Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 22:50
Weil sie relativieren. Zwar sagen sie auch Nazis sind kacke, aber letztendlich ist das eine art oberflächliche Prozedere um keine Angriffsfläche zu bieten und sich somit in eine moralische Position bringen, wo es doch mal erlaubt sein muss, dass Linkepack kritisieren zu dürfen. Diese Argumentationskette wirst du oft von welchen hören. Und dass sind genau auch diejenigen, die sagen "Wat Türken hier? Scheiß Kanacken sollen in ihrem eigenen Land aufräumen" oder " Ick hab ja nischts gegen Ausländer, aber .." u.s.w und so fort, aber Nazis scheiße finden ;). Daher sieht man relativ schnell durch, wer nationalistisch geprägt ist und wer nicht. Auch wenn das gegenüber das NIE und nimmer zugeben würde.


melden
Anzeige
Sparkz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 23:07
In dem Video wird von den Linksextremen in dem Haus ein Balken des Dachstuhls angesägt.
Da nimmt man mit vollen Bewusstsein die Verletzung oder sogar eine Todesfolge durch Einsturz, eines oder mehrer normaler Hausbewohner in Kauf. Das ist absolut nicht akzeptabel.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 23:33
@yummi

Wen siehst du hier denn so?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 23:38
@Shionoro
Ich denke mir, dass diejenigen sich schon angesprochen fühlen, wenn sie solche Dinge lesen. Öffentlich anprangern werde ich sicherlich niemanden :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 23:48
@yummi

Also kannst du dich der Aussage:

Widerrechtliche Gewalt und Kriminalität sind nicht akzeptabel, und jeder, der diese ausübt, gehört geächtet und verfolgt, unabhängig gegen wen und für was?

Denn genau dieses relativieren sehe ich eben auch bei einigen leuten, die gewalt, sofern sie gegen nazis oder vermeintliche nazis ausgeübt wird (denn es gab auch schon oft genug aufgehetzte leutchen die irgendwo steine drauf oder reinwarfen, was zu unrecht als 'nazikneipe' verschrien war), durchaus akzeptabel finden.

Ich finde das nicht, ich finde gewalt ist zum selbstschutz akzeptabel und auch NUR dann, und diese Selbstschutzsituation ist nicht gegeben, wenn man irgendwo freiwillig hingeht und da leute verhauen oder anderweitig bedrohen oder einschüchtern will.

Und wegen dieser relativierung, wie gesagt, kommen meiner meinung erst so sprüche wie 'die antifa sind genauso schlimm wie die nazis' zustande.

Sprüche, die wohlgemerkt, meiner Meinung nach gar nicht stimmen.

Zwar sehe auch ich, dass einen rechten und einen linken jugendlichen meist nicht wirklich viel unterscheidet und beide eigentlich von dingen reden, die sie nicht verstehen und nur parolen brüllen, aber die ideologie, die dahinter steckt, faschismus bekämpfen zu wollen ist mir durchaus lieber als die ideologie, ein reines deutschland zu wollen und andersdenkende zu verfolgen, oder irgendwechen abziehbildern eines deutschlands hinterherzurennen, was so nie existiert hat.

Genau weil ich eigentlich links eingestellt bin gehen mir solche aktionen wie z.b. die im video ziemlich auf den sack, und ich würde mir von seiten der linken szene mehr kritik an sowas wünschen.
Undzwar mehr OFFENE kritik.

Denn was DORT gemacht worden ist ist wirklich mit den methoden der nazis vergleichbar, wie sie sich heute äußern.
Man schaue ins video und höre sich den mann an, der immer wieder 'wir wollen euch hier nicht' brüllt, und überlege, an was das einen erinnert.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.04.2013 um 23:48
@yummi
yummi schrieb:Weil sie relativieren.
Oh ja. Relativieren und differenzieren ist der Feind extremistischen Scheuklappendenkens und damit nicht unbedingt schlechte Vorgehensweisen. Wer blindwütigen Haß und Vernichtungswillen in sich trägt, der braucht "absoulte" Feinde. Er wird mit Relativierungen nicht viel anzufangen wissen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 10:31
yummi schrieb:Aber ja "Nieder mit dem linken Pack
Ja Mann möge sie Selektieren und Ihrer bestimmung zuführen ( Zynismus aus )


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 14:05
Tripane schrieb:Da dir sicher auch der Unterschied zwischen pdeudo-ironischen Ausflüchten und Gegenargumenten bewußt ist, gehe ich also davon aus, dass du mir mit deinem letzten Beitrag zustimmst.
Du suggerierst zu viel, wir argumentieren doch garnich. Worum ging es denn eigentlich?
Du hattest "mehr Mut" für mehr Mittel neben Pfefferspray und Schlagknüppel gefordert, eine klare Einladung zur Überspitzung Deines Standpunktes.
Du hast diese Spitze dann beflissentlich ignoriert und blockst eine wirkliche Diskussion seitdem effektiv ab, weil Du nich bereit bist Deine ursprüngliche Forderung zu präzisieren.
Deine Aussagen implizieren den Gebrauch anderer Mittel, aber Du läßt offen wie genau wir uns das vorzustellen haben, und seitdem drehen wir uns im Kreis um rhetorische Spitzfindigkeiten auszutauschen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 15:59
Bananengrips schrieb:Wenn wir uns allerdings dem Datum 1945 bis 2013 widmen, dann dominieren die Gewalt- und
Todesopfer von linksgerichteten staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen, Gruppierungen, Zusammenschlüssen und Symhatiesanten bei weitem.
Wenn wir uns den Zeitraum 1938 bis 2013 rauspicken wirds wahrscheinlich noch genauso aussehen. Bedeutet daß jetzt der Stalinismus war schlimmer wie der Nationalsozialismus?
Gulags gefährlicher wie KZ`s und wenn ja, wo bleibt Dein Bogen zur Neuzeit?

Bekümmert Dich die etwa auch die Stalinisten-RAF-Stasi-Zombie-Apokalypse?
Was genau sind denn jetzt die Anzeichen der drohenden Gefahr von Links?
Bananengrips schrieb:Du meinst, du wurdest gerechtfertigt mit Daten und Fakten konfrontiert, die du locker abschüttelst und als nicht wahr bezeichnest?
An Deiner Stelle wäre ich einfach etwas vorsichtiger was das Gleichsetzen von Mordopfern rechter Gewalt mit den schweren Körperverletzungen linker Gewalt anbelangt.
Du bewegst Dich da auf sehr dünnem Eis, das nehme ich einfach nich ernst. Damit legitimiere ich garnix, ich weigere mich nur standhaft Deine dummdreiste und unredliche Reduktion zu schlucken. Klar soweit?
Bananengrips schrieb:Das sind keine Unterstellungen, sondern Tatsachen. Du versuchst hier mit allen Mitteln, den Linksextremismus in ein "besseres" Licht zu rücken, um auf den Rechtsextremismus herabschauen zu können.
Haltlose Unterstellung, der neue Trendsport für die Jungs von der Obsttheke.
Du bist weder bereit die beiden Spektren zu differenzieren noch in der Lage Begriffe wie radikal bzw. extremistisch zu trennen. Kein Problem, lies nochmal hier:
Beitrag von kurvenkrieger, Seite 291
Bananengrips schrieb:Im Gegensatz zu dir, versuche ich nicht eine gewalttätige und radikale Ansicht salonfähig zu machen. Ich wollte dir lediglich aufzeigen, dass du mit deiner Meinung irrst, dass Linksextreme vor Menschen halt machen. Sie sind keinen deut besser, was die Gewaltbereitschaft anbelangt, dass solltest auch du irgendwann einmal einsehen!
Da hätte ich Dir durchaus mehr Fruchtfleisch zugetraut! Daß durch Deine Gleichstellung Rechte Gewalt relativiert wird erscheint Dir also angemessen? War das Dein Ziel?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:01
@kurvenkrieger
Warum sollte ich etwas "präzisieren", was an dieser Stelle meiner Meinung nach nicht zu präzisieren ist? Du hast dich immerhin darüber aufgeregt. Also schien meine Aussage doch einen Inhalt gehabt zu haben. Es ist nicht die Aufgabe anderer Diskutanten, eine Diskussion so zu gestalten, dass du dabei als Sieger hervorgehst, sonder deine. Wenn du es ohne Hilfestellung nicht kannst, ist entweder deine Rhetorik oder dein Standpunkt zu schwach.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:09
Tripane schrieb:Warum sollte ich etwas "präzisieren", was an dieser Stelle meiner Meinung nach nicht zu präzisieren ist? Du hast dich immerhin darüber aufgeregt. Also schien meine Aussage doch einen Inhalt gehabt zu haben.
Der Inhalt wäre spätestens jetzt unmißverständlich präzisiert.
Wenn jemand Probleme mit einem "Mehr" an Gewalt lösen will erübrigt sich jedes weitere Gespräch.

Tripane - die vergessene extremistische Gefahr am heimischen PC. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:14
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Der Inhalt wäre spätestens jetzt unmißverständlich präzisiert.
Wenn jemand Probleme mit einem "Mehr" an Gewalt lösen will erübrigt sich jedes weitere Gespräch.
Dann tu es einfach nicht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:19
besser links als rechts


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:28
Wenns für freiheitliche Demokratie und Liberalismus nicht langt, streitet man sich um die letzten Plätze. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:31
Tripane schrieb:Dann tu es einfach nicht.
Nix liegt mir ferner, bei Dir bin ich mir da allerdings nich so sicher:
Es ist nicht die Aufgabe der Polizei, sich mit linksextremem Bodensatz ewige Scharmützel auf der Straße zu liefern. Sie sollte daher den Mut und die politische Rückendeckung haben, nicht nur Pfeffespray einzusetzen, sondern notfalls alle Mittel, die notwendig sind, um Recht und Ordnung durchzusetzen.
Welche Mittel sind denn jetzt notwendig um Recht & Ordnung durchzusetzen?
Offensichtlich benötigen Deine Mittel der Wahl falsch verstandenen Mut, Du verlangst die politische Rückendeckung für mehr Gewalt und denkst das würde Probleme lösen.

Sehr kurzsichtig, möchte man meinen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:43
@kurvenkrieger

Ich wiederhole zum x-ten Male: "...notfalls alle Mittel, die notwendig sind, um Recht und Ordnung durchzusetzen." Das kann in der Praxis stark differieren, weswegen ich keinen Sinn darin sehe, das hier auszubauen.

Sicher kann Gewalt in bestimmten Situationen Probleme lösen. Aber natürlich nicht, wenn man auf der Verliererseite steht.
Das scheint doch das einzige zu sein, was dir Angst macht. Wenn du ein Plädoyer gegen Gewalt halten möchtest, dann erzähl das doch erst mal den linksextremen, gewaltverliebten Radaubrüdern, anstatt sich unentwegt mit ihnen zu solidarisieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 16:54
@Tripane
Du windest dich um die Antwort als müsstest du befürchten geknebelt zu werden .....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 17:10
@yummi
yummi schrieb:Du windest dich um die Antwort als müsstest du befürchten geknebelt zu werden .....
Hab ich nicht. Dem Linksextremisnus fehlt derzeit die Macht, um Folter mit staatlicher Rückendeckung großflächig anzuwenden. Aber man erkennt schon, dass das Gedankengut latent vorhanden ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 17:21
@kurvenkrieger
Es sei denn man denkt tatsächlich noch liberal und sieht schon im blanken Einsatz von Gewalt, sei es nun staatlicherseits oder nich, einen eklatanten Verlust von demokratischen Werten.
Demokratie darf und muß wehrhaft bleiben. Liberalismus bedeutet nicht, noch bescheuerter sein zu müssen, als die Extremen das sind.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.04.2013 um 17:30
Tripane schrieb:Das kann in der Praxis stark differieren, weswegen ich keinen Sinn darin sehe, das hier auszubauen.
Aber es erfordert scheinbar Mut und politische Rückendeckung, der Einsatz von Wasserwerfern wirds dann ja nich sein.
Tripane schrieb:Sicher kann Gewalt in bestimmten Situationen Probleme lösen. Aber natürlich nicht, wenn man auf der Verliererseite steht.
Es sei denn man denkt tatsächlich noch liberal und sieht schon im blanken Einsatz von Gewalt, sei es nun staatlicherseits oder nich, einen eklatanten Verlust von demokratischen Werten.
Dir liegt scheinbar auch mehr daran hier Deine Unterstellungsarie fortzusetzen als über den, mit Deiner Forderung verbundenen, Werte- und Vertrauensverlust für unsere Gesellschaft nachzudenken. Mit mehr staatlicher Gewalt löse ich doch keine tiefgreifenden Probleme in unserer Gesellschaft, und jetzt wisch Dir endlich mal den Schaum vom Mund!


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt