Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 16:34
Zitat von che71che71 schrieb:Warum soll sie nicht echt sein, weil du das sagst als AFD-Fan ?
Erstmal bin ich kein AfD-Fan, und außerdem gibt es nichts, was die Echtheit dieser E-Mail bestätigt. Ach übrigens: Ich habe hier ein Dokument aus dem Interna der Grünen, welches Ideen und Strategien zur Legalisierung pädophiler Handlungen beschreibt. Mit einer Eidesstattlichen Erklärung bezüglich Authentizität. Warum sollte das denn nicht echt sein? Weiß man doch, wie die Grünen damals drauf waren.
Zitat von che71che71 schrieb:Von dir kommt eher dummes Zeug !
Oh ja, wie kann ich es wagen Beweise zu fordern!1!!
Zitat von che71che71 schrieb:Wem Du glaubst, das ist völlig irrelevant.
Du stellst gerne abstruse Behauptung auf, die du zwar nicht belegen kannst, aber Hauptsache du schreibst dagegen an !?
Wie in dem Fall der Email von der Weidel.
Welche Behauptungen? Ich verlange Beweise für die Echtheit der E-Mail! Und zum Fall mit der Schule: Auch hier konnten Referendarin und Amtsleiter keine entkräftenden Aussagen machen. Außer "von Zwang kann keine Rede sein" kam da nichts. Also reine Ansichtssache wohl. Ne, wenn die Schüler es als Zwang empfanden und das haben die Eltern dieser Schüler klar gemacht, dann glaub ich ihnen das auch. Auch weil ich gewisse Religionsstunden kenne und weiß wie da versucht wird, schon Kinder früh zu indoktrinieren, bzw. zu missionieren.
Zitat von che71che71 schrieb:Man weiß also, wie die Weidel sich in ihrem ehemaligen Bekanntenkreis geäußert hat.
Man weiß einen Scheißdreck! Was hier geführt wird ist ein ideologischer Kampf. Das merkt man an den Reaktionen. Da wird eine Behauptung zum Glauben und schnell zum Wissen. Und die Ketzer, die daran zweifeln, werden diffamiert. Es wird noch nicht mal der Versuch gemacht etwas zu erklären. Keine Ahnung von der Technik, aber diese E-Mail widerspruchsfrei als Echt halten.
Zitat von che71che71 schrieb:Aber wie immer bei der AFD, es waren immer die anderen.
Mal ist die Maus ausgerutscht, ein anderes Mal war es der Praktikant oder einfach böse Menschen die der "armen AFD" etwas anhängen wollen.
Und aus einer dummen Ausrede (Mausabrutscher) wird dann die Wahrheit in jeder Angelegenheit? Komisch, andere sollen doch bitte immer differenzieren, aber ihr* macht Pauschalaussagen, Sippenhaft und Verallgemeinerungen bis das Weltbild passt. Da kann dann auch mal ein Mensch verprügelt werden, weil er eine andere politische Einstellung hat. Jede Information, die diese Leute diffamiert, wird automatisch zur Wahrheit. Muss ja so sein, weil die sind ja die Bösen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 16:39
Die Echtheit der Mail wird hier im Forum nicht zu klären sein.
Sie für echt zu halten ist genauso legitim wie dahinter eine Fälschung zu vermuten.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 16:47
Naja, ob mit oder ohne  Mail dürfte es niemand verwundern wenn in der afd was reichsbürgerisch angehauchtes beheimatet ist .
Nöö, die Email liest sich gut - alles schon x mal so und anders im Internet gelesen .
Wenn ich mir das 5er Duell anguck letzte Woche kam es mir nicht so vor als ob Frau weidel irgendwelche Argumente hät ausser " die da oben ".


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 16:56
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Nöö, die Email liest sich gut - alles schon x mal so und anders im Internet gelesen .
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Echtheit der Mail wird hier im Forum nicht zu klären sein.
Sie für echt zu halten ist genauso legitim wie dahinter eine Fälschung zu vermuten.
Finde ich nicht - die Echtheit der Mail wäre trivial einfach zu beweisen, indem beispielsweise der Header der Mail veröffentlicht würde. Dass dies nicht geschieht, sondern sich auf die juristisch wirkungslose eidesstattliche Versicherung berufen wird, sollte zumindest misstrauisch machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:00
@Rho-ny-theta
Geht mit der Veröffentlichung des Kopfes zwangsläufig eine Identifikation des Absenders einher?
Sollte mich doch sehr wundern.
Ich gehe davon aus, dass die "Welt" da schon ein wenig mehr als den blossen Zuruf eines Unbekannten hatte, bevor sie es ausposaunte.
Es bleibt dabei, wir sind auf Vermutungen angewiesen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:03
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Geht mit der Veröffentlichung des Kopfes zwangsläufig eine identifikation des Absenders einher?
Auch das lässt sich natürlich erstmal halbwegs glaubwürdig fälschen, allerdings müssen im Header zwangsläufig einige Angaben sein, die sich durch Dritte unabhängig verifizieren lassen. Es wäre zumindest feststellbar, ob die besagte Mail am besagten Datum von besagtem Account versendet wurde.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich gehe davon aus, dass die "Welt" da schon ein wenig mehr als den blossen Zuruf eines Unbekannten hatte, bevor sie es ausposaunte.
Ernstgemeinte Frage: wieso?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:04
Die Welt druckt auch ungeprüft Nonsens , zb die " hersh Story " .
Meine Hand würd ich nicht für ins Feuer legen und die werden die Sache ganz gemütlich aussitzen und auch der afd sollte dran gelegen sein. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:11
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Ernstgemeinte Frage: wieso?
Ich bin halt Optimist. :)

Weidel hätte auch eine eidessstattliche Versicherung abgeben können, was sie tunlichst vermieden hat.
Hätte, könnte....
Wir bleiben auf Vermutungen angewiesen und werden das auch hier nicht entscheiden können.
Deshalb sollte die entgegengesetzte Meinung hier auch toleriert werden.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:14
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Weidel hätte auch eine eidessstattliche Versicherung abgeben können, was sie tunlichst vermieden hat.
Hast du meinen Langpost von gestern gelesen?

Eidesstattliche Versicherungen sind nur wirksam, wenn sie von berechtigten Behörden abgenommen werden (manche Gerichte, bestimmte Vollzugsbeamte). Sofern sie nicht im Rahmen einer Beweisaufnahme oder bestimmter Vermögensverfahren abgegeben werden, sind eidesstattliche Versicherungen schlicht unwirksam, d.h. man kann für Falschaussagen nicht bestraft werden usw.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich bin halt Optimist.
Momentan tauchen doch täglich gröbste Recherchefehler auf, siehe z.B. auch die angebliche Skandalstory über die FDP beim Spiegel.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:26
@Rho-ny-theta
Kein Problem, sie hätte ja, da sie wohl eh Rechtshilfe (Anwälte ect.) in Anspruch genommen hat um die Veröffentlichung der Mail zu verhindern (ich meine das gehört zu haben) bei einem befugten Beamten die eidesstattliche Versicherung abgeben können. Sie wird da bestimmt gut beraten.
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Momentan tauchen doch täglich gröbste Recherchefehler auf, siehe z.B. auch die angebliche Skandalstory über die FDP beim Spiegel.
Was sagt das jetzt nun genau über die besprochene Emailaffäre aus?
Nichts.
Es bleibt bei Vermutungen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:35
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Kein Problem, sie hätte ja, da sie wohl eh Rechtshilfe (Anwälte ect.) in Anspruch genommen hat um die Veröffentlichung der Mail zu verhindern (ich meine das gehört zu haben) bei einem befugten Beamten die eidesstattliche Versicherung abgeben können. Sie wird da bestimmt gut beraten.
Was an "es geht nicht" ist so schwer zu verstehen? Damit überhaupt irgendwer eine wirksame eidesstattliche Versicherung abgeben kann, müsste Weidel erstmal gegen die Zeitung klagen und das Gericht dann eine solche anordnen. Das ist in Deutschland alles genau und abschließend geregelt, was sich außerhalb dieser Regelungen abspielt, ist Killefitz.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was sagt das jetzt nun genau über die besprochene Emailaffäre aus?
Nichts.
Es ist zumindest ein Gegenbeispiel zu deinem anlasslosen Vertrauen in die Medien.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Es bleibt bei Vermutungen.
Müsste es nicht, wenn die entscheidenden Details öffentlich gemacht würden.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 17:43
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Was an "es geht nicht" ist so schwer zu verstehen?
Mir fehlt da einfach das Wissen um die juristischen Vorschriften.
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Es ist zumindest ein Gegenbeispiel zu deinem anlasslosen Vertrauen in die Medien.
Im Moment ist hier nicht von einem anlasslosen Vertrauen zu allen Medien die Rede sondern davon, dass ich der "Welt" zutraue sich rückversichert zu haben.
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Müsste es nicht, wenn die entscheidenden Details öffentlich gemacht würden.
Tja, das ist hart, aber damit müssen wir wohl noch eine zeitlang leben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:32
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Glaube kaum das die PC auf den Muellhaufen werfen,die brauchen doch PC,als negativkonnotierten Kampfbegriff
Erstens das! Und zweitens bemüht sich kaum jemand anders, als die AfD, eine politisch korrekte Maske aufzubehalten.

In ihrer bekannten Äusserung “politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte” spricht Alice Weidel weitgehend ohne rhetorische Klanggliederung und spricht stattdessen die einzelnen Worte langsam tropfend und wie Hammerschläge klingen lassend.

Als Gutmensch hat man ein feines Gehör dafür, wenn sich jemand verzweifelt bemüht, wie ein guter Mensch zu klingen!

Was Kubitschek vielleicht vergisst(?): Sprache ist verräterisch!

Zur E-Mail: Ich an ihrer Stelle würde Anzeige erstatten und klagen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:47
@eckhart

Deine Kubitschek-Fixierung wird langsam auch ungesund. Als ob der wie ein dämonischer Einflüsterer hinter jedem einzelnen Satz der AFD stünde.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:48
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Es ist zumindest ein Gegenbeispiel zu deinem anlasslosen Vertrauen in die Medien.
Als ob die Medien etwas falsches veröffentlichen würden, da steht schließlich ihr Ruf auf dem Spiel, solch ein Risiko geht doch kein seriöses Medienhaus ein.

So, aus historischer Neugierde lese ich mir jetzt noch mal die Tagebücher Hitlers durch.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:51
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Als ob der wie ein dämonischer Einflüsterer hinter jedem einzelnen Satz der AFD stünde.
Dafür ist das IfS da! Und dass die Veränderung der Sprache das wichtigste Ziel der Neuen Rechten ist, ist von ihm bekannt gegeben worden.
Da braucht man nicht mehr über jeden gesprochenen Satz zu wachen.
Das ist jetzt ein Selbstläufer!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:53
Zitat von E7ernityE7ernity schrieb:Als ob die Medien etwas falsches veröffentlichen würden, da steht schließlich ihr Ruf auf dem Spiel, solch ein Risiki geht doch kein seriöses Medienhaus ein.
Gerade bei so einem Thema mit Verfallsdatum ist ein riskanter Fake durchaus im Rahmen des Denkbaren - er muss ja nur für 14 Tage seine Wirkung entfalten, ist ja nicht so, dass die Bundestagswahl wiederholt würde, wenn sich in 3 Monaten rausstellt, dass die Mail gefälscht sein sollte. Kann man bequem im Weihnachtsgeschäft auf Seite 5 in einer Gegendarstellung versumpfen lassen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 19:58
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Gerade bei so einem Thema mit Verfallsdatum ist ein riskanter Fake durchaus im Rahmen des Denkbaren - er muss ja nur für 14 Tage seine Wirkung entfalten, ist ja nicht so, dass die Bundestagswahl wiederholt würde, wenn sich in 3 Monaten rausstellt, dass die Mail gefälscht sein sollte. Kann man bequem im Weihnachtsgeschäft auf Seite 5 in einer Gegendarstellung versumpfen lassen.
Ich glaube, dass Du da etwas falsch verstanden hast, also bezüglich meines Posts. ^_^


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 20:05
@Rho-ny-theta
Bei aller Liebe, aber da muss ich mal einhaken:
Was an "es geht nicht" ist so schwer zu verstehen? Damit überhaupt irgendwer eine wirksame eidesstattliche Versicherung abgeben kann, müsste Weidel erstmal gegen die Zeitung klagen und das Gericht dann eine solche anordnen. Das ist in Deutschland alles genau und abschließend geregelt, was sich außerhalb dieser Regelungen abspielt, ist Killefitz.
Stimmt teilweise, denn vor allem im Enthüllungs- und investigativen Journalismus ist es üblich (bzw. wird empfohlen) sich die Aussagen (und Unterlagen etc.) von Zeugen mittels eine eidesstattlichen Versicherung bestätigen zu lassen. Die auch strafbewehrt sein kann, wenn sie formal richtig ist -> Zusatz 'zur Vorlage bei Gericht (und Behörden)'. Fehlt dies, ist die Erklärung ihr Papier nicht wert, ansonsten ist es aber ein übliches Mittel; womit sich Redakteure, Autoren, Journalisten und Medien insgesamt absichern können.

Zum eigentlichen Thema ist die Mail einfach nur müssig. Vielleicht gut geeignet, um die langwährenden Grabenkämpfe gegen die Afd mit Banalitäten aufzufüllen, verhindert aber mal wieder die eigentlich viel wichtigere, inhaltliche Auseinandersetzung zu dieser Partei. Ein typisches Symptom für diesen Thread.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.09.2017 um 20:07
@E7ernity

Neinnein, deine Ironie war mir schon bewusst, ich wollte nur ergänzen dass, falls man den Medien hier eine Agenda unterstellt, ein relativ kleines Risiko klar einem erkennbaren und definierten Payoff gegenübersteht.
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Stimmt teilweise, denn vor allem im Enthüllungs- und investigativen Journalismus ist es üblich (bzw. wird empfohlen) sich die Aussagen (und Unterlagen etc.) von Zeugen mittels eine eidesstattlichen Versicherung bestätigen zu lassen. Die auch strafbewehrt sein kann, wenn sie formal richtig ist -> Zusatz 'zur Vorlage bei Gericht (und Behörden)'. Fehlt dies, ist die Erklärung ihr Papier nicht wert, ansonsten ist es aber ein übliches Mittel; womit sich Redakteure, Autoren, Journalisten und Medien insgesamt absichern können.
Das war mir bisher so nicht bekannt - hast du dafür irgendeine Quelle? Ich zweifle es nicht an, ich hätte das nur gerne zitierbereit.
Zitat von univerzaluniverzal schrieb:Zum eigentlichen Thema ist die Mail einfach nur müssig. Vielleicht gut geeignet, um die langwährenden Grabenkämpfe gegen die Afd mit Banalitäten aufzufüllen, verhindert aber mal wieder die eigentlich viel wichtigere, inhaltliche Auseinandersetzung zu dieser Partei. Ein typisches Symptom für diesen Thread.
Ich stimme dir zu, würde aber gerne erweitern auf: ein typisches Symptom für die politische Diskussionkultur unserer Tage. Ich bezeichne das ja gerne als "Verschlagzeilung", der fallen auch andere Parteien zum Opfer...


2x zitiertmelden