weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2017 um 22:12
@tubul
Viele bedenken auch nie dass sie die KV jetzt nicht brauchen. Aber irgendwann werden dies mit Sicherheit brauchen. Ich kenne so viele alte Leute die ihr Leben lang kerngesund waren, und dann mit 75 plötzlich Krebs, jahrelang Chemo, OPs, und davor oder danach noch ein Schlaganfall oder sie haben dann dauerhafte Herzkrankheiten. Alle paar Wochen 3 Päckchen Tabletten kaufen, OPs haben die dann auch meist irgendwann, viele Untersuchungen usw. Dazu kommen Dinge die fast jeder im Alter bekommt wie Bluthochdruck, Diabetis, Rheuma usw. Alles erfordert Medikamente bis ans Lebensende.
Aber manche denken dann sie bräuchten es nicht weils ihnen jetzt gerade gut geht. Wenn man erstmal eine dieser Krankheiten hat kostet das  Zigtausende +, je nach dem was man hat. Und das ist halt nur das Eigene, die Nahestehenden brauchen auch irgendwann mal was.
Eigentlich erlebt doch jeder der älter als 20 ist dass Leute aus der Familie oder so krank werden und/oder sterben. Daher müsste es jeder wissen. Ich bin jedenfalls froh dass alle die ich kenne kostenmäßig abgedeckt waren, selbst wenns nicht immer half, aber selbst bei den hoffnungslosen Fällen konnte man den Tod über Jahre und mehr hinauszögern. Ohne KV wäre das für die Betroffenen unbezahlbar gewesen. Aber genug OT von mir.

@tudirnix
Wer jetzt noch Trump lobt schießt sich nur noch selbst ins Bein. Aber vielleicht sorgt das nochmal für ein paar % weniger bei der nächsten Wahl.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 02:15
@Sixtus66
@tudirnix
@tubul
@Nevrion
Muss ein tolles,einfach unvergleichliches Arbeitsklima in Sachsen-Anhalt sein,zumindest bei der AfD...dort sind der Fraktion zwei Abgeordnete abhanden gekommen

http://www.deutschlandfunk.de/sachsen-anhalt-afd-fraktion-verliert-weiteren-abgeordneten.1939.de.html?drn:news_id=752430


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 06:31
oja, trump und co und afd und deren anhänger, dürften ja eigentlich nur mit einem stützgestell für den kopf durch die gegend gehen. denn ihre weissheit dürfte ja nur durch ein übergrößes gehirn herrühren welches ein normales knochengerüst nicht mehr tragen kann.
die überwiegende garde der wissenschaft müssen wohl alle grenzdebil im gegenzug sein und eine aufgeblasende erbse als gehirn haben und aus diesen grunde, neue umwelttechnologie die uns vor co2 emissionen schützen sollen, nur erfinden um uns zu unterdrücken.

es ist ja auch so furchtbar in einer sauberen umwelt zu leben, denn diese ist zukunftszugewand. afd und consorten leben lieber rückwärstgewand in einer stinkenden umwelt um endlich ein steinzeitniveau zu erreichen weil lentzendlich die fossilen ressourcen aufgebraucht sind und sich nichts mehr bewegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 11:03
Nevrion schrieb:- benachteiligt/kriminalisiert werden all diejenigen, die ein normales Einkommen (Über ALGII Niveau) haben - also sich nicht auf Grund des Einkommens befreien lassen können - aber sich aus verschiedenen Gründen weigern, den Beitrag entrichten zu wollen. Denn dann kann es irgendwann dazu kommen, dass Zwangsvollstreckungen stattfinden, Gehaltspfändungen oder Beugehaft im Fall das man die Vermögensauskunft verweigert. Im Prinzip kann man wegen der Weigerung das ÖR-Systme zu finanzieren seine Arbeit verlieren, was natürlich noch mal betont wie sozial verträglich das ÖR-Modell ist.
Gilt das von dir gesagte so nich auch für grundsätzlich alle Gesetze und Verordnungen?
Darf ich daraus schließen, dass du demnach auch für die Überarbeitung/Abschaffung aller Gesetze/Verordnungen bist, so dem Bürger bei nicht Beachtung dieser obige, von dir angeführte Konsequenzen drohen?

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 11:34
kuno7 schrieb:Darf ich daraus schließen, dass du demnach auch für die Überarbeitung/Abschaffung aller Gesetze/Verordnungen bist, so dem Bürger bei nicht Beachtung dieser obige, von dir angeführte Konsequenzen drohen?
Das machen praktisch zB. wenn ich richtig informiert bin, Reichsbürger.
Gewinne privatisieren - Verluste vergesellschaftlichen, im maximal möglichen Stil.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 12:50
tubul schrieb:@Nevrion
Erwartungsgemäss dünn.
Ich zahle z. B. gerne Monat für Monat den Höchstsatz KV, auch wenn ich glücklicherweise die Ärzte so gut wie nie in Anspruch nehmen muss. Das hilft mit die KV auch Menschen zugänglich zu machen, die sozial schlechter gestellt sind.
So ist es auch mit dem Rundfunkbeitrag.
Natürlich habe ich volles Verständnis für jeden, der es persönlich leisten kann und sich trotzdem monatlich wegen 17,50€ glaubt einnässen zu müssen.
Das sind ja schliesslich fast 5 Bierchen.
Da kann man schon mal ins Grübeln kommen.
Und, falls du es ermöglichen kannst, langweile mich nicht mich irgendwelchen Prinzipien, die du glaubst für dich entdeckt zu haben.

Niemand nimmt dir dein RTL, oder wo auch immer du deinen Bedarf an Wissen und Unterhaltung stillst.
*lol* Immer wie amüsant zu sehen, wenn man Argumente einfach ignoriert und sich dann irgendwie eine zwanghafte Selbstbestätigung konstruiert. Wenn du mich schon etwas fragst, darfst du ruhig auf meine Antwort auch eingehen, aber natürlich gerne auch via PN oder im passenden Thread. Ich  bin dir auch nicht böse falls nicht, denn ich habe selbst oft genug die Erfahrung gemacht, dass sich Menschen gar nicht vorstellen können, dass es nicht um die Frage geht ob RTL oder ARD, sondern um gar kein Fernsehen/Radio oder ÖR.
kuno7 schrieb:Gilt das von dir gesagte so nich auch für grundsätzlich alle Gesetze und Verordnungen?
Darf ich daraus schließen, dass du demnach auch für die Überarbeitung/Abschaffung aller Gesetze/Verordnungen bist, so dem Bürger bei nicht Beachtung dieser obige, von dir angeführte Konsequenzen drohen?

mfg
kuno
Das Problem damit ist, dass die meisten Abgaben, die durch Gesetze und Verodnungen gemacht werden Steuern sind oder dem Erhalt des Sozialsystems dienen. Das trifft auf den Beitragsservice nun aber nicht zu. Der Beitragsservice ist wie eine Art Zeitungsabo, das man nicht abbestellen kann. Es spielt also keine Rolle ob man die Zeitung überhaupt will oder liest, man bezahlt sie in jedem Fall. Das mag 1960 noch angebracht gewesen sein, wo der Zugang zu unabhängigen Informationen, Unterhaltung und Wissen für die meisten Menschen noch relativ aufwendig und schwierig war, hat sich aber spätestens mit dem Internetzeitalter an Bedeutung und Relevanz verloren.
Nun gibt es aber nun mal den Staatsvertrag und genauso wie z.B. die Vergewaltigung in der Ehe erst Ende der 90iger strafbar wurde, gibt es nun mal Gesetze in Deutschland, die veraltet oder reformbedürftig sind. (Neulich wurde erst der Majestätsbeleidigungsparagraph abgeschafft - im 21. Jahrhundert!) Also ja, wo immer Unrecht gesetzlich verordnet ist, hast du als Bürger genauso wie ich die Pflicht dagegen vorzugehen oder zumindest darauf aufmerksam zu machen.


@Sixtus66
Du hast meinen letzten Beitrag übrigens ebenso wenig verstanden oder gelesen, wie Tubul, denn sonst müsste dir selbst auffallen, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 13:55
Nevrion schrieb:Ich  bin dir auch nicht böse falls nicht, denn ich habe selbst oft genug die Erfahrung gemacht, dass sich Menschen gar nicht vorstellen können, dass es nicht um die Frage geht ob RTL oder ARD, sondern um gar kein Fernsehen/Radio oder ÖR.
Ist mir wurscht welche Gefühlsregung du da auch immer ausbrüten willst.
Man zahlt auch die KV, selbst wenn mal sie nicht nutzt. Das Prinzip ist das Gleiche.
Die Transferleistung hätte man auch einem 10jährigen zumuten können, aber wann hat man schon mal einen 10jährigen da, wenn man ihn braucht.^^


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 13:58
tubul schrieb:Man zahlt auch die KV, selbst wenn mal sie nicht nutzt. Das Prinzip ist das Gleiche.
Oder nichtmal Geld dafür hat, die Kosten laufen weiter und weiter und weiter und weiter... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 15:33
@Nevrion

Mir gings eher darum, weil du meintest, Menschen würden durch den Beitragszwang der ÖR kriminalisiert. Wenn du so argumentierst, gilt dies dann aber zwangsläufig auch für jede andere nicht freiwillige Zahlung, ergo auch für Steuern und abgaben. Daher die Frage ob du meinst, Menschen würden auch durch Steuern und Abgaben kriminalisiert.
Das man über Sinn oder Unsinn des Staatsvertrages mit den ÖR streiten kann is ja ein anderes Thema.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 16:58
kuno7 schrieb:Mir gings eher darum, weil du meintest, Menschen würden durch den Beitragszwang der ÖR kriminalisiert. Wenn du so argumentierst, gilt dies dann aber zwangsläufig auch für jede andere nicht freiwillige Zahlung, ergo auch für Steuern und abgaben. Daher die Frage ob du meinst, Menschen würden auch durch Steuern und Abgaben kriminalisiert.
Wer z.B. Steuern hinterzieht, ist durchaus als kriminell einzustufen, weil er damit dem Staat und dem Allgemeinwohl indirekt Schaden zufügt. Wer einen Beitrag für das ÖR-System (=Staatsfern) nicht bezahlt und dafür ins Gefängnis muss, der wird nun ebenso ein Stück weit kriminalisisert, obwohl man es mit diesem Hintergrund als unangemessen erachten könnte.

@tubul
Ich weiche lieber auf PN als Antwort aus, sonst nimmt das hier kein Ende.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 17:07
Nevrion schrieb:der wird nun ebenso ein Stück weit kriminalisisert, obwohl man es mit diesem Hintergrund als unangemessen erachten könnte.
Könnte man, ja, aber man sollte sich ja nich nur an die Gesetze/Verordnungen halten, die man für angemessen hält, imho.
Man kann sich dann ja für ne Änderung einsetzen, aber so lange die Zahlungspflicht gilt, sollte man sich auch daran halten, sonst muß man eben auch mit Konsequenzen rechnen. Mit Kriminalisierung hat das nix zu tun.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2017 um 22:34
@eckhart @Warhead @tubul

Ganz großes Mimimi bei der NPD, weil die AfD ihnen die Wähler klaut. Wer hätte das gedacht!? :troll: (Hab ich ja schon immer gesagt)
Und jetzt ist die NPD neidisch, da sie die Schmudelnazis sind. Neue Strategie: es gleichtun mit der AfD: die Makulatur des Bürgerlichen. Höcke als Vortänzer hat der NPD ja gezeigt wie es geht. (Auch das hab ich schon immer gesagt)

Gauland, Höcke, Heise, Franz - alles brauner Affentanz!

"Neid unter Rechten
Die AfD macht, was die NPD gerne würde"
AfDler tragen in der Regel keine Springerstiefel und haben keine Glatzköpfe, sie sind gesellschaftsfähig. Wer extrem konservative bis stramm rechte, nationalistische, zuweilen völkische Positionen vertritt, hat mit der AfD eine Partei, die diese Interessen inzwischen in zwölf Länderparlamenten und ab September voraussichtlich auch im Bundestag vertreten kann. Wer braucht dann eigentlich noch die NPD?
http://www.n-tv.de/politik/Die-AfD-macht-was-die-NPD-gerne-wuerde-article19870769.html

Der blaue Anstrich nutzt aber langfristig eigentlich nicht wirklich. Die Patriotische Plattform  steht endlich wegen rechtsextremer Umtriebe im Visier der Verfassungsschutz (siehe hier)
und jetzt berät sich dieser, und zwar länderübergreifend, weitere AfD-Mitglieder - neben dem bereits beobachteten Bystron aus Bayern - sowie auch insbesondere die Höcke-Jugend ins Visier zu nehmen, aufgrund ihrer Kontakte und Mauscheleien zur und mit der Identitären Verblödung. Ein weiterer Schritt zur Überwachung der AfD insgesamt.
Man darf nun mehr gespannt sein.
http://www.tagesspiegel.de/politik/verfassungsschutz-kontakte-zu-identitaeren-machen-afd-mitglieder-verdaechtig/19889012...

Fazit: Der Unterschied zur NPD ist lediglich die Farbe. @Nevrion


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 04:38
@Nevrion
Man muss keine Glotze haben,auch kein Radio.
Die meisten Leute haben einen Rechner,ein internetfähiges Handy oder ne Hifianlage...mit eingebautem empfangsbereiten Radio.
Die beste und bequemste Möglichkeit keine Abgabe zu zahlen ist der Tod,das ist sehr praktisch,da Tote keinen ÖRF in Anspruch nehmen können erlischt auch die Abgabepflicht.
Auch eine Abmeldung ist möglich,wer in nem Baumhaus am Rennsteig oder im Hotzenwald lebt kann dort nur schwerlich gemeldet sein,als Residencia auf Malle kannste die Öffentlich-Rechtlichen sogar für Umme empfangen...oder auch nicht,ganz nach Gusto.
Ansonsten zahlst du für die Möglichkeit es empfangen zu können,du zahlst ja auch Steuern für die Möglichkeit die Feuerwehr rufen zu können die dich ins steuerzfinanzierte Krankenhaus karrt,über steuerfinanzierte Strassen.
Natürlich kannst du auch gesund bleiben,es besteht keine Pflicht zum.Beinbruch,es besteht auch keine Pflicht die steuerfinanzierte Ampel zuo nutzen...
sie leuchtet nur zu deinem Vergnügen...du kannst auch irgendwo anders die Strasse hm überhüpfen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 04:43
@tudirnix
Saalschläger mit der Statur von von grossen Bauernschränken..."sind sie ein Eichenmann?"...mit unterdurchschnittlich vielen Haaren auf dem Kopf,seltsmen Runentattoos und schwarzen Klamotten samt Tonfa und Kabelbinder,oder auch Handschellen am Gürtel,gibts bei der AfD auch zur Genüge
.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 10:14
Warhead schrieb:Die meisten Leute haben einen Rechner,ein internetfähiges Handy
braucht man auch um hier schreiben können.
Wenn ich unüberlegt der AfD zujubelnd den öffentlichen Rundfunk in den Dreck treten würde,

dann würde ich zugleich unüberlegt, jedem seriösen Journalismus den Kampf ansagen.
Jenem seriösen Journalismus, auf den auch alle sogenannten alternativen und unabhängigen Quellen dringend angewiesen sind.

Auch wenn sie das entschieden bestreiten. Oder nicht? @Nevrion ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 12:54
kuno7 schrieb:Könnte man, ja, aber man sollte sich ja nich nur an die Gesetze/Verordnungen halten, die man für angemessen hält, imho.
Man kann sich dann ja für ne Änderung einsetzen, aber so lange die Zahlungspflicht gilt, sollte man sich auch daran halten, sonst muß man eben auch mit Konsequenzen rechnen. Mit Kriminalisierung hat das nix zu tun.

mfg
kuno
Zwischen (un)angemessen und Unrecht besteht nun aber doch schon ein Unterschied. Ich habe das kürzlich am Beispiel der Vergewaltigung in der Ehe dargestellt. Wenn es also ein Gesetz gibt, das ganz klar Unrecht darstellt, dann würde ich annehmen, dass du entweder kein Gewissen hast, wenn du dich dran hälst oder es aus irgend einen Grund für dich einen Vorteil darstellt.
Wenn man anfängt Unrecht zu akzeptieren, weil es einen selbst nicht betrifft, wäre das dann eine bedenkliche Entwicklung hin zu einem Staat, wie es ihn in Form der DDR oder des 3. Reichs schon mal gab.
Warhead schrieb:@Nevrion
Man muss keine Glotze haben,auch kein Radio.
Die meisten Leute haben einen Rechner,ein internetfähiges Handy oder ne Hifianlage...mit eingebautem empfangsbereiten Radio.
Die beste und bequemste Möglichkeit keine Abgabe zu zahlen ist der Tod,das ist sehr praktisch,da Tote keinen ÖRF in Anspruch nehmen können erlischt auch die Abgabepflicht.
Auch eine Abmeldung ist möglich,wer in nem Baumhaus am Rennsteig oder im Hotzenwald lebt kann dort nur schwerlich gemeldet sein,als Residencia auf Malle kannste die Öffentlich-Rechtlichen sogar für Umme empfangen...oder auch nicht,ganz nach Gusto.
Ansonsten zahlst du für die Möglichkeit es empfangen zu können,du zahlst ja auch Steuern für die Möglichkeit die Feuerwehr rufen zu können die dich ins steuerzfinanzierte Krankenhaus karrt,über steuerfinanzierte Strassen.
Natürlich kannst du auch gesund bleiben,es besteht keine Pflicht zum.Beinbruch,es besteht auch keine Pflicht die steuerfinanzierte Ampel zuo nutzen...
sie leuchtet nur zu deinem Vergnügen...du kannst auch irgendwo anders die Strasse hm überhüpfen.
Bedenklich finde ich vor allem, dass du den Beitragsservice mit einer Steuer gleichsetzt, denn das ist es nun mal faktisch nicht.

In dem Moment, in dem du das tust, sind deine Vergleiche falsch und deine Argumentation hinfällig. Ich kann Menschen aber verstehen, denen das passiert, denn das passiert nun mal leider immer dann, wenn man sich nicht ausreichend mit etwas auskennt.

Noch kurz was zum Internet als Empfangsmedium. Hier hat sich das ÖR qausi selbst bevollmächtig Inhalte anbieten zu müssen und dafür dann Gebühren zu verlangen. Internet ist zum einen aber keine Grundversorgung. Zum Zweiten ist der Primärzweck des Internets nicht, öffentlich rechtliche Inhalte zur Verfügung zu stellen, während Fersehen und Radio genau diesen Zweck erfüllen.
Wer Internet hat, hat das nicht um ÖR zu sehen, sondern z.B. um E-Mails zu empfangen, um Spiele online mit anderen zu spielen, um seine Handelsgeschäfte darüber abzuwickeln. Man behauptet zwar gerne, man tut das weil man möglichst viele Leute erreichen muss, aber nach der Argumentation hätte es dann ja vor dem Internet die ÖR-Inhalte auch in Form einer Zeitung und Magazins zur Wohnung liefern lassen müssen. Die Auslegung des Staatsvertrags in dieser Richtung hatte letztendlich aber nur dem Zweck um der Abwanderung der Beitragszahler Einhalt zu gebieten und die Kassen wieder voll zu bekommen. Erst deshalb hat man ja auch das Gebührenmodell 2013 umgestellt.

Generell sollte sich jeder am Ende die Frage stellen, ob jemand gezwungen werden muss, einen Beitrag für ein Informationsangebot bezahlen zu müssen, dass er nicht nur nie nutzt, sondern gegen das er sogar auch noch ist. Wessen Gerechtigkeitsempfinden da nicht zumindest ins Grübeln kommt, der würde wohl auch mit guten Gewissen für Propaganda bezahlen.

Und ich hoffe damit hat sich es dann jetzt auch mal erledigt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 13:08
Nevrion schrieb:Und ich hoffe damit hat sich es dann jetzt auch mal erledigt.
Erledigt hätte es sich für mich, wenn Du auf  Alternativen zum öffentlichrechtlichen Rundfunk hinweisen würdest.
Die angebotenen Alternativen der AfD lehne ich strikt ab.
(Aber Du hast mit der AfD ja sowieso nichts am Hut.)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 13:58
Nevrion schrieb:Wer Internet hat, hat das nicht um ÖR zu sehen, sondern z.B. um E-Mails zu empfangen
Sowohl als auch. Ich habe grundsätzlich keinen Fernseher / Radio.

Gestern zB hab ich im Internet das CL-Finale gesehen. Was meinst du wohl, wer der Anbieter war?

Man könnte es allerdings so regeln, dass einer der nur PC bzw. Handy hat, nur die Hälfte zahlt. Aber das wäre wieder ein gigantischer Aufwand für die Prüfer.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 14:37
Man könnte der AFD so einfach den Wind aus den Segeln nehmen beim Thema ÖRR /GEZ.

Einfach den Unterhaltungsteil (gefühlt 80% des Programms von Das Erste/ZDF) als Pay-TV vermarkten und Bildung und Nachrichten weiter über eine Haushaltsabgabe finanzieren.

Es wird zukünftig immer schwieriger die (Unterhaltungs)Interessen einer heterogenen Gesellschaft abzudecken. Die Menschen und damit auch ihre Ansprüche an Medien werden immer vielfältiger. Sei es Altersstruktur, soziale Gruppe, Herkunft, Sprache, usw.

Selbst beim Sport wird sich das ändern. Ich sehe immer wieder Cricketspieler auf Fussballplätzen in der Umgebung. Hier gibt es sogar einen Artikel darüber: http://www.sueddeutsche.de/politik/cricket-fluechtlinge-sorgen-fuer-cricket-boom-in-deutschland-1.3036728

Mit gefällt diese Vielfalt und das sind tolle Ansatzmöglichkeiten, die Menschen kennen zulernen und zu verbinden.
Aber es wird auch immer schwieriger mit 2-3 ÖR Sendeplätzen diese Vielfalt abzudecken.
Im Bereich Unterhaltung sollte das daher der Markt selbst regeln im Sinne von Nachfrage und Angebot.

Leider traut man sich an die "Heilige Kuh" ÖRR nicht ran und überlässt somit das Feld der AFD.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.06.2017 um 15:39
stanmarsh schrieb:Leider traut man sich an die "Heilige Kuh" ÖRR nicht ran und überlässt somit das Feld der AFD.
und diesen Thread leider der GEZ,
obwohl die GEZ-Diskussion in Diskussion: GEZ weitergegangen ist.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden