weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:15
@Atrox

Unvergessen bleibt auch die Anfrage zur Sterilisation von jugendlichen Flüchtlingen.

http://www.mdr.de/sachsen/afd-anfrage-sachsen-zu-kosten-von-sterilisation-100.html


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:25
Atrox schrieb:Keine Zeitung gelesen in den letzten Tagen?
Nein, aber du offenbar ja auch nicht. Und ich stelle keine unhaltbaren Behauptungen auf.
Da ich dich in einem andern Strang als gemäßigt wahrgenommen habe, will ich hier nichts hochkochen, du soltest dich aber von der Stimmung in diesem Strang (die auf mich schon länger psychotisch verengt wirkt) nicht zu sehr vereinnahmen lassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:30
Tripane schrieb:Nein, aber du offenbar ja auch nicht.
Weil ich das halbherzige Rückrudern von Gauland nicht mit verlinkt habe?

Die Aussage wurde genauso getroffen, weil man den Effekt haben wollte, der eingetreten ist.
Tripane schrieb:Da ich dich in einem andern Strang als gemäßigt wahrgenommen habe
Ich sehe das mal als Kompliment :D Ja, ich halte es mit der Mitte. Und von dort aus gesehen, sind die Aussagen, die aus der AfD kommen eben menschenverachtend und widerlich. Diesen Eindruck habe ich nicht erst seit diesem Thread.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:41
Atrox schrieb:Die Aussage wurde genauso getroffen, weil man den Effekt haben wollte, der eingetreten ist.
Was hat er denn nun wörtllich gesagt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:49
Tripane schrieb:"Schuldfragen" sind selten absolut eindeutig. So auch hier nicht. Die Tatsache, dass es meist müßig und kaum möglich ist, eine wirkliche gerechte Bewertung vorzunehmen, ändert daran grundsätzlich nichts.
Ich habe zwar von "verantwortlich" und nicht von Schuld gesprochen, aber egal.

Dann erklär mir doch bitte mal, wer sonst noch verantwortlich dafür ist, wenn ich bspw AfD (oder welche Partei auch immer) wähle.
Ich hätte gedacht, das sei ganz allein meine Verantwortung/Schuld.
Wer ist denn da bitte noch mitverantwortlich für meine Entscheidung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:52
Bone02943 schrieb:Auch die Wehrmacht gehörte zu den Massenmördern des 3. Reiches, auf die man doch stolz zu sein hat, laut Gauland. Ohne die Wehrmacht hätten viele Massaker nicht funktioniert.
Und das jemand gezwungen wurde Zivilisten zu ermorden ist nicht belegbar. Im Gegenteil denn nicht wenige Wehrmachtssoldaten haben sich freiwillig gemeldet um auf "Judenjagd" zu gehen.
Quatsch, die Wehrmacht war sicher ein Instrument, dass massiv zur Umsetzung von Verbrechen eingesetzt wurde. Viele dieser Verbrechen geschahen sicher auch in moralischer Eigenverantwortlichkeit von Wehrmachtsangehörigen. Dennoch standen da zwangsweise(!) Millionen Männer unter Waffen, die man durchaus auch als Opfer betrachten darf, und deren Moral sich hinter der ihrer heutigen Verächter sicher nicht verstecken muß.
Also, wer sonst bei jeder Blähung zur Differenzierung aufruft, der kann es ruhig auch mal da machen, wo es sinnvoll ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:53
Was in der AfD geschehe, habe nichts mehr mit Konservatismus zu tun, es sei "gelebte Fremdenfeindlichkeit". "Ich befürchte, dass einige Wähler das bisher nicht ernst nehmen",
So die Worte der AfD Aussteigerin Franziska Schreiber (Bis 2016 Vorsitzende der Jungen Alternative)
http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-politikerin-steigt-aus-und-warnt--die-partei-ist-verloren-7624956.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:55
@Tripane

Ist doch dem Link zu entnehmen.

Wenn Franzosen und Briten stolz auf ihren Kaiser oder den Kriegspremier Winston Churchill seien, „haben wir das Recht, stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“, sagte der AfD-Vize.

Die Rede ist auch auf Youtube, wenn du sie dir komplett zu Gemüte führen möchtest.

Ich bin der Meinung, dass man auf jeden Soldaten stolz sein kann, der seine Waffe zu Boden geworfen hat und nicht für das NS-Regime gekämpft hat oder sich sogar gegen dieses aufgelehnt hat. Ich verweigere mich jedoch Verdun und Stalingrad als stolze Momente der deutschen Geschichte zu sehen und da irgendwas zu glorifizieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 13:57
Tripane schrieb:Dennoch standen da zwangsweise(!) Millionen Männer unter Waffen, die man durchaus auch als Opfer betrachten darf, und deren Moral sich hinter der ihrer heutigen Verächter sicher nicht verstecken muß.
Ich kann anerkennen das viele keine Wahl darin sahen als ihren Dienst zu tun um ihre Familien zu schützen.

Muss ich deswegen Stolz auf diese Menschen sein?

NEIN!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:04
groucho schrieb:Ich habe zwar von "verantwortlich" und nicht von Schuld gesprochen, aber egal.
Ist es an dieser Stelle auch
Dann erklär mir doch bitte mal, wer sonst noch verantwortlich dafür ist, wenn ich bspw AfD (oder welche Partei auch immer) wähle.
Ich hätte gedacht, das sei ganz allein meine Verantwortung/Schuld.
Wer ist denn da bitte noch mitverantwortlich für meine Entscheidung?
Im wesentlichen mag es in einer Demokratie durchaus deine (sprich: des Wählers) Verantwortung sein. Aber als "mit verantwortlich" kann man nach meiner Philosophie alles betrachten, was dein Tun begünstigt, oder im weiteren Sinne sogar ermöglicht.
Das mag in vielen realen Situationen vernachlässigbar sein. Weiterhin müßte man noch unterscheiden zwischen "moralischer" Verantwortung und dem reinen kausalen Zusammenhang.

Kausal sind also auch die Parteien für deine Wahlentscheidung mitverantwortlich, die du für unwählbar hältst. Oder alle, die dir einreden, du "müßtest" wählen, obwohl dir vielleicht gar nicht danach ist, und vieles mehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:06
Nerok schrieb:Ich kann anerkennen das viele keine Wahl darin sahen als ihren Dienst zu tun um ihre Familien zu schützen.

Muss ich deswegen Stolz auf diese Menschen sein?

NEIN!
Nein, mußt du nicht. Sehe ich auch so. Ist aber eben auch eine völlig andere Baustelle.


melden
Toxoplasma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:13
@Tripane
Ich dachte ja, es ging da um die gleiche Baustelle und nicht um das Bauwerk -
So kann man das aber auch interpretieren, was dann  wohl wesentlich naheliegender wäre...

Aber nun gut, wir können ja nicht alle auf irgendwelchen Tieren ausrutschen.:)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:15
Mir klingt
Tripane schrieb:Im wesentlichen mag es in einer Demokratie durchaus deine (sprich: des Wählers) Verantwortung sein. Aber als "mit verantwortlich" kann man nach meiner Philosophie alles betrachten, was dein Tun begünstigt, oder im weiteren Sinne sogar ermöglicht.
Das mag in vielen realen Situationen vernachlässigbar sein. Weiterhin müßte man noch unterscheiden zwischen "moralischer" Verantwortung und dem reinen kausalen Zusammenhang.

Kausal sind also auch die Parteien für deine Wahlentscheidung mitverantwortlich, die du für unwählbar hältst. Oder alle, die dir einreden, du "müßtest" wählen, obwohl dir vielleicht gar nicht danach ist, und vieles mehr.
gegenüber dem neoliberalen "Selber schuld" ja fast schon linksversifft. Ich staune!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:19
Tripane schrieb:Kausal sind also auch die Parteien für deine Wahlentscheidung mitverantwortlich, die du für unwählbar hältst. Oder alle, die dir einreden, du "müßtest" wählen, obwohl dir vielleicht gar nicht danach ist, und vieles mehr.
Natürlich ist jede einzelne Partei dafür verantwortlich, ob ich sie wähle oder nicht.

Als Beispiel: Die SPD ist schuld daran, dass ich nicht SPD wähle - aber sie hat absolut keine Verantwortung dafür, was ich stattdessen wähle.
Das ist allein meine Verantwortung.

Da irgendwas auf wen anderes abwälzen zu wollen, finde ich ein wenig armselig.
eckhart schrieb: Ich staune!
Mich gruselt's


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:29
groucho schrieb:Natürlich ist jede einzelne Partei dafür verantwortlich, ob ich sie wähle oder nicht.

Als Beispiel: Die SPD ist schuld daran, dass ich nicht SPD wähle - aber sie hat absolut keine Verantwortung dafür, was ich stattdessen wähle.
Das ist allein meine Verantwortung.
Nenne es "Einfluß" statt "Verantwortung". Dann ist es vielleicht einfacher zu verstehen.
Da irgendwas auf wen anderes abwälzen zu wollen, finde ich ein wenig armselig.
Ach, das glaube ich gar nicht. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:33
Tripane schrieb:Dann ist es vielleicht einfacher zu verstehen.
Das war ganz einfach zu verstehen - ich lehne diese Sichtweise nur entschieden ab!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 14:34
Moses77 schrieb:Man sollte eine Massenzuwanderung bestehend hauptsächlich aus Flüchtlingen nicht verharmlosend unter die Kategorie "Globalisierungsprozess" stellen.
Nein, es geht nicht nur um die Flüchtlingspolitik der letzten Jahre, vielen AfDlern schwebt generell ein ganz anderes Asylrecht vor als das was wir heute haben. Ich erinnere nur an Petrys Vorschlag das aktuelle Asylrecht nach Artikel 16a des Grundgesetzes auf ein "Gnadenrecht" zu reduzieren um die Einwanderungszahlen deutlich herunter zu schrauben. Das "Gnadenrecht" ist daher nichts anderes die verharmlosende Bezeichnung einer Abschottungspolitik welche die AfD in ihrer Agenda seit jeher verfolgt.
Moses77 schrieb:Ausländische Studenten, freier Warenverkehr, freier Personenverkehr innerhalb Westeuropas, Verteidungsbündnisse, Klimawnadelbekämpfung etc. alles ok, aber wir sind weltweit noch nicht auf dem Level angekommen, dass sich jeder Mensch aussuchen kann, in welchem Land er leben möchte.
Ich denke, daß Migrationsbewegungen auch heute nicht gänzlich ohne Regularien auskommen sollte jedem klar sein. Wenn diese jedoch zur Isolationspolitik führen wird man sich insbesondere als einer der bisher volkswirtschaftlich erfolgreichsten Länder der Welt durch Kleinstaaterei jedoch keinen Gefallen tun.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 19:35
@Tripane

Sie haben also "zwangsweise" einen Vernichtungskrieg für Hitler und seine NS-Schergen geführt.
Ich wüsste nicht an welcher Stelle man da stolz haben müsste.
Hätten sie sich verteidigt gegen eine NS-Diktatur(oder so), gerne aber doch nicht als Armee genau dieser Vernichtungskriege.

Wer meint man müsse Stolz auf deren Leistung sein, man müsse den "Schuldkult" abschaffen, man solle in Geschichte die NS-Zeit nicht mehr weiter beachten und alles was passiert ist vergessen, der kann das gerne meinen und AfD wählen, für mich ist so jemand dann aber weit entfernt von dem Deutschland, in dem wir hier alle so gut leben.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 19:49
@Bone02943

Die ganze Diskussion ist doch schon vollkommen absurd - selbst wenn man sich dazu hinreißen lässt, den Mythos von der "sauberen Wehrmacht", die unter dem Befehl von Verbrechern stand, für einen Moment ernst zu nehmen, muss man sich doch darüber im klaren sein, dass jede "soldatische Leistung" dieser Wehrmacht ausschließlich den Sinn und das Ziel hatte, eben jene Verbrecherherrschaft zu verlängern und ihr weitere Gräueltaten zu ermöglichen.

Und darauf kann doch niemand stolz sein.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 19:57
@Rho-ny-theta

Das sieht man bei der AfD warscheinlich anders. ;)
Zumindest hat man dort eine große Wählerschaft die das ganze sicher genau so sieht wie Gauland, Höcke und all die anderen.


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
16 Jahr - Terrorista?176 Beiträge
Anzeigen ausblenden