Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

19.800 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 20:35
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Dann auch Erwachsenen Strafrecht ab 16
Dazu hatte ich mich doch vorhin schon geäußert.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 20:45
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die haben auch noch richtiges Interesse im Gegensatz zu so manchen Erwachsenen.
Und ganz vergessen noch: Vor allem auch noch Mut und den Willen zur Veränderung, denn nicht jede Veränderung ist schlecht oder muss schlecht sein.

Man sieht es ja wirklich an FfF, von einfach nur Mitläufern und weils gerade Hip ist mal abgesehen. Die bewegen tatsächlich noch ihre Ärsche vom Sofa und wissen auch noch wofür. Von Erwachsenen, die wählen dürfen und die nicht mal zwischen Wetter und Klima unterscheiden können, werden sie aber nur ausgelacht oder sogar als faule Taugenichtse und Schwänzer beschimpft.

Und dieser Mut und Tatendrang ist bei Jugendlichen bestimmt nicht nur aufs Klima beschränkt.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 20:51
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und dieser Mut und Tatendrang ist bei Jugendlichen bestimmt nicht nur aufs Klima beschränkt.
Nein, aber "Mut und Tatendrang" an sich sind erstmal neutral, die Frage ist wofür der verwendet wird... wenn die Falschen sich an die Spitze der Bewegung setzen kommen dabei Bücherverbrennungen, der Marsch ins Maschinengewehrfeuer oder sonst irgendwelche Greultaten raus.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 20:55
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:und haben alle mindestens 4 Kinder und können mehr mitbestimmen?
Jop, ein Mensch ein Stimme, das ist doch Demokratie,
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wie legt sich das dann fest, wenn jmd.zufällig Drillinge bekommt bei der zweiten Schwangerschaft dann mehr Mitbestimmungsrecht durch nen Zufall der Natur?
Du hast auch nur Mitbestimmungsrecht aus Zufall. Es gibt rein gar nichts was du dafür getan hast oder hättest beeinflussen können.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Aber bis zu welchem Alter entscheiden die Eltern?
Wer entscheidet bei geteiltem Sorgerecht?
Wer entscheidet wenn das Sorgerecht auf das JA übertragen wurde?
Und so ganz simpel ist das auch vom Demokratieverständnis her nicht wenn die Eltern als begeisterte Anhänger der NPD für die 13 jährige FFF Aktivistin wählen.
Besser doch nicht?
Als untere Grenze würd ich mal 6 Jahre angeben ab denen Kinder selber entscheiden könnten, und für alles andere gibt es sicherlich auch Kompromisse.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das ist nur eine Stimme in der Union, hier Ralph Brinkhaus, eine andere hatte ich dir schon weiter oben mitgeteilt, trotzdem nochmal:
Wie gesagt, wenn du nur den inkompetentesten der CDU in petto hast bin ich beruhigt.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:und ein 95jaehriger Mensch bekommt dann wohl nur noch ne viertel stimme?
Ich glaube, mann nennt deinen Vorschlag Diskriminierung auf Grund Alters. Nicht ganz grungesetzkonform, dein Vorschlag.
Ist ja heute nicht anders, nur eben am anderen Ende des Alterns. Ein Wahlrecht ab der Geburt ist daher das einzig Grundgesetzkonforme.
Die Alten vergessen leider das sich eben alle Argumente gegen ein früheres Wahlrecht eben auch bei den Alten finden lassen, Demenz und nachlassende Urteilsfähigkrit lassen grüssen.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 21:08
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die Alten vergessen leider das sich eben alle Argumente gegen ein früheres Wahlrecht eben auch bei den Alten finden lassen, Demenz und nachlassende Urteilsfähigkrit lassen grüssen.
Ja, aber das ist ja kein Grund, Schwachsinn, nur weil er sich nicht überall vollständig vermeiden läßt, direkt zum Prinzip zu erheben.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 21:12
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wie gesagt, wenn du nur den inkompetentesten der CDU in petto hast bin ich beruhigt.
Jetzt lass mal gut sein mit deiner Polemik und deinen Sticheleien.

Ich weiß, dass du dich darin verbissen hast, dass nicht die Grünen sondern nur die CDU beim Thema CO2-Bepreisung "Player" ist.

Du brauchst diese freiwillig verkürzte Sichtweise, die nur dazu dienen soll, den Grünen die Stange zu halten, nicht wieder und wieder zynisch und spöttisch wiederholen nur, weil du keine Argumente hast.

Im Übrigen ist Andreas Scheuer in der CSU.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 21:37
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ja, aber das ist ja kein Grund, Schwachsinn, nur weil er sich nicht überall vollständig vermeiden läßt, direkt zum Prinzip zu erheben.
Mit Schwachsinn hat das nichts zu tun, nur mit Konsequenz.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Jetzt lass mal gut sein mit deiner Polemik und deinen Sticheleien.
Das ist ja ne Tatsache das Scheuer inkompetent ist. Mit Polemik hat das nichts zu tun.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ich weiß, dass du dich darin verbissen hast, dass nicht die Grünen sondern nur die CDU beim Thema CO2-Bepreisung "Player" ist.
Unsinn, ich stelle halt nur immer wieder richtig das die CDU eben in Sachen Klimapolitik gar nicht so weit weg ist von den Grünen , wie du das hier immer wieder fälschlicherweise versuchst darzustellen. Siehe z.B. die 16 Cent mehr fürs Benzin, die eben von der CDU mitbeschlossen wurden.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 21:41
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Diese ganze Hysterie um das Klima wird sich in Luft auflösen, wenn die ersten Bürger merken, dass sie die Zeche zahlen werden. Dieser Unsinn ist nur in Zeiten des Wohlstands möglich und jeder, der nicht täglich gegen eine Wand läuft, merkt, dass diese Zeiten sich dem Ende nähern. Deutschland ist mitnichten ein unglaubliches reiches Land, erst Recht nicht seine Bürger. Deutschland lebt massiv über seine Verhältnisse.
Warum sollte sich das in Luft auflösen, wenn das Problem immer offensichtlicher wird.
Zitat von MoltoBeneMoltoBene schrieb:Das wird jetzt noch maximal 5-10 Jahre gutgehen. Die junge Generationen wird ein vollkommen heruntergewirtschaftetes Land vorfinden, dessen Sozial- und Rentensystem kaum noch zu finanzieren ist. Das Erwachen für die Generation Snowflake, zu der auch Annalena Baerbock gehört und aus der sich eine nicht unerheblicher Tel der Wählerschaft der Grünen rekrutiert, wird knallhart.
Es ist übrigens nicht so, dass das 2°C-Klimaziel ein grüner Wohlfühlwunsch ist, nein, es ist die wirtschaftlichste Variante, alles darüber wird deutlich teurer werden
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Mittlerweile ist Habeck im Vergleich besser (er wurde halt nicht durchleuchtet)…kann sein dass dies alles eine Folge der Frauenförderung um jeden Preis ist? Das ist für integre Frauen aber gar nicht gut.
Ja, es war ein Fehler, eine Frau ohne Erfahrung und nicht ausreichend durchleuchtet nur aufgrund ihres Geschlechts zur Kandidatin zu küren.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:kurzschluss schrieb:
Es wird aber genau umgekehrt sein: umweltschädliches Verhalten wird teurer, umweltfreundliches günstiger...

Jetzt komme ich gar nicht mehr mit, ich dachte umweltfreundliche Produkte sind teuerer weil sie aufwändiger produziert werden und mehr Normen entsprechen.
Warum werden die jetzt günstiger?? Was wird aus der Produktion weggelassen? Warum nicht gleich so?
Wenn sie günstiger werden, braucht man die anderen gar nicht mehr verteuern, kauft keiner mehr.
Ich glaube nicht, dass umweltfreundliches Verhalten günstiger wird, umweltschädliches MUSS aber teurer werden. Man muss auch die Wahrheit sagen: Es wird sich nicht mehr jeder so viel leisten können. Zum Glück ist das aber nicht schlimm, der aktuelle Kapitalismus-Wahnsinn macht ja nicht glücklich :-)
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer forderte zuletzt eine CO2-Bremse, sollten die Spritpreise zu stark steigen.
Da steckt doch das eigentlich Empörenswerte schon in den ersten drei Worten! Dass der Bursch überhaupt noch Verkehrsminister ist, ist eine Frechheit, dass er öffentlich die Gosch noch uffmacht, isch ä Kataschtroph!
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Wer weiß schon wie viel CO2 man einsparen muss um die Erderwärmung auf x Grad Celsius zu beschränken?

Wer weiß schon auf wie viel Grad man die Erderwärmung beschränken muss um dem Klimawandel erträglich zu machen?

Wer weiß hier schon überhaupt irgendwas verbindliches?
Naja, es gibt da so Leute, die nennen sich Wissenschaftler, die beobachten die Natur, leiten in ihrer Geheimsprache (nennt sich Mathematik) Gesetzmäßigkeiten ab, die ihnen allerlei Prognosen erlauben. Die bauen dann mit Hilfe von Gleichungen Modelle, die eine Vorhersage erlauben, was unter welchen Bedingungen passiert. Diese Modelle sind mittlerweile recht aussagekräftig, wesentlich aussagekräftiger als die Prognosen der lokalen Wahrsagerin aus den Kleinanzeigen!
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wenn das Wahlalter auf 16 sinkt dann bitte das Alter für Stafmündigkeit auch. Dann darf.aber auch nur bis 15 Jugendstrafrecht und Jugendarbeitsschutz gelten. Bist Du da auch dabei?

Oder ist man mit 16 Jahren reif genug die Politik mitzubestimmen aber noch weitere 5 Jahre nicht in der Lage zu verstehen dass es blöd ist jemanden zu verprügeln?
Bin ich für beides: Wahlalter runter, aber auch Verantwortlichkeit runter! Auch die Strafmündigkeit sollte m.E. gesenkt werden. Wenn ich teilweise lese, welche Verbrechen schon Kinder begehen, die dann aber nicht strafmündig sind, da wundere ich mich schon...
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Schon mal durch den Kopf gegangen dass dann die eigenen Eltern weniger Geld haben werden? :D
Diese Lektion bräuchten sie wirklich, lasst die wählen.
Lieber Abahatschi, die klitzekleinen und völlig naiven Kinderlein haben evtl. im Kopf, dass das heutige Einkommen der Eltern vielleicht nicht alles im Leben ist. Was bringt dir das Scheiß-Geld, wenn du in 30 Jahren bestimmte Landstriche in DE nicht mehr bewohnen kannst, oder wenn das Wasser mit Tankwagen herangekarrt werden muss. Geld kann man wirklich nicht essen!
Der hier immer wieder verteidigte Wohlstand, das Geld, die Wirtschaft, die ach so wichtigen Arbeitsplätze in der Automobilindustrie mitsamt dem Grundrecht, auch 2030 noch einen Verbrenner fossiler Kraftstoffe zulassen zu dürfen, das ist alles nur eine Hypothek auf die Zukunft, das zahlen künftige Generationen! Das ist so, als würde ich heute einen Kredit über 100.000 € aufnehmen um eine Luxusweltreise zu machen und bei der Bank als Schuldner meine Kinder und Enkel eintragen. Und wenn selbige Kinder und Enkel aufstehen und protestieren, werden sie als naive Dummerchen abgestempelt, weil sie die wichtige und geschäftige Welt der großen Erwachsenen in Frage stellen. Aber diejenige, die bei FFF mitlaufen haben offenbar mehr Weitblick als diejenigen geistigen Tiefflieger hier im Forum, die Klimaschutz immer noch als unnötigen Luxus und Hysterie bezeichnen und die Schüler bei FFF als Schulschwänzer abtun.

und was mich jetzt wirklich ankotzt ist, dass die einzige Partei, die das Problem Klima glaubhaft verstanden hat, dass ausgerechnet die sich eine absolut ungeeignete Person als Spitzenkandidatin zulegen, weil wir auf diesem Posten ja zu wenig Gleichberechtigung haben... jüngere Generationen wissen ja gar nicht mehr, dass auch ein Mann theoretisch Bundeskanzlerin werden könnte...


3x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 21:58
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Unsinn, ich stelle halt nur immer wieder richtig das die CDU eben in Sachen Klimapolitik gar nicht so weit weg ist von den Grünen , wie du das hier immer wieder fälschlicherweise versuchst darzustellen. Siehe z.B. die 16 Cent mehr fürs Benzin, die eben von der CDU mitbeschlossen wurden.
Unsinn. Ich habe (mindestens) einen Artikel gepostet der besagt, dass A. Baerbock den Benzinpreis um jene 16 Cent erhöhen will, was du x-fach bestritten hast, stets unter Verweis auf die CDU. Dein Tenor: Nicht A. Baerbock will erhöhen, die CDU will erhöhen.

Dass ist aber eine verzerrte Darstellung.

A. Barbock will nämlich die Erhöhung des CO2-Preises vorziehen, statt 55 Euro pro Tonne CO2 im Jahr 2025 will A. Baerbock 60 Euro bereits 2023.

Wenn das für Dich keine Erhöhung ist (genau genommen sind es sogar zwei), bitteschön.

Wenn für dich Andreas Scheuer der inkompetenteste Politiker in der Union ist, bitteschön.

Wenn du keine anderen Argumente als solche Verdrehungen und Polemik hast, bitteschön.

Wenn du in Folge "rhetorisch" nur zu stänkern und sticheln weißt, bitteschön.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 22:14
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dein Tenor: Nicht A. Baerbock will erhöhen, die CDU will erhöhen.
Beide wollen erhöhen.

Nur nicht die Nettolöhne.

Dann würde man ja was für den Arbeiter tun, wo kämen wir denn da hin.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 22:42
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ja, es war ein Fehler, eine Frau ohne Erfahrung und nicht ausreichend durchleuchtet nur aufgrund ihres Geschlechts zur Kandidatin zu küren.
@oldzambo
Der Aufschwung der Grünen war eine Blase, die platzen musste.
Jetzt ist es passiert. Die Partei der Grünen wird von den Wählern
gewählt werden, die deren politische Ziele richtig finden.
Die anderen, die nur dem Hype gefolgt wären, wäre ohnehin schnell wieder abgefallen.

was wird ihr schon groß vorgeworfen?
Frau Baerbock hat keine Doktorarbeit gefälscht.
Sie hatte dumme Fehler gemacht, aber im Vergleich mit
Kollegen anderer Parteien, schneidet sie harmlos ab.
Dass ihre Lebenslauf-Fehler so aufgebauscht werden, zeigt doch nur, wie
groß die Angst vor dieser Kandidatin war.

Sie muss weitermachen. Ein Zurück gibt es nicht.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 22:44
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Dass ihre Lebenslauf-Fehler so aufgebauscht werden, zeigt doch nur, wie
groß die Angst vor dieser Kandidatin war.
Das halte ich nach wie vor für ein allzu bequemes Gerücht. Das ist links der Mitte ja schon regelrecht reflexhaft, alles zur Angst zu erklären. Viele finden Frau Baerbock auch einfach nur Scheiße, ganz ohne Angst vor ihr zu haben.

Kommt mal aus dem Erklärungsmuster "Wer für uns ist ist für uns, wer schweigt stimmt uns zu und wer widerspricht hat Angst" raus. Das verstellt den Blick auf den Wähler.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 23:03
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das halte ich nach wie vor für ein allzu bequemes Gerücht. Das ist links der Mitte ja schon regelrecht reflexhaft, alles zur Angst zu erklären. Viele finden Frau Baerbock auch einfach nur Scheiße, ganz ohne Angst vor ihr zu haben.
LOL, gut auf den Punkt gebracht. So sehe ich es auch. Der Vorwurf der Angst hat immer so was überheblich Pathologisierendes an sich, was einen aus der Ecke der Grünen und Linken kaum noch überrascht, aber dennoch (zum Glück immer noch) gerade deswegen viele abstößt. Hier schließt sich der Kreis.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 23:29
Wer hätte das gedacht:
Beim Auftakt des Parteitags der Grünen verglich eine Gast-Rednerin die Kritik an Klimaforschern mit der Verfolgung von Juden.

Per Video zugeschaltet, sagte die Autorin und Publizistin Carolin Emcke (53, u.a. Süddeutsche Zeitung): „Es wird sicher wieder von Elite gesprochen werden. Und vermutlich werden es dann nicht die Juden und Kosmopoliten, nicht die Feministinnen und die Virologinnen sein, vor denen gewarnt wird, sondern die Klimaforscherinnen.“
Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/eklat-auf-gruenen-parteitag-rednerin-vergleicht-klimaforscher-mit-verfolgten-jud-76711974.bild.html

Baerbock und Habeck saßen wohl im Podium.....
Es scheint, das kein Thema Tabu erscheint... und sei es auch noch so an den Haaren herbeigezogen... um seine Ziele zu untermauern.
Erbärmlich.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 23:44
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Per Video zugeschaltet, sagte die Autorin und Publizistin Carolin Emcke (53, u.a. Süddeutsche Zeitung): „Es wird sicher wieder von Elite gesprochen werden. Und vermutlich werden es dann nicht die Juden und Kosmopoliten, nicht die Feministinnen und die Virologinnen sein, vor denen gewarnt wird, sondern die Klimaforscherinnen.“

Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/eklat-auf-gruenen-parteitag-rednerin-vergleicht-klimaforscher-mit-verfolgten-jud-76711974.bild.html
Man kann es sich auch ziemlich einfach machen mit erwarteter Kritik umzugehen. Die Opferrolle einnehmen, aber immer mit der Nazikeule in der Hinterhand.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

11.06.2021 um 23:49
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Die Opferrolle einnehmen, aber immer mit der Nazikeule in der Hinterhand.
Die Nazikeule ist die einfachste Art der Selbstverteidigung ohne Argumente. Jau.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 00:02
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Man sieht es ja wirklich an FfF, von einfach nur Mitläufern und weils gerade Hip ist mal abgesehen. Die bewegen tatsächlich noch ihre Ärsche vom Sofa und wissen auch noch wofür
Genau genommen nicht vom Sofa, sondern vom Stuhl in der Schule
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Ja, es war ein Fehler, eine Frau ohne Erfahrung und nicht ausreichend durchleuchtet nur aufgrund ihres Geschlechts zur Kandidatin zu küren
Ich sag nur:
Frauenquoten - oder migrantenquote oder quote die und quote das) und paritaetisch besetzte wahllisten....
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Beide wollen erhöhen.

Nur nicht die Nettolöhne.
ist auch nicht ihre Aufgabe sondern die der tarifpartner
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Baerbock und Habeck saßen wohl im Podium.....
Es scheint, das kein Thema Tabu erscheint... und sei es auch noch so an den Haaren herbeigezogen... um seine Ziele zu untermauern.
Erbärmlich.
Hat man sich wohl bei den Querdenkern abgeschaut, Stichwort Anne Frank.

Das ist nicht nur peinlich, sondern eine relativierung der shoa.
Mithin direkter Antisemitismus auf dem B90/Gruenen Parteitag


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 00:45
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Hat man sich wohl bei den Querdenkern abgeschaut, Stichwort Anne Frank.
Zumindest eine interessante Parallele. Auch zu dem "ungeimpft"-Stern.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Das ist nicht nur peinlich, sondern eine relativierung der shoa.

Mithin direkter Antisemitismus auf dem B90/Gruenen Parteitag
Die schnallen das ja noch nicht mal.

Aber die vereinzelte Kritik an Klimaforscher*innen mit der systematischen Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung von Juden gleich zu setzen ist schon harter Tobak .... Vor allem wenn er aus dieser politischen Richtung kommt.

Aber in einem Punkt waren sich Rechte und Linke eben immer schon einig: Antisemitismus und Israelfeindlichkeit. Klein-Greta lässt grüßen!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 03:55
Zitat von FunkystreetFunkystreet schrieb:Beide wollen erhöhen.

Nur nicht die Nettolöhne.

Dann würde man ja was für den Arbeiter tun, wo kämen wir denn da hin.
Mal ganz ehrlich; Dann wählt halt die dafür richtigen Parteien. Deinen Wunsch Pro Arbeitnehmer/Arbeiter erfüllen am ehesten SPD und die Linken.



Auch die tolle neue blaue Alternative ist nicht gerade Pro dem kleinen Arbeiter eingestellt. CDU und FDP auch nicht und den Grünen traue ich dahingehend auch nicht.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

12.06.2021 um 05:30
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Lieber Abahatschi, die klitzekleinen und völlig naiven Kinderlein haben evtl. im Kopf, dass das heutige Einkommen der Eltern vielleicht nicht alles im Leben ist. Was bringt dir das Scheiß-Geld, wenn du in 30 Jahren bestimmte Landstriche in DE nicht mehr bewohnen kannst, oder wenn das Wasser mit Tankwagen herangekarrt werden muss. Geld kann man wirklich nicht essen!
Lieber oldzambo, da widerspreche ich Dir gar nicht. Die Frage ist ob die 16J, noch genauer FFF wissen und bereit sind sofort auf Annehmlichkeiten zu verzichten. Die 16J die kenne (natürlich nicht repräsentativ) äußern sich so: IPhone & Mac, Audi RS5, Australienreise, Shopping in NY...und...Klima. Tja, wie soll das gehen, darf ich doch auch fragen?
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Der hier immer wieder verteidigte Wohlstand, das Geld, die Wirtschaft, die ach so wichtigen Arbeitsplätze in der Automobilindustrie mitsamt dem Grundrecht, auch 2030 noch einen Verbrenner fossiler Kraftstoffe zulassen zu dürfen, das ist alles nur eine Hypothek auf die Zukunft, das zahlen künftige Generationen!
Und den Wohlstand den sie jetzt haben zahlt das aktuelle System. Ich hatte den Beitrag der Auto Industrie zum Staat mit 8-12% genannt (und irgendwo hier belegt) es stellt sich halt die Frage:
- auf was verzichtet man als Staatsausgabe(n)? Fehlende 8-12%/Pro Jahr kann man nicht mit Schulden oder Steuern finanzieren.
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:as ist so, als würde ich heute einen Kredit über 100.000 € aufnehmen um eine Luxusweltreise zu machen und bei der Bank als Schuldner meine Kinder und Enkel eintragen.
Nicht ganz, die Kinder profitieren sogar jetzt von dem System: Kindergeld, kostenlose GKV, Schule, Uni, etc.
Die bzw. ihre eigene "Reise" unternehmen sie jetzt bereits.
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Und wenn selbige Kinder und Enkel aufstehen und protestieren, werden sie als naive Dummerchen abgestempelt, weil sie die wichtige und geschäftige Welt der großen Erwachsenen in Frage stellen. Aber diejenige, die bei FFF mitlaufen haben offenbar mehr Weitblick als diejenigen geistigen Tiefflieger hier im Forum, die Klimaschutz immer noch als unnötigen Luxus und Hysterie bezeichnen und die Schüler bei FFF als Schulschwänzer abtun.
Sie dürfen protestieren, dürfen aber dazu auch Kritik einstecken. Und Fakt: es war Schuleschwänzen, ich erinnere auch daran dass sie Schulpflicht haben. FFF geht am Samstag und Sonntag auch, aber da ist vielleicht Party oder Ausflug nach Malle mit 29€.


1x zitiertmelden