weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 17:57
egaht schrieb:scheinbar gehst du von einer "toxischen männlichkeit" in rechts-konservativ-nationalen
parteien aus. dass dies infrage gestellt werden darf beweist der FN.
dort hat eine gewisse marie le pen seit langen den vorsitz.
auch ein blick nach polen beweist dass dort frauen ganz oben mithalten können.

ferner hat sich eine angela merkel in der alten CDU durchgesetzt als die CDU nichts anderes
war , als das was die AFD heute ist.
Eine Frau als Kanzlerin und in den USA eine "person of color" als ehem. Präsident.  Es gibt keinen Rassismus und Sexismus mehr! Juhuuu!

Spaß beiseite, auch wenn @Durchfall lediglich ein Lexikon gefuttert hat und jetzt wild Fremdwörter herumsch...meißt, ändert das nichts daran, dass "Toxische Männlichkeit" (engl. toxic masculinity) nicht das ist, was du denkst.  


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 20:26
RosaBlock schrieb:Spaß beiseite, auch wenn @Durchfall lediglich ein Lexikon gefuttert hat und jetzt wild Fremdwörter herumsch...meißt, ändert das nichts daran, dass "Toxische Männlichkeit" (engl. toxic masculinity) nicht das ist, was du denkst.
@RosaBlock
ich denke es gibt keine toxische männlichkeit.
und in demokratischen parteien, die AFD eingeschlossen, schonmal überhaupt nicht.
wenn eine toxische männlichkeit existiert,oder eine toxische weiblichkeit,
dann nur eine indivuduelle.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 22:52
Die AfD reklamiert zwar für sich den Spruch "Mut zur Wahrheit", aber ehrlicherweise müsste sie mit "Mut zur Lüge" hausieren gehen.

Wie die Neue Westfälische meldet, hat der Kreiswahlausschuss im Wahlkreis Gütersloh I/Bielefeld III die AfD-Frau Sylvia Lillge aus Versmold nicht als Kandidatin für die Landtagswahl zu gelassen, weil aufflog, dass sie Unterstützerunterschrift gefälscht oder ergaunert hat. So hat sie ihren vermeintlichen Unterstützern vorgegaukelt, sie sammele Unterschriften für eine bessere medizinische Versorgung. Nach Abzug der ungültigen Unterschriften erreichte sie nicht mehr die notwendige Zahl für eine Kandidatur.

Der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Gütersloh, dessen Vorstand Lillge als Beisitzerin angehört, ist übrigens Udo Hemmelgarn aus Harsewinkel. Er steht nach Pressemeldungen, unter anderem aus der NW, als mutmaßlicher Reichsbürger unter Beobachtung des Verfassungsschutzes und kandidiert für den Bundestag.

Unterdessen ist in Nürnberg Riccardo Pinckert aus dem Vorstand des Kreisverbands der Jungen Alternative zurückgetreten, nachdem Recherchen des BR seine engen Verbindungen zu Neonazis offengelegt hatten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 23:09
@Landluft
Das mit den gefälschten Unterschriften ist ja nicht der erste und einzige Fall. Hatten wir das nicht schon mal?
Beitrag von tudirnix, Seite 1.599

Partei der Saubermänner- Law & Order. HA!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 23:20
@tudirnix

Schwarze Schafe und Rechtsverstöße gibt es vermutlich in jeder Partei. Die Häufung, mit der solche Rechtsbrüche aber in der AfD zu beobachten sind, lassen schon ein gewisses Muster erkennen. Sicher ist nicht jedes AfD-Mitglied kriminell, aber offensichtlich fühlen sich erschreckend viele AfD-Mitglieder zu kriminellem Handeln ermutigt.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

31.03.2017 um 23:50
Unterstützungsunterschriften kann ein hartes Brot sein,das weiss ich aus Erfahrung.
Das da Leute sind die sich das Rumgekaue und Gemalme gern verkürzen wollen ist verständlich,aber ich hab da immer interessante Begegnungen gehabt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 04:03
Was soll das beweisen?
@Warhead
@Landluft
@tudirnix
@querdenkerSZ
@Narrenschiffer
@E.Schütze
@Issomad
Gar nichts soll das beweisen. Es geht nur darum dagegen anzuschreiben.

Das ist so, wie mit dem Symptom des "angry white men" in der AFD, das streitet man ja auch vehement ab. Rechtsextreme Strömungen, Homophobie, "Islam"- und "Israelkritik", Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit findet man nicht zufällig in solchen Parteien und Gruppierungen.

Ein anderes Beispiel:
D: AfD-Hochschulgruppe geht bei „Rhenanen“ ein und aus

Die „Rhenanen“ und die „Deutsche Burschenschaft“ Durch ihre Mitgliedschaft im extrem rechten Dachverband „Deutsche Burschenschaft“ (DB) positioniert sich die „Rhenania“ eindeutig. In der DB sind entsprechend dem völkischen Selbstverständnis eines „Großdeutschen Reiches“ Burschenschaften aus Deutschland und Österreich organisiert.

Die DB-Bünde pflegen ähnlich den „Vertriebenen“-Verbänden einen „volkstumsbezogenen Vaterlandsbegriff“. Infolge gälte zum deutschen Volke zugehörig, wer aufgrund seiner biologischen Abstammung – der „Blutslinie“ – deutsche Vorfahren vorzuweisen habe. Diese Auslegung der nationalen Zugehörigkeit gipfelte 2011 im DB-Beschluss der Einführung des „Arierparagraphens“. Mit ihm sollten konsequenterweise Nichtdeutsche aus Verbindungen der DB ausgeschlossen oder erst gar nicht aufgenommen werden.

Noe ist nicht nur in seiner Verbindung, im Kreisvorstand der AfD Leverkusen und in der AfD-Hochschulgruppe aktiv, der Geschichtsstudent betätigt sich auch als Autor des selbst stilisierten Jugendmagazins der „Neuen Rechten“, der „Blauen Narzisse“. Dort rezensiert er Bücher des ehemaligen Kopfs des rechtsintellektuellen „Instituts für Staatspolitik“ (IfS), Karlheinz Weißmann, oder ergeht sich in ästhetischen Betrachtungen von Arno Brekers Skulpturen.
https://duesseldorf-rechtsaussen.de/2016/05/23/d-afd-hochschulgruppe-geht-bei-rhenanen-ein-und-aus/
Wer hätte das gedacht, der Kreisvorstand der AFD Levekusen Yannick Noe findet den ersten Künstler Hitlers, Arno Breker ganz toll ?!

1024px-ArnoBrekerDiePartei
Wikipedia: Arno_Breker#/media/File:ArnoBrekerDiePartei.jpg

In der Deutschen Burschschenschaft im Jahr 2011 gibt es einen Beschluss zur Einführung des "Arierparagraphens" !

Da muss sich schon fragen, wie es mit der Abgrenzung der AFD zum Rechtsextremismus steht !
Die AFD duldet Menschen in ihren Reihen die einem Arierparagraphen zustimmen ?!
Dass die Zuwanderung, vorwiegend aus muslimischen geprägten Staaten nicht unkritisch ist, sieht man auch an dem Interview mit Constantin Schreiber ganz gut.
http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/constantin-schreiber-in-deutschen-moscheen--vieles--was-er-hoerte--entsetzte-i...)
Dieses Buch von Schreiber muss man auch differenziert sehen. Er hat nur 13 Moscheen besucht.
Er sollte mal 13 evangelikale Gottesdienste in Deutschland besuchen, da würde ihm auch ganz schnell das Lachen vergehen. 
Sie lassen zu jeder Predigt Islam-Experten zu Wort kommen. Haben Sie auch mit den Gläubigen selbst über die Predigten gesprochen? J

Ja, mit einigen arabischen Besuchern habe ich gesprochen. In Potsdam sagten mir zum Beispiel Syrer, dass sie die Predigt konservativer als bei sich zu Hause fanden.
http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/constantin-schreiber-in-deutschen-moscheen--vieles--was-er-hoerte--entsetzte-i...
Dieser Satz von Schreiber, das die Syrer in ihrer Heimat keine solchen rückwärtsgewandten Predigten hörten, zeigt ja auf wo das Problem liegt. An den Imamen !

Diese Phänomen der radikalisierten Moscheevereine kann man überall in Europa beobachten.
In England, Frankreich, Belgien und das ist kein Zufall. Diese Imame sind in ihren Heimatländern mindestens einer Beobachtung der dortigen Geheimdienste ausgesetzt. 
Man stelle sich vor, was los wäre, wenn christliche Frauen am Freitag nicht in die Kirche dürfen. Bei Muslimen ist das bei der Freitagspredigt anscheinend völlig selbstverständlich. Da komm ich mit meiner Wertevorstellung von Mann und Frau einfach nicht mehr mit.
Geschlechtertrennung
Ein eigener Betsaal für Frauen in der Chadidscha-Moschee in Berlin-Heinersdorf Da Frauen von Männern beim Gottesdienst nicht beobachtet werden sollen, beten die Frauen hinter den Männern, abgetrennt in eigenen Räumen oder auf einer Empore. Obwohl es für Frauen und Kinder besonders reservierte Räume gibt, gilt die Geschlechtertrennung für die Al-Haram-Moschee in Mekka nicht.
Wikipedia: Moschee#Gebetsraum


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 05:09
che71 schrieb:In der Deutschen Burschschenschaft im Jahr 2011 gibt es einen Beschluss zur Einführung des "Arierparagraphens" !

Da muss sich schon fragen, wie es mit der Abgrenzung der AFD zum Rechtsextremismus steht !
Die AFD duldet Menschen in ihren Reihen die einem Arierparagraphen zustimmen ?!
Informiere dich bitte mal, um was es 2011 da wirklich ging - das wird mittlerweile gerne verkürzend als "Arierparagraph" bezeichnet, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Es ging nicht um die 1:1-Umsetzung des NS-Arierparagraphen, der Begriff Arier tauchte da auch nicht auf. Es ging um eben die abstammungsbezogene (im Gegensatz zur legalistischen) Definition des Deutschen - rückständig, aber auch nicht direkt Nazi. Die DB hat natürlich trotzdem ein enormes Rechtsproblem, aber ewiges Widerkäuen von Falschinfos macht unglaubwürdig, gerade, wenn es mehr als genug wirklich Kritikwürdiges gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 06:45
Informiere dich bitte mal, um was es 2011 da wirklich ging - das wird mittlerweile gerne verkürzend als "Arierparagraph" bezeichnet, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Es ging nicht um die 1:1-Umsetzung des NS-Arierparagraphen, der Begriff Arier tauchte da auch nicht auf. Es ging um eben die abstammungsbezogene (im Gegensatz zur legalistischen) Definition des Deutschen - rückständig, aber auch nicht direkt Nazi. Die DB hat natürlich trotzdem ein enormes Rechtsproblem, aber ewiges Widerkäuen von Falschinfos macht unglaubwürdig, gerade, wenn es mehr als genug wirklich Kritikwürdiges gibt.
Nun, nach dem Sieg der Rechten im internen Machtkampf und dem Rückzug vieler liberalerer Burschenschaften, liegt eine Art Kompromiss zur Abstimmung vor. Allerdings verschärft der laut Tagungsunterlagen "langwierig erarbeitete Antrag" rassistische Kriterien eher, als dass er sie beseitigt: Nun wird nicht mehr nur zwischen "deutscher" und "nicht-deutscher" Abstammung unterschieden - sondern zwischen "deutscher", "abendländisch-europäischer" und "nicht-abendländisch-europäischer" Abstammung.
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/burschentag-deutsche-burschenschaft-streitet-wieder-um-ariernachweis-a-901174.h...
In diesem neuen Kompromiss sind nun nicht nur zwei Kriterien, "deutsch" oder "nicht-deutsch", sondern drei Kriterien "deutsch", "deutsch-europäisch" und " nicht-abendländisch-europäisch" entscheidend für die Aufnahme in die Deutsche Burschenschaft.

Ob dieser sogenannter "Ariernachweis" jetzt dem NS-Paragraphen wortgleich entspricht oder nicht, spielt da nur eine sekundäre Rolle.
Man will Menschen aufgrund rassebiologischer Merkmale ablehnen, möchte das aber lieber nicht so offen sagen ?!
Aus solchen Vorschriften spreche "ein offener, weißer, völkischer Rassismus", sagt hingegen Hajo Funke, Politologieprofessor und Rechtsextremismusexperte von der Freien Universität Berlin. Mit Rechtsstaatlichkeit habe das nichts zu tun, auch wenn die Anträge vermeintlich bürokratisch-korrekt formuliert sind: "Grundlage ist eine völkische Ideologie."
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/burschentag-deutsche-burschenschaft-streitet-wieder-um-ariernachweis-a-901174.h...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 08:13
che71 schrieb:Ob dieser sogenannter "Ariernachweis" jetzt dem NS-Paragraphen wortgleich entspricht oder nicht, spielt da nur eine sekundäre Rolle.
Man will Menschen aufgrund rassebiologischer Merkmale ablehnen, möchte das aber lieber nicht so offen sagen ?!
obwohl diese s.g. herrenmenschen genau wissen das alle 7 milliarden menschen, wissen, das wir 99,9% der gene gemeinsam haben, versuchen diese s. g. herrenmenschen immer wieder durch die hintertür, den rassenbegriff unter die menschen zu streuen.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 08:44
@dasewige
Es geht wohl nur um eine Legitimation einer "exklusiven/elitären" Gruppe angehören zu können, und "Unwürdige" auszuschließen. Ist vermutlich ein Auswuchs eines übersteigerten Geltungsbedürfnisses. 


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 10:18
@Philipp
@dasewige
@che71
@Rho-ny-theta
Als Grundlage dieser Kriterien ist die Nürnberger Rassegesetzgebung,die stellt fest wer arisch ist und wer ein,der Vernichtung anheimfallender,Nichtmensch.
Wer das verschwurbelt,will eben genau diesen Umstand mit seiner "Informierdichmalbesserwisserei"verschleiern


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 10:51
che71 schrieb:Ob dieser sogenannter "Ariernachweis" jetzt dem NS-Paragraphen wortgleich entspricht oder nicht, spielt da nur eine sekundäre Rolle.
Man will Menschen aufgrund rassebiologischer Merkmale ablehnen, möchte das aber lieber nicht so offen sagen ?!
Das sehe ich auch so!
Offen sagen tut das schon manchmal einer von der AfD...

Ebensoschnell ist es dann jedoch auch wieder nicht gesagt worden.
Und im Parteiprogrammentwurf der AfD stehts so auch nicht drin!
Keine Partei bemüht sich dermaßen um politische Korrektheit, wie die AfD.

Damit, dass sie ihre wahren Beweggründe im Vagen lässt,
beabsichtigt die AfD, Wahlen zu gewinnen.

Es ist zum Heulen, Frau Petry, wenns nicht hinhaut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 11:53
egaht schrieb:ich denke es gibt keine toxische männlichkeit.
Von welcher Definition von "toxischer männlichkeit" gehst du aus?  Diese Aussage bringt nur was, wenn wir beide vom gleichen Begriff ausgehen.

Mal ganz davon abgesehen, dass du den Vorwurf, dass sich die AfD nicht von Nazis distanziert noch immer nicht zurückweisen konntest.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 14:08
Diese Sache mit der verlorenen Männlichkeit kam sowieso von Bernd Höcke ...
Vielleicht war das sogar ein Seitenhieb auf die 'Anführerin' Frau Kepetry ;)

Ist die Frage, wie lange Marine Le Pen die FN anführen würde, wenn diese wirklich an die Regierung käme. Sie wäre wahrscheinlich schneller weg, als man gucken kann. Die AfD zermürbt ihre Parteivorsitzende eben schon vorher ...


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 16:12
@Issomad
Die Erfahrung ist das Rechte Druck kriegen von noch Rechteren,die wiederum von noch viel Rechteren plattgemacht werden.Und weiter hinten stehen schon die Ultrarechten messerwetzend in den Startlöchern


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 18:22
Issomad schrieb:Ist die Frage, wie lange Marine Le Pen die FN anführen würde, wenn diese wirklich an die Regierung käme.
Das allerdings sieht man jetzt schon!!!
Man braucht nur in die zweite, dritte, vierte, fünfte und sonstwovielte Reihe schauen, wer da bereitsteht.
Das kann man bei allen deartigen Parteien machen.

Da schießt nichts "irgenwann" wie Pilze aus dem Boden, da ist alles schon da!
Nur ganz offensichtlich ists noch nicht.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 21:44
RosaBlock schrieb:Von welcher Definition von "toxischer männlichkeit" gehst du aus? Diese Aussage bringt nur was, wenn wir beide vom gleichen Begriff ausgehen.

Mal ganz davon abgesehen, dass du den Vorwurf, dass sich die AfD nicht von Nazis distanziert noch immer nicht zurückweisen konntest.
@RosaBlock
wenn du mit etwas toxischen in berührung kommst kannst du daran sterben.
meines wissens ist bis jetzt noch niemand durch einen oberflächlichen kontakt
mit einen mann gestorben.
und auch niemand durch eine frau.

dein zweiter absatz ist dermassen abgedroschen, das muss ich nicht kommentieren.
der begriff "nazi" wird in letzter zeit inflationär verwendet, so dass es keinen grossen
sinn ergibt sich von nazis zu distanzieren.
oder hat sich mittlerweile jemand von deutschland,oder holland distanziert? oder der deutschen regierung?


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 21:59
Issomad schrieb:Ist die Frage, wie lange Marine Le Pen die FN anführen würde, wenn diese wirklich an die Regierung käme. Sie wäre wahrscheinlich schneller weg, als man gucken kann.
@Issomad
ein derart daneben gelegenes statement hab ich selten gehört.
der FN ist quasi ein familienbetrieb.
man muss le pen heissen um diesen betrieb zu führen.
sollten sich eines tages sämtliche le pens als dumm, untauglich und unfähig erweisen
müssen andere ran. aber erst dann.noch ist es nicht soweit.

marie le pen ist erst 48 jahre alt, wenn nicht holländische verhältnisse in frankreich
einziehen, wird diese frau den FN noch gute 15 jahre führen.
im übrigen früher oder später ganz nach oben.

für die AFD bedeutet das, von frankreich zu lernen heisst siegen zu lernen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.04.2017 um 22:09
egaht schrieb:der FN ist quasi ein familienbetrieb.
man muss le pen heissen um diesen betrieb zu führen.
sollten sich eines tages sämtliche le pens als dumm, untauglich und unfähig erweisen
müssen andere ran. aber erst dann.noch ist es nicht soweit.

marie le pen ist erst 48 jahre alt, wenn nicht holländische verhältnisse in frankreich
einziehen, wird diese frau den FN noch gute 15 jahre führen.
im übrigen früher oder später ganz nach oben.

für die AFD bedeutet das, von frankreich zu lernen heisst siegen zu lernen.
Welche Familie führt quasi die AfD ?


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Strache243 Beiträge