weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 17:55
RobbyRobbe schrieb:Die Quelle spricht von Geigerzähler -
die quelle ist ntv... ich bin mir nicht mal sicher das die wirklich wissen was ein geiger zähler ist. die news werden über all schlechter, und bei ntv sammelt sic der absolute bodensatz...


melden
Anzeige

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 17:57
@RobbyRobbe
warum hat der leitende angestellte nicht diese arbeit erledigt?


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 18:01
@MareTranquil

Radioactive-Seawater-Impact-Map-March-20
http://buzz.naturalnews.com/000021-Fukushima-radiation-Pacific_Ocean.html

@RobbyRobbe

Den Skandal finde ich persönlich zu nichtig um sich darüber noch empören zu können. Derzeit steht die Menschheit auf dem Spiel wenn man den Unkenrufern glauben will, wir haben also bedeutend größere Probleme in Fukushimi wie nen paar Arbeiter, die bescheuert genug sind sich von TEPCO noch irgendwas vorschreiben zu lassen:
We Japanese civil organizations express our deepest concern that our government does not inform its citizens about the extent of risk of the Fukushima Daiichi Unit 4 spent nuclear fuel pool. Given the fact that collapse of this pool could potentially lead to catastrophic consequences with worldwide implications, what the Japanese government should be doing as a responsible member of the international community is to avoid any further disaster by mobilizing all the wisdom and the means available in order to stabilize this spent nuclear fuel. It is clearly evident that Fukushima Daiichi Unit 4 spent nuclear fuel pool is no longer a Japanese issue but an international issue with potentially serious consequences. Therefore, it is imperative for the Japanese government and the international community to work together on this crisis before it becomes too late. We are appealing to the United Nations to help Japan and the planet in order to prevent the irreversible consequences of a catastrophe that could affect generations to come. We herewith make our urgent request to you as follows:

1. The United Nations should organize a Nuclear Security Summit to take up the crucial problem of the Fukushima Daiichi Unit 4 spent nuclear fuel pool.

2. The United Nations should establish an independent assessment team on Fukushima Daiichi Unit 4 and coordinate international assistance in order to stabilize the unit’s spent nuclear fuel and prevent radiological consequences with potentially catastrophic consequences.
http://fukushima.greenaction-japan.org/2012/05/01/an-urgent-request-on-un-intervention-to-stabilize-the-fukushima-unit-4...
Das Reaktorgebäude 4 und sein stützender Unterbau ist schwerstens beschädigt. Das Abklingbecken in Einheit 4 – mit einem Gesamtgewicht von 1.670 Tonnen – hängt 100 Fuß (30 Meter) über dem Boden, neben einer Wand, die sich nach außen wölbt. Wenn dieses Becken kollabiert oder austrocknet, zerstört die folgende Strahlenbelastung das gesamte Gebiet. In der Anlage von Fukushima Daiichi ist in den Abklingbecken eine Menge von Cäsium137 angesammelt, die 85 mal größer ist als jene von Tschernobyl.t
http://akiomatsumura.com/wp-content/uploads/2012/06/matsumura_waiting.pdf


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 18:09
Nachtrag:
Die Folgen dieses worst case werden verschieden bewertet, irgendwo
zwischen Tokio evakuieren, nordamerikanische Westkueste verseucht,
und noerdliche Hemisphaere unbewohnbar, wobei die pessimistischen
Bewertungen beunruhigenderweise von Nukleartechnikern kommen.

Die Wahrscheinlichkeit fuer ein hinreichend schweres Erdbeben in den
naechsten 3 Jahren hinreichend nahe an Fukushima um das Becken in
Unit 4 runterzubringen wird von japanischen Seismologen mit irgendwas
zwischen 90 und 98% angegeben.

Der Vorschlag zumindest das Abklingbecken im Unit 4, von dem die
groesste Gefahr ausgeht, mit einer massiven Konstruktion aus
Stahlbeton provisorisch zu unterbetten um das Becken zu sichern wurde
von Tepco aus Kostengruenden abgelehnt.

Aus nicht bekannten Gruenden gibt Tepco an nicht vor Ende des Jahres
2013 mit dem Abtransport der Brennelemente aus dem havarierten Unit 4
zu beginnen, wobei ja Abtransport heisst Endlagerung im 50m
entfernten Sammelpool auf unbestimmte Zeit.

Vom Abklingbecken in Unit 3 redet man gar nicht, dort lagern zwar
nicht soviele Brennelemente, dafuer kann man gar nicht ran weil die
Strahlung im Gebauede zu hoch ist.

Kann es sein dass das Schicksal der Menschheit in den Haenden von ein
paar Verrueckten liegt?
http://www.heise.de/tp/blogs/foren/S-Ein-paar-Zahlen-dazu/forum-229601/msg-21893206/read/


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 18:20
@25h.nox

Wo kann man den was lesen, ohne anzweifeln zu müssen, dass da Sachen von denen reinitipretiert wurden, da sie den uterschied zwischen jounralismus und redaktion nicht verstehen?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 18:41
@RobbyRobbe das ist ne sehr gute frage, besonders wenn man bedenkt das selbst die tagesthemen es nicht mehr hin kriegen die eurozone richtig auf ner karte zu bestimmen, ich habe schon polen und dänemark als euro staaten gesehn, aber noch nie zypern, obwohl die wirklich den euro haben...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/akw-fukushima-arbeiter-sollen-dosimeter-manipuliert-haben-a-845688.html

ich denke die hatten die gleiche zugrunde liegende agenturmeldung, aber beim spiegel kann man wenisgtens hin und wieder google benutzen.


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 18:45
@25h.nox

Mir schon klar das die nicht alle ihre Medienvertreter auf der Welt haben sondern Informationen kaufen so man auch die karikaturen und so kaufen kann...

Wenigstens haben die in den TV Nachrichten noch ihre conections:
"Und hier Tim Jenner live 243 Km vom Geschehen entfert. Wie ist die Lage Tim?"


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 19:04
@kurvenkrieger

Danke für die Grafik. Gibts auch eine Legende dazu, wofür die einzelnen Farben stehen?


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 19:23
@MareTranquil

Sorry, keine Ahnung. Ich hätte nur ältere Grafiken und Tabellen zur Hand, findet sich alles bei Wiki.
Wikipedia: Strahlungsbelastung_durch_die_Nuklearunfälle_von_Fukushima

Scheint mit Google-Earth entstanden zu sein:


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 19:47
@MareTranquil
MareTranquil schrieb:Ich hab das Gefühl, du blockierst jeden Gedanken, der gegen "natürlich ists dort noch voll verstrahlt" spricht.
Und ich hab das Gefühl, dass dir nicht ganz klar ist, was da hinten eigentlich vor sich geht. o.O
MareTranquil schrieb:NATÜRLICH gibt es Windströmungen. Aber sobald der Staub sich mal gelegt hat, bleibt er dort und geht langfristig in die Erde und die Vegetation über.
Leider nein. Je nach Korngröße und Beschaffenheit wird der Staub mit Hilfe des Windes gigantische Strecken zurücklegen können. In DL regnet es auch oft genug Sahara-Staub und wie weit weg die Sahara ist, ist dir hoffentlich bekannt. Es geht darum, dass der Staub eben NICHT einfach nur liegen bleibt, sondern beliebig weit transportiert werden kann, erst recht, wenn es sich Mikrostäube handelt, die mit bloßem Auge gar nicht mehr sichtbar sind und man kann sicher davon ausgehen, dass diese Stäube dort auch vorhanden sind. Und die primäre Gefahr ist nicht mal, dass die Stäube sich irgendwo einlagern und in die Erde übergehen, sondern dass sie eingeatmet werden und langfristig die Gesundheit nachhaltig schädigen können.
MareTranquil schrieb:Die verstrahlten Gebiete von Tschernobyl sind ja auch seit 20 Jahren die gleichen und wandern nicht irgendwie mit dem Wind herum.
In Bayern sind die Pilze immer noch mit Cäsium-137 verseucht. Und das 25 Jahre nach der Katastrophe. In Fukushima geht es um 4 Reaktoren, mindestens 2 davon sind sehr problematisch. Das hat eine verflucht große Tragweite und so wie's aussieht, vergiften die Reaktoren schleichend die Umgebung im Gegensatz zu Tschernobyl, wo alles mit einem mal in die Atmo gepustet wurde.
MareTranquil schrieb:Selbst wenn am Austrittspunkt die Strahlung ein paar mal höher ist, sind wir immer noch bei praktisch Null.
Quelle?
MareTranquil schrieb:Der Strand wird wohl ziemlich exakt genauso stark verseucht sein wie das Land drum rum.
Ach... Aber Hauptsache, die Kinder dürfen planschen, ist ja alles ganz harmlos.
MareTranquil schrieb:Eher weniger, weil er ja durchs Wasser abgespült wird. Also wird baden wohl genau dort erlaubt sein, wo man sich auch an Land aufhalten darf.
50 km vom Reaktor entfernt soll also alles wieder sauber sein, soso. Die offizielle Gefahrenzone reicht einen Durchmesser von bis zu 30 km um das AKW. Die US-Regierung sprach nach eigenen Messungen von 80 km (!), die eigentlich anfallen sollen. Demnach wird 50 km entfernt mit ziemlicher Sicherheit NICHT alles im Ok-Bereich sein. Es sei denn, du hättest unzensierte Quellen, die deine Behauptung untermauern würden.
MareTranquil schrieb:Zu behaupten, nach 16 Monaten würde das Meerwasser vor der Küste in 50km Entfernung noch nennenswerte Strahlung aufweisen, ist grenzdebil, tut mir leid.
Klar, is ja schon 16 Monate her, die Vorräte an nuklearem Potenzial sind ja schon aufgebraucht, keine Gefahr.^^ Dass das AKW munter weiter Strahlung abgibt, ganze Abklingbecken mit hochradioaktivem Material und das tonnenweise freiliegen, letztens Rekordwerte gemessen wurden (und das sind nur die offiziellen Werte, wobei man sich bei der bisherigen Informationspolitik ja denken kann, dass in Wahrheit viel mehr dahintersteckt!) und die ganze Chose ohnehin noch längst nicht zu Ende ist, leuchtet dir anscheinend nicht ein. Was soll's...
MareTranquil schrieb:Aber du kannst mich gern vom Gegenteil überzeugen, wenn du Messwerte vom Meer in diesen Gegenden auf Lager hast.
On the other hand, significant pollution of sea water along the coast near the nuclear plan might persist, because of the continuing arrival of radioactive material transported towards the sea by surface water running over contaminated soil. Further, some coastal areas might have less-favorable dilution or sedimentation characteristics than those observed so far. Finally, the possible presence of other persistent radioactive substances, such as strontium-90 or plutonium, has not been sufficiently studied. Recent measurements show persistent contamination of some marine species (mostly fish) caught along the coast of Fukushima district. Organisms that filter water and fish at the top of the food chain are, over time, the most sensitive to caesium pollution.
Aber Hauptsache, die Kinder dürfen brav baden und am Strand spielen.


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 20:28
Unglaublich, wärend in Fukushima noch versucht wird aufzuräumen und vertuscht wird, fahren die Japaner fleißig weitere Reaktoren hoch! Da fehlen einem doch echt die Worte, oder?

http://m.spiegel.de/wissenschaft/technik/a-845083.html#spRedirectedFrom=www


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

23.07.2012 um 20:32
@Jantoschzacke

Is doch egal, das macht den Bock echt nich mehr fett. Wir sind sowas von geliefert...
Umfrage: Denkt Ihr der Reaktor 4 in Fukushima ist noch zu retten? (Beitrag von kurvenkrieger)


melden
MR.Scary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

03.09.2013 um 09:24
Irgendwie haben die das verdient diese Delphinkiller. Ich glaub an eine mystische Kraft im Universum, ich würde ein wenig vorsichtiger sein an deren stelle.


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

03.09.2013 um 09:37
Die Schäden für den Meeresraum müssen doch unreparabel sein oder nicht?

Gibt es Berichte darüber wie sich die hohe Strahlung im Meerwasser in Zukunft auswirken wird?
Mal davon abgesehen, das ich langsam glaube das irgendwas da unten zu Cthulhu mutiert ;) .

Das wirklich schlimme ist, das, egal wer da unten rumpfuscht, es nicht mehr Rückgängig gemacht werden kann. Die Japaner haben das anständig verbockt!


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

03.09.2013 um 09:41
phenix schrieb:Gibt es Berichte darüber wie sich die hohe Strahlung im Meerwasser in Zukunft auswirken wird?
Wenn es Berichte dazu gibt, dann vielleicht über das Bikini-atoll.
phenix schrieb:das ich langsam glaube das irgendwas da unten zu Cthulhu mutiert
Gozilla , nicht cthullhu;)


melden

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

03.09.2013 um 09:52
Hallo @alle !

Britten und Franzosen pumpen seit Jahrzehnten ihre flüßigen Atomabfälle in die Nordsee und der feste Atomabfall wurde früher in Fässer gefüllt und ebenfalls ins Meer verklappt. Über Langzeitfolgen ist nichts bekannt. Ein Fischmenschenmutantenmonster ist jedenfalls noch nicht gesichtet worden.

Gruß, Gildonus


melden
Anzeige

Neuer Skandal um Fukushima: Geigerzähler werden manipuliert

03.09.2013 um 10:52
Dann bin ich ja beruhigt.

Im Prinzip bekommen wir das ganze Zeugs vermutlich früher oder später sowieso wieder selber ab.

man man man, was machen wir nur mit unserem Planeten....


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

80 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden