weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 11:56
Das Verbot von Parteien unterliegt hohen Hürden, da diese erstmal vom Grundgesetz geschützt sind - sieht man ja wieder an den Anstrengungen des NPD-Verbots. Würde man die AfD jetzt verbieten, dann wären soziale Unruhen vorprogrammiert und die Demokratie schwer belastet.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 11:57
@eckhart
Menschen mit Existenzängsten macht man einfacher Angst vor etwaigen Bedrohungen.
Die wählen immer überproportional Populisten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:05
@plemplem
@JohnMill
JohnMill schrieb:Weil ich das nicht will, so schwer zu verstehen?
Eure kleine Kontroverse verweist auf einen m.E. wichtigen Punkt:

Man muss auch einmal akzeptieren, dass Leute halt eine Meinung haben, die einem nicht gefällt. Man kann versuchen, sie zu überzeugen, gewiss. Aber wenn Menschen z.B. nur äußern, dass sie vor ungebremster Zuwanderung Sorge haben, sind sie allein deshalb noch keine Rassisten. Der Grundgedanke der Demokratie ist ja gerade, dass es unterschiedliche Standpunkte und auch unterschiedliche Interessen gibt. Die Demokratie ist die einzige Staatsform, die diese Differenzen ernst nimmt, weshalb sie auch stabiler ist als jede Diktatur. Wenn es nur eine richtige Meinung gäbe und die Menschen zudem keine Eigeninteressen hätten, dann könnte man auch den berühmten Philosophenkönig als Regenten einsetzen. Aber so sind die realen Verhältnisse nun einmal nicht.
Die Menschen, die eine vom bildungsbürgerlichen Mainstream abweichende Meinung haben, wollen erst einmal ERNST GENOMMEN UND RESPEKTIERT werden. Wenn das gegeben ist, sind sie vielleicht auch diskussionsbereit und lassen sich vielleicht sogar von anderen Meinungen überzeugen. Aber wenn man sie nicht respektiert, treibt man sie in die Arme von Parteien wie die der AfD.
Damit meine ich ausdrücklich aber keine MENSCHENVERACHTENDEN Ansichten. Irgendwo muss freilich der Respekt und das Verständnis auch seine Grenzen haben. Aber bei Menschen, die einfach nur Ängste haben, sind diese Grenzen bei weitem noch nicht erreicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:08
Durchfall schrieb:Menschen mit Existenzängsten macht man einfacher Angst vor etwaigen Bedrohungen.
Die wählen immer überproportional Populisten.
Wenn man buchstäblich von der Hand in den Mund lebt, sich nicht mehr die geringste Mietsteigerung, noch das kleinste unvorhergesehene Ereignis leisten kann,
weil man auch an keinr Urlaubsreise sparen kann die man sich längst verkniffen hat,
wenn man Angst hat, krank zu werden usw. usw.

wie kann man da noch Populisten wählen, die s c h r e i b e n (!), dass sie einen vollends ins Elend reiten wollen?

Nur durch Unwissen. Unwissen lässt sich jedoch nicht ewig aufrecht erhalten.
Es sei denn, man schafft die öffentlich-rechtlichen Medien ab
und ersetzt sie durch AfD-Medien (wie von der AfD angekündigt).

Und das soll friedlich erfolgen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:15
@eckhart
wie kann man da noch Populisten wählen, die s c h r e i b e n (!), dass sie einen vollends ins Elend reiten wollen?
Weil sich kaum einer das Wahlprogramm der AfD durchgelesen hat.

Allerdings.. was bedeutet schon ein "Wahlprogramm". Es gibt grobe Ziele vor wofür man steht oder meint zu stehen, aber kaum eine Partei hält sich nach dem Wahlerfolg an das Programm.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:16
@eckhart
Die armen Menschen kennen vielleicht nicht so genau das Programm der AfD, dafür spüren sie am eigenen Leib die Politik der aktuellen Regierung und deren Vorgängern.

SPD und CDU fallen daher als Wahlmöglichekit gemeinsam mit Grünen und FDP schon mal weg, da man 100% weiß, dass man sicher nach der Wahl betrogen wird.

Das muss man auch berücksichtigen.

Welche unverbrauchte neue Partei bleibt da noch übrig außer der AfD, selbst wenn sie nur Ängste schüren sollte oder falsche Versprechen machen sollte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:17
@Moses77
Welche unverbrauchte neue Partei bleibt da noch übrig außer der AfD, selbst wenn sie nur Ängste schüren sollte oder falsche Versprechen macht.
Vlt. DIE LINKE. Obwohl ich nach Gysi´s Rückzug denen nicht mehr viele Chancen einräume...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:21
@Gwyddion
Die Linke hat für viele halt ein Gschmäckle wegen ihrer Vergangenheit.
Kipping und Riexinger allein vergraulen zusätzlich sicher viele potenzielle Wähler.

@plemplem
"Welche nicht eingelösten Wahlversprechen sollen das sein?"

Muss man das wirklich ernst nehmen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:26
Ich finde diese Ausrede von wegen "Wir sind keine Rechtspopulisten, wir sehen einfach nur keine Alternative außer AfD" echt blöd, jajaaaa ich kann auch sagen "ich bin kein Linksextremist, aber ich sehe keine Alternative außer RAF" :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:32
Moses77 schrieb:Welche unverbrauchte neue Partei bleibt da noch übrig außer der AfD
?
Unverbraucht?
1Jahr entspricht 7 AfD-Jahren. seit 1945 sind das rund 140 AfD-Jahre, die allermeisten davon im Verborgenen.
So alt ist sie schon.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:52
Venom schrieb:Ich finde diese Ausrede von wegen "Wir sind keine Rechtspopulisten, wir sehen einfach nur keine Alternative außer AfD"
Wer hat behauptet, dass die AfD nicht populistisch ist?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 12:55
@Durchfall
Naja jedenfalls tut man so als würde man keine andere Option haben, als sich für den Nationalismus zu entscheiden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:04
Witzig, die AFD betont doch immer sie sei nicht Rassistisch und auch nicht rechtsradikal.

Da sagte der Gauland doch glatt über Jerome Boateng:
Subcomandante schrieb:Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.
Aha, Herr Nichtrassist, sie wollen also keinen Neger als Nachbarn ?
Auch nicht wenn er die Maria Mutter Gottes auf dem Unterarm tätowiert hat, und keine Allahu Akbar ?

Ich dachte immer die AFD schaue auf Religion? und nicht Hautfarbe ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:04
@Venom

So wie es keine Option außer der Politik der offenen Grenzen für Jedermann gibt ?

@all

Bezüglich der Boateng Aussage, Familie kann man sich ja nicht aussuchen, aber das Brüderchen hat neben einigen Verbindungen zu Verfahren wegen Körperverletzung auch schon von sich Reden gemacht, durch mögliche Sympathien zum IS bzw deren Mitstreitern, Wunschnachbarschaft sieht da dann doch anders aus.

http://m.focus.de/politik/deutschland/in-syrien-getoeteter-ex-nationalspieler-kevin-prince-boateng-trauert-auf-twitter-u...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:06
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:So wie es keine Option außer der Politik der offenen Grenzen für Jedermann gibt ?
Nein, nicht für Jedermann, aber trotzdem ist der Nationalismus ganz sicher keine Gegenoption....zumindest keine gute.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:08
@Venom

Wonach würdest du persönlich denn auswählen, wer rein darf und wer nicht ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:14
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:Wonach würdest du persönlich denn auswählen, wer rein darf und wer nicht ?
Also meiner Meinung nach?
Rein dürfen:
-Kriegsflüchtlinge
-Menschen die bereit sind sich zu integrieren
-Touristen (ist doch klar :D)

Nicht rein dürfen:
-Menschen die wegen Terror verdächtig sind (sollte erstmal geklärt werden ob es da tatsächlich was gibt oder es nur Verdacht ist)
-Menschen die assozial sind und somit sich nicht integrieren
-Menschen die Verbindungen zu sonstigen Netzwerken haben (rechtsextreme, mafiöse, usw.)
(wobei man diese Leute in Grunde genommen eh festnehmen würde bei der Grenze wenn sie Verbindungen zu dem und dem Netzwerk haben :D)

Klar, man kann die Liste wohl weiter fortsetzen aber das waren halt n paar Beispiele.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:30
@Venom

Ja da sagst du was, ich nehme mal an, mit Kriegsflüchtlingen meinst du generell Menschen, die vor irgendeiner Form von Gewalt, Terror und Verfolgung fliehen.

Würde ich spontan nichts dran zu mäkeln haben, obwohl wir politisch vermutlich unterschiedlich orientiert sind (ich glaube hier gelesen zu haben, dass du eher links orientiert bist), sind wir dabei einer Meinung.

Problematisch wird es nur bei der Umsetzung, darf jemand rein, der nur persönlich enge Kontakte zu Terroristen pflegt, ohne selbst straffällig geworden zu sein ?

Wie rigoros werden Leute abgeschoben, bei denen nachträglich klar wird, dass sie nicht die Voraussetzungen der Aufnahme erfüllen ?(einige Bundesländer setzen da auf freiwillige Ausreise und ähnlichen Schwachsinn)

Was passiert mit Menschen die hier so straffällig werden, dass sie den Schutzstatus verlieren, aber in der Heimat eben trotzdem verfolgt werden und um ihr Leben bangen müssen ? Momentan verlieren sie den Asylstatus, erhalten aber eine Duldung, also faktisch dürfen diese Personen trotzdem hier bleiben, kann auch nicht Sinn der Sache sein.

Wie geht man damit um, wenn das Herkunftsland den Menschen nicht zurücknehmen will oder man gar nicht weiß woher jemand stammt ? Den kann man ja nicht abschieben, wohin auch ? Was passiert mit denen ? Haben die Glück oder werden die hier einfach verknastet ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:32
Venom schrieb:-Menschen die bereit sind sich zu integrieren
Das ist schwamming. Damit könntest du sogar mit der AfD übereinstimmen, je nachdem wie es gemeint ist.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2016 um 13:36
JohnMill schrieb:Man kann ja auch ohne Menschen mit Migrationshintergrund erfolgreich sein. :)
Boateng ist in Berlin geboren, Özil in Gelsenkirchen.

Mein Migrationshintergrund sieht so aus, dass meine mütterlichen Vorfahern im 13. Jahrhundert aus den Karpaten nach Westen zogen und dass meine väterlichen Vorfahren aus Dänemark, das damals noch Flensburg umfasste, nach dem 30-jährigen Krieg südwärts zogen.

Man nennt das auch Geschichte.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden