weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:33
Libertin schrieb:Der plötzliche Umbruch lief zwar nicht einwandfrei war aber dennoch längst überfällig. Unseren Klimazielen hinken selbst wir als Vorreiter einer modernen Energiepolitik schon jetzt hinterher. Die Rückkehr zur Atomkraft würde sämtliche Umbrüche die bis jetzt schon vollzogen wurden völlig in den Sand setzen. Wer das bis jetzt noch nicht erkannt hat will dies offensichtlich auch nicht erkennen. An AfD-Vertretern erkennt man das sehr gut in dem sie Bsp. versuchen den Menschen von jeglicher Schuld freizusprechen. Aber es ist ja nicht nur die Energiepolitik die sie am liebsten zurückschrauben würden.
Es ist nicht so, dass "trotz" deiner sogenannten Umbrüche die Klimaziele nicht erreicht werden, sondern größtenteils wegen dieser Umbrüche. Insbesondere die sehr dogmatische dümmliche Umsetzung (rot-grüne Politik wird auch dann nicht besser, wenn sie durch schwarz-gelb initiiert wird), die sich einbildet, Naturgesetze würden sich irgendwann schon dem Regierungswillen beugen, war und ist sträflich. Die einzelnen Schritte des Umbaues hätten technisch-wissenschaftlich hauptkoordiniert sein müssen, nicht politisch-juristisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:36
insideman schrieb:Ich habe vor Monaten mal ein Wahlprogramm oder wie auch immer es richtig bezeichnet werden hätte sollen auf der HP der AFD gelesen und schon damals angemerkt, dass da in den Themen die du bestimmt meinst, nichts drinsteht, was konservative CDU oder normale CSU Wähler vergraulen oder schockieren würde.
Nun spiele keine Jedi-Mind-SPielchen mit mir und vermische 2 voneinander völlig unabhängige Beiträge zu einem Argument - das kannst Du mit kleinen Bübchen machen, aber doch nicht mit mir!

Im Wahlprogramm stehen klare Aussagen, die sich gegen die Asylpolitik und Zuwamderungspolitik unseres Landes aussprechen - und zwar nicht nur gegen gemachte Fehler, sondern gegen ihren Grundsatz. Gleichsam stehen dort auch eindeutig Dinge, die ein Harz IV-Empfänger scheinbar nicht versteht, sonst würde er sicher nicht die AfD wählen.

Mit Grausen abwenden bezog sich hingegen nicht auf das Parteiprogramm sondern auf AUssagen der Wortführer der AfD und das steht in dem Beitrag auch ganz eindeutig so!

Und diese Aussagen kennst Du so gut wie ich - zumal sie hier auch oft genug zitiert wurden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:43
Tripane schrieb:Es ist nicht so, dass "trotz" deiner sogenannten Umbrüche die Klimaziele nicht erreicht werden, sondern größtenteils wegen dieser Umbrüche.
Was an den Umbrüchen hat uns denn von den Klimazielen weiter entfernt als das Verharren auf fossile Brennstoffe?
AfDler sagen ja selbst, daß es ihnen hierbei in erster Linie um die Sorgen der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands geht. Da sind die vereinbarten Klimaziele nur sekundär.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:46
insideman schrieb:Ich habe vor Monaten mal ein Wahlprogramm oder wie auch immer es richtig bezeichnet werden hätte sollen auf der HP der AFD gelesen und schon damals angemerkt, dass da in den Themen die du bestimmt meinst, nichts drinsteht, was konservative CDU oder normale CSU Wähler vergraulen oder schockieren würde.
Außerdem findet man, wenn man danach sucht, noch mehr:
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch empfahl dagegen bei „Spiegel Online“, die AfD als künftigen Koalitionspartner der Union in Erwägung zu ziehen. Zur Begründung sagte Willsch, dass es mit der AfD eine größere Übereinstimmung gebe als beispielsweise mit SPD oder Grünen.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/schweigen-ist-keine-loesung-cdu-abgeordneter-empfiehlt-koalition-mit-der...
Umfrage zur Bundestagswahl: Bündnis von Merkel mit AfD einzige Alternative zu GroKo
https://www.merkur.de/politik/umfrage-zur-bundestagswahl-einzige-alternative-zur-groko-waere-buendnis-von-merkel-mit-afd...
Bundeskanzlerin Angela Merkel kann auf einen Sieg der CDU setzten. Doch wer regiert mit ihr?
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017/letzte-umfragen-vor-der-wahl-cdu-und-spd-verlieren-afd-dritts...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:49
@eckhart

Eine Koalation mit der AfD würde der CDU langfristig mehr Schaden als nützen sollte die AfD wie erwartet ihre desaströse Politik die sie in den Landtägen wo sie schon vertreten sind fortführen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:50
@eckhart

Die AFD wird nicht so bescheuert sein, mit Merkel zu koalieren - sollte sie das tun, wäre ein sofortiger Verlust sämtlicher Wählergunst die Folge. Außerdem wäre die AFD dann in der gleichen bemitleidenswerten Situation wie die SPD - zu klein, um in der Koalition die Richtung zu beeinflussen, aber der Watschenaugust gegenüber dem Wähler.

Nein, das führt zu nix - was die AFD tun wird, wird daraus bestehen, sich in der Opposition gemütlich einzurichten, die sprudelnden Finanzierungen dazu verwenden, ihre Strukturen in den Ländern zu festigen und "verdiente Genossen" in Lohn und Brot zu bringen und über die nächsten paar Monate scheibchenweise die letzten Gemäßigten in den eigenen Reihen zu entsorgen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:51
Rho-ny-theta schrieb:Nein, das führt zu nix - was die AFD tun wird, wird daraus bestehen, sich in der Opposition gemütlich einzurichten, die sprudelnden Finanzierungen dazu verwenden, ihre Strukturen in den Ländern zu festigen und "verdiente Genossen" in Lohn und Brot zu bringen und über die nächsten paar Monate scheibchenweise die letzten Gemäßigten in den eigenen Reihen zu entsorgen.
Dem kann ich nur zustimmen...so wirds wohl laufen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:51
Nerok schrieb:Eine Kolation mit der AfD würde der CDU langfristig mehr Schaden als nützen sollte die AfD wie erwartet ihre desaströse Politik die sie in den Landtägen wo sie schon vertreten sind fortführen.
Der Meinung ist doch aber offenbar nur die Merkel?(innerhalb CDU/CSU....)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:53
eckhart schrieb:Der Meinung ist doch aber offenbar nur die Merkel?(innerhalb CDU/CSU....)
Nein, das ist Quark, der Meinung ist die Mehrheitsfraktion von Merkels Gnaden. Die Hardliner (Berliner Kreis usw.) sind parteiintern die (signifikante) Minderheit. Wenn die AFD aber mal im Bundestag sitzt, kann sie auf Länderebene mit weiteren 5-10% Umfallern rechnen, und darauf arbeitet sie hin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:53
Libertin schrieb:Was an den Umbrüchen hat uns denn von den Klimazielen weiter entfernt als das Verharren auf fossile Brennstoffe?
Die Frage ist bereits falsch gestellt, denn das Verharren auf fossilen Brennstoffen ist ja teilweise diesen "Umbrüchen" geschuldet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:53
Rho-ny-theta schrieb:sollte sie das tun, wäre ein sofortiger Verlust sämtlicher Wählergunst die Folge.
Wählergunst spielt bei Wahlen eine Rolle.
Koalitionsverhandlungen werden nach Wahlen eröffnet.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 16:55
@Nerok

Mal aus Interesse eine Frage - ist wirklich ernstgemeint:

Worauf beziehst du dein Urteil zur desaströsen Landtagsarbeit der AFD? Soweit ich das in meinem Bundesland (BaWü) nachvollziehen kann, liefert die AFD wie bestellt. Hast du andere Erfahrungen, oder beziehst du dich da eher auf die mediale Darstellung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:04
Nerok schrieb:sollte die AfD wie erwartet ihre desaströse Politik die sie in den Landtägen wo sie schon vertreten sind fortführen.
@Nerok
Meinst Du solche Sachen wie:
http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/files/drs/wp7/drs/d1858aan.pdf
oder:
https://kleineanfragen.de/berlin/18/12127-linksextremistische-netzwerke-in-berlin
damit?
Dann ist das für mich nachvollziehbar!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:07
@eckhart

Inwiefern ist das "desaströs"? Es handelt sich meinem Empfinden nach um die direkte Umsetzung eines Wählermandats - die AFD hat mit Bekämpfung eines (real oder subjektiv empfunden) angeblichen Linksextremismus geworben und versucht das jetzt im Rahmen der eigenen Möglichkeiten umzusetzen. Das muss einem parsönlich jetzt nicht schmecken, aber desaströs ist es nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:08
Desaströs ist es nur für den jeweiligen Landtag.
und
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/praezedenzfall-fuer-spaltung-der-afd-in-zwei-fraktionen-13325103.html
Präzedenzfall für Spaltung der AfD in zwei Fraktionen
edit:
Die AfD und deren abgespaltene Fraktion im baden-württembergischen Landtag nutzen ihre Spaltung aus, lautet der Vorwurf. Kritiker warnen vor einer Verzerrung der Mehrheitsverhältnisse. Für die Steuerzahler wird es definitiv teurer.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-in-baden-wuerttemberg-die-macht-der-doppel-fraktion-14381849.html


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:09
eckhart schrieb:Desaströs ist es nur für den jeweiligen Landtag.
Wieso? Erkläre es mir - Linkspam hilft hier doch nicht weiter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:13
Commonsense schrieb:Nun spiele keine Jedi-Mind-SPielchen mit mir und vermische 2 voneinander völlig unabhängige Beiträge zu einem Argument - das kannst Du mit kleinen Bübchen machen, aber doch nicht mit mir!
Ich bin ja nicht weinerlich, aber was so ein Beginn auf meinen Beitrag soll, der in keinster Weise irgendeine Schärfe beinhaltet, weißt nur du.
Wie gehts jetzt weiter? Soll ich so mit dir diskutieren bis du aufgibst und einen Kollegen schickst der mich sperrt um die Objektivität zu wahren?

Was soll so ein Start? Was steht in meinem Beitrag, dass du völlig aus der Luft so ankommst? Reflektiere das mal etwas. Vielleicht helfen dir meine Kommentare zum Rest dabei.

Ich hole dazu mal den Text auf den du dich bezogst:

Dann sind alle Grünenwähler pädophil, Linken-Wähler RAF-Sympathisanten, FDP-Wähler Hardcorekapitalisten, CDU-Wähler Radikalchristen und SPD-Wähler Verräter. So viel zum Thema Schubladendenken.


Du hast darauf mit dem Wahlprogramm der AFD geantwortet. Ich habe das vor Monaten ( oder eine Version davon) auf deren HP durchgelesen und nichts gefunden, was so weit weg wäre, dass einige dieser Forderungen nicht auch bei CDU/CSU Wählern ankommen. Ich beziehe mich da auch eher auf das Thema Asyl, Islam, Einwanderung. Ich denke nur in dem Feld können sie so radikale Ansichten dort vertreten, dass die Analogie zu dem Beitrag des Users den zu zitiert hast Sinn macht.

Dass sie Sozialleistungen davon abhängig machen wollen, wie lange jemand vorher gearbeitet hat ( Arbeitsbiografie ist mir da als Schlagwort in Erinnerung geblieben) reicht da nicht aus.
Commonsense schrieb:Im Wahlprogramm stehen klare Aussagen, die sich gegen die Asylpolitik und Zuwamderungspolitik unseres Landes aussprechen - und zwar nicht nur gegen gemachte Fehler, sondern gegen ihren Grundsatz.
Ich habe nicht gesagt gegen was es ist, sondern, dass es bei den Wählern der CDU und CSU ebenfalls Zustimmung findet. Kannst du mir denn nun sagen, was da bezüglich Asyl und Zuwanderung drinsteht, was so dermaßen schlimm ist, dass meine Annahme nicht stimmt?
Ich habe es überflogen und nichts gefunden, was deine Antwort auf den Beitrag (oben kursiv) erklärt. Denn die AFD, so verstehe ich es, hat, im Gegensatz zu den anderen, im Wahlprogramm irgendwas drin stehen, was so schlimm ist, dass diese Analogie zu den Bezeichnungen des Users hergestellt werden kann.
Commonsense schrieb: Gleichsam stehen dort auch eindeutig Dinge, die ein Harz IV-Empfänger scheinbar nicht versteht, sonst würde er sicher nicht die AfD wählen.
War gar nicht mein Thema. Ist aber nicht selten, dass die Unterschicht die am wenigsten profitieren würde, rechts oder konservativ wählt.
Commonsense schrieb:Mit Grausen abwenden bezog sich hingegen nicht auf das Parteiprogramm sondern auf AUssagen der Wortführer der AfD und das steht in dem Beitrag auch ganz eindeutig so!
"Mit Grausen abwenden" kommt in dem Beitrag gar nicht vor ?!
Commonsense schrieb:Und diese Aussagen kennst Du so gut wie ich - zumal sie hier auch oft genug zitiert wurden.
Ich bin hier in diesem Thread nur sehr selten unterwegs. Ich zitierte nur einen Beitrag von dir, ich kenne sonst keine Historie.

Dein Beitrag zum einfacheren Nachverfolgen:

Beitrag von Commonsense, Seite 2.225


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:14
Erklärung:
Der jeweils betroffene Landtag bekommt jede Menge Arbeit, die ihn an seinen eigentlichen Aufgaben behindert.
Antwortet er:
Zu 1.-129.: Dem Senat liegen dazu keine Informationen vor. Der Senat erhebt im Übrigen nicht systematisch Daten über Mitgliedschaften von Personen in den genannten Parteien, Vereinen,  Verbänden,  Stiftungen  oder  Unternehmen,  auch  nicht  personelle  bzw. finanzielle Verbindungen zwischen diesen.Berlin, den 30. August2017In VertretungTorsten AkmannSenatsverwaltung für Inneres und Sport
wird die AfD ihm Inkompetenz vorwerfen können.
Geht er den Vorwürfen nach, wird er nie fertig werden.

Deshalb komme ich zu dieser Auffassung!"


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:16
eckhart schrieb:Erklärung: Der jeweils betroffene Landtag bekommt jede Menge Arbeit, die ihn an seinen eigentlichen Aufgaben behindert.
Erstens sind solche Anfragen die eigentliche Aufgabe des Landtags, zweitens wäre es dramatisch, wenn eine einfach Anfrage über bereits bestehendes Wissen den Landtag zum Erliegen bringen würde. Schau dir einfach mal auf dem Publikationsportal eines beliebigen Landtags an, wie viele Anfragen solcher Art am Tag beantwortet werden, und welch erstaunlichen Umfang diese bei ebenso erstaunlicher Nichtigkeit des Inhalts annehmen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 17:17
@Rho-ny-theta
Du überzeuugst mich immer mehr! :)


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt