Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

17 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Katze, Hund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 19:41
Kommen wir erstmal zu den Hunden.. Entweder hassen sie mich, oder beachten mich gar nicht, obwohl ich eigentlich gar nichts gegen Hunde habe.
Kann also schon mal von vorneherein nicht auf Gegenseitigkeit beruhen.

Wenn ich einem Hund begegne, vor allem Größere, werden sie mir gegenüber aggressiv -fangen an zu knurren, zu bellen und wenn so manches Herrchen seinen Hund nicht an der Leine gehabt hätte, wäre mir so mancher Hund schon an die Kehle gresprungen.
Kleinere Hunde kläffen und knurren mich nur an, möchten mich womöglich auch angreifen, trauen sich aber nicht.

Der andere Teil der Hunde beachtet mich gar nicht, tuen so, als wenn ich gar nicht da wäre, auch wenn ich sie rufe und locke, die gucken einfach ganz gelangweilt weg, oder beschäftigen sich anderweitig.

Das Problem mit den Hunden, habe ich aber erst, seitdem ich älter bin. Als Kind kam ich super mit Hunden klar, spielte mit ihnen, streichelte sie. Sie mochten mich, wie ich sie.


Katzen..

Sie scheinen mich zu lieben. Scheue Straßenkatzen laufen mir nach, springen an mir hoch, umkreisen und umschnurren mich.
Manche Straßenkatzen sind megascheu, aber wenn sie mich sehen, kommen sie kaum an mir vorbei. Sie bleiben stehen und beobachten mich aus einigen Metern Entfernung, gucken was ich so mache. Ich spüre richtig, daß sie zu mir wollen, aber die Scheu ist dann doch zu groß.

Vor einigen Jahren, war ich bei einer Bekannten eingeladen und die hatte einen Kater gehabt. Ich setzte mich aufs Sofa und unterhielt mich mit ihr. Dann sah ich, daß der Kater kam und an der Tür stehenblieb. Ich rief seinen Namen und meine Bekannte sagte nur, daß ich mir keine Hoffnungen machen sollte, der Kater käme zu keinem, hat er noch nie gemacht, er kommt ausschließlich nur zu ihr.
Ein paar Minuten später saß er auf meinem Schoß... Meiner Bekannten sind bald die Augen rausgefallen, sie konnte es nicht fassen.

Noch ein Beispiel:
Ich war letztes Jahr mit meinen Eltern spazieren gewesen und plötzlich tauchte eine Katze auf. Wir blieben stehen. Die Katze kam auf uns zugelaufen, bzw zu mir. Das Übliche...Schnurrte um mich herum. Sie ging nicht einmal zu meinen Eltern, blieb nur bei mir.

Ich wurde auch noch nie von einer Katze angefaucht, geschweige denn gekratzt, wenn ich mit einer gespielt, oder sie gestreichelt habe, oder sonstwas. Noch nie hat eine Katze vor mir einen Buckel gemacht, sie fühlen sich einfach nur superwohl bei mir.


Woran könnte das liegen?
Hat das etwas mit meiner Ausstrahlung zu tun - meine Aura - womit Hunde nicht klar kommen und für Katzen extrem anziehend ist?

Hat von euch auch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 20:18
@Tourbillon
JA- das kenne ich! der Kater meiner Jüngsten Paten Tochter, Sie meint nur
"Hugo, der ist so scheu. denn kriegst wohl nicht zu seh..."
Da saß er schon auf meinem Schoss und schnurrte wie bekloppt.
Das habe ich schon etliche male erlebt.
"Die Katz/Kater ist Scheu...)

Ich habe aber auch einen Draht zu Hunden,Komischerweise ,je Größer, umso
leichter. die Kleinen (Fußhupen :troll: ) mögen mich einfach nicht.

Wie du siehst ist das gar nicht so selten.


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 20:21
Zitat von BrockiBrocki schrieb:Wie du siehst ist das gar nicht so selten
Ok, wollte nur mal wissen, ob andere Menschen das auch erleben.

Ich frage mich aber nur, woran das liegen könnte?

Ich komme eigentlich mit allen herkömmlichen Haustieren gut klar ( Vögel, Meerschweinchen, Hasen usw ) nur nicht mit Hunden.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 20:33
@Tourbillon
Wo her das kommt?

Keine Ahnung. Ich komme auch mit fast allen Tieren klar.
Wir hatten Früher zu hause auch alles mögliche.
Wellensittiche (ca. 100 stk.!-Hobbyzucht meines Vaters)
Kanarienvögel.
Fische!
Katzen, Leguane. Echsen, Schildkröten.
Hunde.
Das ganze natürlich über die Jahrzehnte verteilt.
plus Kleingetier wie Weiße Mäuse, Hamster, Meerschweine usw.

Ich denke das ist eine innere Einstellung die wohl bis nach außen trägt.
Tiere haben einen Hoch entwickelten Instinkt.
Sie Spüren. "Die da, Der da tut mir nichts!"
anders kann ich mir das nicht erklären.


1x zitiertmelden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 20:56
Zitat von BrockiBrocki schrieb:Fische!
wie bist du denn mit den fischen klargekommen?

hm @Tourbillon, hunde haben ein feines gespür für vieles, bewegungen, körpersprache, stimmen, geruch ....

aber das wichtigste organ, sagt man, ist die nase ;)


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 20:59
Mir geht es mit Katzen und Hunden so.

Oft kommen die sonst scheuesten, ängstlichen Katzen nach kurzer Zeit zu mir und umschnurren mich. Da haben schon einige Katzenhalter gestaunt.

Ich kenn aber auch Katzen, die immer wieder zu den Personen kommen, die Katzen am wenigsten mögen. Mein Chef ist so jemand. Er kann Katzen nicht ausstehen aber sie wollen immer zu ihm kuscheln kommen :)



Zu Hunden habe ich in der Regel auch einen guten Draht bzw. sie zu mir. Warum Hunde dich nicht mögen bzw. ignorieren: keine Ahnung. Ich könnte deren Aggressivität nachvollziehen, wenn du beispielsweise Angst ausstrahlst und so die Hunde verunsicherst. Aber das tust du ja nicht.
Vielleicht mögen sie etwas an deinem Geruch nicht.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 21:00
@Dogmatix
HHAHAHAHAHA Haste recht.
Ansonsten geht viel über die nase. tiere können Angst Riechen.


melden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 21:16
Geruch...das kann sein.
Vielleicht riechen sie mein Testosteron. Ich habe Überschuss davon. Vielleicht sind das dann ja auch nur die Rüden, die mich killen wollen, sehen in mir eine große Konkurrenz.


1x zitiertmelden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 21:23
@Tourbillon
Denkbarer Ansatz. Das Hunde mehr und besser riechen wie der Mensch ist ja nix neues.
Und Katzen machen sowie so alles anders.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 21:56
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb: Ich habe Überschuss davon.
Woher willst du wissen das du einen Überschuss davon hast :ask:
Ich denke das es Kaum möglich ist das ein Mann ein "zuviel" davon haben kann ,der Körper balanciert immer alles aus mMn.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 22:15
Ich denke auch, es dürfte wohl am Körpergeruch liegen. Eine andere Erklärung hätte ich nicht. Katzen haben im Übrigen ebenfalls einen starken Geruchssinn, wenn auch nicht so stark wie bei Hunden.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 22:18
@Tourbillon

Beobachte das doch mal, ob das vermehrt bei Rüden auftritt! Das würde mich interessieren.

Oder sind es tatsächlich fast alle Hunde, die so "abgeneigt" reagieren?


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 22:25
Zitat von User9247User9247 schrieb:Beobachte das doch mal, ob das vermehrt bei Rüden auftritt! Das würde mich interessieren.
Werde ich mal machen, aber ich meine, daß das bei allen Geschlechtern zutrifft.

Bei Katzen spielt es keine Rolle, ob m oder w, die mögen mich alle.


Btw.. Mein ehemaliger Chef hatte damals eine Schäferhund gehabt und mit dem habe ich mich bestens verstanden.
War auch nach Feierabend ab und zu mal mit ihm unterwegs gewesen, klappte mit ihm wunderbar.
Da war ich aber auch noch jünger gewesen, so um die 20. Ich habe vielleicht erst so 10 oder 15 Jahre das Problem mit den Hunden.


1x zitiertmelden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 22:32
Zitat von TourbillonTourbillon schrieb:klappte mit ihm wunderbar.
Da war ich aber auch noch jünger gewesen, so um die 20.
und hast du jetzt heute mehr testosteron :ask: ?


1x zitiertmelden
Tourbillon Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

01.10.2017 um 22:35
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb:und hast du jetzt heute mehr testosteron :ask: ?
Hmm..das ist ne gute Frage.
Ist eigentlich fast gleich geblieben, obwohl damals doch noch ein bisschen mehr.

Ok, dann hat sich das mit dem Testosteron als Grund wohl erledigt.


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

02.10.2017 um 13:26
Bir mir ist es gleichermaßen Katzen und Hunde. Der Hund meiner Vermieterin ist immer ganz verrückt vor Freude, wenn ich dort bin. Aussage von ihr "Das macht sie nur bei dir, vor allen anderen hat sie Angst." - Komisch.

Andersrum habe ich es aber auch schon erlebt, und zwar ist meine Katze sehr scheu gegenüber Fremden und verkriecht sich, wenn jemand in meine Wohnung kommt. Oder wenn sie draußen auf dem Hof ist, läuft sie nach drinnen wenn ein Auto anfährt oder ein Spaziergänger kommt. Als eines Tages aber mal eine Bekannte meiner Vermieter zu Fuß kam, lief meine Katze zu ihr hin, als ob sie sich schon 10 Jahre kennen oO Das war vorher und danach nie wieder passiert, nur bei dieser Frau. Vielleicht gibt es einfach Menschen, die so eine positive Ausstrahlung auf Tiere haben, dass sie sie praktisch anziehen. :)


melden

Von Hunden gehasst - von Katzen geliebt

02.10.2017 um 18:47
Dieses tierische Verhalten ist mir auch nicht fremd, in Bezug auf Hunde muss ich da sagen... leider.

Ich selbst habe zwar nicht generell mit Hunden ein Problem - mit einigen Hunden, welche ich schon länger kenne, komme ich sehr gut aus - jedoch kommen immer wieder Situationen vor, in denen wildfremde Hunde ein Problem mit mir haben. Manchmal reicht es schon auf der anderen Straßenseite an einem Spaziergänger mit Hund vorbeizulaufen und der Hund fängt an zu bellen oder zu knurren. Wenn es gut läuft haben Hunde an mir einfach keinerlei Interesse.

Katzen kommen da wesentlich häufiger auf mich zu um mich zu beschnuppern und um sich von mir streicheln zu lassen. Komme selbst mit Katzen gut zurecht, die in ihrer Umgebung eher einen "kratzbürstigen" Ruf haben.

Woran das liegt habe ich mich auch schon öfter gefragt, bin allerdings bisher nicht über Vermutungen hinaus gekommen:

- Bin immer sehr dunkel gekleidet und das mögen Hunde vielleicht nicht
- Ich bin generell von Nähe sehr schnell überfordert (insbesondere wenn ich jemanden oder etwas nicht kenne) und entsprechend ihren Eigenarten finden das Katzen und Hunde eben toll bzw. nicht so toll
- Da ich sehr oft Katzen an mir habe rieche ich oder meine Schuhe etc. vielleicht sehr nach Katze, was bei Hunden wiederum eher nicht so gut ankommt


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Hund und Katze, eure Erfahrungen
Natur, 20 Beiträge, am 02.01.2021 von Lothar
shadesofbeige am 07.10.2019
20
am 02.01.2021 »
von Lothar
Natur: Gefahr für Tiere! Was kann im Alltag gefährlich für Haustiere werden?
Natur, 47 Beiträge, am 30.07.2019 von vargas
DEFacTo am 07.06.2019, Seite: 1 2 3
47
am 30.07.2019 »
von vargas
Natur: Kann man Tieren vertrauen
Natur, 43 Beiträge, am 10.03.2018 von off-peak
Jacqueline20 am 14.02.2018, Seite: 1 2 3
43
am 10.03.2018 »
Natur: Wie sehr hängt ihr an eueren Haustieren
Natur, 84 Beiträge, am 12.09.2018 von kybela
Jacqueline20 am 14.02.2018, Seite: 1 2 3 4 5
84
am 12.09.2018 »
von kybela
Natur: Schutzgebühr bei Tierheimen
Natur, 56 Beiträge, am 31.08.2015 von amerasu
YaaCool am 23.08.2015, Seite: 1 2 3
56
am 31.08.2015 »