Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Umweltallergien beim Hund

10 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Allergie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 13:40
Ich lese immer mehr von Pollen- und Gräserallergien bei Hunden.

Ich frage mich wie es dazu kommen kann. Wie kann ein Hund solche
Allergien bekommen? Ich habe fürher mal gelernt das Menschen Allergien
haben, weil sie im Kindesalter selten oder garnicht in berührung mit solchen Allergenen gekommen sind. Hunde sind doch aber seit dem Welpenalter viel draußen unterwegs, sie schnuppern an allem und sind diesen allergiehervorrufenden Stoffen immer ausgesetzt. Wie kommt es dann zu den allergischen Reaktionen?

Mir ist das irgendwie unklar und lässt mich an der Allergie Theorie zweifeln. Vllt kann mir ja einer erklären wie es dazu kommen kann.

LG


2x zitiertmelden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 14:19
Genau erklären kann ich es dir nicht.
Aber ich würde vermuten, dass ja auch immer mehr Hunde in der Stadt leben. da kommen sie raus, aber die Pflanzenvielfalt ist nicht so groß.
Außerdem gibt es ja auch Züchter, die die Tiere nicht so gut behandeln und bei denen die Tiere zum Beispiel nur in einem Stall leben. Kommt leider auch vor.

Das wär doch eine Erklärung, oder?


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 14:52
@Multiversum
Zitat von MultiversumMultiversum schrieb:Ich frage mich wie es dazu kommen kann. Wie kann ein Hund solche
Allergien bekommen? Ich habe fürher mal gelernt das Menschen Allergien
haben, weil sie im Kindesalter selten oder garnicht in berührung mit solchen Allergenen gekommen sind. Hunde sind doch aber seit dem Welpenalter viel draußen unterwegs, sie schnuppern an allem und sind diesen allergiehervorrufenden Stoffen immer ausgesetzt. Wie kommt es dann zu den allergischen Reaktionen?
Warum Allergien entstehen, ist noch nicht völlig geklärt. Es scheint, als wenn die fehlende Infektion mit Würmern die Wahrscheinlichkeit erhöht an Allergien zu erkranken. Das könnte auch der Grund dafür sein, wieso Menschen auf dem Land weniger an Allergien erkranken.

Da Hunde in der Stadt sich auch nicht mehr so häufig Würmer einfangen, könnte das eine Erklärung sein.


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 14:55
@Multiversum
Zitat von MultiversumMultiversum schrieb:Mir ist das irgendwie unklar und lässt mich an der Allergie Theorie zweifeln.
Bei allergien gibt es viele möglichkeiten. Das ganze ist bis heute nicht vollständig geklärt. Zur auswahl stehen neben erblichen faktoren natürlich auch die unterforderung des immunsystems. Darunter fällt aber nicht zwangsläufig das im dreck spielen, sondern viel mehr alle möglichen parasitären befälle.

Da sitzen mensch und hund im selben boot


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 15:57
Kann es nicht einfach auch diagnostische Gründe haben? Dass solche Dinge heute eher dem Tierarzt vorgestellt werden?


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 17:28
@kleinundgrün
Stimmt, auch eine mögliche Erklärung. Außerdem waren Hunde früher auch noch mehr Arbeitsgeräte und weniger Familienmitglieder. Möglicherweise hat man deshalb auch nicht so stark auf so etwas geachtet.


melden
Crusi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 18:21
@Multiversum

Meiner Meinung nach liegt es
1. an der maßlosen Überzüchtung/Inzucht der Hunderassen und
2. an dem heutzutage verarbreichten Futter. Da ist ja massig Getreide und auch Schlachtabfälle bis hin zu Fischmehl drinnen. Das Getreide ist wohl am kritischsten. Hunde sind Carnivoren, die vllt. auch mal Gras zur VERDAUUNG fressen, sowie manchmal Obst und Gemüse auch nicht abgeneigt zu sein scheinen. Aber Getreide in den Ausmaßen?

Ist doch die selbe Frage wie beim Menschen heutzutage: Warum hat gefühlt jedes 4. Kindergarten- oder KiTakind eine oder mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten (z.B. Fruktose- oder Glutenintoleranz)?


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 18:48
@Crusi
Weil es in der ebenso gehoben, wie auch gelangweilten Mittelschicht gerade Mode ist?


melden
Crusi ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 19:02
@Pan_narrans
Saugen sich die Ärzte die positiven Testergebnisse aus den Fingern? Bilden sich die Kinder ihre Magenkrämpfe und Wachstumsstörungen nur ein?


melden

Umweltallergien beim Hund

16.06.2015 um 19:17
@Crusi
Die meisten werden ihre Kinder eher mittels des Internets selbst diagnostizieren. Und Bauchweh hat jedes Kind ab und an einmal.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Hunde
Natur, 16.800 Beiträge, am 15.05.2022 von pura
dog am 05.05.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 837 838 839 840
16.800
am 15.05.2022 »
von pura
Natur: Merkwürdige Begegnung im Wald
Natur, 27 Beiträge, am 12.03.2022 von EnyaVanBran
deleteduser am 05.01.2022, Seite: 1 2
27
am 12.03.2022 »
Natur: Welches Tier ist das?
Natur, 53 Beiträge, am 04.09.2021 von TrackX.
latte3 am 13.08.2021, Seite: 1 2 3
53
am 04.09.2021 »
Natur: Wann ein Tier einschläfern?
Natur, 29 Beiträge, am 29.12.2021 von Yen
KiraundPercy am 17.12.2021, Seite: 1 2
29
am 29.12.2021 »
von Yen
Natur: Hund und Katze, eure Erfahrungen
Natur, 20 Beiträge, am 02.01.2021 von Lothar
shadesofbeige am 07.10.2019
20
am 02.01.2021 »
von Lothar