Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:23
Ich glaub in öffentlichen Diskussionen wird auch nie genug thematisiert wie es um die Informationsbeschaffung der Wähler bestimmt ist.
Ich hab genug Leute reden gehört, inklusive meiner italienischen Verwandtschaft. Die glauben durch die Bank dass Merkel Jüdin ist (sah man auch in den AfD-nahen Protesten wieder "Judenhure"), irgendwelche Rothschilds den Untergang Europas planen (geplante Islamisierung), Farbige genetisch minderwertig sind oder der ganze NWO Scheiß.

Es wird immer ignoriert wie verdammt verbreitet das ist. Heute hat fast jeder Internet und die dies nicht haben erfahrens von ihren Kindern oder Geschwistern.
AllMist ist jetzt trotz allem noch eine recht elitäre Internetplattform, die meisten hier sind vernünftig und die Unvernünftigen sind noch gemäßigt unvernünfigt wenn mans mit anderen Orten vergleicht. Und dennoch sah ich allein in der letzten Woche mehrmals unmögliche Quellenangaben von rechtsgesinnteren Usern - und mit dubioser Quelle meine ich nichtmal PI-News, das ist noch harmlos, sondern so richtige Paranoiaseiten die man eine Sekunde angucken muss um zu wissen dass es Trash ist. Dennoch wird sowas in Massen konsumiert, ein KOPP Buch ist btw gerade in den Spiegel-Beststellerlisten (und Reviewer Denis Scheck bekam von PI auch gleich eins drauf weil ers kritisierte) und Leute benutzen diese Seiten ernsthaft zur Meinungsbildung.
Also Websites mit lauter Illuminatenkram, NWO und Zweifeln ob die IS existiert oder 9/11 VTs. Mit den meisten dieser Leute kann man nicht reden wie es Politiker oft (verständlicherweise) vorschlagen und solche machen einen Großteil der Wähler aus. Ich denke man ignoriert oft einfach dass es Irrationale gibt. Damit meine ich nicht dass das alle Wähler sind, aber sie sind definitiv dabei. Mich würden ja mal Umfragen interessieren, wie viel Prozent an bestimmte VTs glauben oder sowas.

Wie gesagt man darf jetzt nicht von diesem Forum ausgehen. Man merkts wie viele ticken wenn man mit Leuten aus den unteren Schichten spricht, teilweise sinds aber auch Studenten. Nicht jeder glaubt alles also gibts da Abstufungen, aber VTs sind eigentlich immer irgendwie mit drin nur oft wirds übersehen weil Begriffe ausgetauscht werden oder man nur anspielt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:25
@Bone02943
Da muss schon eine Grundvorraussetzung im denken vorhanden sein. "Die anderen sind schuld das es Mir so schlecht geht".
Und bevor man bei sich selbst sucht dann tritt man lieber nach unten, auf die Fremden..
Nein, das glaube ich nicht, dass dies bei den meisten Protestwählern eine Rolle spielt.
Die wissen ganz genau, dass es die Politik ist, welche für bestimmte Zustände und ihre Situation verantwortlich ist und nicht Fremde. Dass sie die Ursachen auch bei sich selbst mit suchen sollten, das wissen sicherlich auch ein paar von denen.

Aber diese Erklärung von @Rho-ny-theta ist da für mich viel plausibler:
Othering als psychischer Bewältigungsmechanismus ist in Menschen immer latent enthalten. Zivilisierte Menschen kriegen das nur mühsam unter Kontrolle, indem sie sich nach erworbenen Normen richen, die durch bewusste innere Anstrengung die Vorherrschaft behalten. Sorgt man für Situationen, die diese Normen außer Kraft setzen, schnellt man eigentlich sofort in die Default-Situation "wir gegen die" zurück. Beispiele aus Verhaltensexperimenten gibt es da zuhauf.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:28
Sixtus66 schrieb:AllMist ist jetzt trotz allem noch eine recht elitäre Internetplattform, die meisten hier sind vernünftig und die Unvernünftigen sind noch gemäßigt unvernünfigt wenn mans mit anderen Orten vergleicht.
Ne, hier laufen deutlich mehr Idioten rum als im Schnitt, wir haben hier nur zwei Vorteile: zum Einen haben wir hier nicht das Nachrichtenseiten-System mit Artikeln und Kommentaren, d.h. man kann nicht andauernd den gleichen Scheiß unter wechselnde Artikel kübeln und damit nach den paar Prozent Idioten fischen, die darauf kleben bleiben,

Und dann ist Allmy klein genug und streng genug durchmoderiert, um zu verhindern, dass sich der richtig harte Scheißdreck festsetzt. Das war vor Jahren teilweise anders und ist auch kein Selbstläufer, sondern wurde von Usern und Mods hart erkämpft. Gerade zu meiner Zeit :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:39
Bei Maischberger geht's auch gerade wieder über AfD
Der Oberbürgermeister von Tübingen sagt, dass es 3 Taktiken gibt mit der AfD umzugehen.
Seine Taktik (so ähnlich wie die der Köpping) finde ich sehr gut.
Dafür wird er aber von Manchen angegriffen und als Rassist dargestellt (brachte er zum Ausdruck)

die 3 Taktiken:
totschweigen
diffamieren
respektvoller Dialog

Er:
Wir müssen über die Probleme reden, sonst füllt die AfD diese Nieschen und dadurch wird sie gestärkt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:43
@Sixtus66

Weil du die Medien angesprochen hast: das ist eigentlich relativ interessant. Abseits des sog. Mainstreams aus Seiten, die so gut wie jeder Internetnutzer kennt (also z.b. die Internetauftritte überregionaler und regionaler Zeitungen und Magazine, TV-Sendern, Nachrichtenportale) gibt es ein ganzes Ökosystem von Seiten, die bei alternativen Medienportalen anfangen und im krassen VT-Sumpf enden.

Auf oberster Ebene dieses Eisbergs sind "alternative" oder spezifische Portale, die sich mit speziellen Themen befassen oder lediglich andere Schwerpunkte setzen als Standardmedien. Hier ist oft noch keine genaue politische Agenda gegeben, insgesamt ist diese Ebene noch politishc halbwegs ausgeglichen. Beispiel ist z.B. Telepolis.

Darunter kommen dann Portale, die Nachrichten mit deutlicher politischer Ausrichtung verbreiten, aber grundsätzlich noch halbwegs neutral aufgemacht sind. Hier sind auch viele Querfrontprojekte zu finden, die absichtlich nicht deutlicher werden. Bsp. Nachdenkseiten.

Unter dieser Ebene sind dann die Portale, die sich an ein bereits polarisiertes Publikum richten und nur noch dazu dienen, bereits verfestigte Meinungen weiter zu untermauern und weiter zu radikalisieren. Hier würde ich piNews, Kopp, jouwatch einordnen.

Wieder darunter ist dann der harte VT-Mist, der sich gerade noch auf legalem Boden bewegt, Beispiele spare ich mir.

Darunter kommen dann im Wesentlichen Blogs und Privatseiten, die für die Ebene darüber ab und an als Quelle herangezogen werden, aber in Deutschland teilweise illegal sind und auch nicht mehr hier gehostet werden. Hier findet man dann Holocaustleugnung und dergleichen, wenn auch nicht als Schwerpunkt.

Als tiefste Ebene kommen dann geschlossene Communities, Gruppen und Tauschbörsen, wo dann konkret illegale Inhalte verbreitet werden, wie z.B. indizierte Werke aus entsprechenden Kontexten.

Die Taktik besteht nun darin, dass Leute aus den tieferen Ebenen auf Angeboten der höheren Eben in den Kommentaren usw. aktiv sind und immer wieder mal in die tieferen Ebenen verlinken, um die paar Prozent der Nutzer, die weiter radikalisierbar sind, abzufischen und tiefer in die Schwachsinnsspirale zu ziehen. Bei den meisten gelingt das auch bis zumindest in die mittleren Bereiche.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:44
Optimist schrieb:respektvoller Dialog
Mit Gauland und dem Höcke und seinen Aspiranten. Ja die werden dann sicher ihre faschistoiden und rassistischen  Ansichten ändern.  Bestimmt @Optimist


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:46
@tudirnix
Mit Gauland und dem Höcke und seinen Aspiranten. Ja die werden dann sicher ihre faschistoiden nd rassistischen Ansichten ändern. Bestimmt
DIESE hatte der Bürgermeister gar nicht gemeint.
Aber selbst bei denen ist einer wie Markus Lanz sich nicht zu schade, zu diskutieren.

Hatte vorhin übrigens noch was angefügt:
der OB:
Wir müssen über die Probleme reden, sonst füllt die AfD diese Nieschen und dadurch wird sie gestärkt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:49
Optimist schrieb:Hatte vorhin übrigens noch was angefügt:
der OB:
Wir müssen über die Probleme reden,
Die Probleme heißen: Rassismus und Neonazismus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:51
@tudirnix
der OB:
Wir müssen über die Probleme reden,

-->T:
Die Probleme heißen: Rassismus und Neonazismus.
In der Bevölkerung wird aber nicht nur DAS als Problem gesehen, es gibt noch viele andere, über die eben nicht gesprochen wurde. Darum gings dem OB


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:55
Optimist schrieb:In der Bevölkerung wird aber nicht nur DAS als Problem gesehen, es gibt noch viele andere, über die eben nicht gesprochen wurde. Darum gings dem OB
Das ist eben das zweite Problem: wie umgehen mir dem Problem:
tudirnix schrieb:Rassismus und Neonazismus.
tudirnix schrieb:"In jeder Demokratie sind 20 bis 25 Prozent faschistisch"
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/donald-trump-rassismus-usa-interview


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:57
@tudirnix

Wie auch immer,  fest steht für mich, dieser OB von Tübingen hat in meinen Augen total gute und vernünftige Ansichten und wirkt sehr ehrlich und autentisch.
Den wünschte ich mir als Kanzler.
Der ragt für mich wohltuend aus den meisten Politiker-Größen heraus.


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.10.2017 um 23:58
@tudirnix
Liebe Tudirnix,

du musst einfach - wie ich auch finde leider - damit klar kommen, dass es gesamt fast 13%, regional sogar fast 30% AFD-Wähler gibt.

Du hast die ganze Zeit immer und immer wieder keine Mühen gescheut, sämtliche großen und vor allem kleine Verfehlungen bzw. sogar rechtsruckmäßige und undemokratische Verhaltensweisen zu proklamieren. So. Gut. Jetzt musst du aber mit den gesamtdeutschen fast 13% klarkommen. Ist so.

Jetzt frage ich dich: Denkst du, dass du - aufgrund deiner Aktivitäten hier - dazu beigetragen hast, dass weniger die AfD gewählt haben? Anders gefragt: Kann es sein, dass aufgrund deiner Aktivitäten hier evtl. mehr die AfD gewählt haben?

Ganz ehrlich: Hast du dir mal diese Frage gestellt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:05
yuva schrieb:Jetzt frage ich dich: Denkst du, dass du - aufgrund deiner Aktivitäten hier - dazu beigetragen hast, dass weniger die AfD gewählt haben? Anders gefragt: Kann es sein, dass aufgrund deiner Aktivitäten hier evtl. mehr die AfD gewählt haben?
Oft auf den Tisch gekommen, aber schlüssig begründen konnte diese groteske Umkehr-These noch niemand. Scheint immer mehr wie ein verzweifelter Versuch antifaschistischen Bestrebungen die Legitimationsgrundlage mit einem Taschenspielertrick abluchsen zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:07
@Optimist
Dein OB von Tübingen entwickelt sich derzeit zur Persona non grata der Grünen. Man fragt sich derweil, wann geht er von selbst und wechselt zu der NPD 2.0.? (AfD)
Boris Palmer, lol der "die Steinabch" der Grünen :troll:
Na gut, jede Partei hat da so ihre Klappspaten, die sie loswerden will :D


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:08
@paranomal
Ganz ehrlich: Sowas braucht kein Mensch. Ich habe das ernst gemeint und ich warte auf die Antwort von @tudirnix. Warum auch immer du überall Verrat witterst, bleibt ganz allein dein Geheimnis!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:11
@tudirnix
Dein OB von Tübingen entwickelt sich derzeit zur Persona non grata der grünen
ja ja, genau das isses, was er selbst ja auch anprangert: da ist jemand mit seinen Ansichten mal nicht Partei-konform und schon wird er gedisst.

Ändert alles nichts an meiner Einschätzung dass er sehr gute und konstruktive Ansichten hat.
Özdimirs Aussagen (gerade bei Lanz) finde ich übrigens auch sehr gut. Hoffentlich wird der eines Tages nicht auch noch verunglimpft.
und wechselt zu der NPD
ja ja  und dann wird auch noch die Nazikeule über ihn geschwungen.
Einfach nur, weil er nach vernünftigen Lösungen strebt und manches vielleicht realistischer sieht als so manch andere Grüne.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:12
yuva schrieb:Ganz ehrlich: Sowas braucht kein Mensch. Ich habe das ernst gemeint und ich warte auf die Antwort von @tudirnix. Warum auch immer du überall Verrat witterst, bleibt ganz allein dein Geheimnis!
Verrat? Du meinst politische Agitation. Und diese ist Fakt und findet ununterbrochen und überall statt. Verraten könntest du mich nur, wenn wir im selben Team spielen würden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.10.2017 um 00:13
yuva schrieb:Jetzt frage ich dich: Denkst du, dass du - aufgrund deiner Aktivitäten hier - dazu beigetragen hast, dass weniger die AfD gewählt haben? Anders gefragt: Kann es sein, dass aufgrund deiner Aktivitäten hier evtl. mehr die AfD gewählt haben?
Ich denke, dass ich den "ich bin kein Nazi", "ich bin kein Rassist" lediglich aufzeige, dass sie es doch sind. Zumindest mit ihrer Wahl, solche die Steigbügel, bewusst, halten. Nicht mehr und nicht weniger.
Und vor auch den "ich wähl nicht AfD aber...§

Wählst du AfD @yuva
Wenn ja warum? Wenn nein, warum eigentlich nicht?


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt