weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:09
Kann gar nicht verstehen wieso sich gefühlt alles um die Flüchtlinge dreht...die Leute haben viel eher doch ein Problem mit Arbeitslosigkeit, Hartz4, niedrige Dreckslöhne während das Einkommen der bessergestellten geblieben oder gestiegen ist.
Das ist den Leuten sicher sogar recht dass der Mob den Flüchtlingen etc. die schuld gibt -.-  dass das bloß ein Ventil ist, ist vielen garnicht klar.

Dass D nur an sein drecks wachstum denkt- das stört. Toll wenn wir ein spitzen Exportland sind, aber doch nicht auf die Kosten der kleinen.

uns außerdem:  im Osten lassen sich viele einfach von lapidar knackigen populistischen Sätzen verführen, wurde früher auch nicht anders gemacht


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:10
googleme schrieb:Jetzt möchte ich dir mal was sagen. Ich lebe in einer Stadt, in einem Stadtteil bei der gefühlt jeder zweite Flüchtling ist. Diese Leute von denen du so gerne sprichst sind nicht mal ansatzweise Fachkräfte sondern Personen die den ganzen Tag herumlungern und vor allen Dingen das weibliche Geschlecht in unseren Parks zu Abendzeiten belästigen. Diese Personen, deine angeblichen Fachkräfte die 2015 unkontrolliert in unser Land eingereist sind schätzen unsere Gesetze nicht, haben keinerlei Respekt vor unseren Gesetzeshütern, begehen Strafttaten und wissen genau Bescheid wenns ums Thema Sozialleistung geht.
Am Samstag wurde eine gute Freundin von mir in Bautzen am helllichten Tage von 3 Syrier geschlagen, ausgeraubt und als deutsche Schlampe bezeichnet und solch eine Mentalität begrüßt du hier? Es gibt solche und solche keine Frage, aber die, die wollen sind deutlich in der Minderheit. Und ich sage dir ganz offen und ehrlich in solch einer Zukunft möchte ich nicht Leben. Finde dich damit ab das gestern 13% gegen Multikulti gewählt haben.
Ich sage nicht, dass alle Leute, die kommen, hochqualifizierte Fachkräfte sind; das müssen sie aber auch nicht sein.

Bedenke an dieser Stelle, dass die Leute in 99 % der Fälle in ihrer Heimat auf irgendeine Art und Weise Geld verdient haben und das über Jahre hinweg.

Nehmen wir als Beispiel jemanden, der in Syrien am Bau gearbeitet hat. In der Regel wurde er in seiner Heimat in dem Beruf angelernt, weil es dort die klassische Berufsausbildung wie bei uns nur in seltenen Fällen gibt.

Nun kommt dieser Mann mit beispielsweise 4 Jahren Berufserfahrung nach Deutschland. Er zählt hier aber nicht als gelernter Maurer, sondern als Helfer am Bau. Diese Arbeit kann er deswegen auch wieder aufnehmen, sobald er über den nötigen Sprachstand verfügt.

Wenn die Person jung genug ist, wird als perspektivisches Ziel erarbeitet, dass er nach einer gewissen Zeit als Helfer, die ihm hilft, Deutsch zu lernen, eine Berufsausbildung zum Maurer anstreben sollte.

Sollte die Person älter sein oder nicht über die Fähigkeiten verfügen, eine Berufsschule absolvieren zu können, bleibt sie auf der Helferschiene.

So funktioniert es in allen Berufsbereichen; Handwerk, Kaufleute usw.. Wenn eine Person nicht qualifiziert ist, dann wird sie qualifiziert.

Ich glaube dir auch, wenn du sagst, dass viele Ausländer in eurer Stadt herumgammeln und nichts machen.

Du musst bedenken, dass diese Integrationspolitik, die mit den Flüchtenden aus Syrien zum ersten Mal richtig begonnen hat, erst einmal greifen muss, was viel Arbeit erfordert und eine gewisse Weile dauern wird, bis alles reibungslos funktioniert.

Die Strukturen für die Qualifizierung der Syrer sind deutschlandweit sehr uneinheitlich, weil sie Neuland sind.

In größeren Kreisen oder Städten wie deiner Heimatstadt kann es vorkommen, dass die Strukturen der Qualifizierung noch nicht ausgereift sind, weil sie entweder erst aufgebaut werden müssen oder weil es zu wenige Mitarbeiter in dem Bereich gibt oder einfach zu viele Flüchtlinge an einem Ort leben, um alle gleichermaßen beschulen zu können.

Das führt dann dazu, dass viele Menschen sehr lange auf die Integrationsmaßnahmen warten müssen und beispielsweise 6 Monate auf weiterführende Sprachkurse warten müssen.

In dieser Zeit sind die Leute ohne Aufgabe und es kann dann vorkommen, dass sie irgendwo beschäftigungslos herumhängen.

In kleineren Kreisen ist es einfacher, diese Integrationsaufgabe zu stemmen, dort stehen die nötigen Strukturen ausreichend zur Verfügung für die Menge an Menschen, wobei ein Syrer auch bei mir 2 Monate auf einen Termin warten muss.

Wenn diese Maßnahmen, die von der Bundesregierung unter CDU/SPD ins Leben gerufen wurden, jedoch greifen, gammelt mit Sicherheit niemand mehr faul auf der Straße herum, weil diese Integrationsmaschinerie eben nicht auf Multikulti-Scheiße, sondern auf eine stringente Germanisierung abzielt.

Bei Jugendlichen läuft das so ab, dass sie morgens zur Schule gehen müssen, dann eine kurze Mittagspause von einer Stunde haben und dann verpflichtet sind, weiterführende Deutschkurse und Politikerziehungsmaßnahmen zu besuchen; bis in den späten Nachmittag hinein. Dort wird ihnen dann Scharia-Scheiße aus dem Hirn gebombt.

Die Leute werden folglich den ganzen Tag mit unserer Sprache, Kultur, unserem Wertesystem und unseren politischen Vorstellungen indoktriniert; und ich sage bewusst indoktriniert, weil alle Lehrwerke auf der Subebene die gleiche Botschaft enthalten:" Suchen Sie deutsche Freunde, vermischen Sie sich mit den Deutschen!"

Erwachsene sitzen morgens in extra Deutschkursen für Erwachsene, haben dann auch eine kurze Mittagspause und müssen von mittags bis abends zu weiteren Qualifizierungsmaßnahmen; je nach Bedarf sind diese unterschiedlich, das reicht vom Schweißen bis zum Deutschunterricht.

Wenn diese Leute also den ganzen Tag in Bewegung gehalten werden, gammelt auch niemand ab.

Ich sage nicht, dass es dennoch keine Schwierigkeiten und Probleme gibt - im Gegenteil -, aber diese Probleme sind auf politischer Ebene sehr gut lösbar und man zerstört diesen Prozess, indem man AFD wählt und die ganze Arbeit damit zerstört.

Glaub mir mal, dass ich das große Gegenteil eines Multikulti-Grünen bin - ich bin ein überzeugter Anhänger der deutschen Leitkultur - und wenn ich eine Sache nicht möchte, dann ist es, dass mein vierjähriger Sohn in einer islamischen Republik mit Scharia-Scheiße und Parallelgesellschaften aufwächst; und das kann durch gezielte Integrationsbestrebungen im Sinne der Germanisierung eben erreicht werden.

Und ich sage dir noch etwas: Die Indoktrination funktioniert!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:17
Kältezeit schrieb:Oder ist die Ursache nicht vielmehr in der drohenden Perspektivlosigkeit
zu suchen?
Frag mich nicht woran das es liegt, dass man aus Frust vor der Politik eine Partei wählt deren Anhängerein Liedche U-Bahn bis nach Auschwitz anstimmen. Mit politischer Verantwortungsübernahme kanns kaum mehr was zu tun haben und abgeholt gehört das mMn nicht von der Politik sondern von Fachkräften. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:23
OK der Shitstorm und die Nazi-Beleidigungen sind vorprogrammiert, da kann ich nichts dran ändern.

Ich habe die AfD gewählt, in dem Wissen dass da leider ein bestimmter Prozentsatz an Leuten dabei ist die eigentlich lieber die NPD an der Macht sehen würden, der sie aber keine Chance einräumen. Allerdings gehe ich nach Gesprächen mit vielen AfD-Mitgliedern davon aus dass diese eine Minderheit sind die sich nicht durchsetzen wird.

Meine Gründe sind ganz gewiss keine Perspektivlosigkeit oder Angst vor Überfremdung, Terror, wirtschaftlichen Katastrophen usw. Das mag zwar alles passieren oder auch nicht, aber in den Fragen meines eigenen Lebens bin ich der totale Fatalist.

Mein Onkel lebt in Brasilien, meine Tante in Mosambik. Mein Vermieter, ein ganz feiner alter Herr, ist Türke. Mein Nachbar, ein freundlicher und hilfsbereiter Mensch, ist Pole. Unsere Kinder spielen zusammen Fußball. Eine gute Freundin von mir ist Afrikanerin. Ich habe definitiv KEINE Berührungsängste mit anderen Kulturen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:25
@Dennis75

Für dich gilt dann das Gleiche; siehe hier:

Beitrag von fumo, Seite 2.275


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:25
@Dennis75

was versprichst du dir von deiner wahl? :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:28
@fumo
fumo schrieb:Und ich sage dir noch etwas: Die Indoktrination funktioniert!
Kann man auch wunderbar in Deinem Blog nachlesen :)
Aber... was Du bei Dir als sichtbaren Erfolg vorweisen kannst, ist flächendeckend wohl nicht der Fall.
Das mag an den immer noch fehlenden Kapazitäten für z. B. Deutschlehrer, Dolmetscher oder die Lahmarsc..igkeit des BaMF liegen.
Und man erreicht ja auch nicht jeden Flüchtling. Es gibt wohl auch reichlich, die diese Kurse ... versäumen.. wollen und diejenigen, die sowieso lieber ihren Sharia-Scheiß in den Flüchtlingsunterkünften ausleben wollen. Alle Probleme bekommen wir damit nicht gelöst.

Allerdings... mit einer AfD erst recht nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:30
@Dennis75
dasewige schrieb:was versprichst du dir von deiner wahl?
Diese Frage möchte ich auch stellen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:33
@fumo Die Aussage ist mir zu unspezifisch um etwas dazu zu sagen.

@dasewige
In einer Mischung aus Verzweiflung und Hoffnung habe ich die einzige Partei gewählt von der ich glaube dass sie alles tun wird um SPD und CDU am weiteren Regieren zu hindern. Hätte ich den Linken das zugetraut dann hätte ich lieber die gewählt, so wie meine Frau.

Aber das war für mich die einzige Möglichkeit wie ich in Zukunft noch in den Spiegel schauen kann.

Denn wenn ich von den Verbrechen gegen die Menschlichkeit weiß die unsere GroKo unterstützt, z.B. bei der Waffenlieferung an Saudi-Arabien und in andere Krisengebiete, oder nehmen wir nur das unsägliche Freihandelsabkommen das "wir" (die EU unter maßgeblichem Betreiben Deutschlands) 2014 vielen afrikanischen Staaten aufgezwungen haben:

Wie KANN ich dann eine Regierung gewähren lassen deren Politik schon hunderttausende Menschenleben gekostet hat, mit einer Kanzlerin die KEINE EINZIGE dieser Entscheidungen bedauert?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:36
Dennis75 schrieb:In einer Mischung aus Verzweiflung und Hoffnung habe ich die einzige Partei gewählt von der ich glaube dass sie alles tun wird um SPD und CDU am weiteren Regieren zu hindern. Hätte ich den Linken das zugetraut dann hätte ich lieber die gewählt, so wie meine Frau.
wenn ich das richtig verstehe, wünscht du dir ein unregierbares deutschland!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:36
@Dennis75
Absolut verständlich...es kann so nicht mehr weitergehen. Zuhause derselbe fall, mein partner hat die afd gewählt und ich die linke.
In der cdu/csu und spd sitzen fast nur weltfremde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:38
@dasewige
Nein, ich wünsche mir dass unsere Politiker AUFHÖREN für ihre egoistischen Ziele unfassbar viele Menschenleben zu opfern. Dass das nur in einem unregierbaren Deutschland möglich wäre glaube ich nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:38
@Kleines25
Tja, wie weit ist es gekommen...


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:38
Dennis75 schrieb:Denn wenn ich von den Verbrechen gegen die Menschlichkeit weiß die unsere GroKo unterstützt, z.B. bei der Waffenlieferung an Saudi-Arabien und in andere Krisengebiete, oder nehmen wir nur das unsägliche Freihandelsabkommen das "wir" (die EU unter maßgeblichem Betreiben Deutschlands) 2014 vielen afrikanischen Staaten aufgezwungen haben:

Wie KANN ich dann eine Regierung gewähren lassen deren Politik schon hunderttausende Menschenleben gekostet hat, mit einer Kanzlerin die KEINE EINZIGE dieser Entscheidungen bedauert?
Aber dafür steht doch gerade Die Linke, deren Wahlprogramm es u.a. war, die Waffenexporte einzudämmen.

Die AfD hat diesbezüglich, soweit ich weiss, nichts in ihrem Programm stehen. Und wenn sie es hätte, dann fürchte ich, würde sie entgegen der linken Politik, diesen Waffenexporten zustimmen.

Ich habe, genau wie deine Frau, aus "Protest" die Linke gewählt - aus den selben Gründen (und noch viel mehr), die du hier vorbringst. Es ist aber mal interessant, einen Protest-AfD-Wähler und seine Beweggründe zu hören. Und dann hatte ich nicht ganz unrecht:
Der Großteil aber, das sind uninformierte Protestwähler oder informierte Protestwähler, die eher damit leben können, dass eine rechte Partei ihre Stimme erhält, als eine der etablierteren Parteien.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:38
Gwyddion schrieb:Aber... was Du bei Dir als sichtbaren Erfolg vorweisen kannst, ist flächendeckend wohl nicht der Fall.
Das mag an den immer noch fehlenden Kapazitäten für z. B. Deutschlehrer, Dolmetscher oder die Lahmarsc..igkeit des BaMF liegen.
Und man erreicht ja auch nicht jeden Flüchtling. Es gibt wohl auch reichlich, die diese Kurse ... versäumen.. wollen und diejenigen, die sowieso lieber ihren Sharia-Scheiß in den Flüchtlingsunterkünften ausleben wollen. Alle Probleme bekommen wir damit nicht gelöst.

Allerdings... mit einer AfD erst recht nicht.
Ich gebe dir Recht, dass der flächendeckende Erfolg im Moment noch auf sich warten lässt, aber der Weg dorthin wird täglich besser.

Die fehlerhaften und unausgegorenen Strukturen sind ein wesentlicher Punkt, der im Moment den Erfolg verzögert; die CDU hat jedoch bereits angekündigt, mehr Geld für diese wichtige Germanisierungsarbeit zur Verfügung zu stellen.

Das Netz um die Flüchtlinge wird täglich enger und zwingender gesponnen (in meinem Kreis).

Ich hatte vor ca. einem Jahr 2 junge Medizinstudenten, die auf dieses Land, seine Sprache und seine Kultur geschissen haben;....das war die Ausgangssituation.

Ihr Deutschkurs wurde dann in zeitlich nicht begrenztes Säubern der Straße umgewandelt, bis sie sich entweder fügen und integrieren oder freiwillig in ihre Heimat zurückkehren würden.

Ich weiß, dass sie nach 4 Monaten Scheiße wegmachen noch immer nicht zur Einsicht gelangt sind; wie die Sache geendet hat, weiß ich nicht.

Je enger das Netz gesponnen wird, desto stärker wird auch der Druck, der alternative Lebensentwürfe, die auf Abgrenzung und Parallelgesellschaften abzielen, dekonstruiert.

Es bleibt kein Freiraum für diese Entwürfe! Und was noch wichtiger ist:....Es gibt keinerlei Toleranz für diese Entwürfe!

Mein eigener Chef sagt:" Das ist mein Land und du lebst entweder nach meinen Regeln oder du gehst nachhause!" ... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:44
@Dennis75

tja,also kein unregierbares deutschland, sondern lieber ein faschtisches deutschland, welches wenn die inneren feinde vernichtet sind, sich logischer weise um äußerliche feinde kümmern muss, weil ja ansonsten jegliche s.g. legitimation fehlen würde.
den inneren sg. feinde hat man ja schon gesagt was ihnen blüht wenn die faschisten an die macht kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:46
Dennis75 schrieb:Nein, ich wünsche mir dass unsere Politiker AUFHÖREN für ihre egoistischen Ziele unfassbar viele Menschenleben zu opfern.
Dann wählt man eine Partei die auch schon erwähnt hat ihre egoistischen Wohlstand zur not auch mit der Waffengewalt gegen Flüchtlinge an der Grenze zu verteidigen, ja ne ist klar, AfD die neue Partei der Altruisten. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:46
@Kältezeit
Tja, die Linken...
Angeblich sind sie gegen Waffenexporte usw, aber als Gabriel 2016 beschlossen hat den Saudis Panzer und eine mörderische Grenzschutzanlage für den Krieg gegen den Jemen zur Verfügung zu stellen hat man von den Linken nichts dazu gehört.

Sie hätten die Macht gehabt das zu verhindern, indem sie nämlich gedroht hätten aus der Berliner und Thüringer Landesregierung auszusteigen und somit zwei Neuwahlen zu erzwingen. Haben sie aber nicht. Da war es eben doch wichtiger an der Macht zu bleiben. Und auch sonst lassen sie keinen Zweifel daran dass die SPD ihr Lieblingspartner ist und bleibt.

Was die AfD betrifft: Da täuschst du dich, zumindest im Programm.
Das besagt nämlich dass der Waffenhandel extrem eingeschränkt werden soll, insbesondere im Hinblick auf Krisenregionen wie es ja auch gesetzlich vorgeschrieben ist (nur dass die GroKo sich einen Dreck darum schert). Und zwar aus folgendem logischen Grund:

Je mehr Krieg man fördert, umso mehr Flüchtlinge produziert man. Und das, abgesehen davon dass es grundsätzlich inhuman ist, fällt wieder zum großen Nachteil auf Deutschlannd zurück. Denn die Gewinne aus den Waffenlieferungen streichen ja nur wenige Großkonzerne ein die kaum oder gar keine Steuern bezahlen, aber die Flüchtlingskosten bleiben auf der ganzen Bevölkerung hängen, ganz zu schweigen von sozialen Unruhen die man nicht noch verstärken will.

Mag das alles gelogen sein, es klingt zumindest logisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:47
@wichtelprinz
Die Aussage enthält zu wenig Fakten und zuviel Polemik als dass ich etwas dazu sagen könnte.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 10:48
@Dennis75
Ja Faktensesistenz ist auch ein Problem das zur Situation führte. -.-


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge
Anzeigen ausblenden