weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:26
@egaht
egaht schrieb:ein weiter so mit den euro darf es nicht geben. die griechen haben mehrfach
rote linien überschritten und dürfen nicht weiter subventioniert werden.
Die Deutschen haben bis heute den Griechen nicht die Kriegsschulden gezahlt, aber das scheinen viele zu übersehen oder nicht wahrhaben zu wollen. Den Griechen dies und das unterstellen aber selber dreckige Spiele spielen das kann Deutschland sehr gut.
egaht schrieb:die AFD ist eine echte alternative weil sie eine konsequente politik betreiben würde.
Mhmm..."konsequente"...dabei sind sie genauso kapitalistisch wie die 5 Parteien die sich seit 40 Jahren abwechseln und nichts getan haben.


melden
Anzeige
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:31
Venom schrieb:genauso kapitalistisch
definiere mal kapitalismus mit deinen eigenen worten in 2-3 sätzen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:34
@def
82% sind mit der merkelschen flüchtlingspolitik nicht einverstanden!
Venom schrieb:Mhmm..."konsequente"...dabei sind sie genauso kapitalistisch wie die 5 Parteien die sich seit 40 Jahren abwechseln und nichts getan haben.
@Venom
warum sollen "kapitalistische parteien" keine konsequente politik betreiben können ??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:35
@dhg
Kurz gesagt profitbesessen egal was für Folgen es für die Ärmeren hat und mit welchen Wegen man zum Profit kommt.

@egaht
Weil AfD für Abschottung steht von wegen "Festung Europa" das ist keine konsequente Politik usw.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:40
@egaht

2% hin oder her... die machen den Braten nicht fett.

Allerdings sollte man da ein wenig abstufen. Unter den 82% sind wahrscheinlich viele, so wie auch ich, die Zuwanderung oder Flucht von Muslimen nach Deutschland nicht grundsätzlich ablehnen. Wie es in welchem Umfang und auf welche Art letztes Jahr geschah, stört die Meisten.

Wir benötigen ein echtes Einwanderungsgesetz und keine fraglose Alimentierung von allen, die einen Fuß nach Deutschland schaffen und "Asyl!" sagen können. Ob sie ein Recht haben hier zu sein oder nicht juckt mittlerweile weder die Asylbewerber selbst, noch die Behörden ernsthaft. Einmal hier, sind die Chancen konkurrenzlos hoch, auch bleiben zu können.
Venom schrieb:Weil AfD für Abschottung steht von wegen "Festung Europa" das ist keine konsequente Politik usw.
Du weißt aber was "konsequent" bedeutet oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:42
@def
habe vergessen das Wort "gute" zu schreiben. Natürlich weiß ich was konsequent bedeutet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:45
@def
def schrieb:Die AfD Sympathisanten, Wähler und Mitglieder werden seit Monaten als rechtes Pack und rechtsextremer Mob beschimpft. Sie werden als Nazis diffamiert und ganze Regionen von höchster Stelle verdunkelt. Die sind bereits soweit auf den neuen Umgangston konditioniert, dass sie davon ausgehen, die Bezeichnung Ratte sei was ganz normales.
Sorry, hätte ich natürlich wissen müssen das wieder andere Schuld sind für das völkische Vokabular und was einem so aus dem Gesicht fällt.
Die scheinen aber auf einem ganz gefährlich tiefen Niveau beeinflussbar zu sein. Ist das auch was traditionell Völkisches?
def schrieb:Und ob es schlimmer wird sollte man abwarten. Vor 2 Jahren hätte dich jeder für bescheuert erklärt, wenn du behauptet hättest Merkel lässt hunderttausende ohne Kontrollen ins Land, hebelt EU Recht aus und macht Politik, der 80 % der Bürger nicht zustimmen würden.
Auch hier musst Du mich entschuldigen, ich hab es natürlich total verdrängt das Merkel persönliche Einladungen in die Flüchlingscamps schocjte ubd an die Grenze stand um den Schlagbaum zu heben.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:54
Venom schrieb:Die Deutschen haben bis heute den Griechen nicht die Kriegsschulden gezahlt, aber das scheinen viele zu übersehen oder nicht wahrhaben zu wollen. Den Griechen dies und das unterstellen aber selber dreckige Spiele spielen das kann Deutschland sehr gut.
@Venom
da hast du recht. aber denkst du denn dass die griechen jemals auch nur einen euro
an die restlichen länder des euro-stabilitätspaktes zurückzahlen werden ??
man muss kein grosser prophet sein um vorauszusehen dass wir unsere kriegsschulden
an die griechen nicht zahlen werden, genau wie die griechen ihre schulden an uns
nie zurückzahlen werden. das gleicht sich dann fairerweise irgendwie aus.
die leidtragenden sind allerdings sämtliche euroländer die in den
stabilitätsfond eingezahlt haben und ihr geld nie wieder sehen werden.
zahlen muss immer der steuerzahler, der reiche wie der geringverdiener.
mit der AFD hätte es diese europolitik, zulasten der geringverdiener, nicht gegeben.
deutschland ist ein hochsteuerland für geringverdiener, das muss geändert werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 09:56
Zerschlagene Scheiben und aufgeschlitzte Reifen an zwei Fahrzeugen, Farbbeutelwürfe gegen ein Wohnhaus: Das ist am Rande der Proteste gegen das AfD-Treffen am Wochenende in Stuttgart passiert.

(...)

Am Wochenende traf sich die von Kritikern als rechtspopulistisch eingeordnete AfD im Kursaal Bad Cannstatt. Vor dem Gebäude protestierten rund 300 Gegner. Ein Demonstrant wurde festgenommen und wird am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Er soll versucht haben, einem Polizisten das Pfefferspray und das Reservemagazin der Pistole vom Gürtel zu stehlen und wurde dabei erwischt.

Bundesweite Entrüstung? Fehlanzeige.
Durch solche Taten spielen die Linksextremisten der AfD bloß in die Hände (vielleicht möchte man das ja, um zukünftig weiterhin auf die Kacke hauen zu können - mit moralischer Unterstützung einer breiteren Masse, da es ja irgendwie 'die richtigen trifft'), denn so arbeitet man fleißig daran, 'die Linken' alle als gewalttätige Randalierer zu diskreditieren. Offenbar ist nicht genug Hirnmasse vorhanden, um das mal in den Kopf zu kriegen. Anders kann man sich das nicht erklären.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:00
@egaht
egaht schrieb:hier wird permanent vermittelt,offen und unterschwelig, dass die AFD von rechtsextremen unterwandert bzw. beeinflusst wird. ergo ist die gesamte AFD rechtsextrem.
Hast du mal ein paar Seiten hier im Fred gelesen? Das wird nich "unterschwellig vermittelt", es wird mit Belegen aufgezeigt, meist mehrfach pro Woche. Dass dies nich für alle ihre Wähler gilt dürfte klar sein, nach eigenen Angaben sind das eh zu großen Teilen Protest Wähler.
egaht schrieb:die AFD kann sich tausendmal hinstellen und versichern sie ist eine demokratische
partei und lehnt gewalt ab.
sie könnten das auch zehntausendmal wiederholen und du würdest ihr doch nicht glauben.
Das hast du gut auf den Punkt gebracht. Auch die SED hatte mir über Jahrzehnte hin immer wieder versichert, sie sei eine demokratische Partei, dummerweise fand ich damals schon, dass Wahlfälschung und die Verfolgung des politischen Gegners nich so recht mit dem, was ich unter demokratischer Partei verstehe, zusammenpassen.
Also ja, mit wiederholter Versicherung wird mich die AfD nich überzeugen, aber mit Taten. Wenn irgendwann nich mehr jede Woche ne Verbindung aus der braunen Ecke bekannt wird und wenn sie aufhören Stimmung gegen Minderheiten zu machen, dann würde ich der AfD vielleicht auch das Prädikat "demokratische Partei" zugestehen, vorher sicher nich.

Aber noch ein letzter Versuch dich um die Antwort auf meine Frage...
kuno7 schrieb:zumindest kann ich mich nich dran erinnern, dass du hier schon mal eingeräumt hättest, dass die AfD ein klitzekleines Problem damit hat, sich von Rechtsaußen zu distanzieren. Falls du dies so siehst, könntest du dies hier ja mal kurz bestätigen?
...zu bitten. Ein einfaches "sehe ich so" oder "sehe ich nich so" reicht völlig.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:06
@egaht
egaht schrieb:zahlen muss immer der steuerzahler, der reiche wie der geringverdiener.
Der Reiche wohl eher weniger, die scheinen ja ganz gut von Krisen zu profitieren.
egaht schrieb:mit der AFD hätte es diese europolitik, zulasten der geringverdiener, nicht gegeben.
deutschland ist ein hochsteuerland für geringverdiener, das muss geändert werden.
Das erreicht man aber nicht indem man sich abschottet und eine neue Mauer errichtet. Man kann dem Deutschen nun mal nicht mehr geben und gleichzeitig die Armen aus anderen Ländern zur Hölle schicken und dabei von guter Politik sprechen es sei denn man will eine globale Favela haben von welcher Europa angeblich durch eine "Festung Europa" bzw ne Riesenmauer geschützt sein sollte. Das würde kein gutes Ende haben. Außerdem nicht vergessen, in Europa gibts ja schon reichlich Armenvierteln.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:18
Deutschland entwickelt sich meiner Meinung nach leider sowieso zum arsch von Europa, wir sind immer die guten die allen anderen geben und geben....
iwann ist auch mal die zeit gekommen nein zu sagen und sich erstmal ausschließlich um sich selbst zu kümmern :Y:

da ist die AFD natürlich die falsche Adressen, wenn sie aber einigen wähler davon überzeugen kann, dass sie genau das vorhaben dann gewinnen sie sicherlich wieder einige wähler dazu


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:20
@def
def schrieb:Die Etablierten haben die Republik in einen Zustand regiert, in dem es völlig egal ist wer mit irgendwelchen tollen Versprechen um die Ecke kommt... die Menschen sind dafür zugänglich weil sie sich sagen: "Was sollen die schon schlechter machen, als das Irrenhaus an den Futtertrögen in Berlin?"
Is das dein Ernst? Wir leben hier in Frieden und Freiheit, es gibt ein ordentliches Sozial- und Gesundheitssystem und den allermeisten gehts hier auch wirtschaftlich sehr gut und das Niveau auf dem unsere Armen leben is vermutlich für viele Andere Menschen auf der Welt fast Luxus. Und das alles wurde großteils während der Regentschaft der etablierten Parteien geschaffen, von manchen auch Volksverräter genannt.
Also ja, es kann viel, sehr viel schlechter werden.

mfg
kuno


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:32
kuno7 schrieb:
zumindest kann ich mich nich dran erinnern, dass du hier schon mal eingeräumt hättest, dass die AfD ein klitzekleines Problem damit hat, sich von Rechtsaußen zu distanzieren. Falls du dies so siehst, könntest du dies hier ja mal kurz bestätigen?
@kuno7
ich versteh den sinn hinter deiner frage nicht.
die AFD ist eine junge partei. phasenweise geht es turbolent und etwas chaotisch zu.
ja, die AFD macht als junge, unerfahrene partei zwangsläufig fehler.
reicht dir das ?
dass es in einer jungen partei flügelkämpfe gibt um eine richtung zu finden
ist nur logisch, was soll daran verwerflich sein ?
warum sollte sich die partei intelligente,beratende elemente berauben, nur weil der politische gegenspieler das eine oder andere element kategorisch ablehnt ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:37
kuno7 schrieb:Is das dein Ernst?
Absolut!
kuno7 schrieb:Wir leben hier in Frieden und Freiheit, es gibt ein ordentliches Sozial- und Gesundheitssystem und den allermeisten gehts hier auch wirtschaftlich sehr gut und das Niveau auf dem unsere Armen leben is vermutlich für viele Andere Menschen auf der Welt fast Luxus.
Was ist denn das für ein Vergleich? In den überbelegten Turnhallen leben die Asylbewerber hier auf einem Niveau, dass für die in ihrer Heimat verbliebenen dem Luxus gleichkommt. Warum wollen die da denn raus und in eigene Wohnungen? Ist doch für dich eigentlich unverständlich...

Wenn ich aber mal keine sinnfreien Vergleiche anstelle sondern die Verhältnisse hier in Relation zu, sagen wir, der nahen Vergangenheit betrachte, kommen mir schon etwas Zweifel angesichts der drohenden Altersarmut der Hälfte der Bevölkerung. Erhöhung der KV Beiträge, der Rentenbeiträge, des Renteneintrittsalters, etc. pp.

Die Regierung muss sich messen lassen an den Veränderungen im Land, nicht an geopolitischen Machtspielchen von irgendwelchen Kriegstreibern.
kuno7 schrieb: Und das alles wurde großteils während der Regentschaft der etablierten Parteien geschaffen, von manchen auch Volksverräter genannt.
Au ja... wollen wir die "Errungenschaften" rund um die Agenda 2010 mal beispielhaft zur Diskussion stellen? Wohl eher nicht...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:46
egaht schrieb:ja, die AFD macht als junge, unerfahrene partei zwangsläufig fehler
Das sind aber so ziemlich viele grobe Fehler, jede Woche neue die hier dokumentiert werden. Antisemitismus, Rassismus, völkisches Denken, Zusammenarbeit mit der vom Verfassungschutz als rechtsextremistischen Organisation eingestuften und unter Beobachtung stehenden Identitären Bewegung, Zusammenarbeit mit NPDlern usw. usf. Und das seit Parteigründung.
egaht schrieb:nur weil der politische gegenspieler das eine oder andere element kategorisch ablehnt ?
Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus sind kategorisch abzulehnen. Oder siehst du das etwa anders?
Bei der AfD stellt sich jedoch immer wieder heraus, dass dies eben nicht kategorisch abgelehnt wird. Die vielen hier dokumentierten Beispiele belegen das. Rechtsextremismus ist mit Nichts zu entschuldigen, es ist auch kein kleiner Fehler und sollte auch nicht als Kavaliersdelikt bagatellisiert werden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 10:57
tudirnix schrieb:Rechtsextremismus ist mit Nichts zu entschuldigen, es ist auch kein kleiner Fehler und sollte auch nicht als Kavaliersdelikt bagatellisiert werden.
Linker Extremismus hingegen schon?

Ist Vandalismus, Bedrohung und Körperverletzung durch linke Spacken ein kleiner Fehler und Kavaliersdelikt oder ebenso zu verurteilen wie Vandalismus, Bedrohung und Körperverletzung durch rechte Spacken?

Und sollte dieser linke Extremismus nicht kategorisch von den etablierten Parteien abgelehnt werden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 11:02
@def

Whatabout?
Wir reden schließlich über die AFD und der nicht mehr zu leugnenden Tendez dieser Partei, den Rand zum Rechtsextremismus nicht nur zu tangieren, sondern diesen in weiten Teilen bereits beschritten zu haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 11:02
@egaht
Vielleicht hast Du meine Frage übersehen:
Subcomandante schrieb:Und mal ganz konkret, @egaht , wie findest Du den Ausdruck "islamische Ratte" von einem Berliner AfD-Abgeordneten? Findest Du das ok?
Beitrag von Subcomandante, Seite 1.753

Warum kommt vom AfD-Wähler da nicht ein: "Das geht gar nicht, gegen solche Idioten in der Partei muss man vorgehen!"
Wieso kommt das nicht? Vielleicht weil man doch mit dem rechten Rand keine Berührungsängste hat?

@def
def schrieb:Nachdem der Spießrutenlauf in Dresden am Wochenende Entsetzen über die Republik gebracht hat und die Medien ihr möglichstes taten Trillerpfeifen und Plakate als Bewaffnung zu verkaufen zeigt die Antifa Stuttgart wie friedlicher Protest heutzutage auszusehen hat.
Ja, das ist schlimm. Die Hemmschwelle zur Gewalt ist auf beiden Seiten stark gesunken:

Kurz bevor am Sonntag die Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern verkündet wurden, kam es bei einer Wahlparty der AfD in München zum Eklat. Gegendemonstranten sollen mit Schimpfworten, Fußtritten und Fäusten traktiert worden sein. Mit dabei: Polizeibekannte aus der rechten Szene.

Der Vorfall zeigt nach den Erfolgen der Rechtspopulisten in Mecklenburg-Vorpommern: Die AfD scheint auf lokaler Ebene doch engere Kontakte zu den extremen Rechten und der neurechten "Identitären Bewegung" zu haben, als die Parteigranden auf Bundesebene wahrhaben oder zugeben wollen.

http://www.huffingtonpost.de/2016/09/06/afd-wahlparty-muenchen_n_11866782.html

Ich distanziere mich gerne von Gewalt gegen AfDler, aber ich werde deren Gewalt sicher nicht verschweigen.
Subcomandante schrieb:Oder vielleicht bringst Du mal einen Link, der die Volksverräter-Rufe nicht negativ sieht?
Da Du das nicht bringst, stelle ich es mal für Dich ein:

Die Führung der AfD hat die lautstarken Pöbeleien bei den Einheitsfeiern in Dresden gerechtfertigt. „Dass da einem einmal die Hutschnur platzen kann, ist nur menschlich“, erklärte Parteivize Alexander Gauland am Dienstag in Berlin.

Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) müsse „immer erlaubt sein, gerade auch am Einheitstag“. Er monierte, dass die Kritiker von Merkels Politik „als Hetzer oder Pack beschimpft werden“.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158544128/Nur-menschlich-AfD-Vize-rechtfertigt-Poebeleien.html

Dann müsste er auch verstehen, dass mir die Hutschnur platzt bei diesem ganzen völkischen und rassistischem Genöle und Geschreie seiner Wählerschaft.

@AfD Anhänger in diesem Thread
Warum geht ihr immer über solche Beiträge hinweg?
Beitrag von tudirnix, Seite 1.754
Warum bezieht ihr keine Stellung zu solchen Zusammenarbeiten von AfD und NPD?
Warum distanziert ihr euch nicht von Ausdrücken wie "islamische Ratten", die von euren gewählten Abgeordneten in die Social Media gepestet werden?
Nein, da wird keine Stellung bezogen. Da wird lieber auf die Antifa verwiesen und man nimmt dann lieber die Opferrolle an.

Was zu beweisen war:
def schrieb:Linker Extremismus hingegen schon?

Ist Vandalismus, Bedrohung und Körperverletzung durch linke Spacken ein kleiner Fehler und Kavaliersdelikt oder ebenso zu verurteilen wie Vandalismus, Bedrohung und Körperverletzung durch rechte Spacken?
Und bevor Du mir wieder Gewaltphantasien unterstellen willst: Ich finde Gewalt scheiße und es ist das falsche Mittel zur Durchsetzung politischer Ziele.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2016 um 11:03
@def
def schrieb:In den überbelegten Turnhallen leben die Asylbewerber hier auf einem Niveau, dass für die in ihrer Heimat verbliebenen dem Luxus gleichkommt.
Ich hätte gedacht es wäre klar, wen ich mit "unsere Armen" meinte, aber wenn nich, ich meinte die Deutschen, die auf Sozialhilfe-Niveau leben.
def schrieb:Au ja... wollen wir die "Errungenschaften" rund um die Agenda 2010 mal beispielhaft zur Diskussion stellen? Wohl eher nicht...
Können wir machen, aber besser nich hier, wegen OT.

mfg
kuno


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden