Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:12
sacredheart schrieb:Wie auch immer, es handelt sich um eine Äußerung
Die du falsch dargestellt hast in deinem Post von 11:04, sowie du eben auch die Äußerung zum Familienbild falsch dargestellt hast.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:12
@scarcrow

Das ist aber nicht der Punkt. Mein Punkt ist, dass ein Politiker, der Europa befürwortet, dann eben wieder und wieder die Vorteile der EU nennen sollte und nicht eine juristische Keule, die ja noch kein inhaltliches Argument ist, sondern nur ein formales Hindernis einer 2/3 Mehrheit.

Das ärgert mich besonders, da es ja gute inhaltliche Gründe gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:16
@tudirnix

Ich habe zum Familienbild nichts falsch dargestellt, sondern fahre jeden morgen an einem Plakat der Grünen vorbei mit einer Art Kinderzeichung und dem Slogan Lass uns Mutter-Mutter-Kind spielen. Wer es nicht glaubt, sei eingeladen, mit mir zur Arbeit zu fahren.

Was soll denn daran falsch sein? Und meiner persönlichen und subjektiven Meinung nach besagt es, dass man den objektiv vorhandenen Vater jederzeit austauschen kann. Das halte ich für grundfalsch. Das kann doch kein Ziel sein, dass so toll ist, dass man es überlebensgroß plakatieren sollte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:18
sacredheart schrieb:Er kritisiert weiterhin ein traditionelles Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern.
Das war deine Beahuptung.

Das schreibt Maas
Artikel 3 des Grundgesetzes garantiert die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Diese Vorgabe ist auch Ausdruck der freiheitlichen Selbstbestimmung: Wie seine Bürger leben, das soll nicht der Staat entscheiden, sondern die Menschen selbst bestimmen. Die AfD propagiert dagegen ein „klares Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern“ und will wegen des Geburtenrückgangs sogar ein Ministerium schaffen, dass „die Bevölkerungsentwicklung nach wissenschaftlichen Kriterien koordiniert“.

Was soll das bedeuten? Will die AfD vorschreiben, wie viele Kinder wir bekommen sollen und dürfen? Zum Glück schiebt unsere Verfassung solch völkischen Fruchtbarkeitsfantasien einen Riegel vor. Unser Grundgesetz kennt kein starres Familienleitbild. Familie ist dort, wo Kinder sind und Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Und das Grundgesetz erlaubt jedem und jeder, so zu leben, wie er oder sie will.
Und das habe ich dir bereits geantwortet.
Da wird das traditionnele Bild nicht kritisiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:22
sacredheart schrieb:Das ist aber nicht der Punkt.
doch das ist der Punkt. Warum ist seiner Meinung nach das AfD Walhprogram in Punkten Verfassungswidirig... deshalb.
Nicht weil der Euro oder die EU Vorteile hat.

Dein Vergleich ist in etwa so: Fahren ohne angeschnallt sein ist gegen die StVO - OOHHH man die StVO kann man ändern, es sollte besser heißen, Fahren mit Gurt ist viel sicherer.

----
Verfassungsfeinde stehen vor den Toren des Parlaments

Die Väter und Mütter des Grundgesetzes wollten es anders. Sie hatten den Krieg und das Elend erlebt, das durch Nationalismus und das Geschwätz von „Erbfeindschaften“ angerichtet worden war. Seit 1949 ist deshalb das „vereinte Europa“ als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Die AfD will dahinter zurück: den Euro abschaffen, die Integration stoppen und notfalls aus der EU austreten. Mit Artikel 23, der sich ausdrücklich zur europäischen Integration bekennt, wäre das nicht vereinbar.
---
das hat er so geschrieben, und ich sehe da überhaupt kein Grund zu schreiben das der Euro von Vorteil ist, wenn Euro in einem Kettensatz auftaucht, mit dem Fazit das die AfD notfalls aus der EU will, weil genau das aktuell Verfassungswidrig sein könnte.
Auch wenn man das GG ändern könnte, ist es aktuell eben so.

In einem Beitrag der Lautet "AfD ist in Teilen verfassungswidrig" muss es nicht darum gehen wie toll der Euro ist, oder warum der türkische Bäcker eine Bereicherung für die deutsche Esskultur ist, oder warum ein Hindu durchaus gerne beten darf...


melden
242
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:24
@sacredheart

ich finde auch der AFD wird reichlich Wahlvieh zugetrieben. Daher kann ich (denke ich ) nachvollziehen wie du das meinst.

aber es gibt für mich zweierlei Reaktionen auf diese Aussage

a - vielleicht kapieren noch ein paar AFDler das viele Forderungen der AFD undurchsetzbar sein könnten

b- vielleicht kurbelt es die Wut einiger noch unentschlossener Protestwähler an


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:24
@tudirnix

Teil des Beitrags war: Die AFD propagiert ein klares Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern. ... Und das Grundgesetz erlaubt jedem oder jeder, zu leben, wie er oder sie will.

Das ist direkt aus dem Gastbeitrag übernommen.

Es ignoriert aber Folgendes: Jede Art des Zusammenlebens beruht zwar auf Selbstbestimmung, findet aber meiner Meinung nach seine Grenzen im Kindeswohl, das zum Teil den Wünschen einzelner Erwachsener zuwiderlaufen kann.
Und ein Kind ist nun mal in aller Regel das Ergebnis von Mutter und Vater, das kann auch das GG nicht ändern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:27
@sacredheart

Sach mal, kannst du deine eigenen Beiträge nicht lesen: du schreibst folgenden Satz:
sacredheart schrieb:
Er kritisiert weiterhin ein traditionelles Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern.
Und das ist falsch. Das ist noch nicht mal eine Interpretation dessen, was in dem Artikel steht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:30
242 schrieb:ich finde auch der AFD wird reichlich Wahlvieh zugetrieben. Daher kann ich (denke ich ) nachvollziehen wie du das meinst.
das ist das Problem bei Populistischen Parteien. Mit kurzen Parolen den Wähler dazu bringen nicht weiter nachzudenken und eher die Emotion als den Verstand wählen lassen. Wie das ausgeht sieht man dann in den USA.

Da wird dann auch gerne mal offensichtliches gerne Übersehen. Die AfD regt sich darüber auf das es kein klassisches Familienbild mehr gibt, schickt aber eine vierfach Mutter die dem Pfarrer Fremdgegangen ist und sicher keine Zeit hat für die Kindererziehung als Spitzenkandidatin ins Rennen. Scheidungen will man aber auch super erschweren weil wegen Familienbild und so (aber erst nach Petrys Scheidung wahrscheinlich). Interessiert das den AfD Wähler? nein
Ebenso die Lesbische Spitzenkandidatin die in der Schweiz lebt... fehlt noch das sie sich wegen Steuerflüchtlingen aufregt. interesse beim Wähler? nein.

der Maas sagt ja nicht der Euro sei toll sondern angeblich durch das GG geschützt - nur weil man halt nicht in der Lage oder willens ist einen Kettensatz zu lesen?!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:31
sacredheart schrieb:Und ein Kind ist nun mal in aller Regel das Ergebnis von Mutter und Vater,
Jaja, ich würde da mehr den biologischen Vater beschreiben. Mehr aber auch nicht. Das Kindeswohl bedarf einer harmonischen Eltern-Kind beziehung, in einer liebevollen und umsorgenden Umgebung. Dazu bedarf es nicht das traditionelle Bild von Vater und Mutter. Das geht auch ohne biologischen Vater, ohne biologische Mutter und ohne Mann/Frau Beziehung als Eltern.


melden
242
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 15:58
@scarcrow
sacredheart schrieb:Herr Maas findet es mit unser Verfassung unvereinbar, den Euro abzuschaffen.
und genau das steht ja auch in besagter Textpassage.
scarcrow schrieb:der Maas sagt ja nicht der Euro sei toll sondern angeblich durch das GG geschützt - nur weil man halt nicht in der Lage oder willens ist einen Kettensatz zu lesen?!
es geht wohl eher darum das man besser immer wieder sagen würde wie toll der Euro ist als sich auf die " Verfassungskeule "zu beschränken.Das ist ähnlich wie das Phänomen der " Nazikeule " .....
scarcrow schrieb:das ist das Problem bei Populistischen Parteien. Mit kurzen Parolen den Wähler dazu bringen nicht weiter nachzudenken und eher die Emotion als den Verstand wählen lassen. Wie das ausgeht sieht man dann in den USA.


mit Parolen & Emotionen spielen alle Parteien nicht nur die AFD. Man möchte schliesslich nicht nur die Wähler erreichen die sich ausführlich mit Politik , Geschichte , Wirtschaft ect. und dem Wahlprogramm befasst haben. Jede Stimme zählt :D
scarcrow schrieb:Die AfD regt sich darüber auf das es kein klassisches Familienbild mehr gibt, schickt aber eine vierfach Mutter die dem Pfarrer Fremdgegangen ist und sicher keine Zeit hat für die Kindererziehung als Spitzenkandidatin ins Rennen. Scheidungen will man aber auch super erschweren weil wegen Familienbild und so (aber erst nach Petrys Scheidung wahrscheinlich). Interessiert das den AfD Wähler? nein
wenn man danach geht ist jedes Kreuz bei der Wahl vertan es wird sich überall etwas finden was den nach aussen getragenen Ansprüchen einer Partei innerlich nicht gerecht wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:02
@sacredheart
In aller Regel wurde schonmal aufgeweicht durch die Retorte,Leihmutterschaften,kuenstliche Befruchtung und schliesslich Samenbanken.
Der Mann als Erzeuger ist dadurch schonmal ueberfluessig geworden.
Fuer die Freunde tradierter Rollenbillder ist das ein weiterer Schlag ins Kontor.
Das ist typisch Frau,man reicht ihr den kleinen Finger und erlaubt den Maedchen zur Schule zu gehen um lesen und schreiben zu lernen und schwupps wird die groessenwahnsinnig und fetzt den ganzen Arm aus dem Schultergelenk.
Die will Abi machen,gar ein Buch schreiben,arbeiten...und zwar mehr als nur Waescherin....dann will das Weib gar studieren,obwohl die hysterisch ist und ihr jegliche intellektuelle Faehigkeiten abgehen,Rad fahren will sie gar und nun such noch...unerhoert,ein Skandal... aktives und passives Wahlrecht haben.
Jetzt pfeifen sie sogar in der Bundesliga,diese Entwicklung hat nur 250 Jahre gedauert und jetzt wollen sie gar Quoten fuer Fuehrungspositionen und gleiche Loehne


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:13
sacredheart schrieb:Das ärgert mich besonders, da es ja gute inhaltliche Gründe gibt.
Mein Fazit:
Noch besser,
als das "Interview" nicht mehr zu finden, wäre es rückschauend gewesen,es gar nicht erst zu erwähnen.
Gut dass sich alles aufgeklärt hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:14
sacredheart schrieb:Und meiner persönlichen und subjektiven Meinung nach besagt es, dass man den objektiv vorhandenen Vater jederzeit austauschen kann. Das halte ich für grundfalsch. Das kann doch kein Ziel sein, dass so toll ist, dass man es überlebensgroß plakatieren sollte.
Ich denke, dass Du das Plakat nicht richtig interpretierst.

Die Grünen werden nicht fordern, dass intakte zweigeschlechtliche Familien durch intakte eingeschlechtliche ersetzt werden sollen. Vielmehr soll das eingeschlechtliche Familienbild gleichberechtigt neben dem zweigeschlechtlichen stehen.
So wie es eben gerade gut passt. haben die Eltern unterschiedliche Geschlechter und die Familie ist intakt - super. Haben sie das selbe Geschlecht und die Familie ist intakt - genau so super.

Letzteres ist aber nicht unbedingt etwas, mit dem alle gut leben können - also machen die Grünen eben Werbung, diese Sichtweise auf den moralischen Prüfstand zu stellen. So wie in den letzten Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte unzählige, fest in die Gesellschaft geprägte Moralvorstellungen auf den Prüfstand gestellt wurden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:23
@kleinundgrün

Aus meiner Sicht ist es halt nicht so wünschenswert, einen real exisitierenden Vater zu eliminieren und durch eine andere Frau zu ersetzen.

Denn: Hier wird nicht beworben, dass sich getrennte Eltern wieder eine Partnerschaft suchen, was ich akzeptieren kann und selbst so lebe, sondern dass diese neue Partnerin dann eben auch Mutter ist, was den Vater eliminiert.

Ich würde nie zulassen, dass meine Kinder meine Partnerin Mutter nennen, weil es einfach nicht stimmt und durch Wunschdenken auch nicht erreicht werden kann.

Beworben werden nun mal Idealvorstellungen, nicht mögliche Notlösungen. Wenn das Eliminieren von Vätern aber die Idealvorstellung der Grüninnen ist, dann natürlich ohne mich.
Solche Plakate machen Väter sicherlich nicht zu Wählern. Und Mütter mit Verantwortungsbewusstsein auch nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:34
sacredheart schrieb:Denn: Hier wird nicht beworben, dass sich getrennte Eltern wieder eine Partnerschaft suchen, was ich akzeptieren kann und selbst so lebe, sondern dass diese neue Partnerin dann eben auch Mutter ist, was den Vater eliminiert.
Wie kann man nur so dauerhaft Unsinn erzählen, obwohl dir schon mehrfach erklärt wurde, dass niemand die Väter eliminieren will. Jedenfalls keine politische Partei per se.

Was macht es für den leiblichen Vater denn für einen Unterschied, ob sich die Mutter seines Kindes nach der Trennung nun wieder mit einem Mann zusammentut , oder mit einer Frau?

Der leibliche Vater bleibt der Vater des Kindes und wenn er sich normal benimmt, wird ihm auch niemand das Umgangsrecht für das Kind verwehren.

Für die Normalität von abweichenden Familienvorstellungen zu  werben, bedeutet doch nicht, dass die klassische Familie (Mann, Frau, Kind/-er) abgeschafft werden soll.

Oder ist das einfach dein Umweg zu sagen: Ich bin dagegen, dass Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:55
Kurzes Update zur Weidel-Mail.

Mittlerweile wird auf einschlägigen Websites darauf hingewiesen, dass bei den Medien, die die mutmaßliche Weidel-Mail zuerst veröffentlichen, bzw. die die eidesstattliche Erklärung vorliegen haben, eine personelle Verbindung in den aktuellen Bundestagswahlkampf besteht. Die stellvertretende Chefredakteurin bei WeltN24 ist demnach die Ehefrau von FDP-Lindner. Es wird daher unterstellt, dass es sich bei der Mail um eine Fake-Aktion der FDP handeln würde.

Zitierfähige Quellen konnte ich leider noch keine auftreiben, steht aber u.A. auf PiNews.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 16:56
sacredheart schrieb:Aus meiner Sicht ist es halt nicht so wünschenswert, einen real exisitierenden Vater zu eliminieren und durch eine andere Frau zu ersetzen.
Der Vater wird doch nicht eliminiert? Wenn die Beziehung nicht klappt, trennen sich Paare eben auch, wenn Kinder da sind (was für die Kinder eher von Vorteil ist, sofern die Trennung und der anschließende Umgang miteinander zivilisiert ablaufen). Nur ist hier eben der "Nachfolger" nicht unbedingt ein Mann, sondern möglicherweise auch eine Frau.
Alleine die biologisch notwendige Zeugung bedeutet ja nicht, dass auch ein Zusammenleben für die Beteiligten die erste Wahl ist.
sacredheart schrieb:sondern dass diese neue Partnerin dann eben auch Mutter ist, was den Vater eliminiert.
OK, ich verstehe. Du meinst den Vater nicht als Person, sondern als Funktion.
Na ja. Warum müssen Vaterrollen alleine männlich besetzt sein? Auch gleichgeschlechtliche Paare können sich da ein wenig aufteilen. Die eine geht mit den Kleinen zelten und die andere zeigt ihnen, wie man häkelt.
sacredheart schrieb:Ich würde nie zulassen, dass meine Kinder meine Partnerin Mutter nennen, weil es einfach nicht stimmt und durch Wunschdenken auch nicht erreicht werden kann.
Aber wäre es ein Partner, dürften sie ihn "Vater" nennen? Warum denn das? Hast Du Angst, dass Dir die Exklusivität Deiner Mutterschaft streitig gemacht wird?
Und nebenbei, der Satz: "Ich würde nie zulassen, dass sie irgend wen XY nennen ..." mag eine Wunschvorstellung sein. Aber keine, die sonderlich Beachtung finden würde und keine, die für ein gesundes innerfamiliäres Klima sprechen würde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 19:57
@Rho-ny-theta

Guten Tag,

es gibt eine zitierfähige Quelle für den von Dir angesprochenen Zusammenhang.

Hier ein Ausschnitt aus dem Bericht:

Veröffentlicht hat die Mail die Tageszeitung "Welt" - aus Sicht vieler AfD-Wähler Teil der tendenziösen Mainstream-Medien, die ohnehin nur daran interessiert sind, der Partei zu schaden, statt objektiven Journalismus zu betreiben. Keine Wählergruppe hat ein so tiefes Misstrauen den Medien gegenüber wie AfD-Wähler. Dass mit Dagmar-Rosenfeld Lindner die Ehefrau des FDP-Spitzenkandidats Christian Linder in der Chefredaktion der "Welt" sitzt, dürfte darüber hinaus Diskussionen, wonach der politische Gegner die Berichterstattung beeinflusst, anheizen. Und so dürften am Ende auch nur sehr wenige Anhänger der AfD überhaupt glauben, dass an der Enthüllung der Nachricht etwas dran ist, während der Rest der Öffentlichkeit schnaubt vor Empörung.

Und hier der Link zum Bericht:

http://www.n-tv.de/politik/Die-Mail-Affaere-wird-der-AfD-nicht-schaden-article20026798.html


Venerdi


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.09.2017 um 20:06
TheBarbarian schrieb:Die wenigen Rechtsradikalen nehme ich da, so schlimm es sein mag, in Kauf.
Du hast also echt lieber Genozidfans um dich als ganz normale Ausländer in bestimmten Stadtvierteln? Geil.
Also Kriminelle sind besser als Ausländer generell. Macht keinerlei Sinn, naja. Wenn man selbst nicht betroffen ist weil man zu den wenigen gehört die in die einzige Lebens-Schablone passen, die diese Leute akzeptieren braucht man theoretisch nichts fürchten soferns nur um einen selbst geht.
sacredheart schrieb:Es ignoriert aber Folgendes: Jede Art des Zusammenlebens beruht zwar auf Selbstbestimmung, findet aber meiner Meinung nach seine Grenzen im Kindeswohl, das zum Teil den Wünschen einzelner Erwachsener zuwiderlaufen kann.
Und ein Kind ist nun mal in aller Regel das Ergebnis von Mutter und Vater, das kann auch das GG nicht ändern.
Und weißt du wie viele dieser Vorzeigefamilien ihre Kinder misshandeln oder es nur deswegen nicht tun, weil man klug genug war sich zu scheiden? Wozu gezwungen aufrecht erhaltende Ehen führen kennt bestimmt jeder Dritte hier und wenn mans extrem will schaut man mal in andere Länder, die noch größere Fans des Mann-Frau-Familienbildes sind. Noch heute scheiden sich viele nicht obwohl sie sich hassen, weil sie glauben es gehöre zum "anständigen" Leben dazu aufeinanderzuhocken und überhaupt, was sollen denn die Nachbarn denken. Genau zu diesem Stuss führt aber Propaganda für "traditionelle Familienbilder" - als Moslemskeptiker sollte man das doch erkannt haben dass das nur zu Mist führt. Es sind die traditionellen Familien die ihre Kinder verstoßen weil sie schwul, atheistisch oder anders sind.

Was man den Leuten einbläuen muss ist es, dass sie heiraten können wen sie wollen aber nur wenn sie es wollen und dass Scheidung nichts Schlechtes ist. Dazu gehört aber auch dass man Alleinerziehende unterstützt und eben ggf. schwule Paare. Woraufs ankommt ist dass Eltern erziehen können, nicht welches Geschlecht die haben. Kinder mit authoritären und irren Eltern tröstet es bestimmt wenig wenn die Leute die ihnen die ersten Lebensjahre versauten eine klassische Familie waren. Sowas lenkt nur von Problemen ab.

@venerdi
Natürlich schadet die Mail der AfD nicht weils nur das ausspricht was die eh immer sagen.

Geschadet hätte die Mail denen wenn da Weidel für Menschenrechte plädiert hätte oder sich für Gleichberechtigung und Obdachlose stark gemacht hätte.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt