Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 15:52
@Tussinelda
Die Berlin Mitte Hipster Bio Gender Anna-Lena, die mit syrischen Schriftstellern und tunesischen Theaterregisseuren befreundet ist, schreibt eher für diverse Tageszeitungen und das ist ein Kernproblem. Ich meine nicht Fakenews Quatsch, sondern, dass viele Journalisten heutzutage ein wenig den Eindruck dieser Anna-Lena machen. Die Artikel vieler Zeitungen sind nicht mehr neutral mit Pro und Contra Kommentaren, sondern die Kommentare sind oft in den Artikeln versteckt. Und vieles wirkt heutzutage an vielen Bürgern vorbei geschrieben. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Viele Artikel wirken belehrend und als Alternative hat man dann irgendwelchen Verschwörungsmist, den man nun auch vergessen kann.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 15:57
Zitat von abberlineabberline schrieb:Die Berlin Mitte Hipster Bio Gender Anna-Lena, die mit syrischen Schriftstellern und tunesischen Theaterregisseuren befreundet ist, schreibt eher für diverse Tageszeitungen und das ist ein Kernproblem.
aha und wie viele gibt es von der Sorte, die dominieren ja schliesslich die Medien.....
Zitat von abberlineabberline schrieb:Die Artikel vieler Zeitungen sind nicht mehr neutral mit Pro und Contra Kommentaren
stört aber sonst auch nicht, vorausgesetzt es passt zur eigenen Meinung. Ich warte auf genauere Ausführungen samt Beispielen und Vergleichszahlen von @Jebneet , ansonsten ist das eben nur der Versuch einer VT, meiner Meinung nach.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 15:58
In einem Zustand der Agonie wird jeder Veränderung als potenzielle Verbesserung gesehen, gefühlt kann es ja nicht mehr schlechter werden.

Vor diesem Hintergrund war der Move der Parteien, sich als vereinigter "Weiter so!"-Block gegen die AFD zu positionieren, natürlich sehr geschickt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:17
Zitat von JebneetJebneet schrieb:Ein Familienvater, der am Ende des Monats nicht weiß, wie er seine Familie ernähren soll, hat andere Probleme
Kannst du das konkretisieren?
Ich bin auf der Suche nach solch armen Leuten. Meistens ist es nach Abzug mehrerer Handys, Autos, Zigaretten, Alkohol, Netflix und Co dann doch ein ausreichendes Einkommen. Und warum soll derjenige Afd wählen?
Bei durchschnittlich 5% Migrantenanteil im Osten ist die Gefahr, seinen Arbeitsplatz weggenommen zu bekommen eher Null.
Außerdem bleibt immer noch die Möglichkeit, wie die Migranten auf Staatskosten tausende Euros zu bekommen. Warum macht das wohl keiner...?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:39
Jens Maier, rechter Flügelstürmer, Schuldkultbeender und Mischvölkertheoretiker hat seine Strafe abgedrückt. Der "kleine Halbneger" war mit 7500.-€ für ihn abgegolten.
Auch eine der Lichtgestallten des Flügels mit dem die AfD, trotz geheuchelter Betroffenheit, weiter herumdilettiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:39
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Bei durchschnittlich 5% Migrantenanteil im Osten ist die Gefahr, seinen Arbeitsplatz weggenommen zu bekommen eher Null.
Das ist genau das, wo ich mir keinen Reim drauf machen kann, wieso dort, wo die wenigsten Ausländer leben, die Angst vor ihnen am größten ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:43
@SomertonMan
Das ist einfach zu beantworten. Für viele dort ist der Westen "schon verloren", besonders Ruhrgebiet, Berlin, Köln etc. Und genau das soll verhindert werden. Kein Multikulti, keine Moslems etc... wie in Polen, Ungarn etc.
Quasi die letzte Bastion. Und dann heisst es, dass sie bereits 1989 den Mund aufgemacht haben und die einzigen sind, die was sagen, da die Wessis nur daheim nörgeln. Das ist so die Argumentation.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:52
Die AfD habens mal wieder allen Skeptikern gezeigt - die dachten, dass sich diese Partei von allein auflöst. Und die Ergebnisse in den Keller gehen. Zwar war man teils vorher mal noch höher - und es mässigte sich etwas. (Und auf Bundesebene sowieso anders.) Aber bei diesen Landtagen war man doch recht erfolgreich!

Um es den Etablierten (wohl mindestens 3er-Koalitionen, also ne "GroKo plus" mit den Grünen mit drin, nötig) schwer zu machen reicht es allemal.

Die Frage ist wohin die Wähler gehen, wenn auch Grüne wieder abstürzen. (Und man nicht zurück zu Union und SPd will.)

Das auf der vorgigen Seite hier im Thread gepostete Zitat von einer führenden Grünen-Politikern zeigt mir jedoch sehr gut, warum man nicht grün wählen sollte. ;)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 16:54
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb:Das auf der vorgigen Seite hier im Thread gepostete Zitat von einer führenden Grünen-Politikern zeigt mir jedoch sehr gut, warum man nicht grün wählen sollte. ;
Von AfD-Politikern ist dir keine Äusserung bekannt, die es angezeigt sein liesse diese Partei nicht zu wählen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:02
@SomertonMan
So etwas entwickelt sich halt wenn man wegguckt , verharmlost , spässchen macht.

Ich erinnere dabei immer gern an die nationale Alternative die ich als inoffiziellen Vorreiter der AfD im jetzigen Zustand sehen würd.
ie Nationale Alternative (NA) ist eine neonazistische Gruppe und eine Partei, die in Ost-Berlin gegründet wurde. Am 5. März 1990 wurde sie, als einzige rechtsextreme Partei, in das Parteienregister der DDR aufgenommen
Im Westen gabs die deutsche alternative
Die Deutsche Alternative (DA) war eine neonazistische Kleinpartei in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde am 5. Mai 1989 gegründet und bestand bis zum 10. Dezember 1992. Damals verbot der Bundesinnenminister sie nach § 3 Vereinsgesetz zusammen mit anderen Gruppen, die nicht als gesetzlich zugelassene Partei, sondern als rechtsextremistische Vereinigungen bewertet wurden.
Wikipedia: Deutsche Alternative
Wikipedia: Nationale Alternative

Die hatten sich dann zusammengeschlossen und so weiter und so fort , geht quasi alles über in kulturellen , rechtsextremen Nationalismus. Und egal auf welchen Sack ich schlag ich treff immer den richtigen.damals wie heute, egal ob ost oder West.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:06
@lkdwpi
hier mal ein paar Schmankerl, wäre interessant erklärt zu bekommen, warum diese Zitate offenbar zum Wählen der AfD animieren.....
https://www.brigitte-zypries.de/dl/2016_02_16_zitatsammlung_afd.pdf
Zitatsammlung zur AfD – eine Auswahl
(Stand 4.2.)
Inhalt:
1. Zur schnellen Orientierung: Das wahre Gesicht der AfD S. 2
2. Zitate über die AfD S. 3
3. Zitate Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge S. 4
4. Zitate AfD-Spitzenkandidaten der drei Landtagswahlen S. 6
5. Zitate Björn Höcke S. 7
6. Weitere Zitate S. 9
7. Überblick: Zitate aus den Wahlprogrammen der AfD in BadenWürttemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt
S. 12
8. Nützliche Web-Quellen S. 17



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:09
Ganz einfach: Weil die das versprechen, was die Leute wollen: Ne schnelle Lösung ihrer Probleme. (Dass es dadurch nicht zur tatsächlichen Lösung kommt ist bei Politik nicht relevant. Denn da verspricht man irgendwas, was dem Wähler gefällt - um gewählt zu werden. Was dann passiert ist so lang egal bis wieder nächste Wahlen sind.)


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:20
@lkdwpi
na dann Gute Nacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:25
Zitat von medicimedici schrieb:Stop, Stop !!
Das Thema Rente ist ja von der AFD noch gar nicht behandelt worden. Erst im Herbst wird bei einer Veranstaltung von der AFD dieses große Thema behandelt und abschließend darüber abgestimmt werden.
Fragt sich nur welcher Herbst in welchem Jahr?
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb:Ganz einfach: Weil die das versprechen, was die Leute wollen: Ne schnelle Lösung ihrer Probleme. (Dass es dadurch nicht zur tatsächlichen Lösung kommt ist bei Politik nicht relevant.
Achso!
Nicht mal das Jahr spielt eine Rolle!

Und das Thema sowieso nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:40
Zitat von medicimedici schrieb:Stop, Stop !!
Das Thema Rente ist ja von der AFD noch gar nicht behandelt worden. Erst im Herbst wird bei einer Veranstaltung von der AFD dieses große Thema behandelt und abschließend darüber abgestimmt werden.
Wird wahrscheinlich so enden wie der grosse Bundesparteitag zur Sozialpolitik.
Aufgeschoben mangels Masse und voller Hosen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:43
Zitat von abberlineabberline schrieb:@aero
Die CSU ist aber nicht mit der AfD vergleichbar, was das Programm angeht
äh...schreibe ich in hieroglyphen oder wie ?
Zitat von aeroaero schrieb:Ich will das um gottes willen politisch nicht vergleichen, aber symbolisch für die bürger einer deutschen region gesehen, ist die AfD derzeit in Sachsen, was die CSU für Bayern ist.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:48
Zitat von troublerin77troublerin77 schrieb:Ich sehe die Missstände einfach mal darin, dass die Politik sich viel zu sehr von der Lobby leiten lässt und dies wäre unter der AfD nicht anders als jetzt auch.
Ich gehe sogar davon aus, das es unter der AfD noch viel schlimmer werden könnte. Ich schätze solche Leute, wie sie in der AfD zu finden sind, noch wesentlich korrupter ein, als einige Politiker der etablierten Parteien.
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Die Identitätspolitik der AfD funktioniert ja auch nicht, weil dahinter irgendeine tatsächliche Analyse der realen Verhältnisse steht, sondern weil es vielen einfach nur darum geht das Deutschland deutsch zu sein hat.
Ich glaube sogar, daß es einigen AfDlern nicht mal wirklich darum geht, das Deutschland deutsch zu sein hat. Ich glaube vielmehr, daß das nur ein vorgeschobener Grund sein wird und es ihnen nur um sich selbst geht, ähnlich wie Trump, dem die USA auch am Arsch vorbeigeht und es ihm mMn nur auf die Erhöhung und Erweiterung seiner Macht und Ansehen geht.
Zitat von troublerin77troublerin77 schrieb:Es gab immer Unzufriedene und je komplexer und komplizierter die Welt wird, um so schwerer wird es einfach eine gerechte Politik zu machen.
Und weil die Welt immer komplexer und komplizierter wird, sind AfDler, die oft nur einfache Lösung anzubieten haben, erst Recht nicht die, die für solche schwer zu lösende Aufgaben geeignet sind.
Zitat von itsnatitsnat schrieb:Eine offenes Europa mit einer offenen Denkweise überfordert den Horizont vieler Menschen. Solche Menschen sind dann oft anfällig für solche Parteien wie die AfD.
Das sehe ich genauso.
Zitat von LepusLepus schrieb:Warum geben sie nicht einfach zu, dass sie die AfD gerade deswegen gewählt haben?
Wäre doch viel ehrlicher und man wüsste endlich, woran man ist und was die Menschen bewegt die AfD zu wählen.
AfDler und Ehrlichkeit? Was erwartest du von Leuten, die Schwierigkeiten damit haben, ehrlich zu sich selbst zu sein? Der AfD Slogan ''Mut zur Wahrheit'' klingt da für mich wie ein besonders schlechter Witz.
Zitat von troublerin77troublerin77 schrieb:Oft merke ich dann bei solchen Diskussionen, dass Argumente keinen Sinn haben und man sich im Kreis dreht und eigentlich null Chancen hat.
Meine Erfahrungen mit solchen Leuten ist die, daß ich bei ihnen oft ein überproportionales Ego feststelle.
Diskutieren ist da wirklich zwecklos.
Die sind in ihren Ansichten sowas von verhärtet, das es meiner Meinung nach vollkommen unmöglich ist, sie zum umdenken zu bringen. Denn sich einzugestehen, daß das, wovon sie absolut überzeugt sind, eigentlich totaler Quatsch ist, könnte ihr aufgeblasenes Ego vermutlich nur sehr schwer verkraften.
Zitat von medicimedici schrieb:Das Thema Rente ist ja von der AFD noch gar nicht behandelt worden.
Halt mal. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat sich die AfD sehr wohl mit dem Thema Rente beschäftigt. Da gab es doch zwei, oder sogar drei völlig verschiedene Rentenkonzepte von ihr. Ein Konzept wurde doch mal von Meuthen und das andere wurde von Höcke vorgestellt, oder?


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 17:50
@aero
Und wo ist jetzt der Zusammenhang zwischen CSU und AfD? So rein symbolisch? Die AfD hat was in die 20% in Sachsen und Brandenburg bekommen, die CSU ist in Bayern seit Jahrzehnten an der Macht. Inhaltlich seh ich nicht, was sie miteinander zu tun haben


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 18:16
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ich schätze solche Leute, wie sie in der AfD zu finden sind, noch wesentlich korrupter ein, als einige Politiker der etablierten Parteien.
Siehe FPÖ in Regierungsverantwortung in Österreich....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2019 um 18:24
Zitat von JebneetJebneet schrieb:Ich wähle die AfD, weil ich gegen die Flüchtlingspolitik bin und solange weiterhin jedes Jahr in eine deutsche Kleinstadt einreist, die ebenfalls noch überwiegend jung und männlich ist, werde ich weiterhin für die AfD stimmen. Ich stehe dazu. Darüber hinaus genieße ich den kollektiven Meltdown von linksliberalen und selbsternannten gebildeten Bürgern.
Dass du - im Gegensatz zu vielen anderen - den Mut hast, dich zu deiner Einstellung zu bekennen und dich nicht hinter dem ausgelutschten Märchen der Protestwahl versteckst, ist dir anzurechnen. Trotzdem wird deutlich, dass Fremdenfeindlichkeit dein beherrschendes Motiv ist, aber damit bist du bei der rechtsextremen AfD ja nicht alleine.

Andererseits machst du damit auch deutlich, warum nach den Erfahrungen des Nazi-Terrors die AfD nie an Regierungsverantwortung gelangen darf.


1x zitiertmelden