weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guiding Angel!

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Engel, Erscheinung, Wolken
dsign
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

12.07.2011 um 00:16
@mojorisin

ich hab nicht gesagt, das wind, elektromagnetische wellen sind. Die luft, die man bei wind bemerkt, indem es auf der haut spürbar wird, wenn es sich bewegt, wird von dieser elektromagnetischen kraft bewegt. Dein Handy ist dafür zu schwach, obwohls ja schon apps fürs iphone gibt mit denen du kerzen auspusten kannst. Aber da kommt es durch die lautsprecher, aber was kommt da durch die lautsprecher, die die luft bewegen und somit die kerze ausgepustet wird. Was sind töne, Bässe??? Was nimmt dein ohr wahr??
Hast du schonmal was vom HAARP Projekt gehört. Sonst google mal, dann wirst du schlauer sein, und wissen was ich meine ; )


melden
Anzeige

Guiding Angel!

12.07.2011 um 00:36
@dsign
Stimmt du hast gesagt dass die Ursache von Wind elm. Wellen sind. Für Wind gibt es aber doch viel einfachere Erklärungen z.B. Druckunterschiede; resultierend daraus wird Luft von dem höheren Druckgebiet ins niedrigere transportiert. Die Druckunterschiede können z.B durch Temperaturunterschiede entstehen. und diese z.B. durch Sonneneinstrahlung und Wolken an unterschiedlichen Orten. Wieso sollte ich für die Erklärung von normalen Wind das HAARP-Projekt heranziehen.

Töne, z.B Bässe(niederfrequent), sind akustische Wellen die ein Trägermedium (Luft) brauchen. Stell mal das iphone in eine Vakuumkammer und lass es klingeln, du wirst nicht viel hören geschweige den ein draussen stehende Kerze ausblasen.


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 01:29
Gabs da nicht mal so einw skrurille Geschichte mit einem Toast mit dem Gsucht von Jesus drauf, der bei ebay versteigert wurde...


melden
dsign
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

12.07.2011 um 01:32
@mojorisin

ok, mit deinen ausführungen hast du auch recht, doch in der essenz sind es immer elektromagnetische wellen. Diese Kraft ist die grundsubstanz aller entstehenden wellen, sprich elektromagnetische wellen bestehen aus licht, in ihrem grund. Akustische wellen sind niederfrequent, aber die kannst du sichbar machen in einem elektroenzefalografen. das bedeutet das sie in der essenz elektromagnetisch sind. Was glaubst du ist die stärkste kraft auf der erde??
Mitunter die Anziehungskraft, die durch gravitation entsteht, weil sich die erde nun mal dreht, aber das ist nicht alles, auch der erdkern dreht sich. der erdkern ist flüssig und durch die drehung erzeugt es magnetismus, sprich elektromagnetische strahlung oder wellen, wie du sie auch nennen magst. Diese strahlung schützt uns nicht nur vor den sonnenwinden, sondern ist verantwortlich für das wetter. Ich weise darauf hin, das ich auf den grund gehe. Druckunterschiede resultieren aus luft die von hohen zu niedrigen druckgebieten transportiert wird. Das ist korrekt. Aber was sind hohe oder niedrige druckgebiete??? wie der Name schon sagt, DRUCKGEBIET, also quasi wie hochfrequent oder niederfrequent, verstehst du?? Stell dir einen Magneten vor, sagen wir 2 meter durchmesser. Du trägst einen anzug aus eisen. Wenn ich jetzt diesen magneten anschalte, was passiert dann? Du wirst angezogen, indem ein druck (niedrig) erzeugt wird. Wie ne vakuumpumpe oder ein pömpel. Oder einfacher. Nimm zwei magnete mit den gleichen polen und du wirst sie nicht zusammenführen können. Es entsteht ein druck zwischen ihnen und sie stossen sich ab. bei niedrigem ziehen sie sich an.
So ist es auch mit dem Wetter und dem Wind.
Elektromagnetismus funktioniert auch bei den Zugvögeln, fischen, säugetieren, ja sogar auch bei dir. nur du merkst es nicht. Dein gehirn kämpft die ganze zeit mit dem gleichgewicht (aufrechter gang) und warum, weil dich der magnetismus auf die erde zieht.

nun zu HAARP. HAARP erzeugt niederfrequente Wellen und kann damit das wetter beeinflussen. Wusstest du das??


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 01:41
@dsign

Du bringst da ziemlich viel durcheinander.

Zum Beispiel:

Eine Akustikwelle ist quasi auf Masse aufgebrachte Energie, die sich in Bewegung der Masse äussert. NICHT dasselbe wie Elektromagnetismus. Es stimmt NICHT, dass alles 'in der Essenz elektromagnetische Wellen' sind.

Gravitation IST Anziehungskraft (also ja, mit deiner Masse wird's zur Anziehungskraft, F=m*g) - und die entsteht nicht, weil sich die Erde dreht.

Der Magnetismus zieht mich nicht auf die Erde, ich bin nicht ferromagnetisch; DAS ist die Gravitation. So viel ich weiss, wird Gleichgewicht vom Menschen so erreicht:
Wikipedia: Gleichgewichtsorgan#Der_Vestibularapparat_des_Menschen

Druckgebiete haben nichts mit hochfrequent und niederfrequent zu tun, egal ob hohe oder tiefe Drücke herrschen. Druck ist Druck, Frequenz ist Frequenz.

Mit einem eisernen Anzug in der Nähe eines Magneten werde ich nicht von einem Druck angezogen, sondern vom Magnetfeld des Magneten. Hat mit Druck wieder nix zu tun, das ist wenn schon eine Kraft.



Und noch nebenbei, ich kann sich abstossende Magneten durchaus zusammenführen, wenn ich genügend stark bin... :)


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 02:12
@dsign
dsign schrieb:elektromagnetische wellen bestehen aus licht
Dies ist umgekehrt der Fall. Licht ist ein Teil des Spektrum elektromagnetischer Wellen. Stehst du vor einem Ofen kannst du zwar die Wärmestrahlung nicht sehen aber sehr wohl fühlen. Dies ist im Infrarotbereich. Sichtbares Licht schließt im höherfrequenten Bereich daran an. Stehst du vor einem Lagedrfeuer hast du beides davon sichtbares licht und Infrarotstrahlung.
dsign schrieb:Was glaubst du ist die stärkste kraft auf der erde??
Die ist die starke Wechselwirkung. Die Gravitationskraft ist die schwächste aller vier Grundkräfte. Einfacher Versuch: Reibe mit einem Ballon an deinen Haaren und halte den oberhalb deines Kopfes. Die elektromagnetischen Kraft übersteigt die Gravitationskraft die Haare zeigen in Richtung Ballon.
dsign schrieb:der erdkern ist flüssig und durch die drehung erzeugt es magnetismus, sprich elektromagnetische strahlung oder wellen, wie du sie auch nennen magst. Diese strahlung schützt uns nicht nur vor den sonnenwinden, sondern ist verantwortlich für das wetter
Kann ich soweit nachvollziehen wobei das Erdmagnetfeld zumindest in menschlichen Lebenszeiten als relativ statisch angesehen werden kann (keine Erzeugung von elm wellen). Allerdings nur das Erdmagnetfeld als Erklärung aller Wetterphänomene heranzuziehen ist nicht richtig, höchstens beeinflusst es das Wetter sekundär. Erkläre mal die Entstehung eines Gewitters mit dem Erdmagnetfeld.

Zu HAARP:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39257694.html
HAARP wird genutzt zur Untersuchung der Ionosphäre. Laut diesem Bericht von Spiegel sollen damit Polarlichter erzeugt worden sein. Schon dass ist schwer zu glauben, da die Energie der gesendeten HAARP-Strahlung (E = h*f : HAARP = Mhz) weit unterhalb der benötigten Energien liegt um Atome für sichtbare Lichtemission (Petaherz) Licht anzuregen. Vlt gibt es da aber auch andere Erklärungen. Aber das HAARP dass Wetter beeinflusst ist falsch. Da spielen andere Faktoren wie Wolkenbildung durch Flugzeugabgase eine wesentlich bedeutendere Rolle.


melden
dsign
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

12.07.2011 um 02:12
@Thawra
Auch du hast recht mein freund. Ich bring nichts durcheinander. Das problem ist, das ich ihr mich nicht versteht und das ganze einzeln aufbröselt. Ok, anderes Beispiel. Es soll magnetische menschen geben. Also Menschen, an denen metal einfach "klebt". Wie geschieht sowas? Sind diese menschen etwa roboter oder bestehen die aus metall mit verschiedenen polen? Nein, der grund ist folgender: Wie jeder weiss, erzeugt der menschliche körper bioenergie. jede zelle im körper erzeugt minimal strom. diese wirken sich entweder als wärme aus, die wir wahrnehmen, aber zum grossen teil dient es der information, also der verständigung zwischen den zellen, sprich der DNA untereinander. Auch das ist bewiesen! Diese magnetischen Menschen nun, erzeugen einfach mehr bioenergie, also strom, der die dinge an ihnen "kleben" lässt. Und wie wird aus einem magneten ein magnet, durch strom. Was ist strom?? Strom entsteht durch elektromagnetismus oder durch die elektromagnetischen wellen, allein die modulierte Information auf diesen Wellen entsscheidet, ob es als Druck, magnetismus, akkustik oder materie wahrgenommen wird. Im Grunde kannst du sagen, es ist lichtenergie...


melden
dsign
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

12.07.2011 um 02:21
@mojorisin

deine ausführungen gefallen mir. Das erdmagnetfeld ist durchaus nicht statisch. lies dir hierfür mal die neuesten entdeckungen hinsichtlich verschiebung der pole. Der nordpol ist nicht direkt im norden! und es wandert jährlich um ein paar grad, ganz unmerklich und physiker haber längst festgestellt, das das feld seine kraft langsam verliert. Also ist sie nicht statisch. Ginge auch nicht.
Na klar ist die gravitation die schwächste kraft von den 4 kräften. Es ist wie du sagtest die Wechselwirkung. Aber ursache und Wirkung ist ein altes prinzip nach Newton. Heisenberg, Einstein, Bohr und alle nach newtonschen Wissenschaftler haben was anderes festgestellt. Die Quantenphysik erklärt es uns ganz deutlich. Die stärkste kraft ist die gleichzeitigkeit. In der Quantenwelt geschieht alles gleichzeitig. Wenn du ein teilchen nimmst, ihm informationen gibst, so bekommt das teilchen mit dem das andere teilchen einmal kontakt hatte, es zeitgleich mit, quasi entsteht zeitgleich eine kopie. Es wurde sogar beobachtet das ein teilchen schon vorher reagiert bevor das teilchen mit dem es in kontakt war informationen bekommen hat, und zwar indem es schon die nicht eingegebene information schon hatte. Nun sag mir, wo ist hier die wechselwirkung??


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 02:48
@dsign
dsign schrieb:der erdkern ist flüssig und durch die drehung erzeugt es magnetismus, sprich elektromagnetische strahlung oder wellen
Um diese Aussage geht es mir wenn ich von einem statischen MAgnetfeld spreche. Es ist mir durchaus bewusst dass die Magnetischen Pole sich Verschieben und evtl. sogar ein Polsprung stattfinden wird. Aber es entstehen definitv keine elektromagnetischen Wellen duch die Drehung des Erdkerns. Schau mal auf einen Kompass was mach die Nadel? Die zeigt streng auf den magnetischen Nordpol. Würde die Erde Strahlung sprich elektromagnetische Wellen aussenden hätten wir im Erdkern einen Wechselstrom.
Aber ursache und Wirkung ist ein altes prinzip nach Newton. Heisenberg, Einstein, Bohr und alle nach newtonschen Wissenschaftler haben was anderes festgestellt.t
Es wäre mir neu das die Kausalität nicht mehr gilt. Was du meinst sind wahrscheinlich Effekte der Quantenverschränkung. Hierbei müssen aber die beiden Teilchen als ein System betrachtet werden. In der Tat ist es auch nicht so dass du einem Teilchen Information gibst und dass andere dann diese Information sofort hat sondern man macht schlicht eine Messung an einem Teilchen und bestimmt somit dessen Zustand. Sofort ist dann auch der Zustand des anderen Teilchen festgelegt. Informationsübertragung ist damit aber nicht möglich, da man sich den Zustand (z.B. Spin oder Polarisation eines Photons) des Teilchens nicht frei raussuchen kann Würde man einem Teilchen Information geben, das diese sofort an das andere weitergibt, ohne Zeitdifferenz, wäre die Relativitätstheorie falsifiziert und somit für den Mülleimer bestimmt.


melden
dsign
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

12.07.2011 um 03:20
@mojorisin

klar. die relativitätstheorie wie auch andere theorien, die durchaus ihre anwendung im grobstofflichen bereich haben, sind zu recht dort wo sie sind und auch richtig wirken, doch in der quantenwelt gelten andere gesetze, in denen die naturgesetze, so wie wir sie spüren, nicht gelten! Es gibt eine horrende zahl an experimenten, die durchaus andere ergebnisse liefern, wie es wissenschaftler eigentlich erhoffen. Dabei wird sogar vermutet, das das Bewusstsein in der quantenwelt die grösste rolle spielt. Das Doppelspaltexperiment beweist es! Dort bestimmt das bewußtsein, ob das Licht ein Teilchen eine welle bleibt oder ein teilchen wird. Das Licht fließt zuerst wie eine welle, also wie wasser. Trifft nun der wissenschaftler die entscheidung sich das experiment anzuschauen, wird aus der welle ein Teilchen, also das wasser gefriert zu eis im übertragenen sinne. So stellt sich mir die Frage: Was ist das Bewusstsein? So komm ich auf die Schumanwellen, die ja bekanntlich vom gehirn produziert werden und auch die erde genau diese wellen von sich gibt. Das gehirn tritt somit mit ihr in resonanz und kann bestimmt effekte auslösen. Nun all das, was ist das? Es ist eine Kraft, die sich in viele verschiedene Kräfte aufteilt. Eine Grundkraft sozusagen. Ich will sie mal Elektrokraft nennen. diese erzeugt elektromagnetische kraft, wie auch immer usw usw. Erst dann tritt Ursache und wirkung in kraft und somit wechselwirkung. Man sollte es vermeiden die naturgesetze auf alles anzuwenden, wo man doch weiss, das es im universum orte und begebenheiten gibt, wo diese gesetze nicht gelten.


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 04:29
@mojorisin

Ich seh da keine Delfine 0.o


melden

Guiding Angel!

12.07.2011 um 09:25
@dsign
dsign schrieb:Was ist strom?? Strom entsteht durch elektromagnetismus oder durch die elektromagnetischen wellen, allein die modulierte Information auf diesen Wellen entsscheidet, ob es als Druck, magnetismus, akkustik oder materie wahrgenommen wird. Im Grunde kannst du sagen, es ist lichtenergie...
Nein. Das ist falsch.
dsign schrieb:also der verständigung zwischen den zellen, sprich der DNA untereinander.
DNA verständigt sich nicht. DNA ist lediglich der Bauplan...
dsign schrieb:Man sollte es vermeiden die naturgesetze auf alles anzuwenden, wo man doch weiss, das es im universum orte und begebenheiten gibt, wo diese gesetze nicht gelten.
Da werden dir nicht viele Physiker beistimmen können.


melden
ems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guiding Angel!

13.07.2011 um 08:59
Na,Dsign,
musst du hier nicht auch schreiben das alles nur ein Test von dir war?
Im anderen Thread über das gleiche Thema hast du uns ja als Baumaffen geoutet.
Der Vollständigkeit halber mach es hier doch auch,gell?


melden

Guiding Angel!

13.07.2011 um 09:35
dsign schrieb:Es soll magnetische menschen geben. Also Menschen, an denen metal einfach "klebt". Wie geschieht sowas?
Talg, diese Leute sollten sich mal etwas öfter waschen. Ehrlich jetzt.

Das lustige ist ja, dass an diesen Menschen ja jedes Metall klebt, nicht nur magnetisches, oft sogar Gegenstände, die gar nicht aus irgendeinem Metall sind. Auch lustig ist, dass bei denen das Zeug nur auf der bloßen Haut klebt, nicht aber bekleideten Körperpartien. Dabei schirmt gewöhnliche Kleidung Magnetismus nicht ab.

Und da wie gerade bei lustigen Fotos sind. Hier ist ein Äffchen:
tcslGUC seNWcK shot 1299944387753


melden
Anzeige

Guiding Angel!

13.07.2011 um 10:01
@dsign
dsign schrieb:Wie jeder weiss, erzeugt der menschliche körper bioenergie. jede zelle im körper erzeugt minimal strom. diese wirken sich entweder als wärme aus, die wir wahrnehmen, aber zum grossen teil dient es der information, also der verständigung zwischen den zellen, sprich der DNA untereinander. Auch das ist bewiesen!
Dazu möchte ich aber gerne, wenn Du wieder da bist, die entsprechenden Studien sehen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden