Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:29
Das machen Rechte auch.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:29
@Bruderchorge

Was sind deiner Meinung nach Rechte und Linke? Eine Differenzierung der Begriffe deinerseits wäre sinnvoll.
Wir reden schließlich von Linksextremismus und im anderen Thread von Rechtsextremismus. Ich wüsste nicht, dass jetzt die politische Linke oder Rechte irgendwie zur Gewalt neigt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:34
aseria23 schrieb:Das machen Rechte auch.
Das ist nicht das Threadthema und eine Relativierung.
Gewalt and Menschen ist grundsätzlich zu verurteilen!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:46
@Durchfall
das ist jetzt zwar OT, aber muss mal gesagt werden:
Es wäre schön, wenn du dich mal irgendwie inhaltlich beteiligen würdest und persönlich Stellung zu einem Thema beziehen würdest. Ich lese in letzter Zeit von Dir nur deine ewigen Zweizeiler (die man auf eine Zeile schieben könnte), die sich nicht auf das Thema beziehen, sondern lediglich andere User belehren sollen oder einfach nur eingeworfene Behauptungen ohne Erläuterung sind . Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber da sollte schon auch inhaltlich von dir was kommen bevor andere kritisiert werden, ansonsten liegt der Verdacht des Trollens nahe. Ich bin mir sicher, dass Du in der Lage bist, eine vernünftige Diskussionskultur pflegen zu können. Das meine ich jetzt nicht böse.

/OT Ende


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:50
@tudirnix
Dann hast du nicht richtig gelesen. Ich beziehe hier Stellung:
Durchfall schrieb:Gewalt and Menschen ist grundsätzlich zu verurteilen!
und hier auch. und der Beitrag bezieht sich aufs Thema:
Durchfall schrieb:Warum man die Sachbeschädigungen überhaupt mit dem was die Rechten tun relativieren will, verstehe ich sowieso nicht.
Außerdem halten sie sich bei Menschen auch nicht unbedingt zurück. Polizisten kriegen das dann ab.
Stimmst du mit nicht zu wenn ich sage, dass man Sachbeschädigungen und Gewalt gegen Menschen nicht damit relativieren sollte, weil eine andere Gruppe das auch macht?

btw. das hättest du mir auch als pn schreiben können. Musst hier ja nicht off topic werden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 22:55
@Durchfall
Du weißt was ich meine und ich gehe jetzt nicht in eine OT Diskussion. Ok!?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.05.2016 um 23:51
@Durchfall

Das ist keine Relativierung wenn man erwähnt, dass Autos anzünden bei beiden extremistischen Gruppen vorkommt und keineswegs nur bei einer. Das ist einfach eine Richtigstellung.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 01:55
@Bruderchorge
Also ich sag das nur einmal,ich find das abfackeln von Autos scheisse,macht Dreck,macht Krach,Gifte ohne Ende werden freigesetzt,also es geschieht das was ohnehin geschieht wenn die Karre fährt,wenn die Karre gebaut wird und wenn die Rohstoffe dafür erbeutet werden.
Nur geschieht das jetzt im Zeitraffer.
Was ich manchmal mache ist,wenn mal wieder so ein Monster-SUV auf dem Radweg geparkt ist,ein kleines Steinchen oder Stück Kaugummi ins Ventil


melden
sinLOHA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 02:13
aseria23 schrieb:Das ist keine Relativierung wenn man erwähnt, dass Autos anzünden bei beiden extremistischen Gruppen vorkommt und keineswegs nur bei einer. Das ist einfach eine Richtigstellung.
Ich zähle da noch mindestens eine dritte extremistische Gruppe dazu: die der Versicherungsbetrüger!

Wenn irgendwo ein Auto von vielleicht Extremisten in Brand gesetzt wird, sind die darauf folgenden 10 brennenden Autos doch von dankbaren und zuverlässig Versicherungsbeiträge zahlenden, aber etwas finanziell überforderten ´normalis´ abgefackelt worden, oder was meinst du?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 03:25
@sinLOHA
Ja die gibts auch,viel interessanter aber sind mehrere Autobrandserien die von den Boulevardblättern,den Bullen und dem Staatsschutz bösen autonomen Zündlern zugerechnet wurden.
Die passten irgendwie nicht so recht.
Autonome,Antiimps,Antifas oder Ökolibertäre pflegen ihre Taten ordentlich zu bekennen,mit nem gut ausformulierten Bekennerschreiben.
Aber da kam nix
Schliesslich wurde ein Zeitungsausträger hochgenommen,auf seinen Touren brannte es regelmässig,Zivis nahmen den Mann in Flagranti hoch
Ein zweiter Pyromane ging dann ins Netz,Bauarbeiter,total überlastet,pfiff sich Crystal rein um die Dauerschichten auf dem Bau durchzuziehen,kam natürlich irgendwann ins Schleudern weil das Zeug nicht ganz billig ist,arbeitete noch mehr und kompensierte das mit Autos die er abfackelte

Youtube: Yok Quetschenpaua - Wagensportliga (Live)


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 08:33
@Warhead

Kannst du zu dem Bauarbeiter und dem Zeitungsboten mal Links posten, ich finde dazu bei Google nix.

Wenn man zum Beispiel Autobrandserie Zeitungsausträger googelt kommt dein Post und "Radio Utopie".


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 08:45
Deepthroat23 schrieb:Post und "Radio Utopie".
Da ist doch ein Bild-Link. Wenn du "Zeitungsausträger Brandstiftung" googlest, ist das 5. und 6. Ergebnis scheinbar dieser Fall, aber ebenfalls Bild.
Ich würde es dir ja velinken, aber da ich mich weigere, für Bild meinen Adblocker auszustellen, führt mich das zu irgendeinem Bild/unangemeldet-Link, der sicher nicht funktionieren wird.

Was jetzt in den Artikeln steht, kann ich deshalb nat auch nicht sagen :D


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 08:50
@Whoracle
Whoracle schrieb:Da ist doch ein Bild-Link
Ich habe aber kein Bild+ und einen aktivierten Ad Blocker.
Whoracle schrieb:aber da ich mich weigere, für Bild meinen Adblocker auszustellen
Dann sind wir schon zwei ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 08:51
@Deepthroat23

Mmh, dann musst du evtl doch auf @Warhead warten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:12
aseria23 schrieb:Das ist keine Relativierung wenn man erwähnt, dass Autos anzünden bei beiden extremistischen Gruppen vorkommt und keineswegs nur bei einer. Das ist einfach eine Richtigstellung.
Nein. 1. ist es off topic. 2. hat niemand behauptet, dass Rechtsextreme das nicht machen. Also wurde damit nichts richtig gestellt.
Es gibt keinen Grund, zu erwähnen was Nazis auch so alles machen, wenn es um Linksextreme geht.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:21
Herr Kissler vom Focus hat heut ziemlich gut zusammengefasst worin das Problem liegt.

Linker und rechter Extremismus werden völlig unterschiedlich gewertet... medial ebenso, wie politisch. Ja, linke Gewalt wird sogar verherrlicht und Plattformen wie indymedia, die öffentlich zur Gewalt gegen andersdenkende aufrufen, können dies tun ohne groß behelligt zu werden.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-linke-gewalt-straftaten-gegen-polizisten-werden-...
Derzeit gibt es neben den von Emcke benannten schlimmen Subjekten des Hasses – den Pöblern vor der Asylbewerberunterkunft in Clausnitz, den Ausländerhassern bei Facebook, den Lügen erfindenden Flüchtlingsfeinden – eine Explosion linken Hasses. Dieser aber wird anders als sein ebenso verwerfliches Pendant auf der politischen Gegenseite kaum problematisiert. Das Beiwort „links“ hat einen derart guten, altmodisch völkerbeglückenden Klang, dass es zum Schmuckpapier des Hasses wird und ihn versüßt. Linker Hass – ist das nicht ein Widerspruch in sich?

Polizisten schlägt kein vergleichbares Mitgefühl entgegen

Als etwa am 1. Mai in Berlin bei der "traditionellen linksautonomen Demonstration" (ja, auch Randale ist traditionsfähig) 59 Polizisten verletzt worden waren, sprach Innensenator Frank Henkel von einer „überwiegend positiven Bilanz“. Man stelle sich vor, bei einer Manifestation rechten Hasses wären 59 Asylbewerber verletzt worden und danach erklärte ein Ortsbürgermeister, die Demonstration sei „überwiegend positiv“ verlaufen: Die Hölle wäre los, zu Recht. Den Opfern linken Hasses, speziell Polizisten, schlägt kein vergleichbares Mitgefühl entgegen.
[...]
Auch hier auf Allmy ist der Doppelstandard ziemlich gut erkennbar. Erwähnt man im Rechtsextremismusthread, dass linke Gewalt ebenso gefährlich ist wie rechte und auch linke Extremisten sich einen Dreck um Menschenleben scheren, wird sofort "Offtopic!" krakelt und, richtiger Weise (!!), der Whataboutismusvorwurf hervorgebracht.

Hier im Linksextremismusthread scheinen die Regeln da andere. Schreibt hier jemand "Das machen Rechte auch!" ist es weder Offtopic, Relativierung oder Whataboutimsus... da ist es schlicht eine "Richtigstellung".

Kommt jemand auf die Idee hier Kopp zu verlinken wird der Post gelöscht da diese Quelle unerwünscht ist. Bei indymedia scheint das kein Problem darzustellen... da kann man sogar ganz offen tausende private Daten verlinken und das bleibt im AfD-Thread stehen.

Klar Hausrecht... von daher, geschenkt!

Hier noch ein kleiner Abriss aus dem obigen Link:
„In keiner deutschen Stadt gibt es so viele linksradikale Veranstaltungen wie in Berlin. Fast täglich gibt es eine, in einem der 12 Bezirke der Hauptstadt“. So steht es, formuliert von einem „Komitee der 1. Liga für Autonome“ auf der führenden Plattform linksextremen Hasses, Indymedia. Gemeint ist mit der „1. Liga“ die „Randaleliga“, in der führt, wer möglichst viel kaputt schlägt im vermeintlichen Klassenkampf für eine besitzlose Welt. Die Losung lautet: „Ob Bullen, Politiker, Nazis oder Immo-Schweine - niemand sollte sich mit der Straße anlegen.“ Für die Straße gibt sich eine Corona Krimineller aus, die stolz und offen einsehbar mit ihren Gewalttaten prahlt, mit „Angriffen auf verschiedene Objekte und vielem mehr“. Die Tabelle zur Liga soll von „Antifa e.V. gesponsert“ werden, ist aber momentan inaktiv.

Digitaler und analoger linker Hass

Das 2008 als „Waffe der Subversion“ gegründete Hass-Portal war Medium der Wahl, um die Daten der Teilnehmer am Stuttgarter AfD-Bundesparteitag zu leaken. Man kann einen solchen Informationsdiebstahl samt öffentlichem Pranger durchaus den „Nazi-Methoden“ zurechnen. Mindestens eine konkrete Todesdrohung war die Folge, auch wurden auf Indymedia Hausbesuche und Arbeitgebergespräche angekündigt, um den AfD-Leuten das Leben zu verleiden und sie sozial zu stigmatisieren. Innensenator Henkel wurde auf Indymedia schon mit Ermordung gedroht. Wie lange darf das in seiner Gewaltverherrlichung schamlose Portal noch sein Gift verspritzen? Kümmert sich die gegen Hassreden im Internet gerichtete Taskforce des Bundesjustizministers auch um Indymedia? Es wäre an der Zeit.

Auch in der analogen Welt tobt sich der linke Hass auf Staat und Ordnung und alles Nichtlinke aus. In Zürich wurden um den 1. Mai von "rund 300 Linksautonomen (...) Rauchpetarden und Knallkörper gezündet, Scheiben eingeschlagen und Farbbeutel an Fassaden geworfen. Die Chaoten hatten es dabei insbesondere auf Gebäude der Kantonspolizei abgesehen". Für Verwüstung sorgte eine weitere Gruppe „linker Aktivisten“, die „äußerst gewaltbereit“ durch die Straßen von Zürich zogen, Auto und Container anzündeten, Scheiben einschlugen. In Hamburg gingen derweil beim "Klassenfest gegen Staat und Kapital" Autos in Flammen auf, wurden Steine, Flaschen und Böller gegen Polizisten geschleudert – und am Brenner jagten rund 500 „Aktivisten“, „Demonstranten“ und "jugendliche Anarchisten" Polizisten, warfen Feuerwerkskörper auf Menschen und Dinge, um ein Zeichen zu setzen gegen den österreichischen Grenzschutz.

[...]
Hausbesuche, Arbeitgebergespräche, öffentlicher Pranger, Stigmatisierung, Verwüstungen und letztlich auch massive Angriffe auf Sicherheitskräfte des Staates... muss sich jeder selbst überlegen, wieweit er solchen Strömungen weiterhin die Stange hält.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:25
@def ist zurück von seinem Jahr als Einsiedler in den Bergen :o:

Komm, lass dich mal drücken :)
def schrieb:Kommt jemand auf die Idee hier Kopp zu verlinken wird der Post gelöscht da diese Quelle unerwünscht ist. Bei indymedia scheint das kein Problem darzustellen... da kann man sogar ganz offen tausende private Daten verlinken und das bleibt im AfD-Thread stehen.

Klar Hausrecht... von daher, geschenkt!
Ne, indymedia wir hier mittlerweile ebenfalls als unerwünschte Seite gehandelt, womöglich wurde nicht rückwirkend gelöscht, aber man kann indymedia hier nicht mehr verlinken.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:26
def schrieb:Kommt jemand auf die Idee hier Kopp zu verlinken wird der Post gelöscht da diese Quelle unerwünscht ist. Bei indymedia scheint das kein Problem darzustellen... da kann man sogar ganz offen tausende private Daten verlinken und das bleibt im AfD-Thread stehen.

Klar Hausrecht... von daher, geschenkt!
Das stimmt so nicht. Auch das verlinken von Indymedia wird gelöscht. Ebenso die Postings über die Daten im AfD Thread wurden gelöscht. Kannst ja nachseehen, bevor du hier etwas behauptest, was definitiv nicht stimmt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:28
@def
Die die da randalieren, das sind ja keine linken.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2016 um 09:55
@Whoracle

Tach auch! :)


@Whoracle
@tudirnix
Whoracle schrieb:Ne, indymedia wir hier mittlerweile ebenfalls als unerwünschte Seite gehandelt, womöglich wurde nicht rückwirkend gelöscht, aber man kann indymedia hier nicht mehr verlinken.
tudirnix schrieb:Das stimmt so nicht. Auch das verlinken von Indymedia wird gelöscht.
Seit wann soll dies so sein?

25.04.2016

Diskussion: Gewinnt der islamistische Terrorismus? (Beitrag von Golfkrank)

Was @bit ´s Posts bezüglich indy und den AfD Leaks betrifft konnte ich da gerade tatsächlich nichts finden. Wenn es sich also bei dem obigen Post tatsächlich nur mehr um ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten handelt will ich mal nichts gesagt haben.

Sollte es da einen roten bezüglich gegeben haben ist der wohl an mir vorbei gegangen.

@Geisonik

Was sind sie dann?


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
bagdat+giftgas11 Beiträge