weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:03
@Issomad
Viel interessanter finde ich, dass sich ein Nigel Farage auf die Seite der AfD stellt. Hm, vielleicht habe ich doch aufs falsche Pferd gesetzt, denn diesen Typen mag ich, zumindest meistens, eigentlich überhaupt nicht(sein kindisches "Jetzt lacht keiner mehr "Getue), auch wenn ihn seine Youtube-Fanboys lieben...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:03
Tussinelda schrieb:@Redan
weil deren Aussagen unter der Gürtellinie sind, nicht das darauf hinweisen, da verwechselst Du was
Ja.
Es ist ja auch nicht immer-oder nicht nur, was die raushauen.
Es ist hinterher, das zufrieden die Schüssel auslecken, wenn sich die Öffentlichkeit aufregt (zu recht).
Da behauptet man falsch zitiert/verstanden worden zu sein. Man hätte das nicht gesagt, anders gemeint.
Es wird ein Teil des Zitates zurückgenommen und man reitet ewig darauf rum- wie jüngstens auf der Vokabel "entsorgt".
Es würde aber von diesem viel mehr gesagt, als "entsorgt"

Dahinter steckt ein Medientraining. Ich bin mir sicher.
Gezielt provozieren und dann beobachten und halbherzig dementieren.

Eine der Werbefirmen, die Trump in seinem Wahlkampf unterstützt haben, soll angeblich der AFD helfen.
Die sind aus Texas, habe ich gelesen. Ein roter Faden durch die Trump- und AFD- Kampagnen lässt sich erkennen.

Ich glaube, es gibt Morgen Abend ein böses Erwachen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:10
@frauzimt

Ach, FrauZimt, Wahlen sind oftmals so unberechenbar(siehe USA). Es kann sein, dass die AfD über 15 % bekommt aber genau so gut kann es sein, dass sie knapp an der 5 % Hürde scheitern.
Mein schönstes Geschenk wäre es, wenn die CDU/CSU eins auf den Deckel bekommt und die Merkel nicht wieder Kanzlerin wird aber beides wird wohl nicht eintreten. Ansonsten ist aber so ziemlich alles möglich und der Rest ist Kaffeesatzleserei.
Einzelne Menschen sind berechenbar aber nicht in Form einer so großen Masse an Wählern. Zu viele "Variablen".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:12
Redan schrieb:Man kann ja sagen, dass man diese oder jene Partei blöd findet,
Das reicht aber im Falle der AfD nicht annähernd aus...
Redan schrieb:Das ganze ist mittlerweile einfach nur noch unter der Gürtellinie und hat mit normaler Kritik nur noch wenig zu tun, vor allem, wenn die Nazi-Keule ausgepackt wird.
Und dass die AfD keine Heiligen sind, ist mir natürlich klar. Das kann man von keiner der größeren Parteien sagen.
Wenn ihre Freiheit das Horst-Wessel-Lied pfeift, was erwartest Du dann? Es sind doch die Aussagen der Wortführer der Partei, die zu den Kritiken und der ABlehnung führen. Wenn diese Aussagen so weit rechts von der CDU sind, dass sogar die sich mit Grausen abwenden, dann ist es keine "Nazi-Keule" sondern berechtigte Kritik!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:17
@Redan

Wie war noch ein schönes Zitat aus den Reihen der AfD?
Sinngemäß: "Politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte"

Aber dann selbst die Partei sein die wenn man sie nicht mit Samthandschuhen anfasst wie kleine beleidigte Kinder rumweinen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:31
Redan schrieb:Viel interessanter finde ich, dass sich ein Nigel Farage auf die Seite der AfD stellt. Hm, vielleicht habe ich doch aufs falsche Pferd gesetzt, denn diesen Typen mag ich, zumindest meistens, eigentlich überhaupt nicht(sein kindisches "Jetzt lacht keiner mehr "Getue), auch wenn ihn seine Youtube-Fanboys lieben...
Ich bin einigermaßen fassungslos.
Für die AfD spricht, dass alle dagegen sind und gegen die AfD spricht, dass Frage dafür ist?

auch
@Foss
@Maite
@ alle anderen, die für die AfD aus Protest sind, deren Namen mir gerade nicht einfallen.

Wie wäre es denn, wenn man eine Partei wählte, weil einem ihr Programm am besten gefällt?

Gibt es denn etwas, dass euch an der AfD inhaltlich gefällt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:33
Redan schrieb:und die Merkel nicht wieder Kanzlerin
Dann wirst du in den sauren Apfel beißen müssen und SPD wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:35
@Commonsense

"Mit Grausen abwenden". Woher willst du wissen, ob es nicht nur Taktik ist? Man sollte nicht alles glauben, was nach außen hin kommuniziert wird. Man weiß nicht, was in den Köpfen der Menschen vor sich geht und die Leute können viel reden, wenn der Tag lang ist. Wie ein Fähnchen im Wind drehen und so.
Und was ich erwarte? Ich erwarte, dass man sich zumindest darum bemüht, halbwegs fair zu bleiben. "Alle Wähler der AfD sind Rechtsextrem oder zumindest strunzdumm" zu sagen, gehört nicht dazu und wird, nebenbei erwähnt, auch nicht gerade dazu führen, dass sich solche Wähler, falls sie noch unentschlossen sind, entscheiden, eine andere Partei zu wählen(das könnten die Kritiker der AfD tatsächlich bewirken, wenn da nicht immer diese herablassende Arroganz mitschwingen würde).
"Hey, dieser Typ, der gegen die AfD ist, hat mich als rechtsextrem und dumm bezeichnet, obwohl er mich überhaupt nicht kennt. Jetzt höre ich auf ihn und wähle eine andere Partei".
Glaubst du, dass das so funktioniert?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:50
Commonsense schrieb:Soso...und das alles steht auch im Programm der jeweiligen Partei? Bei der AfD stehen da schon ein paar Sachen, die eine klare Sprache sprechen.
Was da wäre?

Ich habe vor Monaten mal ein Wahlprogramm oder wie auch immer es richtig bezeichnet werden hätte sollen auf der HP der AFD gelesen und schon damals angemerkt, dass da in den Themen die du bestimmt meinst, nichts drinsteht, was konservative CDU oder normale CSU Wähler vergraulen oder schockieren würde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:57
insideman schrieb:Ich habe vor Monaten mal ein Wahlprogramm oder wie auch immer es richtig bezeichnet werden hätte sollen auf der HP der AFD gelesen und schon damals angemerkt, dass da in den Themen die du bestimmt meinst, nichts drinsteht, was konservative CDU oder normale CSU Wähler vergraulen oder schockieren würde.
Was genau spricht dann gegen eine Koalition der CDU/CSU mit der AfD?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 13:57
@eckhart

Die Person Angela Merkel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 14:01
eckhart schrieb:Was genau spricht dann gegen eine Koalition der CDU/CSU mit der AfD?
Das habe nicht ich zu beantworten. Aber die CDU ist in den vergangenen Jahren einen eher linken Weg gegangen, bis sie nun im letzten Jahr wieder andere Töne von sich geben musste, weil an die AFD Wähler verloren gingen.

Ich denke die Afd passt da nicht ins Konzept wie man sich vorher ausgerichtet hat. Auch macht es viel mehr Sinn die Themen der Afd die bei den eigenen Wählern gut ankommen zu übernehmen, anstatt Marktanteile abzugeben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 14:08
insideman schrieb:Aber die CDU ist in den vergangenen Jahren einen eher linken Weg gegangen,
Das habe ich als selbst zur Existenzsicherung zum Nebenerwerb gezwungener Rentner gar nicht mit bekommen! @insideman
(edit:
Aber wenns anders wäre, würde ich zweifellos dekadent)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 14:16
@Maite
Das ist richtig, deswegen erscheint es mir völlig hirnverbrannt eine Partei wie AfD zu wählen, die das Problem noch weiter verschärft. Wir brauchen progressive Ideen und deren Umsetzung, und das können Konservative oder Parteien, die klar rechts von den Konservativen (AfD) stehen, nicht liefern. Wir wissen alle was 'conservare' bedeutet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 14:22
Rho-ny-theta schrieb:Die Person Angela Merkel.
Dann ist es doch nur zu legitim, dass Anhänger der AfD rufen:"Merkel muss weg".Ist sie doch Hindernis für eine Koalitionsbeteiligung der AfD an der Regierung. In dem Alter wie ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 14:24
Moses77 schrieb:    Die AfD verfolgt aber eine marktradikale Politik in der es vor allem ums schnelle Geld geht.

Das ist jetzt wieder so ein Allgemeinplatz, den man irgendwo auf Spiegel online oder von der Linkspartei oder den Grünen gelesen hat und dann einfach so übernimmt.
Nö, das erkennt jeder der das AfD-Programm mal etwas genauer unter die Lupe nimmt.
Moses77 schrieb: Deutschland kann hier durchaus als weltweites Vorbild fungieren.

Ist es das Risiko wert, damit baden gehen zu können?
Wo gehen wir denn mit der Energiewende "baden"?
Moses77 schrieb:Die AfD denkt eher recht langfristig und reißt nicht, weil es gerade dem schnellebigen politischem Zeitgeist entspricht, altbewährte Pfeiler und Vorsätze ein, nur weil die öffentliche Stimmung mal kurz umschlägt, hier halt in dem Beispiel gegen Atomkraft Meiler. Mittlerweile sehen durchaus viele die Energiewende skeptisch und zweifeln, ob das klappt.
Der plötzliche Umbruch lief zwar nicht einwandfrei war aber dennoch längst überfällig. Unseren Klimazielen hinken selbst wir als Vorreiter einer modernen Energiepolitik schon jetzt hinterher. Die Rückkehr zur Atomkraft würde sämtliche Umbrüche die bis jetzt schon vollzogen wurden völlig in den Sand setzen. Wer das bis jetzt noch nicht erkannt hat will dies offensichtlich auch nicht erkennen. An AfD-Vertretern erkennt man das sehr gut in dem sie Bsp. versuchen den Menschen von jeglicher Schuld freizusprechen. Aber es ist ja nicht nur die Energiepolitik die sie am liebsten zurückschrauben würden.
Moses77 schrieb:Einfach mal die Grenzen für alle öffnen, damit allen europäischen Partnern vor den Kopf stoßen und hinterher schauen, wie man das dann wieder in den Griff bekommt, halte ich jetzt nicht für eine nachhaltige, zukunftsgerichtete Politik.
Aber das allgemeine Asylrecht auf ein "Gnadenrecht" zureduzieren wie von der Petry vorgeschlagen soll dann die tolle Alternative sein? Ne danke, als überzeugter Humanist würde mir das in allen Belangen widerstreben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 15:35
Wenn die AFD nur marktradikal wäre, wäre sie vllt eine Alternative.


Besteht eig die Möglichkeit einer querfront Regierung ? Rot Rot Blau?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 15:36
@frauzimt

du hast mit allen recht was du geschrieben hast. ich wollte nur aufzeigen das nicht nur die s.g. politiker der afd mit vergleichen aus den dunklen 12 jahren belegt werden. der unterschied ist aber die schreien sofort mimimii, heiner hat es aber gut weggesteckt weil er erreicht hart was der wollte, die friedensbewegung in einen großen teil der bevölkerung diskreditiert.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 15:49
Durchfall schrieb:Besteht eig die Möglichkeit einer querfront Regierung ? Rot Rot Blau?
Vorher wird hier die Theokratie unter dem fliegenden Spaghettimonster ausgerufen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2017 um 15:49
Durchfall schrieb:Wenn die AFD nur marktradikal wäre, wäre sie vllt eine Alternative.
Dafür gibt es schon die FDP


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was wäre, wenn...56 Beiträge