weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.12.2017 um 20:54
tudirnix schrieb:"Sachsen-Anhalts AfD-Landtagsabgeordneter Marcus Spiegelberg nennt Österreich einen "deutschen Staat".
Dann können wir neben Österreich doch auch gleich noch den deutschprachigen Teil der Schweiz, Südtirol, Liechtenstein, Belgien, Luxemburg usw. dazu packen und schon hätten wir wieder ein deutsches Großreich welches sich ja so einige unserer patriotischen Volksfürsorger hier so sehnlichst herbeiwünschen.

Und daß der Jens Maier auf Spielbergs Aussage so erfreut anspringt wie ein Kind kurz vor der weihnachtlichen Bescherung war ja abzusehen. Daß aber Hitlers De-facto-Annexion Österreichs von 1938 nicht mehr ganz so aktuell ist scheint bei diesen Herrschaften offenbar noch nicht ganz angekommen zu sein.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.12.2017 um 02:19
Nur noch eine Frage der Zeit bis auch die "verlorenen" Ostgebiete wieder ein Thema werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.12.2017 um 23:27
Die Salonnazis in Niedersachsen dilettieren wieder fröhlich vor sich hin: Wie unter anderem der NDR meldet, haben die Mitglieder Einladungen zu gleich zwei Parteitagen erhalten. Führer Hampel hatte zu einem Parteitag ins Eichsfeld eingeladen, der aber keinen Veranstaltungsraum mehr hat, weil angeblich ein Mitglied des Landesvorstands ohne Absprache dem Wirt erzählt hat, dass es Proteste geben könnte, und der daraufhin den Raum wieder zurückzog. Zeitgleich haben aber Teile des Vorstands einen Parteitag in Hannover anberaumt, was aber laut Hampel auch ohne Zustimmung des Vorstands geschah, weswegen er nun beide Parteitage abgesagt hat...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.12.2017 um 17:50
Die AfD hat ja einen Richter als Bundestagsabgeordneten.
Wikipedia: Jens_Maier
Bei seinem Verständnis für Breivig Wikipedia: Jens_Maier#Verständnis_für_Rechtsterrorist_Breivik
hielte ich es für naheliegend, wenn er auch -diesmal als Verteidiger- für Franco A. einspringen würde.
Wikipedia: Terrorermittlungen_gegen_Bundeswehrsoldaten_2017
Ein mutmaßlicher Helfer des rechtsextremen Bundeswehr- Oberleutnants Franco A., der wegen Anschlagsplänen angeklagt ist, strebt offenbar in die Politik.
Seinen Vorgesetzten legte Oberleutnant Maximilian T. kürzlich einen Antrag für eine Nebentätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter der AfD-Fraktion im Bundestag vor.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rechtsextremismus-mutmasslicher-helfer-von-franco-a-will-fuer-afd-...
Geradezu obskur wirkt im Nachhinein, dass der Offizier A., der sich als der Syrer David Benjamin ausgab, ausgerechnet einem Kameraden gegenüber saß. So war als Befrager ein von der Bundeswehr ans Bamf ausgeliehene Soldat eingesetzt, so steht es jedenfalls in den Akten. Auch ihm fiel jedoch nicht auf, dass auf der anderen Seite kein Syrer, sondern ein Oberleutnant aus seiner Truppe Platz genommen hatte.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soldat-unter-terrorverdacht-wie-franco-a-zum-fluechtling-wurde-a-11...

Die sind so zahlreich in der Echokammer, dass die erzählen wollen, sich angeblich nicht mal gegenseitig zu kennen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.12.2017 um 19:47
@eckhart
Wieviele sind da eigentlich noch involviert? Hat man da irgendwas gemacht oder glaubt man jetzt einfach blauäugig, dass der seinen Kameraden nicht erkannte?
Wie groß ist der Zufall, dass die überhaupt aufeinandertreffen und Franco ausgerechnet von dem kontrolliert wird? Das sieht alles leicht geplant aus.

Und die Geschichte wurde von Rechten dann genutzt um darauf zu zeigen wie schlecht beim BAMF kontrolliert wird. Nur anscheinend liegt das Problem wo anders.


melden
Napp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.12.2017 um 20:29
tudirnix schrieb:rechtsextremistischen, völkischen, antisemitistischen, antimuslimischen, antihomosexuellen und antifemisnistischen
Ist das dein ernst? Hört sich an wie Bullshit-Bingo :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.12.2017 um 20:32
Napp schrieb:Ist das dein ernst? Hört sich an wie Bullshit-Bingo :)
Welches der Attribute gehört weg? @Napp ?


melden
Napp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 16:40
@eckhart

Es geht nicht um einzelne Begriffe. Es ist das Gesamtpaket das sich anhört wie von einem Text der Kahane-Stiftung abgeschrieben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 17:20
Napp schrieb:das sich anhört wie
Dies kann sich doch für dich so anhören wie es will, für andere aber wiederum wird es sich nicht so anhören. Also, warum erzählst du uns das?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 18:23
@Sixtus66
@eckhart
Die Formulierung im Spiegel-Artikel halte ich für höchst suggestiv.
Wenn der unbedarfte Leser „Kamerad“ und „seine Truppe“ liest, glaubt er womöglich, die beiden Herren MÜSSEN sich persönlich gekannt haben.
Die Bundeswehr umfasst aber 170.000 Mann. Da kennt nicht jeder jeden persönlich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 19:13
SKlikerklaker schrieb:Da kennt nicht jeder jeden persönlich
Sag ich ja die Echokammern werden zu groß (Topic) bei der AfD.
Napp schrieb:Es ist das Gesamtpaket das sich anhört wie von einem Text der Kahane-Stiftung abgeschrieben.
Und wie hört sich die AfD an? (Topic)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 19:48
@eckhart @Sixtus66 @Landluft @Bone02943 @Libertin @paranomal

Und noch mal was zu Peter Felser, Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag:

er produzierte nicht nur antisemitische Videos für die Republikaner, Beitrag von tudirnix, Seite 2.388
er versorgte auch andere rechtsextremistische Gruppen mit Propagandamaterial aus seinem Unternehmen.

Natürlich kann er sich da gar nicht mehr genau dran erinnern, wie bei AfDlern üblich, wenn man wieder braune Agitation aufdeckt. Nennt sich wohl "Gauland-Syndrom" bekannt auch als "zweckmäßig ausgerichtete Demenz".

"Unternehmen des Allgäuer Bundestagsabgeordneten Peter Felser (AfD): Propaganda-Material für Rechtsextremisten"
In seinem Unternehmen wk & f in Kempten wurde in weit größerem Ausmaß als bisher bekannt die rechte und rechtsextreme Szene mit DVD-Dokumentationen, CDs und Dienstleistungen bedient. Das lief neben der ganz normalen Produktion der Agentur vom Werbefilm für Landmaschinen bis zur Weihnachtslieder-Sammlung. Felser und w k & f pflegten engen Kontakt zu den publizistischen Flaggschiffen der „Neuen Rechten“. Beziehungen reichen bis zu Verlagen aus dem Umfeld von DVU und NPD, zu ewig Gestrigen und Ex-Neonazis.
...
Ein Beispiel:
Für die rechtsradikale Zeitschrift Deutsche Geschichte produzierte Felsers Firma über eine Tagung im Mai 2006 in München eine DVD mit dem Titel „Wollte Adolf Hitler den Krieg? – Kriegsursachen 1939/41“. Die Scheibe gibt drei Vorträge wieder, in denen die deutsche Schuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs infrage gestellt wird. Die Redner Gerd Schultze-Rhondorf, Stefan Scheil und Walter Post vertreten wissenschaftlich unhaltbare Thesen. Geschichte verzerrende Propaganda hat einen großen Markt bei politisch Rechten. Die Zeitschrift erscheint bei der Verlagsgesellschaft Berg, für die wk & f auch andere Produkte vertrieb. Den Auftrag zur Tagung 2006 hatte der Publizist Michael Friedrich Vogt (siehe Infokasten) vermittelt – an Felser persönlich. Der kann sich aber „an so was nicht erinnern“.
Übrigens:
Die einfache Antwort: Wer selbst rechts steht, hat kein Problem mit solchen Kunden. Gegründet wurde wk & f 1998 von Bernd Widmer, Götz Kubitschek und Peter Felser – die drei Buchstaben stehen für ihre Nachnamen. Felser bestritt das jüngst gegenüber unserer Zeitung – vermutlich, weil Kubitschek ein bekannter Rechtsextremer ist. Das „k“ stehe für „Kommunikation“, behauptete Felser. Kubitschek bestätigte der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aber, dass er dahintersteckt. Auch ein unserer Zeitung vorliegendes Schreiben belegt das.
https://www.all-in.de/nachrichten/rundschau/Unternehmen-des-Allgaeuer-Bundestagsabgeordneten-Peter-Felser-AfD-Propaganda...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 19:55
@tudirnix
Welche Partei kann schon jemanden vorweisen (Götz Kubitschek) der die Richtung der Partei bestimmt, ohne auch nur Mitglied dieser Partei zu sein?
"Die AfD wird mit Götz Kubitschek sein oder sie wird gar nicht sein"
heißt es ja bekanntlich auf der patriotischen Plattform der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.12.2017 um 20:00
eckhart schrieb:Sag ich ja die Echokammern werden zu groß (Topic) bei der AfD.
OK, dann hatte ich Deinen Beitrag falsch verstanden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.12.2017 um 23:15
Mutmaßlicher Helfer von Franco A. will für AfD arbeiten

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Maximilian T., weil bei ihm eine Liste möglicher Anschlagsziele gefunden worden war. Nun will er offenbar für die AfD-Bundestagsfraktion arbeiten.


Im Rest steht das übliche Blabla das bereits bekannt sein dürfte. Ich hatte zu dem schon in den Rechtsextremismusthread gepostet - allerdings vor 5 Seiten oder mehr.

Die AfD selbst meint dass ein aktiver Einsatz für die Partei vonseiten von T. nicht bekannt sei:
Ein Sprecher der AfD-Fraktion teilte mit, von einer geplanten Mitarbeit des Oberleutnants T. sei „bisher nichts bekannt“.
Allerdings:
Die Rechtspopulisten hatten zunächst auch die Parteimitgliedschaft von Maximilian T. mehrere Monate lang geleugnet.
Quelle
____

Und für Storch interessiert sich zwar keiner mehr aber der Komik willen kann man auch erwähnen dass die jetzt wieder einen leicht unglücklichen Tweet losließ in dem sie über Merkels "Kadaver" schrieb über den sie (plural, die AfDesen) wie die Geier später herfallen werden.
Kurz nachdems vom Katastrophentourismus geteilt und gebasht wurde war der Tweet bereits auch wieder gelöscht, die Ausrede genial:
Storch befinde sich gerade 13.000km entfernt in einem Funkloch (wohlgemerkt tweetet sie das) und wurde nur telefonisch über den Tweet informiert (obwohl sie gerade selbst einen schrieb) - der Täter sei diesmal nicht die Maus sondern einer vom "Team" das ihren Account angeblich betreut.
Storchs Account bringt pro Tag etwa 3-7 Tweets raus.

Hier ein Screen:
Spoiler
DRba5LtWAAAPkeE


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.12.2017 um 16:43
Ja , wird immer geiler wenn einem schon die vt'ler und reichsheinis kognitive dissonanz an den Kopf werfen, Als nächstes dann ockhams rasiermesser um die objektiven Fakten zu untermauern . @Sixtus66
Würd sagen über den Tellerrand schauen ist richtig oldschool.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.12.2017 um 21:59
@eckhart @Bone02943 @Sixtus66 @che71

Afd vs AfD Epiode 18

Poggenburg löst Börde-Kreisverband auf.

Grund:
Zuviele Poggenburg-Kritiker.
Aber natürlich kann der KV wieder neu gegründet werden unter Überprüfung von Neumitgliedern und somit dann auf Linie gebracht werden.

Aber lest selber:
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/parteistreit-afd-loest-boerde-kreisverband-auf


Und weiter geht es mit der Afd:
Alldieweil will Höcke-Höriger Tillschneider Theater (also Kultur) bzw. deren Intendanten sanktionieren, weil diese nicht in ihren Aufführungen zur Deutschtümelei neigen. Wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß woher der Wind weht, wenn es einen solchen Angriff auf die bildende Kunst gibt und der weiß auch, welche Folgen das hatte.

Näheres dazu hier:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/kulturpolitik-in-sachsen-anhalt-afd-will-theater.1001.de.html?dram%3Aarticle_id=4065...

Und mal ganz so nebenbei geht die Weidel mit Diffamierung auf die Kirchen los, :palm:
weil: haben die es doch ständig gewagt, die Heilsbringerin AfD zu kritisieren...
https://www.stern.de/politik/deutschland/alice-weidel-wirft-kirchen--rolle-wie-im-dritten-reich--vor-7795958.html?utm_ca...
Vote: golden Aluhut für Alice W.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.12.2017 um 01:07
tudirnix schrieb:Vote: golden Aluhut für Alice W.
Der Aluhut wurde bereits vergeben und der ging in der Kategorie Politik an die Störchin. Man kann eben nicht jedem Dummbabbler einen geben ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.12.2017 um 12:54
Aus dem Link:
Unter den Nazis hatten sich die Kirchen mit dem Regime arrangiert bis fast hin zur Gleichschaltung, nur vereinzelt und eher individuell wurde Widerstand geleistet.
Und selbst das ist Weidel noch zu viel!
Verlangt sie jetzt Welpenschutz für Ethnopluralisten?
Weidel behauptete, die AfD sei "die einzige christliche Partei, die es noch gibt"
und weiß sich der Unterstützung vieler Evangelikaler sicher.
"Das C bei der CDU ist ad absurdum geführt worden"
Dem stimme ich zu, doch trifft das m.N.n. u.a. ebenso auf Evangelikale und nicht zuletzt in noch viel größerem Maße auf die AfD selbst zu!
Wie durchsichtig und verlogen!


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.12.2017 um 12:58
eckhart schrieb:Unter den Nazis hatten sich die Kirchen mit dem Regime arrangiert
für mich liest sich der Artikel so, als prangert sie genau DAS an und nicht so:
eckhart schrieb:Und selbst das ist Weidel noch zu viel!
zumindest gibt das für mich der Kontext nicht her.

Aber jeder schaut halt durch seine eigene Brille ;)
eckhart schrieb:""Das C bei der CDU ist ad absurdum geführt worden""

Dem stimme ich zu, doch trifft das m.N.n. u.a. ebenso auf Evangelikale und nicht zuletzt in noch viel größerem Maße auf die AfD selbst zu!
das ist sicher richtig.
Das macht für mich jedoch deine 1. Auslegung (sh oben) nicht richtiger. Aber wenn du das halt SO rausliest...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Menschenstrom Afrika4.411 Beiträge
Anzeigen ausblenden