weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Loslassen"

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Meditation, Entspannen

"Loslassen"

01.04.2012 um 17:51
@jayjaypg


Und ich frage eben als neugieriger,

wie kann man sich frei von Gedanken machen, wenn der Gedanke den Gedanken braucht um zu denken, sich frei machen zu können ?!


Meditation ist nicht das was man denkt, genau so wenig, wie das, was man nicht denkt. Meditation ist ein Zustand der Zustandslosigkeit, das bedeutete aber nicht das man loslässt, sondern sich nur etwas neues einfängt :)


melden
Anzeige
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

01.04.2012 um 17:57
@ihrunwissenden
Schwierigkeiten der Semantik.


melden

"Loslassen"

01.04.2012 um 17:58
@jayjaypg


Ist die Schwierigkeit nicht selbst eine Semantik?! :)


melden
softmicro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

30.05.2012 um 02:18
@Nati350
@ihrunwissenden
Ich war viel unterwegs und konnte konnte deshalb leider zu den von mir aufgemachten thread nicht viel nahcgucken!
so an alle unklarheiten bzw. fragen zu MEINER methode

es ist durchaus verständlich, dass ihr darüber disktutiert, denn es gibt keine eindeutige Antwort.
Für mich selber ist es eine Frage der Seele, des eigenen individuellen Geistes den man lenken kann. Wenn ich wirklich ehrlich bin, kann ich nachts liegend auf dem Bett mich so stark an einem Punkt zunächst an der Stirn konzentrieren, dass sich dort etwas "ansammelt". (psy-Energie evtl.?) Diese Masse nenn ich sie mal kann ich gezielt zu jedem Körperteil lenken und bewusst spüren. Ich stelle mir wirklich absurde Sachen vor, wie dass sich die Masse von meinem Kinn aus wie eine klebrige Masse abseilt und an meiner Schulter heruntertropft, und das alles mit Gefühl! Ich ziele auch dieses "Glücksgefühl" wie ich es gerne vernennen darf, zum Intimbereich und kriege durchaus eine Errektion! Habe natürlich niee probiert in dieser Phase zu ejakulieren, da es mir unnötig vorkommt, es war jediglich ein Test ob dieses Gefühl auch wirklich vom Körper wahrgenommen wird. Tatsache ist das ich sowas nachts wie im Trancezustand machen kann. Dieses Fallgefühl ist einer Vorstufe dieser genannten Phase.
Im Fallgefühl selber den ich jederzeit praktizieren kann, ist es als ob meine komplette innerliche "Masse" sich wirklich fallen lässt, ich denke mir dabei öfters bilder automatisch hinzu damit ich dieses gefühl verstärken kann. Es entspannt wirklich und nach langer "meditaion" kann ich mir sehr schnell alleine Krämpfe herbeiführen. Heisst ich kann wirklich wenn ich mir Abends in der Phase mich an meinem rechten Zehen stark konzentriere, fangen sie an sich zu bewegen, bei darauffolgender körperlicher Aktion wird ein Krampf erzeugt den ich lenken kann. Das geschieht in Wade und Unterarmen und dient auch zur Muskelentspannung, da sich dieser Krampf natülrich auspulsiert und somit eine sanfte Aktion erzeugt. Biochemisch ist das aufjedenfall zu erklären und meinerseits ist das ein bewusstes lenken des ichs!

Neulich hatte ich nach diesem abendlichen Zustand einen sehr luziden Traum, an dem ich mich gut erinnern kann. Fast schon eine AKE... Natürlich bin ich Losgeflogen und befand mich irgendwann im Weltall... Wollte ich die Galaxie erkunden?? :))
Das denke ich mal das Ergebniss meines bewusstes Wissens eines vorhandenen von mir aus individuell geprägten Geistes ist.

Sorry ich bin im Schreibwahn und stooned und ihr wisst was das heisst ich habe mich jedoch trotzdem bemüht etwas gut und übersichtlich zu schreiben


melden

"Loslassen"

30.05.2012 um 02:48
Ich kenne das auch ;) der gleiche Effekt kann bei einer progressiven Muskelentspannung herbeigeführt werden! Es ist wirklich super zum Entspannen, einschlafen, den stressigen Alltag abschalten. Dafür gibt es Hörspiele mit ner Anleitung. Nach ner Zeit braucht man aber gar nicht mehr die Anleitung dazu...
Das kann ich nur weiter Empfehlen!


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

30.05.2012 um 03:44
@softmicro

Nun ja, ich mußte auch die Erfahrung machen, dass sowas möglich ist. Nur in fremde Galaxien hab ich mich noch nicht vorgewagt. Aber mal ne andere Frage: Kriegst Du dein ach so irdisches Leben auf die Reihe?


melden

"Loslassen"

30.05.2012 um 12:46
@softmicro
ja das werde ich mal ausprobieren , hört sich geil an. Aber auch ganz schön schwierig .....

Ich glaub wenn ich mich net täusche hatte ich das mal. ( mit der Stirn ) mein ich. Das hat so gekitzelt , als wenn einer sanft über deiner Stirn streift. Ab und an hab ich gemerkt oder gespürt , das es zwei Finger waren ...

Was war das dann ?????


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

30.05.2012 um 14:09
@Nati350
Visualisierung.


melden

"Loslassen"

30.05.2012 um 16:06
Also, wie ich das jetzt schreiben soll weiß ich jetzt net so genau .

Ich hab doch gesagt , das mir tausend Sachen im Kopf rum spuckt .
Ich hab das jetzt mal so gemacht.

Ich liege oder stehe, auch wenn ich auf Arbeit bin z.b.
Und da sind doch die blöden Gedanken ,( die Nerven) dann denke ich , was denke ich als nächstes ..... Und sie da , die blöden Gedanken sind weg , ja klar , weil ich mich drauf konzentriere was soll ich denken.. Ja kommt aber nix :-) und da Merk ich wie mein Gehirn , wie soll ich sagen, ja , frei wird .
Aber ich muss noch viel üben ....


melden
softmicro
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

06.06.2012 um 01:12
@jayjaypg
Dann solltest du es vielleicht mal versuchen. ;)
Ich weiss nicht warum ich auf diese Frage eine Auskunft geben sollte. Wie kommst du denn darauf?


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

06.06.2012 um 06:37
@softmicro
Ist jawohl nicht so wchwer drauf zu kommen. Weil viele Leute sich, einmal angefangen, komplett in dieser Materie verstricken, und ihr reales Leben als nebensächlich empfinden, bzw. anfangen, weil sie viel zu viel Zeit haben.


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

10.06.2012 um 01:09
@jayjaypg
Ist das sogenannte reale Leben denn wesentlich?


melden

"Loslassen"

23.01.2017 um 20:46
Ich möchte einmal hierzu einen Kommentar lassen, da ich momentan wirklich loslassen muss. Ich praktiziere Krija Yoga schon eine ganze Zeit und so einfach in der Meditation etwas loslassen geht meines Erachtens gar nicht. Meistens geschieht das zumindest bei mir überwiegend über den Verstand. Beim Loslassen ist der Körper und die Emotionen genauso wichtig und das kann man nicht immer mit dem Verstand kontrollieren über Worte oder Formeln. Das geht viel tiefer mitten in das Bewusstsein. Ich hatte mich unendlich verliebt und konnte diese Liebe leider nicht halten. Es ist in Wahrheit meine Liebe mit der ich geliebt hatte und war diese Liebe falsch? Da stellt sich die Frage. Was lasse ich in Wahrheit los? Habe ich die Liebe bzw. das Losgelassene falsch definiert? Ein Bewusstseinswandel muss her und dieser geht nur über die Selbsterkenntnis! Die muss man erreichen und dann kann man wirklich loslassen, weil dann eine tiefe Einsicht da ist. Die tragische Illusion muss gehen. Das Aufwachen ist manchmal brutal und das Gehirn weigert sich naturgemäß die Brutalistät zu sehen und gaukelt weitere Träume hervor. Da schlägt das Gehirn, das primitv in Idenditäten denkt, und die Erziehung (indoktrination) manchmal dem eigenen Willen ein Schnäppchen. Loslassen ist also sehr schwer und mit Konsequenzen verbunden.


melden

"Loslassen"

23.01.2017 um 21:14
Hi @Nofrette
Nofrette schrieb:Ich möchte einmal hierzu einen Kommentar lassen, da ich momentan wirklich loslassen muss. Ich praktiziere Krija Yoga schon eine ganze Zeit und so einfach in der Meditation etwas loslassen geht meines Erachtens gar nicht.
Meditation ist ja auch nicht da um loszulassen sondern eigentlich um den Geist zu beruhigen und zu sammeln.
Gefühle loszulassen funktioniert nur, in dem man sie durchschaut und verarbeitet.
Nofrette schrieb:Das geht viel tiefer mitten in das Bewusstsein. Ich hatte mich unendlich verliebt und konnte diese Liebe leider nicht halten. Es ist in Wahrheit meine Liebe mit der ich geliebt hatte und war diese Liebe falsch? Da stellt sich die Frage. Was lasse ich in Wahrheit los? Habe ich die Liebe bzw. das Losgelassene falsch definiert? Ein Bewusstseinswandel muss her und dieser geht nur über die Selbsterkenntnis! Die muss man erreichen und dann kann man wirklich loslassen, weil dann eine tiefe Einsicht da ist. Die tragische Illusion muss gehen. Das Aufwachen ist manchmal brutal und das Gehirn weigert sich naturgemäß die Brutalistät zu sehen und gaukelt weitere Träume hervor.
Jo, eben genau so:)


melden

"Loslassen"

23.01.2017 um 21:23
@Koman
Vielen lieben Dank für deine Bestätigung meines Kommentars. So muss ich nun diesen schweren Weg gehen, aber die Meditation wird mir dabei helfen, da bin ich mir ganz sicher!


melden

"Loslassen"

23.01.2017 um 21:47
@Nofrette
Nofrette schrieb:Ich hatte mich unendlich verliebt und konnte diese Liebe leider nicht halten. Es ist in Wahrheit meine Liebe mit der ich geliebt hatte und war diese Liebe falsch?
Nicht falsch...
Sondern nicht das, was du dir darunter vorgestellt/eingebildet hast.
Für mich war gleicht es schon mehr einem Verlangen, so wie ich es heraus lese.
Das wichtigste ist zu erkennen, dass du schon alles in dir hast was du brauchst:
Wer bist DU? Etwas tiefer Graben...(Blog von Koman)
"Erkenne dich selbst"
Nofrette schrieb:So muss ich nun diesen schweren Weg gehen
Der Geist der Wahrheit(Blog von Koman)
Nofrette schrieb:Was lasse ich in Wahrheit los? Habe ich die Liebe bzw. das Losgelassene falsch definiert?
Die komanische Definition^^:
Die Weisheit der Liebe(Blog von Koman)

Sei stark und gib nicht auf und du wirst mehr zurückbekommen als du hergegeben hast.


melden

"Loslassen"

24.01.2017 um 11:11
@Koman
"Sei stark und gib nicht auf und du wirst mehr zurückbekommen als du hergegeben hast." So ähnlich kam mir gestern noch ein Gedanke: Vielleicht werde ich sogar im Endeffekt über mein Verhalten lachen. Am Anfang ist es nur sehr schwer und dieses Loslassen ist wie ein Entzug und diese Leere muss ich neu füllen und eben nicht mit neuen Träumen besetzen, denn dann wiederholt sich die Tragödie nur unter einem neuen Deckmantel. Ich habe mich über deine Links gefreut und werde mich informieren.
Vielen Dank nochmal!


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loslassen"

24.01.2017 um 18:52
@Nofrette
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es hilfreich ist am Ende einer Beziehung Bilanz zu ziehen. Z.B. durch gezielte Frage an sich selbst: "Was habe ich aus dieser Beziehung durch diese Person gelernt? Was habe ich genoßen? Was fand ich nicht so gut? Was hätte besser laufen können? Kann ich mir Fehler zugestehen und mir selbst vergeben? Kann ich die Fehler des Partners vergeben?" usw.

Loslassen bedeutet ja nicht die Liebe zu einer Person aufzugeben sondern im Gegenteil. Wenn man jemanden liebt will man ja, dass der andere glücklich ist. Wenn dieser jemand eben nicht mehr mit einem glücklich sein kann, und das kann sehr viele Gründe haben, die nicht unbedingt mit einem persönlich etwas zu tun haben, dann ist das eben die bittere Wahrheit, die man an der Stelle schlucken muss. Trotzdem wünscht man ja demjenigen ja alles Gute und Glück dieser Welt und lässt ihn/sie ziehen.

Ich liebe z.B. nach wie vor alle Personen mit denen ich eine Beziehung hatte. Natürlich auf einer ganz anderen Ebene auch wenn absolut kein Kontakt mehr zu einigen besteht. Man hat schließlich mit diesen Personen einen Teil seines Lebens zusammen verbracht und viele schöne Erfahrungen machen dürfen. Die kann einer keinem nehmen. Das Loslassen hat mich immer zu schöneren und reiferen Beziehungen geführt. Wo bei das vielleicht etwas ungeschickt ausgedrückt ist. Jede zwischenmenschliche Beziehung ist gewissermaßen einzigartig und hat ihre eigene Geschichte.


melden
Anzeige

"Loslassen"

24.01.2017 um 22:08
Hast du es schon mit Meditation versucht? Muss ja nicht unbedingt der Schneidersitz auf der Yogamatte sein. Ich meditiere auch gerne in dem ich ein heißes Bad nehme, das Badezimmer ganz abdunkle und einfach eine Kerze beobachte. Dabei versuche ich an nichts zu denken und wenn doch ein Gedanke kommt, auch nicht so wild, einfach darüber schmunzeln und weiter in die Kerze schauen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden