weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:03
@def
def schrieb:Man kann natürlich auch behaupten das wäre alles nicht neu und schon immer Teil unseres Alltags, sollte aber nicht erwarten, dass Bürger, die sich nicht über ein Jahr im Keller versteckt haben, dieses Spiel mitspielen.
Vergewaltigungen und Belästigungen gab es auch vor den Flüchtlingen, das bestreitet eigentlich niemand, der in der Lage ist sich morgens selbst anzukleiden. Die Tatbestände gehören, übrigens nicht nur in der BRD, leider überall zum Alltag, wo grössere Menschenmenge zusammen leben.
Darum kann es dir also eigentlich gar nicht gehen.
Geht es dir um die zeitliche Häufung?
Wie oft ist sie denn aufgetreten?
Täter, die ermittelt weden können, werden verurteilt. Auch das ist nichts Neues.
Was also hat die AfD darüber hinaus zu bieten?
Oder welchen Grund hast du hier das Kölner Disaster wiederzukäuen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:05
def schrieb:Man kann natürlich auch behaupten das wäre alles nicht neu und schon immer Teil unseres Alltags, sollte aber nicht erwarten, dass Bürger, die sich nicht über ein Jahr im Keller versteckt haben, dieses Spiel mitspielen.
Es geht nicht darum, das zum Alltag zu erklären und auch nicht darum, dass es zu Vorfällen wie in Köln schonmal gekommen wäre, sondern darum, dass ständig suggeriert wird bzw auch ganz offen kommuniziert, dass es sowas vorher nicht gegeben habe bzw dass "Deutsche" sowas nicht machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:09
@def
vincent schrieb:Bitte gleich am Beispiel des Oktoberfestes... was gibt es da an nennenswerten Gruppenvergewaltigungen zu berichten?
Warum.drückst Du Dich jetzt vor einer Antwort.
Bitte gib mal durch wo, wenn nicht in Köln dann halt anderswo es zu GruppenvergewaltigungEN kam. Beachte noch die Mehrzahl.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:10
@tubul
tubul schrieb:Vergewaltigungen und Belästigungen gab es auch vor den Flüchtlingen, das bestreitet eigentlich niemand, der in der Lage ist sich morgens selbst anzukleiden. Die Tatbestände gehören, übrigens nicht nur in der BRD, leider überall zum Alltag, wo grössere Menschenmenge zusammen leben.
Und wer es ohne Hilfe schafft, sich abends wieder selbst zu entkleiden, der wird nicht bestreiten, dass Taten wie Köln, Berlin, Darmstadt oder Essen eben nicht schon immer Alltag in der BRD sind.
tubul schrieb:Oder welchen Grund hast du hier das Kölner Disaster wiederzukäuen?
Ich käue es nicht wieder. Ich habe auf Wiedergekäutes eines anderen Users reagiert. Übrigens ist der ganze Thread hier ein ständiges Wiederkäuen... aber hey, auch da gibt es "gut" und "böse".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:12
Fierna schrieb:dass es sowas vorher nicht gegeben habe
Dass Gruppen Frauen belästigen bzw Gruppen Frauen gar vergewaltigen, bevor das jetzt oben als Widerspruch ausgelegt wird...nein, ich meinte mit "sowas" nicht Vorfälle wie in Kön.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:16
@def
Versuche doch bitte mal zu erklären worauf du eigentlich abheben möchtest.
Vergewaltigungen und Belästigungen sind nichts Neues, die gab es auch vor Köln.
Soweit sind wir hoffentlich d'accord.
Darum kann es dir also nicht gehen.
Es geht also um die örtliche und zeitliche Häufung.
Benötigen wir dafür neue Gesetze?
Was stellst du dir vor?
Was hat die AfD denn dahingehend auf der Pfanne?
Oder warum versuchst du Köln hier am Leben zu halten?
Dafür gibt es andere Threads.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:26
@tubul

Es geht hier doch nicht darum, ob die AFD dafür Lösungen hat. Es geht darum, wie es weiter geht mit der AFD, oder?

So lange Vorfälle wie in Köln weiterhin passieren, wenn auch in etwas kleinerem Maßstab, dann wird die AFD weiterhin Zulauf bekommen. Nicht weil sie Lösungen hat, sondern weil die Leute ihren Unmut ausdrücken wollen, sich Lösungen erhoffen, whatever.
So sind die Leute bzw. ein relevanter Teil davon, daran wird sich auch nichts ändern.

Hier ausnahmsweise ein Beispiel der momentanen Auswirkungen (sollte eigentlich nicht notwendig sein, hier ständig Links zu posten, kann ja jeder nach Bedarf selbst die regionalen Medien und Pressemeldungen lesen)

Nach den Übergriffen in Essen wird nun die Zahl der Sicherheitskräfte für ein Festival erhöht.
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/zahl-der-sicherheitskraefte-fuer-festival-in-gladbeck-erhoeht-id12175951.html

Ich habe leider auch keine Lösungen parat und kann auch keine guten Ratschläge geben. Ich fürchte aber, so lange diese Probleme bestehen, wird die AFD munter weiter Stimmen bekommen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:30
tubul schrieb:Was hat die AfD denn dahingehend auf der Pfanne?
Oder warum versuchst du Köln hier am Leben zu halten?
Dafür gibt es andere Threads.
Mal unter uns, die wir uns ja beide selbständig be- und entkleiden können:

Der Kontext gestern war jener:
Cejar schrieb:Du vergisst "Köln" - selbst jetzt im September bekommt man immer noch "Köln" vor den Latz, obwohl sich das nicht widerholt hat...
Darauf antwortete ich wie folgt:

Beitrag von def, Seite 1.668

Daraufhin wurde relativiert das sich die Balken biegen und mir die ewig gestrige Debatte "es wäre ja schon immer so" ans Knie genagelt.

Es ist nun mal falsch, zu behaupten Vorgänge wie in Köln hätte es nicht nochmal vergleichbar gegeben... oder gar zu suggerieren, dass es so was hier schon seit eh und je gäbe.

Ich bin es mitnichten, der hier etwas wiederkäut... ich bin nur der, der es wagt, den Reigen des Bashings zu stören... ärgerlich, aber nun mal Teil eines Forums.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:31
@stanmarsh
Die AfD hat also keine Lösungen, bekommt aber trotzdem Zulauf.
Da kommen doch die Fragen auf "warum hat sie den Zulauf" und "inwieweit ist Köln vor diesem Hintergrund dafür verantwortlich"?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:38
@tubul

Den Zulauf bekommen sie aus verschiedenen Gründen. Ich vermute sehr stark, dass das veränderte Sicherheitsgefühl (mit Betonung auf Gefühl, ein Großteil der Menschen wird zum Glück und auch rein statistisch natürlich keine persönlichen negativen Erfahrungen damit haben) sehr stark damit verbunden ist.

Wir können uns hier gegenseitig mit Kriminalstatistiken bewerfen und versuchen das unter den Tisch zu kehren oder aufzubauschen, hilft alles nichts und ist auch nicht zielführend. Geht ja nicht darum, hier im Forum jemandem Angst einzujagen oder zu beruhigen.

Aber es lässt sich nun mal nicht wegdiskutieren, dass diese Dinge passieren und damit das Sicherheitsgefühl vieler Leute beeinträchtigt wird.
Gerade weil das so lokal passiert, auf Stadfesten, auf Festivals, in Schwimmbädern, im öffentlichen Nahverkehr, direkt bei den Bürgern, hat es einen vielfach höheren Effekt, als man sich das vielleicht auf bundesweiter medialer Ebene vorstellen mag.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:47
@tubul
tubul schrieb:Da kommen doch die Fragen auf "warum hat sie den Zulauf" und "inwieweit ist Köln vor diesem Hintergrund dafür verantwortlich"?
Vielleichtg in dem man es zu nutze macht das Deutschland die Sexuelle Belästigung und Sexuelle Übergriffe als Straftat nicht kennt und man so dann Gruppenvergewaltigungen daraus kreiert? Wikipedia: Sexuelle_Belästigung


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:49
@stanmarsh
stanmarsh schrieb:Aber es lässt sich nun mal nicht wegdiskutieren, dass diese Dinge passieren und damit das Sicherheitsgefühl vieler Leute beeinträchtigt wird.
Nun sagst du ja selbst, dass die AfD keine lösungen für das Problem hat.
Die Ratio scheint bei der Entscheidung die AfD zu wählen also eine untergeordnete Rolle zu spielen.
Ausserdem sollte man beachten, dass die innere Sicherheit nicht das einzige Thema ist, dass bei einer Wahl berücksichtigt werden sollte. Wer hält denn die AfD ernsthaft für fähig die BRD zu regieren?
Es wird also verstärkt eine Partei gewählt die keine Lösungen hat und zudem über keinerlei Regierungserfahrung verfügt (ganz abgesehen von den öffentlichen Auftritten und Stellungsnahmen der Parteioberen).
Erscheint mir nicht die beste Lösung zu sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:51
Es hat doch keiner eine Lösung deswegen laufen die Leute zur Afd ! ... Weil sie hoffen das es dann eine Lösung gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:51
@def
def schrieb:Daraufhin wurde relativiert das sich die Balken biegen und mir die ewig gestrige Debatte "es wäre ja schon immer so" ans Knie genagelt.

Es ist nun mal falsch, zu behaupten Vorgänge wie in Köln hätte es nicht nochmal vergleichbar gegeben... oder gar zu suggerieren, dass es so was hier schon seit eh und je gäbe.
Das wurde es nicht, du ziehst es nur immer wieder in extreme, um die Aussagen so bescheuert wie möglich klingen zu lassen.

Ich habe derzeit meine ganze tab-Liste voll mit Fällen von Gruppenvergewaltigungen, die vor dieser "Flüchtlingskrise" stattgefunden haben, teils sind Minderjährige die Opfer, es gibt Fälle in Schulen, eine Frau wurde sogar an einer Reckstange aufgehängt und von mehreren Männern vergewaltigt und misshandelt...

Was ändert das jetzt, wenn ich das hier verlinke? Den Menschen, die das zu einen Problem der Ethnie, Hautfarbe oder wer die Oma oder der Opa war machen, kann ich damit sowieso nicht aus ihrem ideologischen Gefängnis helfen und würde ich die Informationen teilen, wäre die Folge doch nur, dass man sich bei den Tätern auf die Suche nach dem "Migrationshintergrund" begibt bzw sich darauf berufen würde, dass dieser vertuscht wurde, weil die Fälle ja vor Silvester 2015/2016 stattgefunden haben.

Das wird auch ganz fleißig im Internet getan. Wenn ich die Fälle bei google eingebe, bekomme ich direkt die Vorschläge "Ausländer", "Herkunft" und "Migrationshintergrund" angehängt.
Und genau da liegt der Hund begraben.

Ich bin nachträglich allerdings zu de Schluß gekommen, dass mir das einfach zu doof ist, hier denselben Mist abzuziehen wie Menschen, die fanatisch Straftaten von "Ausländern" sammeln.
Jedem mitdenkenden Menschen muss das eigentlich klar sein und dem Rest kann ich nicht helfen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:54
@tubul

Alles richtig, aber wir diskutieren hier doch nicht, ob die AFD regierungsfähig ist bzw. überhaupt echte Politik machen kann, oder?

Natürlich lassen sich die meisten Wähler von Bauchentscheidungen leiten, das gilt aber nicht nur für die AFD Wähler, sondern für vermutlich den größten Teiler aller Wähler.
Viele Parteien haben schon Wahlsiege aufgrund eines sehr begrenzten Themas errungen, obwohl eine Regierung immer vor gesamtheitlichen Herausforderungen steht.
Die Grünen sind da ein gutes positiv Beispiel, die sind über den Umweltschutz zu etablierten Partei geworden.
Dieser Weg steht als Negativ Beispiel einer AFD auch offen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:56
@Fierna
Fierna schrieb:Ich habe derzeit meine ganze tab-Liste voll mit Fällen von Gruppenvergewaltigungen, die vor dieser "Flüchtlingskrise" stattgefunden haben, teils sind Minderjährige die Opfer, es gibt Fälle in Schulen, eine Frau wurde sogar an einer Reckstange aufgehängt und von mehreren Männern vergewaltigt und misshandelt...
Na dann wäre das doch die Gelegenheit zu untermauern, dass Gruppenvergewaltigungen schon seit eh und je zur deutschen Gesellschaft gehören.

Ich bin gespannt!


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 11:57
@stanmarsh
Was soll denn das AfD-Äquivalent zum gesteigerten Umweltbewusstsein der Grünen sein?
Ein Rückfall in überholtes Rassendenken?
Ich hoffe, soweit kommt es nicht
stanmarsh schrieb:Alles richtig, aber wir diskutieren hier doch nicht, ob die AFD regierungsfähig ist bzw. überhaupt echte Politik machen kann, oder?
Hmm.
Sollte das bei einer Wahlentscheidung nicht auch eine Rolle spielen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 12:02
@def

Das war nicht die Aussage, auch wenn du es jetzt wieder ins extreme ziehst.

Aber wie gesagt, ist mir die Art der Diskussion zu blöd, und das kann jetzt auch von mir aus jeder dahingehend interpretieren, dass ich mir das alles ausgedacht habe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 12:02
ich denke die AFD wird noch sehr viel zuwachs bekommen, nicht weil sie etwas positiv verändern wird/ will sondern einfach weil viele viele menschen keine lust mehr auf die Politik der CDU, SPD etc. haben und dann aus Protest die AFD wählen.

ist ein gefährliches spiel und vllt sollten die anderen Parteien mal anfangen etwas dagegen zu unternehmen, was meiner Meinung nur so funktioniert, indem sie konkrete lösungsvorschläge für aktuelle Probleme liefern und auch umsetzen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.09.2016 um 12:08
@tubul

Ich hoffe das auch nicht, aber sie scheinen doch einen gewissen Erfolg damit zu haben. Wir drehen uns da ein bisschen im Kreis, was alles eine Wahlentscheidung sein sollte, was bei einer Landtagswahl wichtig ist und was eher Bundespolitik sein sollte usw., das ist theoretisch schon klar.
Was die Leute dann in der Wahlkabine machen, das ist eine andere Frage.

jetzt sollte die Frage im Mittelpunkt stehen, wie man die Protestwähler und die Abwanderungen stoppen kann. Das geht meiner Meinung nach nicht durch direktes "Bekämpfen" der AFD und ihrer Wähler, denn das stellt sich nur noch deutlich in ihrer Position dar.

Das geht vermutlich nur durch aktive politische Entscheidungen der etablierten Parteien, auch wenn einem das nicht so recht gefällt.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt