Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nutzlose Tiere. Schützenswert?

303 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Umwelt, Klima + 2 weitere

Nutzlose Tiere. Schützenswert?

18.02.2014 um 16:02
@liezzy
Zitat von liezzyliezzy schrieb:Natürlich. Jemand, der kritisch hinterfragt ist IMMER aggressiv.
Muss ich das verstehen?

Naja, per se müssten wir gar nicht so viele Ressourcen in Anspruch nehmen ... wird doch eh das meiste davon weggeschmissen / wiederverwertet.

Und bevor ihr auf der Geburtenrate in Afrika rumhackt ... die Menschen werden dort ja auch nicht ganz so alt wie wir, darum müssen dort teilweise auch mehr Kinder geboren werden (welche dann dennoch früh versterben können). Also irgendwas mit Geburtenrate drosseln bringt dort rein gar nix ... stattdessen den Menschen dort mehr Wohlstand + gesicherte Rente verschaffen, könnte vielleicht helfen ...


1x zitiertmelden

Nutzlose Tiere. Schützenswert?

18.02.2014 um 16:12
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Naja, per se müssten wir gar nicht so viele Ressourcen in Anspruch nehmen ... wird doch eh das meiste davon weggeschmissen / wiederverwertet.
Das nicht-wegschmeissen hieße erst einmal, dass man die gesamte Weltbevölkerung ohne Probleme ernähren könnte. Denn weggeworfen wird tendentiell erst einmal in der 1. (50-60%) und 2. Welt (ca. 30%) (Quelle: Die Essensvernichter, Kreutzberger und Thun). Dass wir weniger Ressourcen in Anspruch nehmen müssten, halte ich für fragwürdig. 7 Mrd Menschen müssen irgendwie ernährt werden.
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Und bevor ihr auf der Geburtenrate in Afrika rumhackt ... die Menschen werden dort ja auch nicht ganz so alt wie wir, darum müssen dort teilweise auch mehr Kinder geboren werden (welche dann dennoch früh versterben können).
So viele Kinder werden dort noch geboren, weil die Kindersterblichkeitsrate so hoch ist. Das war im Mittelalter in Europa auch nicht anders. Und z.T. sind die Bedingungen gerade in Afrika eben noch genauso. Das kann man nur über medizinische Versorgug regeln.
Zitat von gotoxygotoxy schrieb:Also irgendwas mit Geburtenrate drosseln bringt dort rein gar nix ...
*seufz* Wo steht denn nun wieder, dass jemand die Fertilitätsraten drosseln will?


melden

Nutzlose Tiere. Schützenswert?

18.02.2014 um 17:25
Zitat von KlavierKlavier schrieb:Das man in Ländern wie Afrika mehr Bildung setzen muss, was sicher die Geburtenrate senken könnte.
Tja, das halte ich für ein schwieriges, wenn nicht sogar für ein unmögliches Unterfangen. Auf keinem anderen Kontinent sind die Unterschiede in den Lebensbedingungen der Menschen so extrem, wie in Afrika. Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Herren Diktatoren im Ethikunterricht wohl immer Kreide holen waren. Die Länder, die das Glück haben, ausreichend mit Bodenschätzen ausgestattet zu sein, verlieren zumindest auf den ersten Blick, nicht den Anschluss an den Rest der Welt. Die anderen Staate, hauptsächlich in Zentral- und Ostafrika sind ohne Hilfe von außen überhaupt nicht mehr lebensfähig. Es gibt dort praktisch keine Industrie, die Landwirtschaft ist am Ende, nicht zuletzt wegen der vielen Naturkatastrophen (Dürren), und der Streitigkeiten zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Es gibt dort Gegenden, wo die Lebensbedingungen schlimmer sind, als vor 10.000 Jahren. Und da jedwedes Unglück bekanntlich ein Zwilling ist, darf neben Krankheit, Armut und Hunger natürlich die Religion nicht fehlen. Die sorgt schon mal dafür, das die Hälfte aller Menschen von jeglicher Bildung ausgeschlossen ist, und die andere Hälfte gerade mal lesen lernt, um den Qur'an zu studieren. Ich halte Afrika für eine tickende Zeitbombe, ....aber ich glaube, dass passt jetzt nicht so ganz zum Thread-Thema....hmmm, wie komme ich da jetzt wieder raus?

Ah ja, Afrika hat natürlich durch seine zum Teil einzigartigen Wild- und Naturparks, die es sonst nirgends auf der Welt gibt, eine besondere Verantwortung, diese zu schützen. Ich bin jedesmal aufs neue überwältigt, wenn ich diese faszinierenden Dokus über die Wildtiere in Afrika sehe (jetzt auch in HD). Diese riesigen Herden, die durch die afrikanische Savanne ziehen, die Jagdtechniken der großen Raubkatzen, bis hin zum Steit um die Reste zwischen den Geiern und den Hyänen. Dort gibt es noch funktionierende Ökosysteme, die sich selbst regulieren. Es wäre schade, wenn der Mensch dies durch sein Eingreifen zerstören würde.


1x zitiertmelden

Nutzlose Tiere. Schützenswert?

19.02.2014 um 11:22
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass die Herren Diktatoren im Ethikunterricht wohl immer Kreide holen waren.
Oder sie haben stattdessen Religionsunterricht bekommen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Werden Tiere irgendwann intelligent durch die Evolution?
Natur, 56 Beiträge, am 25.01.2014 von Wolkenleserin
rauperabeprinz am 17.01.2012, Seite: 1 2 3
56
am 25.01.2014 »
Natur: Tierschutz und Umweltschutz
Natur, 484 Beiträge, am 06.12.2011 von justmyself123
cRAwler23 am 09.03.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 22 23 24 25
484
am 06.12.2011 »
Natur: Eure seltsamsten Funde in der Natur?
Natur, 262 Beiträge, am 10.11.2020 von .akART.
Stadttaube am 06.03.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
262
am 10.11.2020 »
Natur: Eure liebste Hunderasse?
Natur, 121 Beiträge, am 26.10.2020 von tragic_truth
Stadttaube am 03.03.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
121
am 26.10.2020 »
Natur: Die Gifte der Tiere, Pflanzen und Pilze
Natur, 72 Beiträge, am 29.04.2020 von .akART.
Zt1 am 03.09.2014, Seite: 1 2 3 4
72
am 29.04.2020 »