weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2016 um 23:41
@eckhart
Moses77 schrieb:
Das ist ja wohl deren Entscheidung. Warum sollen wir uns da einmischen?

Verstehe.
Und das ist das Motto eines von der AfD angestrebten "Europas der Vaterländer"?
Wie kommst du jetzt auf diesen Gedankensprung von Syrien zum Europa der Vaterländer?

Die AfD wäre sicher außenpolitisch etwas weniger interventionistisch und vorsichtiger und müsste ähnlich wie die Ukraine es mit der EU und Russland getan hat, beide Seiten (USA und Russland) gegeneinander ausspielen und das beste für unser Land herausholen, statt sich klar für eine Seite festzulegen.
Das muss nicht immer im Bürgerkrieg enden.

Ein Europa der eigenständigen und freundschaftlichen handelnden Vaterländer wäre das beste. Dazu braucht es keine übergeordnete EU, die von den Menschen nicht länger akzeptiert wird.
Den Nicht-EU-Ländern Schweiz und Norwegen geht es blendend im Vergleich gerade mit den Euroländern der EU.
Das hat sich als besserer Weg erwiesen in den letzten zwanzig Jahren genau wie eine eigene Währung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2016 um 23:45
@tudirnix
http://www.afdsaarland.de/2016/07/afd-saar-stellt-landesliste-auf-rolf-muller-spitzenkandidat/
http://www.focus.de/regional/rheinland-pfalz/parteien-saar-afd-weist-erneut-vorwuerfe-zurueck_id_5692225.html
Kannst du mir da mal einen Link schicken zur Saar-AfD?
Das AfD-Schiedgericht muss der am Parteitag beschlossenen Auflösung wohl noch zustimmen.
Deren Chef Dörr wehrt sich noch immer dagegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2016 um 23:50
@Moses77
Nichts anderes hab ich gesagt. Die AfD Sarr ist nicht aufgelöst.

Es wurde getönt, dass der Ausschluss auf dem Parteitag beschlossen werden sollte. Jetzt wird das schon wieder auf das Schiedsgericht geschoben, welches den Ausschluss vor dem Parteitag verhindert hat .
Da windet man sich wie ein Aal.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 00:04
@tudirnix
tudirnix schrieb:Es wurde getönt, dass der Ausschluss auf dem Parteitag beschlossen werden sollte. Jetzt wird das schon wieder auf das Schiedsgericht geschoben, welches den Ausschluss vor dem Parteitag verhindert hat .
Da windet man sich wie ein Aal.
Naja "winden wie Aal" ist jetzt etwas grob ausgedrückt. Man wird diese Probleme schon managen. Der allgemeine Trend und die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen dieses Landes und der Nachbarländer sprechen klar für die AfD.

Die AfD wird vielleicht sogar gestärkt aus der Sache hervorgehen, wenn sie nun glaubhaft vermitteln kann, dass man Antisemitismus und klar ersichtlichen Extremismus nicht duldet innerhalb der Partei.

Die Reinigungsprozesse sind immer noch nicht abgeschlossen. Vielleicht schafft man ja bis 2021 eine seriöse Partei zu werden, vorher wird das kaum zu erreichen sein.

Wir können weiterhin nur spekulieren.

Was glaubst du, wieviel Prozent die AfD in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern erreichen kann im September?
In Berlin sind 20% durchaus drin, wenn man sich nicht noch ungeschickter anstellt.
In MV sind sogar 28-29% möglich würde ich sagen, wenn man die Wahlen in Sachsen-Anhalt berücksichtigt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 00:25
Moses77 schrieb:Glaubst du, wenn in D ein Bürgerkrieg oder ein Krieg mit einem Nachbarland ausbräche, würde dich irgendein anderes Land als wehrpflichtigen Mann zusammen mit Hunderttausenden deiner Landsleute aufnehmen und willkomen heißen?
Ja, denn die Genfer Flüchtlichskonvention sieht keine Geschlechtsdiskriminierung vor. Und ich bezweifle stark, dass du bei einem Krieg in Deutschland an vorderster Front stehen würdest.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 00:34
@Moses77
Klar prosperiert Norwegen,die sitzen auf riesigen Öl und Gaslagern,das hat aus einem bettelarmen Auswandererland binnen kürzester Zeit ein steinreiches Einwandererland gemacht.
Da das Öl und Gas nicht unbegrenzt reichen wird,investieren die Norweger in die Zukunft,Solarkraftwerke,Geothermie,Wissenschaften und High-Tech
Was die Schweiz betrifft,die bunkern Gold,Kunst,Schwarzgeld,Aktien,Geschmeide und Bargeld für die Wohlhabenden,Reichen und Superreichen.
Dazu eine prosperierende Uhrenindustrie,Spezialelektronik,Nanotechnik,Anlagenbau,Steuerprozessmicroelektronik und weiteres Veredelungsgewerbe,dazu Tourismus,Gesundheits und Schönheitschirurgietourismus

Was die wehrfähigen Männer und Frauen aus Syrien und anderen arabischen Staaten angeht und weshalb die hier und anderswo sind aber nicht in Syrien und anderen arabischen Ländern mit ner Wumme rumzulaufen und sich für irgendwen abschlachten lassen respektive andere Menschen im Namen Assads,des Dschihads,Muslimbrüder,Hizbollah ,Al Nusrah,IS,Hamas oder sonstwen abschlachten,das bleibt denen überlassen,die Lebenserwartung ist jedenfalls eher begrenzt.
Jeder hat das Recht feige und weise anstatt ein toter oder schwer invalider Held zu sein...geh du doch da als Söldner hin und lebe wild und gefährlich.
Und die Milliarden sind ohnehin fällig,irgendwoher muss ja die Knatter kommen um das Land wieder aufzubauen,Deutschland als drittgrösster Waffenexporteur verdient jedenfalls reichlich am Morden und rüsten an den verschiedenen Brennpunkten dieser Welt.
Dazu kommt die Einlösung der Verträge zur Agenda 21...ich sagte es schonmal,wenn die Industrienationen,allen voran Europa,nicht endlich die versprochenen Gelder locker machen um die Uukunftschancen der Menschen in ihren Heimatländern entscheidend zu verbessern,dann kommen noch viel mehr Flüchtlinge,dann stehen irgendwann die Einwohner der Sahelzone vor unseren Grenzen...zumindest diejenigen die den Exodus übers Meer überlebt haben...apropos Meer,die Einwohner Bangladeshs,die werden sich spätestens dann auf den Weg machen wenn der Meeresspiegel so weit angestiegen ist das die Bauern auf ihren versalzenen Feldern gar nichts mehr ernten und sich als Landlose schliesslich auf den Weg machen...
Wenn die dann alle hier sind wirds richtig teuer werden,also besser viele Milliarden jetzt berappem als noch viel mehr Milliarden in nicht allzu ferner Zukunft


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 04:04
eckhart schrieb:Ich dachte, @Moses77 wäre beim einzigen Thema der AfD: Ausländerhass?
@eckhart
na na, wer wird denn da die wahrheit so schamlos verdrehen wollen?
die AfD entstand als anti-eurorettungspartei und lange zeit war der euro
das einzige thema der AfD. daraufhin wurde die AfD vom politischen establishment
als gefährlich für den eigenen machterhalt eingestuft und diskreditiert.
das geschieht in deutschland am besten wenn man jemand in die rechte ecke stellt.
das ist die übliche vorgehensweise des establishments ,welche sich bis dato bestens bewährt hat.
das thema flüchtlinge entdeckte die AfD erst nachdem sie in besagte ecke gestellt
wurde.
böse zungen könnten jetzt behaupten, die spielen erst im dreck seitdem man sie
schmuddelkinder genannt hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 04:08
Moses77 schrieb:Naja "winden wie Aal" ist jetzt etwas grob ausgedrückt. Man wird diese Probleme schon managen. Der allgemeine Trend und die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen dieses Landes und der Nachbarländer sprechen klar für die AfD.
Bist du jetzt eigentlich schon Parteisprecher für die AFD ?!
Oder warum tanzt du so um diesen Kasperverein herum ?
Moses77 schrieb:Die AfD wird vielleicht sogar gestärkt aus der Sache hervorgehen, wenn sie nun glaubhaft vermitteln kann, dass man Antisemitismus und klar ersichtlichen Extremismus nicht duldet innerhalb der Partei.
Man sollte sich mal lieber fragen, warum die AFD so viele Antisemiten, Holocaustrelativierer und andere fehl gesteuerte Figuren anzieht ?!
Moses77 schrieb:Dazu braucht es keine übergeordnete EU, die von den Menschen nicht länger akzeptiert wird.
Von welchen Menschen wird die EU nicht akzeptiert ?! Von AFD/Pegida-Spinnern, die schon froh sind, wenn sie ihre regionale Tageszeitung verstehen ?!
Moses77 schrieb:Warum solltest du Angst haben vor Fremden?
Fremd ist ein objektiver Begriff und muss nicht als abwertend ausgelegt werden. Das wollte ich nur klarmachen.
Angst vor Fremden haben wohl eher Leute wie du, die gerne der AFD nach dem Mund reden und glauben sie wären dann noch ganz toll !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 04:43
Moses77 schrieb:Sieh es realistisch. Wenn die AfD mit dem von Höcke propagierten "Erfurter Weg" offensiv und unrealistisch in die Koalitionsverhandlungen mit CDU oder FDP gehen wird in Zukunft (wann ist die große Frage), wird man sich in der vernünftigen rechten Mitte einigen, also zwischen ganz rechts und fast schon mittig.
Agierte die AfD heute schon zu zahm, wird sie sich über kurz oder lang wie die Grünen vollständig von ihren idealen entfernen und nur eine weitere "System-Partei" werdenn ohne Ecken und Kanten und die Mitlgieder könnten gleich wieder in die CDU oder FDP eintreten.

Ich glaube, Höcke wird sich allerdings nicht durchsetzen, da seine Vorstellung wohl keine Mehrheiten finden werden in der breiten Bevölkerung und er doch eher wie Psychopath rüberkommt. Seine Reden verschrecken einen auf den ersten Blick eher, als dass sie Bewunderung oder Zustimmung hervorrufen würden.
CDU und die FDP werden keine Koalitiationsverhandlungen mit der AFD führen, das wäre als würde man mit der DVU, den REP oder NPD Verhandlungen führen.

Die AFD unterscheidet sich von den anderen rechtsextremen Parteien nur durch das Niveau ihrer Aussagen und die Anzahl ihrer Akademiker, das war es aber auch schon.

"Höckes Reden" ?! Als Reden kann man das nur mit viel Mühe bezeichnen.
Dummes Zeug trifft es wohl eher !
"Seine Reden" verschrecken nicht nur auf den ersten Blick, wenn man wissentlich dummes Zeug erzählt von r- und k-Typen, fragt man sich schon was man mit so einem Blödsinn bezwecken will, außer Hetze gegen Afrikaner !

"System-Partei" ist auch so ein Wort außer dieser AFD/Pegida-Szene die sich von Deutschland abgehängt sehen. Das hört sich wie Reichsbürger-Quatsch an !

Ähnlich ist das mit Marc Jongen(AFD-BW) der den "Kalergi-Plan" im Wahlkampf in Baden-Württemberg immer wieder erwähnt hat.

Im Link der ausführliche Beitrag zu Jongen:
Beitrag von che71, Seite 1.520


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 08:05
@Moses77
Moses77 schrieb: Noch bin ich kein AfD-Mitglied
Dazu muss man kein Parteimitglied sein. Es würde schon reichen, wenn sich die Gedanken und Kommentare der AfD-Freunde nicht ständig nur um (muslimische) Ausländer drehen würden.

Denn gefühlt bewegt die AfD und seine Befürworter nur dieses eine Thema. Aber über wirklich sinnvolle Vorschläge, wie dieser von @eckhart, liest man von den pseudo Vaterlandsromantikern nur sehr sehr selten etwas. Auffallend oft behandelt sie nur ein einziges Thema: Ausländer!
Dieser Umstand muss einen wahren Vaterlandsromantiker ziemlich traurig stimmen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:06
Moses77 schrieb:Normalerweise nehmen Staaten überwiegend weibliche, alte oder minderjährige Kriegsflüchtlinge auf, keine wehrfähigen Männer aus Kriegsgebieten. Man denke nur mal daran, was man in den letzten jahrzehnten mit fremden, unregistrierten wehrpflichtigen Männern gemacht hätte.
Nein, Staaten können nur Flüchtlinge aufnehmen welche bei ihnen anklopfen. das ist das Geschlecht erstmal zweitrangig.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fluechtlinge-warum-vor-allem-maenner-nach-deutschland-kommen-a-1051755.html
Für den Strom an männlichen Flüchtlingen gibt es rationale Erklärungen. Im Gegensatz zu deinem stichelndem Argument: Wehrfähige.
Was soll dieser Zusatz? die sollen gefälligst drüben bleiben und kämpfen? Du weißt schon das z.b. die IS Männer erpresst und sie somit in den Kriegsdienst zwingt? Weiter geht es, die Überfahrten sind teuer. klar wenn man Pegida hört haben die ja alle Geld sonst könnten sie sich die Luxuskreuzfahr im Gummiboot und die Pilgerfahrten bzw. die Pilgerwege nicht leisten. Ist klar. Wenn ich mich entscheide ob ich die Frau und 2 Kinder schicken würde, würde ich auch den Weg persönlich auf mich nehmen, schauen das ich dann Geld verdiene und die Frauen und Kinder auf einem gesitteten Weg nachholen. Was bringt es bitte schön wenn die Frau den Weg mit Kindern nicht schaft und der Mann daheim wehrfähig wie er ist ebenfalls stirbt? ach ja, du hast keine Fremden...
Moses77 schrieb:Eine heimatnahe Unterbringung von Flüchtlignen ist zudem eigentlich standard und sicher das beste Mittel.
Deutschland bewegt sich also schon einmal diametral gegen diese weltweiten Regelungen.
achso, die Flüchtlingen aus der NS Zeit Richtung USA, die Kosovaren, Kroaten und Serben - deutschland ist also heimatnah...
Moses77 schrieb:Darauf wird es wohl hinauslaufen.
Ob sie jetzt in Arbeitslagern oder realistischer gesehen als Tagelöhner verheizt werden oder in die kriminaltät abrutschen, spielt dann keine so große Rolle mehr.
darauf wird es nur hinauslaufen wenn Menschen wie du sich fragen warum Flüchtlinge Integriert werden sollen. Und solange es noch rationale Menschen hier in Deutschland gibt die nicht ihrer rassistischen Menschlichkeit unterliegen - wird das nicht passieren.
Genau deshalb ist es wichtig, das Leute wie du kein Gehör bekommen.
Moses77 schrieb:Da es utopisch ist, zu glauben, dass aus den meisten Flüchtlingen oder sonstigen Zuwanderern des letzten jahres "selbstständige Gäste" (ein Gast will ja auch irgendwann wieder gehen) werden, wäre meine Antwort ganz klar, gar keine Gäste, die wir hier nicht brauchen und die woanders kostengünstiger, spannungsärmer und zielgerichteter versorgt werden könnten.
Utopisch ist dein Wunsch nach Gefangenenlager, damit du die Fremden nicht sehen musst. Utopisch hat man auch über die Kroaten, Serben und Albaner gedacht. Und heute sind die verbliebenen was? integriert? trotz anfänglicher und noch bestehender Probleme? trotz fremder Riten und Sprache und Aussehen? Hui...
Moses77 schrieb:Glaubst du, wenn in D ein Bürgerkrieg oder ein Krieg mit einem Nachbarland ausbräche, würde dich irgendein anderes Land als wehrpflichtigen Mann zusammen mit Hunderttausenden deiner Landsleute aufnehmen und willkomen heißen?
zeigt die Geschichte
Moses77 schrieb:Die Welt ist hart und ungerecht. Man sollte sie in den Flüchtlingslagern oder den Nachbarländern wie der Türkei belassen, bis die Krise vorüber ist.
und wieder der Wunsch nach Gefangenen Lagern. Klar du glaubst auch daran das man im Gefängnis sich resozialisiert. Du lieber Moses würdest nicht mal 2 Wochen in einem solchen Lager auskommen.
Moses77 schrieb:Das ist ja wohl deren Entscheidung. Warum sollen wir uns da einmischen?
verlangst du doch, du Menschenfreund:
Moses77 schrieb:sondern entweder für ihr Land kämpfen oder dort die Strukturen aufrecht erhalten oder heimatnah versorgt werden, nicht im fernen Deutschland.
DU würdest sie zwingen zu kämpfen oder im Lager zu verrecken. Und dann würdest du auf der Couch sitzen RTV schaun und sagen, Gott sind die primitiv....
Moses77 schrieb:Die steigenden Abgaben und Beiträge werden jeden treffen. oder denkst du, diese mehreren Hundert Milliarden finanzieren sich aus dem Nichts?
Für manche Leute muss man sich echt schämen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:25
scarcrow schrieb:darauf wird es nur hinauslaufen wenn Menschen wie du sich fragen warum Flüchtlinge Integriert werden sollen. Und solange es noch rationale Menschen hier in Deutschland gibt die nicht ihrer rassistischen Menschlichkeit unterliegen - wird das nicht passieren.
Genau deshalb ist es wichtig, das Leute wie du kein Gehör bekommen.
@scarcrow
dann bist du also dafür, demokraten, welche nicht mit dem politischen establishment
übereinstimmen, meinungsäusserungen zu verbieten.
hast du kein problem damit, andern elementare grundrechte zu verwehren??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:40
Wo es hin geht mit der AfD...denke mal in diese Richtung:
Gegen die USA, für Russland. Auch wenn AfD, Linke, Rechte oder Friedensmahnwachen auf den ersten Blick wenig politisch verbindet, auf diese Themen können sie sich oftmals einigen. Dabei werden auch extreme Positionen einbezogen, die nicht nur Verschwörungstheorien beinhalten, sondern zum rechten Rand gehören. Report München über neue politische Querverbindungen in Deutschland.
http://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/videos-und-manuskripte/querfront-linke-rechte102.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:44
egaht schrieb:dann bist du also dafür, demokraten, welche nicht mit dem politischen establishment
übereinstimmen, meinungsäusserungen zu verbieten.
hast du kein problem damit, andern elementare grundrechte zu verwehren??
zwischen Gehör finden und eine Meinungsäusserung zu verbieten ist ein gewaltiger Unterschied. Richtig?

"http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Geh%C3%B6r%20finden&bool=relevanz&gawoe=an&suchspalte[ (=rart_ou&suchspalte[]=rart_varianten_ou"]http://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Geh%C3%B6r%20finden&bool=relevanz&gawoe=an&suchspalte[]=rart_ou&...)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:47
scarcrow schrieb: wenn Menschen wie du sich fragen warum Flüchtlinge Integriert werden sollen
Die Frage ist durchaus berechtigt wie ich finde.

Ist es nicht unfair gegenüber einem Asylberechtigten, der per Definition nur temporär aufgenommen wird, ihn vollständig zu integrieren, und nach Wegfall des Asylgrundes wieder in die Heimat zurückzuschicken?

Ist es nicht eigentlich sinnvoller denjenigen verständlich zu machen: "Du bekommst hier vorübergehend Schutz aber richte dich nicht zu häuslich ein denn du wirst wieder zurückgehen."?


Warum spricht man ständig von der dauerhaften Integration von Flüchtlingen? Hat man gar nicht vor diese nach Wegfall des Asylgrundes wieder heim zu schicken? Ist hier Asyl nur ein Vorwand?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:55
@def
def schrieb:Warum spricht man ständig von der dauerhaften Integration von Flüchtlingen?
Was spricht gegen die Integration derjenigen Flüchtlinge, die ein Schutzrecht von 1, 2 oder 3 Jahren erhalten?
Die abgelehnten Flüchtlinge erhalten ja so gut wie keine Integrationsleistungen.
Diejenigen, die aufgrund der Situation in den Heimatländern länger hier bleiben, können die Sprache lernen und arbeiten...nenn mal einen Grund, der gegen diese Vorgehensweise spricht.
Und selbst wenn sie dann nach 5 Jahren wieder in ihr Heimatland zurückkehren sollten, dann bringen sie neue je nach Weiterbildung neue Fertigkeiten mit...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 10:57
def schrieb:Ist es nicht unfair gegenüber einem Asylberechtigten, der per Definition nur temporär aufgenommen wird, ihn vollständig zu integrieren, und nach Wegfall des Asylgrundes wieder in die Heimat zurückzuschicken?
Nun ja da können wir jetzt über die Integration als Definition diskutieren.

Wikipedia: Integration_(Soziologie)

Ich will mal mit einem einfachen Beispiel kommen: nehmen wir die Flüchtlinge im Schulpflichtigen Kinder. Ist es bereits integration diesen Deutsch bei zu bringen und ihne überhaupt etwas beizubringen oder nehmen wir Option B mit wir machen Arabische Schulen oder C wir lassen die mal in ihrem wie von Moses geforderten Lager selber machen?!

Konflikte sind ein langer Weg (keine 12 Monate) aktuell sind wir bei 2 Jahren und ein Ende nicht in sicht?, ich kann jemanden integrieren und ihn somit auch leichter Bilden und dann heim schicken, ihm quasi das geistige Werkzeug geben um das zerbombte Land wieder aufzubauen.

oder ich halte mir über X Jahre diese Leute dumm, baue bewusst eine parallelgesellschaft auf.

Was denkst du?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 11:09
@def
def schrieb:Ist es nicht unfair gegenüber einem Asylberechtigten, der per Definition nur temporär aufgenommen wird, ihn vollständig zu integrieren, und nach Wegfall des Asylgrundes wieder in die Heimat zurückzuschicken?
Wer sagt denn, dass er den "Wegfall Grund" jemals erleben wird? Es gibt zig Staaten die in Diktaturen endeten, welche auch nach 50 - 60 Jahren nicht beendet waren. Dementsprechend MUSS man die Asylanten integrieren, ihnen unsere Sprache beibringen und Chancen am Arbeitsmarkt geben. Was sollen sie denn sonst machen? Eingepfercht in Lagern dahin vegetieren, nein so etwas geht auf gar keinen Fall und ist unmenschlich. Den Schutzsuchenden muss jede mögliche Hilfe zukommen!
def schrieb:Ist es nicht eigentlich sinnvoller denjenigen verständlich zu machen: "Du bekommst hier vorübergehend Schutz aber richte dich nicht zu häuslich ein denn du wirst wieder zurückgehen."?
Und wieso sollte man das machen? Damit die Menschen frustriert sind, keine Zukunft haben und sich radikalisieren?
def schrieb:Warum spricht man ständig von der dauerhaften Integration von Flüchtlingen? Hat man gar nicht vor diese nach Wegfall des Asylgrundes wieder heim zu schicken? Ist hier Asyl nur ein Vorwand?
Wie bereits oben erwähnt, du kannst nicht "kalkulieren" wann ein Krieg zu Ende ist. Das ist so gut wie unmöglich da du unzählige Eventualitäten mit einberechnen müsstet. Und wie bereits gesagt, kann nach Kriegsende eine Diktatur ausbrechen, in der die hier Asylsuchenden auch nicht unbedingt willkommen sind und dementsprechend hierbleiben MÜSSEN.

Und da sollen sie isoliert in Lagern dahin vegetieren? Das würde langfristig nur zu Unzufriedenheit, Radikalisierung und Abgrenzung führen und ist unmenschlich!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 11:11
@scarcrow
@canales



Besonders für die Kids die dann hier eingeschult und vollständig in die Gesellschaft integriert werden ist es sicher total dufte, nach 5 Jahren wieder zurückgeschickt zu werden.

Eher läuft es nach 5 Jahren darauf hinaus, dass die ganze Familie unbegrenzt Bleiberecht bekommt weil dem Filius eben dies nicht zugemutet werden kann.


Ehrlicher wäre es, dann gleich von Migration / Migranten zu sprechen statt von Asyl/Asylberechtigten.
scarcrow schrieb:ich kann jemanden integrieren und ihn somit auch leichter Bilden und dann heim schicken, ihm quasi das geistige Werkzeug geben um das zerbombte Land wieder aufzubauen.
Was hat denn Integration mit Bildung zu tun? Gerade wenn ich an die unzähligen ausländischen Studenten denke. Deren Integration beschränkt sich oft auf den Wohnheimplatz und die Zahlung mit Euros... das ist so, weil sie wissen, in x Jahren gehe ich sowieso wieder heim.

Es ist eine weitere enttäuschte Vorstellung, wenn man Asylberechtigten suggeriert "Sie her, du gehörst zu uns. Wir bilden dich aus, geben dir eine Wohnung... betrachten dich als vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft!" um ihm dann nach 5 Jahren "So, nu pack deine Sachen und auf in deine Heimat!" an den Kopf zu knallen.

Entweder man hat gar nicht vor, den Aufenthalt zu begrenzen und kann auch von Migranten sprechen, oder findet es witzig, sie in einigen Jahren erneut zu brechen und ins Ungewisse zu schicken.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2016 um 11:13
Serial_Chiller schrieb:Und da sollen sie isoliert in Lagern dahin vegetieren?
Oh ja, das war genau mein Vorschlag... wait :ask: ... ich habe ja garnichts in die Richtung geschrieben. :note:


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt