Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 10:29
Mit dem selben Argumenr könnte man auch fordern dort,und nur dort,jugendliche Strassenschläger,bulgarische Obdachlose,Dealer oder Methadonprogramme hinzusiedeln.
Einfach ein paar unerwünschte,überall weggentrifizierte gesellschaftliche Outcasts und Randgruppen zusammenstopfen und versuchen sie zu entsolidarisieren indem man sie gegeneinander ausspielt.
Und dann öffentlich erklären sie seien unkooperativ,verhandlungsunwillig und asozial.
Das ganze fett lanciert in der Schweinespringerpresse


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 10:42
Gwyddion schrieb:Die Begründung mag eine andere sein... das Ziel ist das gleiche.
Genau so ist es.
Wenn mich jemand fragt, warum ich keine Flüchtlinge aufnehme, muss ich auch passen.

In der 70 Qatratmeter Mietwohnung, die meine Familie bewohnt, genehmigt mir mein Vermieter auch weder Untervermietung noch andere Dauer-Überbelegung.

Somit demonstriere ich hiermit meine Doppelmoral.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 10:48
@eckhart
Du Du...schäbiger Salonbolschewist,bourgeoiser Bohemien,Parasit...Workuta,ich sag nur Workuta


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 11:00
Also ich habe mir das mal ein wenig durchgelesen, was halt zu finden war von diesem "Schwarzen Kanal"

Linksextreme ist jetzt mal gar ein bissl hart.

Die scheinen zwar mal irgendwas besetzt zu haben, weil sie schon mal von wo weg mussten, aber mit Linksextremen verbinde ich eher Gewalt und keine Sitzstreiks oder andere gewaltlose Proteste.

Auf der Homepage, die ist etwas gar langweilig zu lesen, konnte man herausfinden, dass das ja eher mal was für Frauen und Lesben war, dann Transmenschen und dann ist man draufgekommen, dass es auch noch andere Menschen gibt, die aus welchen Gründen auch immer benachteiligt werden.

Und irgendwann ist man sich bewusst geworden, wie scheiße es ist, dass die alle weiß sind oder so ähnlich.

Also nichts Schlimmes.

Was mich erstaunt ist, dass so viel Fläche (auf den Bildern sieht das aus wie Wald) für relativ wenig Menschen bereitgestellt wird.

Aus der ganzen Recherche wurde irgendwie nicht klar, ob die Miete zahlen, oder inwiefern die ihre Wohnsituation finanzieren.

Leben die da gratis? Also sie haben ihre Wägen, aber so ein Grund ist ja auch nicht einfach da, das sich jeder einfach so hinstellen kann ohne zu bezahlen.

Es soll zwar Mietverträge geben, aber von einer Miete selbst ist nichts zu lesen.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 13:45
Gwyddion schrieb:Das Thema bezeugt ansich nur, das auch linke Aussteiger genausowenig Flüchtlinge in unmittelbarer Nähe haben möchten, wie man es den rechtslastigen Wutbürgern auch immer unterstellt. Die Begründung mag eine andere sein... das Ziel ist das gleiche.
Du hast es immer noch nicht verstanden. Im Mietvertragsentwurf steht klipp und klar, dass ihnen in dem Moment gekündigt wird, wo sie Flüchtlinge aufnehmen. Du kannst doch wohl leicht formulierte Sätze lesen und verstehen. Das heißt sie sind gezwungen, keinen Flüchtling aufzunehmen, obwohl sie es gerne täten. Die Stadt Berlin will da aber Flüchtlinge rein haben.
Das wäre dann das Aus für die Bewohner.

Was konstruierst du da also irgendwas von "Flüchtlingsfeinden" rum? Das ist völlig abwegig.

https://kanal.squat.net/wp-content/uploads/schwarzerkanal/2016/02/Screenshot-vertrag-1marked.png


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 13:54
@Realo

Es gibt doch seit längerem gar keinen bestehenden Mietvertrag, daher ist jede mietrechtliche Argumentation in dem Fall hinfällig.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 13:59
Es gibt diesen Mietvertragsentwurf, und in dem Moment, wo sie ihn unterschreiben, unterschreiben sie damit auch gleichzeitig ihren Rauswurf, denn wenn die Stadt Berlin dann ankommt und da Flüchtlinge reinstecken will, müssen sie entweder nein sagen, um selbst drin bleiben zu können, und sich damit völlig unsozial und ungläubig machen, oder ja sagen, und dann aufgrund des Mietvertrags, der dies verbietet, fristlos gekündigt zu werden.

Ein Eldorado für jeden Spieltheoretiker, würde ich sagen. Was ist das kleinere Übel? Gesichtsverlust oder Rausschmiss?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 14:49
@eckhart
eckhart schrieb:In der 70 Qatratmeter Mietwohnung
Ja.. die ist in der Tat dann 7930 qm kleiner wie das Gelände.

@Realo
Realo schrieb:Im Mietvertragsentwurf steht klipp und klar, dass ihnen in dem Moment gekündigt wird, wo sie Flüchtlinge aufnehmen.
Entwurf... unterschrieben scheint er nicht zu sein. Zudem obliegt es nicht ihrem Wunsch Flüchtlinge aufzunehmen, sondern sie sollen Platz freimachen für Flüchtlinge. Das zum Thema Leseverständnis.
Realo schrieb:Was konstruierst du da also irgendwas von "Flüchtlingsfeinden" rum?
Flüchtlingsfeinde? Dieses Buzzword hast Du konstruiert, von mir kam da nichts. Lies noch einmal:
Gwyddion schrieb:Das Thema bezeugt ansich nur, das auch linke Aussteiger genausowenig Flüchtlinge in unmittelbarer Nähe haben möchten, wie man es den rechtslastigen Wutbürgern auch immer unterstellt. Die Begründung mag eine andere sein... das Ziel ist das gleiche.
Flüchtlinge sind immer willkommen, solange sie irgendwo außerhalb des eigenen Standortes untergebracht werden, gelle? :)


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:04
Gwyddion schrieb:Das zum Thema Leseverständnis.
Sag mal willst du mich verarschen? Ich hab den Link doch angehängt. Du kannst mir nicht erzählen, dass du keine einfachen Sätze lesen könntest. Sie DÜRFEN keine Flüchjtlinge aufnehmen, wenn sie den Mietvertrag unterschreiben. Und solange sie ihn nicht unterschreiben, ist ihr Status unsicher und sie können theoretisch jederzeit rausfliegen. Die werden ganz einfach von 2 Seiten, die zusammen agieren mit dem gleichen Ziel, sie zu "entsorgen", erpresst. Nehmen sie Flüchtlinge auf, fliegen sie raus. Weigern sie sich Flüchtlinge aufzunehmen, stehen sie als "Asoziale" da und die Stadt wird dann versuchen, über die Liegenschaftsgesellschaft Druck auszuüben, dass die Flüchtlinge trotzdem da rein kommen.
Gwyddion schrieb:Flüchtlingsfeinde? Dieses Buzzword hast Du konstruiert, von mir kam da nichts. Lies noch einmal:
Oh, ich kann sehr gut lesen: "das auch linke Aussteiger genausowenig Flüchtlinge in unmittelbarer Nähe haben möchten,"
Genau das soll ihnen unterstellt werden, was aber nicht stimmt, denn sie wollen ja Flüchtlinge aufnehmen, dürfen es aber nicht, sobald sie den Mietvertrag unterschreiben. Und wenn sie nicht unterschreiben, können sie jederzeit rausfliegen und werden obdachlos.

Ich hatte dich bisher immer für einen Menschen gehalten, der Texte versteht, aber offenbar habe ich mich erneut geirrt. Ihr tretet alle in die ausgelegten Fettnäpfchen, mit denen in diesen Tagen "Linke" fertig gemacht werden sollenm, weil derzeit Pegida und AfD diktieren. Besonders lustig finde ich es, wenn du immer mal wieder einstreust, du hättest gewisse Sympathien für die Partei, die sich "die Linke" nennt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:22
@Realo
Realo schrieb:Sag mal willst du mich verarschen? Ich hab den Link doch angehängt. Du kannst mir nicht erzählen, dass du keine einfachen Sätze lesen könntest.
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber immerhin hast Du bewiesen das Du "Umgangston" nicht kannst. Und lesen wohl auch nicht.
Egal.
Realo schrieb:Ich hatte dich bisher immer für einen Menschen gehalten, der Texte versteht, aber offenbar habe ich mich erneut geirrt. Ihr tretet alle in die ausgelegten Fettnäpfchen, mit denen in diesen Tagen "Linke" fertig gemacht werden sollenm, weil derzeit Pegida und AfD diktieren. Besonders lustig finde ich es, wenn du immer mal wieder einstreust, du hättest gewisse Sympathien für die Partei, die sich "die Linke" nennt.
Du kannst mich auch für die personifizierte Heiligkeit halten. Das ist mir schnuppe. Im übrigen bin ich tatsächlich Linker.. allerdings nicht so realitätsfremd und anarchistisch wie einige, die sich hier so gebaren.
Realo schrieb:weil derzeit Pegida und AfD diktieren
Mir diktieren sie nichts, auch meinem Umfeld nichts, Dir etwa? Es ist genauso modern und chic, genauso jeden kritischen Geist zum Thema Flüchtlinge und Asyl direkt mit "RECHTS" zu diskreditieren. Auch wenn das nicht stimmt, es wird sich dann von der "LINKEN" Fraktion gerne gegenseitig auf die Schulter geklopft und zudem noch bestätigt. Also könnte ich jetzt genauso eine Phobie gegen "LINKS" entwickeln wie Du gegen "AFD / PEGIDA / RECHTS". Erzähl mir lieber nichts vom Leben... da habe ich gewisse Erfahrungen.

So.... zum Thema:
Der Mietvertrag ist seit 2013 beendet, dieser "Kulturverein" ist dort nur geduldet ( Aus Deinem Link übrigens ).
Solange dies der Status Quo ist, interessiert kein "Wenn und Aber" bezüglich eines Mietvertrags... der überhaupt nicht besteht und somit keinerlei Relevanz in der ganzen Diskussion aufweist. Auch wenn Du das noch so sehr wünschst.

Die Begründungen für die Ablehnung haben so gut wie nichts mit dem Mietvertrag zu tun, so zumindest in dem geposteten Welt-Artikel. Es sind andere..... in meinen Augen fadenscheinige..... Gründe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:26
@Realo
Oh, ich kann sehr gut lesen: "das auch linke Aussteiger genausowenig Flüchtlinge in unmittelbarer Nähe haben möchten,"
Genau das soll ihnen unterstellt werden, was aber nicht stimmt, denn sie wollen ja Flüchtlinge aufnehmen, dürfen es aber nicht, sobald sie den Mietvertrag unterschreiben.
Dazu noch etwas.... Ja.. sie wollen scheinbar keine Flüchtlinge in ihrer Nähe haben. Dies hat mittnichten etwas mit einem Mietvertrag zu tun.. der hätte doch schon vorab lange unterschrieben sein können, oder? Sich jetzt auf einen Mietvertrag in Spe zu berufen... fällt übrigens wieder unter "fadenscheinig".


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:36
Bezeichnend, dass du zum Thema selbst nichts mehr zu sagen hast.
Gwyddion schrieb:es wird sich dann von der "LINKEN" Fraktion gerne gegenseitig auf die Schulter geklopft und zudem noch bestätigt.
Dazu habe ich an anderer Stelle was geschrieben:
Ich selbst gehe die Debatten hier bis zu einer bestimmten Stelle mit und wenn dann nur noch Schulterklopfen der eigenen Seite einsetzt, klink ich mich aus.
Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von Realo)
Gwyddion schrieb:Die Begründungen für die Ablehnung haben so gut wie nichts mit dem Mietvertrag zu tun, so zumindest in dem geposteten Welt-Artikel. Es sind andere..... in meinen Augen fadenscheinige..... Gründe.
Der "Welt"-Artikel ist mal wieder reine Hetze in scheinbar objektiver Verkleidung. Wie das "Gespräch" tatsächlich verlief und ob es überhaupt stattfand, weiß keiner. Ich halte mich da lieber ans Original, nämlich an die Website der Gruppe und die dort eingestellten Dokumente, das ist das einzig Authentische und Nachprüfbare an dieser Sache.
Gwyddion schrieb:Dazu noch etwas.... Ja.. sie wollen scheinbar keine Flüchtlinge in ihrer Nähe haben. Dies hat mittnichten etwas mit einem Mietvertrag zu tun.. der hätte doch schon vorab lange unterschrieben sein können, oder?
Warum sollten sie als Linke, die gerne Flüchtlinge aufnehmen und integrieren wollen, einen Vertrag unterzeichnen, der ihnen genau dies untersagt? Dass du aus diesem Grund der Meinung bist, siie wollten keine Flüchtlinge aufnehmen, ist genau das, was der "Welt"-Artikel bezweckt und weshalb er überhaupt geschrieben wurde. Einen Keil zwischen die Linke selbst zu treiben: Entweder man ist pro Flüchtlinge und dann gegen diese Gruppe, oder man ist für diese Gruppe und damit contra Flüchtlinge. Sach ja, die rechten Fettnäpfchen...

Ich werde mich zu diesem Thema nicht weiter äußern, ist alles gesagt. Wer es nicht verstehen will, merkt nicht einmal mehr, in welcher Ideologie er befangen und verstrickt ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:46
@Realo

Hat der Verein denn irgendwo kundgetan, dass er gerne bereit wäre Flüchtlinge (evtl. auch speziell verfolgte Minderheiten) aufzunehmen, wenn der neue Mietvertrag, bzw der Entwurf dessen, es gestatten würde ?

Ich mein mit so einem Statement wäre die Diskussion doch sofort beendet und jegliche Entscheidungsfindung kann durch den Vermieter geschehen, mit allen Konsequenzen ?


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 15:55
Das kannst du indirekt daraus ableiten, dass sie geschrieben haben, dass sie den Mietvertrag erst dann unterschreiben und ihre Position damit konsolidieren, wenn die rot markierten Passagen aus dem Vertragsentwurf, in denen ihnen die Aufnahme von Flüchtlingen untersagt wird, gestrichen werden. Hätten sie etwas gegen die Aufnahme von Flüchtlingen, wäre dieser Passus kein Grund den Vertrag nicht zu unterschreiben und damit endlich Rechtssicherheit in ihr Wohnverhältnis zu bringen, denn bisher sind sie ja lediglich dort geduldet.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 16:27
@Realo
Realo schrieb:Der "Welt"-Artikel ist mal wieder reine Hetze in scheinbar objektiver Verkleidung.
Und das schließt Du woraus?
Realo schrieb:Wie das "Gespräch" tatsächlich verlief und ob es überhaupt stattfand, weiß keiner.
Die Teilnehmer. Andererseits... warum sollte die Welt das so aufbauschen?
Realo schrieb:Ich halte mich da lieber ans Original, nämlich an die Website der Gruppe
Und Du bist der Meinung das dort objektiv berichtet wird?
Realo schrieb: Wer es nicht verstehen will, merkt nicht einmal mehr, in welcher Ideologie er befangen und verstrickt ist.
Stimmt. Vlt. sollte ich meine bunte Meinung in Richtung Schwarz/Weiß ändern... vlt. würde ich dann verstehen, was auch immer.
Realo schrieb:Warum sollten sie als Linke, die gerne Flüchtlinge aufnehmen und integrieren wollen, einen Vertrag unterzeichnen, der ihnen genau dies untersagt?
Na Selbstbestimmung z. B., keine staatlichen Kontrollen ( die würden durchaus stattfinden wenn dort Flüchtlinge irgendwo untergebracht würden ).
In der Art hat man sich ja auch scheinbar geäußert.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

02.04.2016 um 16:52
Bruderchorge schrieb:Hat der Verein denn irgendwo kundgetan, dass er gerne bereit wäre Flüchtlinge (evtl. auch speziell verfolgte Minderheiten) aufzunehmen, wenn der neue Mietvertrag, bzw der Entwurf dessen, es gestatten würde ?
Nein, er hat den Mietvertrag in der derzeitigen Form einfach nicht unterschrieben und sich deshalb in die Situation begeben, überhaupt keinen Miietvertrag und somit überhaupt gar keine Rechtssicherheit mehr zu besitzen.

Ohne Mietvertrag besitzt er für sich selbst noch einen schlechteren Status
und darf sich erst recht nichts erlauben, was dem Liegenschaftsfond missfällt.
Gwyddion schrieb:Ja.. die ist in der Tat dann 7930 qm kleiner wie das Gelände.
Das wusste ich nicht! @Gwyddion Ironie off


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2016 um 02:34
eckhart schrieb: Nein, er hat den Mietvertrag in der derzeitigen Form einfach nicht unterschrieben und sich deshalb in die Situation begeben, überhaupt keinen Miietvertrag und somit überhaupt gar keine Rechtssicherheit mehr zu besitzen.
Na, dann weg mit diesem linken faschistischen pack und Unterkünfte bauen für Menschen die vor Krieg flüchten.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2016 um 03:24
Bottner29 schrieb:mit diesem linken faschistischen pack
Schieß doch!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2016 um 05:23
@insideman
Nönö,die zahlen Miete...sind so um die drei Mille im Monat,dann noch die Standrohrmiete und Strom.
Das hört sich so an als wärs mitten in der Iñnenstadt,das ist gelegen zwischen Industrieansiedlung,Kleingärten,nem trockengelegten Stichkanal und der Baustelle der A100...kein Bus,keine S-Bahn,keine Läden,kein nix,ideal für Flüchtlinge mit Kindern und ohne...und frei flottierende Faschos gibts durch die Laubenpieperkolonien ebenfalls,die würden sich freuen,endlich was zu jagen in dieser trostlosen Zone...vom schwarzen Kanal wissen die gar nichts...aber unser hitziger Freund @Bottner29 kann ja den grossen Volksaufklärer geben


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.04.2016 um 06:37
@Realo
@Warhead

Da sind se ja, die Kuschelgenossen :D
Nur gut das ich keine Oma bin, sonst würde der eine mir an den Hals gehen und der andere ihm auf die Schulter klopfen.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
N.Korea und die USA604 Beiträge