gegen-einseitige-und-tendenziose-berichterstattung/


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:16
@eckhart
eckhart schrieb:und kopiert ihre eigenen Gegner
Die 'neue Rechte' - so neu ist sie ja eigentlich nicht - kopiert kaum von Gruenen/Linken, daß sind eher die Autonomen Rechten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:19
@Mallory66
Deine Argumentation baut einzig und allein auf Zitaten von verurteilten Nazi - Verbrechern auf.

Du solltest wissen, dass die Nationalsozialisten die Bau und Rüstungsindustrie bedienten, später mit Zwangsarbeitern fast alle Bereiche von Landwirtschaft und Industrie.
Zwangsarbeiter sind das ökonomischste was es gibt.
Und das soll Sozialistisch sein ?


melden
Mallory66
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:23
@ Eckhart um 11:16


Mallory66 schrieb:
Finde die Unterschiede…

Rechtsextremisten kopieren Linke und Grüne.
Da sonst kaum jemanden den Anderen kopiert, ist das äußerst auffällig.

Als Linksextremisten können Du und Ich und Jeder gelten, wenn wir einer cleveren Geschäftsidee im Wege stehen und/oder gar noch gegen sie protestieren.
Sollte ich noch mal auf diese Welt kommen, werde ich entweder "Autonomer" oder "Aktivist". Da kann man sich allerhand erlauben und ist auf der "sicheren" Seite der Gutmenschen...


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:24
@Mallory66
Mallory66 schrieb:Goebbels
Goebbels war auch mehr Sozialist, als echter Nationalsozialist, sieht man auch an seiner Bewunderung fuer Russland, dessen System er fuer vorruebergehend hielt - eine Zwischenstufe bis sie zum 'wahren Sozialismus', den er immer wieder propagierte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:27
Kommt jetzt:
Der Holocaust war eine Notwendigkeit auf dem sozialistischen Weg zum Kommunismus ?
Oder was ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 20:32
Oder ?
Die
Fabs schrieb:National
sozialisten waren so damit beschäftigt, die Arbeitslosigkeit abzubauen und den allgemeinen Wohlstand zu fördern, dass sie gar nicht merkten, wie Kapitalisten den 2. Weltkrieg vom Zaun brachen, Konzentrationslager errichteten, Menschen ermordeten und sich von überall her mit kostenlosen Arbeitssklaven versorgten ?
Sie merkten es sicher nicht ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 21:22
@Mallory66
das ist unsinn. die nsdap hatte zwar um strasser einen linken flügel, aber du kannst ja gerne nachlesen, was mit ihm geschah. die vordenker der nationalsozialisten waren militaristen, esoteriker, rassisten und antisemiten, was man wohl auch am verlauf der geschichte ganz klar ablesen kann. hitler war nicht links, aber du kannst ja mal ne quelle posten, wenn dir nichts an deinem account liegt :D

Das linke Etikett trug diese Ideologie vor allem aus machttaktischen Erwägungen
(...)
im Jahre 1930 war die NSDAP nach der Vorstellung Hitlers "sozialistisch", um sich den Stimmungswert einer populären Vokabel zunutze zu machen
(...)
Wie das Bekenntnis zur Tradition, zu konservativen Wertvorstellungen oder zum Christentum gehörten die sozialistischen Parolen ins manipulationsfähige Vorfeld, das der Tarnung, der Verwirrung diente und nach Opportunitätsmotiven mit wechselnden Schlagwörtern bestückt war. Wie zynisch zumindest an der Spitze die Programmgrundsätze mißachtet wurden, erfuhr einer der jungen enthusiastischen Überläufer zur Partei im Gespräch mit Goebbels; auf die Bemerkung, daß Feders Brechung der Zinsknechtschaft doch ein Element des Sozialismus enthalte, bekam er zur Antwort, brechen müsse höchstens der, der diesen Unsinn anhöre.
Fest, Hitler, S. 393

[...]

1930 hat Hitler durch die Entmachtung der Strasserianer verdeutlicht, dass er keineswegs die Absicht hatte, nach der Machtergreifung sozialistische Politik zu verwirklichen. Hitler war weder antikapitalistisch noch sozialistisch eingestellt, und da Hitler in der Partei das faschistische Führerprinzip durchgesetzt hatte, galt diese politische Positionsbestimmung auch für die NSDAP. Die Absage an den Sozialismus hatte Hitler schon zwei Jahre vorher festschreiben lassen.

Um dies über jeden Zweifel klarzustellen, wurde 1928 dem "unabänderlichen" Parteiprogramm die Erklärung Hitlers angefügt, nach der "gegenüber den verlogenen Auslegungen von seiten unserer Gegner ... die NSDAP auf dem Boden des Privateigentums steht."
(...)
Noch deutlicher wurde Hitler im Gespräch mit dem Redakteur der Leipziger Neuesten Nachrichten: "Es kommt einzig und allein darauf an, dass der Grundgedanke im Wirtschaftsprogramm meiner Partei klar herausgestellt wird, und das ist der Autoritätsgedanke. Ich will die Autorität, ich will die Persönlichkeit, ich will, dass jeder den Besitz, den er sich erworben hat, behalten soll, nach dem Grundsatz: Gemeinnnutz geht vor Eigennutz. Nur soll der Staat die Kontrolle behalten, und jeder Besitzende soll sich als vom Staat Beauftragter fühlen. Er hat die Pflicht, seinen Besitz nicht zum Missbrauch gegen die Interessen seiner Volksgenossen zu verwenden ..."
A. Barkai, Das Wirtschaftssystem, S. 32f

Quelle


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:05
Linksextremismus sollte das Thema sein !

diese geht meisten einher mit blanker sinnloser Gewalt und Zerstörungswut bis Angriffe gegen die Demokratie ....

Verharmlosung und Gründe wie "wir sind ja gegen rechts" eindeutige Verdrängungsmechanismus von der linken Extremisten ..... leider sind diese Gewaltexzesse explosionsartig angestiegen und es wird Zeit da mal klar Schiff zu machen ...

Nur ein klares hartes vorgehen macht diesem Spuk ein Ende ...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:14
Die Geschichte der RAF hat gezeigt, dass "der Weg vom Brandanschlag zu gezielten Mordanschlägen nicht weit ist"

und die Studien 2010-2011 sind erschreckend !


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:23
@rumpelstilzche
hm - links denken und handeln hat nichts mit extremismus zu tun

und ich denke, dass leute die sich engagieren schon als extrem "eingestuft" werden, einfach weil man es nicht gewohnt ist, dass sich menschen irgendwo einmischen

und die wenigstens haben interesse an aggressionen bis hin zu mord, im gegenteil die, die ich kenne sind pazifisten, humanisten

mir begneten bisher noch keine solchen linken extremisten , dass ich um das wohl irgendeines menschen fürchten musste


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:32
@kiki1962
Linksextremismus hat nichts mit Extremismus zutun ? ..


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:48
@rumpelstilzche
lesen!!!
kiki1962 schrieb:links denken und handeln hat nichts mit extremismus zu tun


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:57
Wut mindert die geistige Leistungsfähigkeit


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.09.2011 um 22:57
darf ich dich ans Thema erinnern ? "Linksextremismus - die vergessene Gefahr"

auch wenn diese dir fremd ist "was ich kaum Glauben kann ... so ist sie Extremistisch.
kiki1962 schrieb:mir begneten bisher noch keine solchen linken extremisten
"Oft" steckt man selber schon so tief drinnen, das man den Überblick verliert.


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Honig19 Beiträge