Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

71.043 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:04
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wie gut findest Du Marc Jongen ?
Gegenfrage: Magst Du Sloterdijk nicht?


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:07
Zitat von OgellaOgella schrieb:Gegenfrage: Magst Du Sloterdijk nicht?
Also, ich mag ihn, obwohl er auch den "Makel" hat, kein Linksradikaler zu sein. :D


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:08
Wie siehts aus? hat sich die AfD schon gemäßigt und etabliert?

Momentan sind die bei 15% und die SPD bei 16% und die SPD soll ja eine Volkspartei sein. Dann wäre die AfD ja auch schon fast in den Rang einer Volkspartei aufgestiegen?!


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:08
Zitat von OgellaOgella schrieb:Thilo Sarrazin schreibt: "Die AfD ist auf dem besten Weg, die SPD als Partei der kleinen Leute und als Arbeiterpartei abzulösen."
In seinen feuchten Träumen vielleicht. der Sarrazin phantasiert halt gerne wie mir scheint.

@Ogella

Wie du schon wieder nix zu Poggenburgs Äußerung schreibst. :D Sich aber Yücel aufregen ist dann schon sehr bezeichnend.
Zitat von OgellaOgella schrieb:Gegenfrage
Warum sollte man so dumm sein und deine Fragen beantworten, wenn du im Gegenzug nicht eine einzige von anderen beantwortest? :D


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:09
Zitat von Sixtus66Sixtus66 schrieb:Dann erkläre mir wieso sie es sonst gesagt haben sollte. Die Partei agiert doch angeblich so "logisch".
Habe ich doch. Siehe 15:37 Uhr.

Und wer sagt, dass die AfD besonders logisch agieren würde?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:11
Zitat von OgellaOgella schrieb:Thilo Sarrazin schreibt: "Die AfD ist auf dem besten Weg, die SPD als Partei der kleinen Leute und als Arbeiterpartei abzulösen.
Exakt das meint jetzt auch Poggenburg und Höcke.
Obwohl Deutschland angeblich linksversifft sei, haben es die angeblich Linksversifften versäumt sich um "kleine Leute" zu kümmern,

so dass jetzt sogar neoliberale Marktradikale von der AfD als "Partei der der kleinen Leute" angepriesen werden.

Das ist bereits dem Namen nach als Nationalsozialismus zu bezeichnen! ("Ethnopluralismus" war wohl wirklich nur neurechtes Gesülze?)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:12
Zitat von TripaneTripane schrieb:Und wer sagt, dass die AfD besonders logisch agieren würde?
Ich garantiert nicht!


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:14
Zitat von eckharteckhart schrieb: Und wer sagt, dass die AfD besonders logisch agieren würde?

Ich garantiert nicht!
Und wieder kommst du mir ohne Beleg davon. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:17
Zitat von DurchfallDurchfall schrieb:Momentan sind die bei 15% und die SPD bei 16% und die SPD soll ja eine Volkspartei sein. Dann wäre die AfD ja auch schon fast in den Rang einer Volkspartei aufgestiegen?!
Niemals! Definitionen kann man ändern...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:21
@Tripane
Sie hat aber definitiv nicht "kein wirklicher" Deutscher gesagt, sondern "kein Deutscher", dein Deutungsversuch geht an der Sache vorbei.

Also beweise es in dem du weitere Weidelzitate aufführst, wo sie dasselbe über Biodeutsche gesagt hat. Wenn sie das nicht hat und auch nicht "wirklich" benutzte, was sie nicht tat, dann ist die Lage eindeutig und du weißt das auch genau, du willst nur Derailen.

Oder darf ich deiner Meinung nach Nazis als Ratten bezeichnen? Ich meine nicht wirkliche Ratten und meine das nicht beleidigend, ich meine nur "wie Ratten", weil sie sich zum Beispiel verstecken, selbst im Internet und nur zusammen hervorkommen, wenn gerade Nacht ist und sie sich sicherer fühlen. Eine harmlose Assoziation.
Zwar sagen das Leute die diesen Ausdruck benutzen nicht, sie erwähnen nie wieso sie Ratten als Begriff wählen und nicht was anderes oder in wie fern Ratten damit zu tun haben könnten, aber deiner Logik nach ists von Grund auf falsch in einer Aussage, die nach Beleidung klingt (wobei Nazis beleidigen sone Sache ist) eine tatsächliche Beleidigung zu sehen, solange die Person nicht direkt zugibt beleidigend sein zu wollen. Als ob einer wie Weidel das jemals tun würde.

Zumal selbst wenn du Recht hättest, wogegen bisher alle Indizien sprechen, wären es die Rechten die "keine Deutschen" sind, denn ein echter Deutscher mag Deutschland und Deutschland ist Demokratie und das jetzige Deutschland. Nicht das Reich, nicht ein fiktiver White-Ethnostate, auch kein autoritärer Staat, sondern das was wir heute jetzt haben. Pegida und co sind aber bestenfalls ansatzweise, schlimmstenfalls direkt antidemokratisch, sehen Yücel lieber unschuldig im Knast, Frauenrechte beschnitten, Farbige abgeschoben, LGBT+ die Klappe halten, kann man ewig fortsetzen.
Klingt für mich eher nach echten Russen oder echten Saudis, aber nicht Deutschen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:22
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Wie du schon wieder nix zu Poggenburgs Äußerung schreibst.
Wie kommst Du denn jetzt auf Poggenburg? Und welche Äußerung?

Davon abgesehen, habe ich vor etwa drei Jahren eine etwa fünfminütige Rede von ihm gehört. Seitdem kann ich den Mann samt seinen "Äußerungen" nicht mehr ernst nehmen und kenne somit auch von ihm keine einzige "Äußerung" aus jüngerer Zeit mehr. Daher solltest Du besser jemand anderes fragen, da bin ich der falsche Gesprächspartner.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 16:23
@Ogella
Worüber wir seitenlang redeten bis der Thread derailed wurde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 17:11
Zitat von dasewigedasewige schrieb:ein der schlimmsten hashtag den ich je angelesen habe, es kommt nur zu einen kotzreiz . es wird eine vergewaltigung nach der anderen erfunden und es sollen immer irgend welche banden von asylbewerber sein.
Oh,die Frauen,die vom Mongolensturm und den Araberhorden vergewaltigt wurden,nsollten sich massenhaft melden,es meldeten sich aber nur Leute die von ner Cousine einer Freundin der Freundin hörten das...ansonsten wurden eifrig Links von Zeitungsschnipseln reproduziert.
Und ne Menge Heissluft natürlich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 17:13
Zitat von OgellaOgella schrieb:Gegenfrage: Magst Du Sloterdijk nicht?
Zitat von TripaneTripane schrieb:Ogella schrieb:
Gegenfrage: Magst Du Sloterdijk nicht?
Also, ich mag ihn, obwohl er auch den "Makel" hat, kein Linksradikaler zu sein. :D
Ich mag Sloterijks Distanzierung von Marc Jongen.

"Wie auch in den BNN [1b] und im INKA-Magazin [1c] mitgeteilt, verliert Jongen alle leitungsrelevanten Tätigkeiten und wird auch als Herausgeber der Schriftenreihe „HfG Forschung“ abgelöst."
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22583 (Archiv-Version vom 04.07.2017)

Marc Jongen hielt extra in New York einen Thymos- Vortrag, um sagen zu können, er hätte einen Vortrag in NewYork gehalten
http://www.deutschlandfunk.de/afd-vertreter-auf-uni-konferenz-wir-treten-euch-fundamental.691.de.html?dram:article_id=399124


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 17:16
Zitat von OgellaOgella schrieb:Gegenfrage: Magst Du Sloterdijk nicht?
Der Mann redet beliebig allfälliges Blabla und reproduziert ansonsten neoliberale Mantras.
Habermas hat Grösse und Anspruch,Sloterdijk wird der Vergessenheit anheimfallen sobald die Trauergemeinde vom Friedhof runter ist


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.02.2018 um 17:18
Zitat von DurchfallDurchfall schrieb:Wie siehts aus? hat sich die AfD schon gemäßigt und etabliert?

Momentan sind die bei 15% und die SPD bei 16% und die SPD soll ja eine Volkspartei sein. Dann wäre die AfD ja auch schon fast in den Rang einer Volkspartei aufgestiegen?!
Eine Volkspartei ist eine Partei, die Menschen aller gesellschaftlichen Klassen und aller Weltanschauungen thematisch abdeckt oder akzeptiert.
Das hat nichts mit Prozentpunkten zu tun ...

So richtig trifft es auch auf keine deutsche Partei zu, aber die AfD ist davon ganz weit weg ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.02.2018 um 01:06
@Issomad
@Warhead
@Sixtus66
@peekaboo
@eckhart
@tudirnix
Zitat von eckharteckhart schrieb:Marc Jongen hielt extra in New York einen Thymos- Vortrag, um sagen zu können, er hätte einen Vortrag in NewYork gehalten
http://www.deutschlandfunk.de/afd-vertreter-auf-uni-konferenz-wir-treten-euch-fundamental.691.de.html?dram:article_id=39...
@eckhart
Diesen Artikel finde ich sehr interessant.

Dieser Satz ist schon bezeichnend:
Christian Volk: Wir haben auf der einen Seite die Vertreter des Hannah-Arendt-Centers – insbesondere in Person von Roger Berkowitz. Und Roger Berkowitz vertritt die Position, dass, wenn wir etwas über die Krise moderner Demokratien heute erfahren wollen, müssen wir auch jene zu Wort kommen lassen, die vielleicht in ganz besonderer Weise für diese Krise mit verantwortlich sind:
nämlich die Rechtspopulisten.
http://www.deutschlandfunk.de/afd-vertreter-auf-uni-konferenz-wir-treten-euch-fundamental.691.de.html?dram:article_id=399124

Das man Jongen im Hanna-Arendt-Institut hat reden lassen, ist mit dem Begriff der Meinungsfreiheit in den USA verbunden. Der sich vom deutschen oder europäischen Vorstellungen von Meinungsfreiheit erheblich unterscheidet.
Und was auch nicht so richtig gelungen ist, ist Jongen tatsächlich in der Diskussion zu stellen. Man sieht, wenn man diese Debatte sich anguckt, sieht man natürlich, dass er nicht gerade substantielle Sachen von sich gibt, um es mal vorsichtig auszudrücken, auch in der Debatte. Das kann aber auch etwas mit seinen Englischkenntnissen zu tun haben.
http://www.deutschlandfunk.de/afd-vertreter-auf-uni-konferenz-wir-treten-euch-fundamental.691.de.html?dram:article_id=399124

Das Vorhaben Jongen in einer Diskussion mit den Wissenschaftlern des Hanna-Arendt-Institutes zu stellen, war ja eine gute Idee.
Das von Jongens Seite nicht gerade substantielle Sachen kommen oder anders gesagt: hohles Gerede aufgefüllt mit Fremdwörtern !
ist nicht weiter verwunderlich.

Damit kann man in "Kubitscheks Institut" ein paar Bauern fangen, aber Fachleuten wie vom Arendt-Institut ringt das bestenfalls ein lautes Lachen ab !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.02.2018 um 09:39
Die AFD in Mecklenburg Vorpommern hat jettzt , offiziell eine Zusammenarbeit mit Pegida beschlossen....

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-02/mecklenburg-vorpommern-afd-pedida-zusammenarbeit

man sieht immer mehr wo die Fahrt hingeht....


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.02.2018 um 10:52
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:man sieht immer mehr wo die Fahrt hingeht....
Wobei das ganze ja schon lange offensichtlich ist. Aus dem Artikel der Zeit:

André Poggenburg, AfD-Parteichef in Sachsen-Anhalt, stellte in der vergangenen Woche den Antrag für den nächsten Konvent der Bundes-AfD Anfang März, zentrale Bestimmungen des Verbots rückgängig zu machen. Man solle endlich gestatten, was inoffiziell längst geschehe, forderte er.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.02.2018 um 20:14
Zitat von eckharteckhart schrieb:Der Einprozent-Verein propagiert,
beim Erreichen einer angestrebten Unterstützeranzahl von 800.000, also rund einem Prozent der Bevölkerung, werde man das Land verändern.

Der im Umfeld der neu-rechten Denkfabrik "Institut für Staatspolitik" des Verlegers Götz Kubitschek gegründete Verein hat seinen Sitz im ostsächsischen Oybin.
Einprozent" betont seine Vernetzung mit Gruppen der "Identitären Bewegung", die der Verfassungsschutz als rechtsextrem einschätzt.

Die Bewegung initiierte Kampagnen zugunsten deutscher Angeklagter, die sich zum Verdacht der Gesetzesübertretung gegenüber Ausländern verantworten mussten.
Für Verfahren an Amtsgerichten wurden kritische Beobachter mobilisiert.

https://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Kulturbuero-Netzwerk-eint-rechts-bis-rechtsextrem-artikel10133968.php
Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie (Seite 2035) (Beitrag von eckhart)

Kubitscheks Institut für Staatspolitik scheint eben dem Höcke-Poggenburg -Flügel namens AfD nicht mehr allein zu vertrauen
und fährt vorsichtshalber zweigleisig.


melden