weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:34
Fedaykin schrieb:Mag sein, interessanterweise hat die AFD am Meisten "Arbeiter" abgegriffen.
Wenn man sich die Grafiken anschaut, ist das Problem regional begrenzt. Der "Arbeiter an sich" ist besser als sein Ruf, mMn.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:35
dedux schrieb:Wenn man sich die Grafiken anschaut, ist das Problem regional begrenzt. Der "Arbeiter an sich" ist besser als sein Ruf, mMn.
Die Grafiken gehen nur bedingt auf Regionen ein.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl/alle-schlagzeilen/wahlverhalten-die-drei-arbeiterparteien...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:36
Dennis75 schrieb:Nein, ich wünsche mir dass unsere Politiker AUFHÖREN für ihre egoistischen Ziele unfassbar viele Menschenleben zu opfern. Dass das nur in einem unregierbaren Deutschland möglich wäre glaube ich nicht.
Kannst du mal belegen wo und wie "unfassbar viele Menschenleben" von der bisherigen Regierung geopfert worden sind?
Oder steht die Bundeswehr mittlerweile wieder vor Moskau und es hat nur niemand mitbekommen?
Und wie eine Regierung, die sich aus Typen ala AfD (die ja nie und nimmer nicht egoistische Ziele haben) zusammensetzt, mit dem Leben anderer Menschen umgeht, durfte die Welt ja von `33 bis `45 durch Deutschland leidvoll miterleben.

Also, erzähl mal...


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:37
tudirnix schrieb:Glaubt eigentlich noch wer dran?
Nicht wirklich. Aber das hat ja insofern etwas Gutes, weil sich dann die AfD noch mehr radikalisiert und damit in derselben Ecke landet, wo schon die NPD versandet ist. Die "Gemäßigten" landen längerfristig entweder in der CDU oder in der Bedeutungslosigkeit von ALPHA oder DIE BLAUEN - wie das jüngste Projekt von Petry sich nennt. Der rechtsextreme Bodensatz fliegt dann bei der nächsten Wahl wieder aus dem Bundestag raus. Also einfach mal abwarten, wie sich die Dinge von selbst in die erhoffte Richtung regulieren ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:45
Nerok schrieb:Tut mir leid aber Frau Wagenknecht würde auch 1A in die AfD passen.
Wirtschaftspolitisch nicht. Gesellschaftspolitisch vielleicht schon eher.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:46
Fedaykin schrieb:Die Grafiken gehen nur bedingt auf Regionen ein.
Ich meinte diese Grafik:
tc8dba8a tcbbc753 DKh9TxxXoAA-FAe

Es ist natürlich sehr schwer, die verschiedenen Statistiken sinnvoll in Beziehung zu setzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:49
@dedux

Ja, das ist Geographisch, aber es ändert ja nix an den Zahlen welche Berufsgruppe was gewählt hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 21:59
@Fedaykin
Ja, das stimmt schon. Der Artikel ist recht unübersichtlich, ich hab mir eine andere Quelle besorgt, die auch Zahlen zu den anderen Berufsgruppen nennt:

Wer hat die AfD gewählt? - In diesen Berufsgruppen war die Partei am stärksten

In einer vom ZDF veröffentlichten Befragung hat die Forschungsgruppe Wahlen auch die sozialen Gruppen mit der höchsten AfD-Affinität erhoben. Bundesweit erfolgreich war die AfD demnach vor allem unter den „Arbeitern“: 19 Prozent dieser Gruppe wählten die Partei.
Ansonsten neigen aber offenbar alle Bevölkerungsschichten jeweils in vergleichbarem Maße zur Alternative für Deutschland zu: 11 Prozent der Angestellten, 10 Prozent der Beamten und 12 Prozent der Selbstständigen weist die Statistik als AfD-Wähler aus. Es sind also offenbar - anders als zunächst lange angenommen - nicht nur die sozial Schwächeren, für die die AfD attraktiv ist.

https://www.merkur.de/politik/wer-hat-afd-gewaehlt-fast-13-prozent-bei-bundestagswahl-2017-zr-8715057.html


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:00
Die AFD ist eine Partei die hauptsächlich (meine Ansicht) hochgekommen ist durch die wir schaffen das Welle .
Die ganzen Flüchtlinge sind Arme Menschen wenn ich aber erlebe (auch in der tiefsten Provinz ganz im Norden) wie sich unsere Armen Menschen um eine Wohnung abmühen- bekommen nix und plötzlich kommt das Dorf hoch , Willkommen - Willkommen unsere neuen Syrischen Mitbürger , wir gründen einen Verein wer Mithelfen möchte (bei aller Liebe Menschen sind alle gleich) aber zunächst wir dann wenn es geht der Rest der Welt.
Wahrscheinlich reiten die auch noch auf anderem herum aber das ist für mich so das Deutlichste warum sie hochgekommen sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:05
@Cosmo69
Dann wäre es aber am sinnigsten eine der Parteien zu wählen die für die Mietpreisbremse sind denn die ist der Hauptgrund wieso es schwer ist Wohnungen zu bekommen. Die Flüchtlinge kamen später und wenn die weg wären wären die Mieten immernoch zu teuer.
PS: AfD ist btw gegen Mietpreisbremsen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:05
groucho schrieb:Niemand, der die Aussagen der AfD "PFUI" findet, wählt die aus Protest.
:D meinst Du... ich kenne so einige Arbeiter die AFD gewählt haben, darunter auch welche mit Migrationshintergrund. Für einige Protestwähler bzw. ursprüngliche Nichtwähler sind Grundsätzlich alle Politiker Lügner und denen geht es scheinbar nur darum maximalen Schaden im Parlament anzurichten und alte Strukturen aufzubrechen.
dedux schrieb:Ich denke, du hast eher eine veraltete Vorstellung. Der "moderne" Arbeiter ist nicht mehr so, wie du ihn skizzierst.
Da hab ich andere Erfahrungen gemacht

Meine persönliche Prognose: Wenn die Diskussionskultur so weiter geht verhärten sich die Fronten weiter und alle Seiten unterhalten sich nur noch in ihren Filterblasen aus denen alle Andersdenkenden vertrieben wurden, dadurch geht die Spaltung weiter und als nächste Schritt gehen die verschiedenen Politischen Lager auf offener Strasse aufeinander los und es wird bald erste Verletzte und Tote geben, so wie in den USA.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:08
back_again schrieb:darunter auch welche mit Migrationshintergrund.
Bystron, Tillschneider, Frohnmaier und Mandic haben auch Migrationshintergrund. Alle 4 Rechtsextremisten mit einschlägigen Kontakten zu Neonazis.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:26
Sixtus66 schrieb:die Mietpreisbremse sind denn die ist der Hauptgrund wieso es schwer ist Wohnungen zu bekommen
? Der Wohnungsmangel in (bestimmten) Städten führt zu hohen Mieten (durch Nachfrage) und zu einer Mietpreisbremse.

In ihrer Form sind die Mietpreisbremsen sowieso umstritten:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-09/berlin-landgericht-mietpreisbremse-verfassungswidrig
Es gibt zwar in den Menschenrechte zweiter Generation ein Grundrecht auf Wohnen, aber dies muss nicht kostenlos oder zu einem bestimmten Preis sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:29
@tudirnix
die AFD-Wähler welche ich kenne haben kaum politische Bildung und würden sich auch nie Zeit dafür nehmen... die wählten halt die welche am lautesten "wir sind dagegen" schrien. Und je mehr sich darüber aufregen, desto eher haben die das Gefühl das sie was erreicht haben. Das meinte ich halt mit Trump-Effekt. Ich hoffe das diese Position wieder von den Linken eingenommen wird.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:46
back_again schrieb:desto eher haben die das Gefühl das sie was erreicht haben.
Sie haben etwas erreicht erst mal sind sie im Bundestag (die demonstrativ nicht beachteten aber sie sie sind erst einmal drin ).
Irgendwo ist es ein Problem etlicher Länder in Europa das solche Parteien in die Parlamente kommen, für mich ein Wetterleuchten das die Regierenden nicht ignorieren sollten , wer weiß was sich sonnst daraus entwickeln kann !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:51
@tamarillo
Hast schon recht. Nur geht das Problem ohne Flüchtlinge auch nicht weg, zumal die seltener in Ballungszentren angesiedelt sind. Die die ich sah wohnen auch eher in der Peripherie irgendwelcher Vorstädte, nicht FFM selbst (da wohn ich). Die Ursache da ist die krasse Urbanisierung Deutschlands, das ganze Land zieht praktisch in die Ballungsgebiete während Dörfer veröden - es besteht an sich nicht überall und grundsätzlich Wohnungsmangel, man konzentriert das aber während man ganze Landstriche verwüsten lässt. 

Diese Beschwerden bringen vor allem Ostdeutsche vor und das auch zurecht - sah man auch an den Landkarten. Aber Lösung ist da auch eher mehr Sozialbau und Moderniesierung der Wohngebiete (auch Internet und Infrastruktur), für beides hat sich die AfD nicht eingesetzt, das sind eher die klassischen Themen linker Parteien oder bestimmter Kleinparteien. Die AfD fährt eher auf der kapitalistischen Schiene, was sozial Schwachen halt so gar nichts bringen würde.

Leider ists zu OT für den Thread, an sich ist das ein ziemliches Problem das auch genauer besprochen werden müsste.

@back_again
Na gut sowas kenne ich auch. Lowkey rassistisch sind die die ich kenne allerdings auch, denke also schon dass das da zumindset mti einspielt - aber du hast recht dass die diese Partei nicht umbedingt allein nur direkt deswegen wählen, es geht darum alle anderen anzupissen und die AfD ist auch gegen Migranten und teilweise Frauen und die findet man beide eh irgendwie doof. Der Hass auf andere ist aber immer die treibende Kraft auch wenn dieser jemand Merkel ist und die Arbeiter selbst gut verdienen. Also zumindest bei denen ist psychisch irgendwas nicht normal denn jemand dem alles so scheiß egal ist und der sich so wenig bildet der ist bestimmt nicht daran interessiert "politische Diskussion" zu entfachen indem er durch eine Hasspartei da irgendwie die Etablierten anstachelt ihre Programme upzudaten.

Also ich unterscheide zwischen subtilen und richtigen Rassisten und Nazis. Letztere sind immer auch rassistisch (und so gut wie immer diskriminierend gegen andere Gruppen), aber umgedreht muss nicht jeder Rassist der Naziideologie anhängen. Kenne alte Leute die relativ rassistisch sind (tun anderen nichts, aber privat meckert man über "Kanacken" und würde die wenns geht nicht sehen wollen) aber AfD blöd finden und weiterhin CDU wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 22:52
back_again schrieb:Das meinte ich halt mit Trump-Effekt.
Ja die Ähnlichkeit ist auch vielleicht nicht so ganz zufällig.


http://m.spiegel.de/spiegel/a-1164613.html

http://mobil.stern.de/politik/deutschland/von-trump-zur-afd--wie-eine-us-agentur-den-wahlkampf-aufmischen-will-7599188.h...


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 23:01
@ickebindavid

Das mit dem Trump Effekt ist Bloedsinn. Trump ist nur deshalb Praesident weil er Milliardaer ist und von den Rep NOMINIERT wurde. Das waere so als haette die Cdu in Deutschland den gegen Schulz nominiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 23:05
Maite schrieb:Das waere so als haette die Cdu in Deutschland den gegen Schulz nominiert.
Nein, das ist ein völlig absurder Vergleich.


melden
Anzeige
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.09.2017 um 23:09
@ickebindavid

Wieso absurd? In den Usa gibts nur 2 Parteien, das afd Programm von Trump hatte dort zu jederzeit einen republikanischen Anstrich.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden