Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.754 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.11.2020 um 13:21
@RayWonders
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Was ich etwas merkwürdig fand
Meuthen hat erkannt, daß zu offensichtlicher Rechtsextremismus (und die Beobachtung durch den Verfassungsschutz) diejenigen Wähler die zwar mit CDU/CSU nicht zufrieden sind, aber sich noch weit von der Demokratiefeindlichkeit des, größtenteils ja immer noch in der Partei aktiven, NPD-Ablegers (aka Flügel) befinden, abschreckt.

Aber offensichtlich hat er nichts dagegen mit denen verbunden zu bleiben.
Mit Blick auf den rechtsnationalen Flügel des thüringischen Landeschefs Björn Höcke sagte Meuthen: "Ich verlange vom Flügel, sich absolut trennscharf von jedem Extremismus abzugrenzen. Wir wollen eine Volkspartei sein. Dafür dürfen wir aber nicht jeden Unfug dulden." Zugleich sagte er, der Flügel sei eine ganz normale Parteiströmung, "dezidiert nationalkonservativ, aber auf dem Boden der Verfassung".
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/rechtsextremismus-identitaere-bewegung-joerg-meuthen-aufmarsch-halle


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 16:02
Zitat von WanagiWanagi schrieb am 27.11.2020:Seht ihr genau das meine ich, seit die NPD faktisch verboten ist hat man sich die AFD als Sündenbock ausgeschaut,
Eigentlich wird doch umgedreht erst der Schuh draus, weil mit der NPD nichts weiter ging hat man sich die AfD als pseudodemokratischen Feigenblättchen geschaffen.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 16:15
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Eigentlich wird doch umgedreht erst der Schuh draus, weil mit der NPD nichts weiter ging hat man sich die AfD als pseudodemokratischen Feigenblättchen geschaffen.
das was du da ausführst, dürfte nicht der GRund für die Gründung der AfD gewesen sein.

Vielmehr scheint mir, wurde die Partei nach dem Abgang von Lucke immer mehr zu einem Sammelbecken für Rechte um Männer wie Höcke.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 16:22
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Vielmehr scheint mir, wurde die Partei nach dem Abgang von Lucke immer mehr zu einem Sammelbecken für Rechte um Männer wie Höcke.
Klingt mir nicht so als wäre da am Anfang was anders gewesen
Die Alternative für Deutschland (Kurzbezeichnung: AfD) ist eine rechtspopulistische, in Teilen rechtsextreme politische Partei in Deutschland.

Sie wurde 2013 als EU-skeptische und rechtsliberale Partei gegründet.
Quelle: Wikipedia: Alternative für Deutschland
Im April 2013 gründete Höcke die AfD in Thüringen mit
Quelle: Wikipedia: Björn Höcke#Aufstieg und Einfluss in der AfD


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 17:00
Die Wahlprogramme der Parteien im Vergleich: AfD

Die Alternative für Deutschland fordert eine „geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes“. Denn Deutschland brauche den Euro nicht, heißt es im Parteiprogramm. Die Partei tritt für die Wiedereinführung nationaler Währungen oder für kleinere Währungsverbünde ein. Sie will die europäischen Verträge ändern, um jedem Staat ein Ausscheiden aus dem Euro zu ermöglichen. Deutschland solle außerdem mit einem Veto weitere Hilfskredite des Europäischen Stabilitätsmechanismus blockieren. Die Partei tritt dafür ein, Banken, Hedge-Fonds und private Großanleger für die Kosten der rettungsmaßnahmen zur Kasse zu bitten. Für Staaten, die ihre Schulden nicht mehr bewältigen können, verlangt die Alternative für Deutschland einen Schuldenschnitt. Banken hingegen müssten ihre Verluste selbst tragen oder zu Lasten ihrer privaten Großgläubiger stabilisiert werden.
Die Partei spricht sich für ein Europa souveräner Staaten mit einem gemeinsamen Binnenmarkt aus. Einschnitte in das Budgetrecht der nationalen Parlamente dürfe es nicht geben, heißt es im Wahlprogramm. Eine Transferunion oder einen zentralisierten Europastaat lehnt die AfD ab. Außerdem fordert die Alternative für Deutschland, Gesetzgebungskompetenzen zurück zu den nationalen Parlamenten zu verlagern. Sie will die EU verschlanken und Bürokratie abbauen.

Die AfD fordert mehr direkte Demokratie

In ihrem Parteiprogramm zur Bundestagswahl 2013 fordert die Alternative für Deutschland Volksabstimmungen und -initiativen nach Schweizer Vorbild. Das gelte insbesondere für die Abtretung wichtiger Befugnisse an die EU. Außerdem will die AfD Bundestagsabgeordneten bezahlte Nebentätigkeiten verbieten, damit diese sich ausschließlich auf ihre parlamentarische Arbeit konzentrierten. Denn das Mandat leide unter einem Nebenjob, findet die Partei.
Die Alternative für Deutschland will Kinder stärker bei der Rentenberechnung berücksichtigen. Denn Deutschland habe zu wenige Kinder, findet die Partei. Das gefährde Renten- und Krankenversicherung. Deshalb müsse das Land kinder- und familienfreundlicher werden. Im Wahlprogramm wird außerdem eine solidarische Förderung der Familien gefordert – das sei eine Investition in eine gemeinsame Zukunft und wesentlicher Teil des Generationenvertrages.
Bundesweit einheitliche Bildungsstandards sind für die Alternative für Deutschland ein wichtiges Ziel. Dabei will sie sich an „den besten Schulsystemen Deutschlands“ orientieren. Außerdem solle der Staat den Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder stärker unter die Arme greifen, wird im Wahlprogramm gefordert. In erster Linie seien zwar die Erziehungsberechtigten für die Bildung und Erziehung ihrer Kinder verantwortlich. Der Staat müsse ihnen aber dabei helfen, diese Aufgabe zu erfüllen. Die Partei will frühkindliche Bildungsangebote unabhängig vom Familienhintergrund anbieten. Außerdem fordert sie ein qualitativ hochwertiges Universitätssystem, das den Studenten angemessene Betreuungs- und Fördermöglichkeiten bieten solle. Auch eine Rückkehr zu Diplom- und Staatsexamensstudiengängen solle möglich sein, fordert die Alternative für Deutschland.
Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/bundestagswahl-2013-das-wahlprogramm-der-alternative-fuer-deutschland_aid_1039346.html

also klingt nicht direkt nach dem, was du oben schriebst:
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Eigentlich wird doch umgedreht erst der Schuh draus, weil mit der NPD nichts weiter ging hat man sich die AfD als pseudodemokratischen Feigenblättchen geschaffen.
https://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/222256/gegen-die-moderne-gesellschaft-das-parteiprogramm-der-npd

aber vielleicht stammt Lucke ja aus der NPD


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 17:08
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:aber vielleicht stammt Lucke ja aus der NPD
Man brauchte halt mindestens einen nützlichen Idioten.
Check.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

01.12.2020 um 19:19
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:aber vielleicht stammt Lucke ja aus der NPD
Wie gut dass Meuthen irgendwann Lucke folgen wird.
Meuthen wies den Vorwurf der Parteispaltung zurück. "Ich habe eine neue Einheit in Disziplin angemahnt." Diese sei notwendig. Die AfD stehe vor einem wichtigen Wahljahr, liege in Umfragen aber nur noch bei sieben Prozent. "Ich will mit ganzem Herzen den Erfolg unserer Partei", betonte Meuthen. "Aber diesen Erfolg werden wir nur mit seriösem Auftreten erzielen."
Am Sonntag führte die Rede zu heftigen Wortgefechten zwischen Gegnern und Anhängern Meuthens. Die Kritiker warfen ihm vor, der Partei und dem Parteitag Schaden zugefügt zu haben und die Partei zu spalten. "Wer Disziplin von der Partei fordert, sollte das vorleben, und diese Bühne nicht zur Abrechnung mit unlieben Parteimitgliedern missbrauchen", sagte Birgit Bessin vom Landesverband Brandenburg. Ein Antrag, "das spalterische Gebaren" Meuthens und die "Unterstellungen aus der Begrüßungsrede" zu missbilligen, scheiterte aber. Eine knappe Mehrheit verhinderte, dass über ihn abgestimmt wurde.
Quelle:https://www.saechsische.de/politik/parteien/afd/afd-parteitag-gauland-kalkar-meuthen-5327558.html
Noch!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2020 um 19:51
Also Bernd Lucke sollte man nicht unbedingt mit Jörg Meuthen vergleichen. Lucke war immerhin einer, der gegen die Wandlung der AfD in eine rechtspopulistische Partei war.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2020 um 19:57
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb:Lucke war immerhin einer, der gegen die Wandlung der AfD in eine rechtspopulistische Partei war.
Lucke war selbst Rechtspopulist!
Lucke war gegen die Wandlung der AfD in eine in Teilen rechtsextremistische Partei,
Lucke war im Gegensatz zu Petry dagegen, völkisch positiv zu konnotieren.
Das wars dann für Lucke.
Meiner Meinung nach.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.12.2020 um 20:12
Zitat von eckharteckhart schrieb:Das wars dann für Lucke.
Meiner Meinung nach.
Zutreffend. Der Mann hat Flüchtlinge als "Bodensatz" bezeichnet und von einer "Entartung der Medien" schwadroniert. Auch ist er nie gegen die verbalen Ausfälle seiner Parteikollegen vorgegangen, bis sich seine eigene Entmachtung anbahnte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2020 um 21:56
@eckhart @Pergamon @peekaboo @che71 @cejar


Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk für den Herrn Chrupalla:

Nach Thüringen und Brandenburg folgt jetzt auch der Verfassungsschutz Sachsen und erklärt die dortige AfD zum Verdachtsfall, da die Schnelldenker endlich festgestellt haben, dass die völkischen Nationalisten vom Höcke-Flügel die Oberhand gewonnen haben.

Sachsens AfD wird "Verdachtsfall"
https://www.sueddeutsche.de/politik/afd-sachsen-verfassungsschutz-verdachtsfall-1.5141734


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2020 um 22:14
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk für den Herrn Chrupalla:
und nicht zu vergessen, Jörg Urban, das ist ja der nichtsahnende Vorsitzende der sächsischen AfD.
Könnte sein, dass Urban abgeht wie ein Zäpchen und dem sächsischen Verfassungsschutz verbieten will, die sächsische AfD als Verdachtsfall zu führen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

10.12.2020 um 22:27
Zitat von HanesHanes schrieb am 04.12.2020:Selbst beim MDR, in dessen Sendegebiet die AfD die stärkste Partei war, hat sich kein einziger Kommentator positiv über diese Partei geäußert.
Schau mal @Hanes!
Es gibt wieder etwas positives zu berichten!
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Sachsens AfD wird "Verdachtsfall"
Was sagst du dazu, @Hanes?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2020 um 00:52
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Sachsens AfD wird "Verdachtsfall"
Wird auch Zeit. Schade nur, dass der Verfassungsschutz hier mit dem Faktensammeln weitgehend von vorne anfangen muss. Wir erinnern uns: Noch im Juli sprang das CDU-geführte sächsische Innenministerium der AfD willfährig zur Seite und erwirkte die Löschung bereits gesammelter Daten über mehrere Abgeordnete:

Beitrag von E.Schütze (Seite 3.500)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2020 um 07:39
Nicht nur im Osten, wollen wir mal hoffen das es im Januar was wird.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-beobachtung-der-gesamten-partei-durch-verfassungsschutz-rueckt-naeher-a-363352c4-f908-47d7-90db-e50e406f1da9
Nach einer zwei Jahre langen Prüfung rückt die Beobachtung der gesamten Alternative für Deutschland (AfD) durch den Verfassungsschutz näher. Eine entsprechende Entscheidung soll nach SPIEGEL-Informationen offenbar im Januar fallen.

Bei der Innenministerkonferenz am Donnerstag berichtete laut Teilnehmern Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, dass der Einfluss des völkischen Flügels in der AfD größer geworden sei. Dies habe sich zuletzt auch beim Bundesparteitag im nordrhein-westfälischen Kalkar gezeigt, wo das Rechtsaußenlager fast die Hälfte der Delegierten hinter sich hatte.

In wenigen Wochen dürfte die Partei somit zum Rechtsextremismus-Verdachtsfall erklärt werden.
So langsam müsste doch jedem Fanboy klar sein, was es mit der AfD auf sich hat.
Wenn man sich schon wie ein Aushilfsnazi aufführt und dieser Partei nach dem Maul redet, kann man sich auch gleich outen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.12.2020 um 07:44
Meine Rede. Aber die Nazis von heute bzw. deren Mitläufer sind ziemlich feige Heulsusen. Die geben gar nicht gerne zu, was für alle offensichtlich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.12.2020 um 10:52
Zitat von CPH-HH-AMSCPH-HH-AMS schrieb am 28.11.2020:Ganz genau. Die ÖR sind sogar seriöser als die meisten Privatsender.
Und vor allem billiger bei riesiger Auswahl. Für den Müll in HD verlangen viele Sender extra Geld.

Selbst die BILD-Zeitung ist im monatlich teurer - und da hat man erst einmal Klopapier 😁


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.12.2020 um 14:02
Unsere Freunde von der AFD zeigen mal wieder ihren "Mut zur Wahrheit"
Deutschland muss in den Lockdown, für die Regierenden aber gelten eigene Regeln: Als "Beweis" posteten am Sonntag mehrere AfD-Politiker ein Bild, das acht Ministerpräsidenten beim Glühweintrinken zeigt. Das Problem: Die Aufnahme ist alt, wie leicht herauszufinden ist.
https://www.stern.de/politik/deutschland/lockdown-nur-fuers-volk--afd-politiker-blamieren-sich-mit-altem-foto-9531550.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.12.2020 um 14:19
@Anfimia
Und mal wieder typisch für das verlogene Nazigesocks, was sie selber machen unterstellen sie anderen...
München – Mit wohlgesetzten Worten und einem kleinen Eklat geht der Landtag vorerst in die Winterpause. Im Parlament gibt es Unmut über eine weihnachtliche Feier in der AfD-Fraktion. In der Woche, in der der Landtag die Verschärfung des Lockdowns beschloss, Ausgangssperren und Alkoholverbote, fanden sich Abgeordnete und Mitarbeiter zu einer sehr munteren Runde zusammen.

„Vernehmbar laut gefeiert“ worden sei mit Musik und Alkohol auf dem Flur der AfD, schildern mehrere Ohrenzeugen, mindestens 20 Teilnehmer seien während der laufenden Plenarsitzung (dauerte bis spätabends) dabei gewesen, überwiegend ohne Masken und Abstand.
Quelle: https://www.ovb-heimatzeitungen.de/bayern/2020/12/10/aerger-um-afd-feier-im-landtag.ovb


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.12.2020 um 14:39
@Rambaldi
Und genau wegen solchen Leuten wie diesen AfDlern müssen alle in den Lockdown, werden Menschen krank, sterben vielleicht an Corona. Aber ohne Abstand Party machen. Danke ihr Superpatrioten. Danke für nichts. Wegtreten.


melden