Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Meteorit, Kometen, Asteroideneinschlag
Seite 1 von 1
jophielvanswan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 10:08
...scheinlich?

Mann, das mit den kurzen Thread Namen ist echt nicht leicht.

Ich wollt mal fragen, ob es Studien / Statistiken zu einem ecvtl. Einschlag eines Meterors oder Asteroiden gibt?
Wolltet ihr vorher informiert sein?
Also ich nicht - es sei denn es betrifft "nur" eine bestime Zone, damit ich mich noch aus dem Staub machen kann. Ansonsten wär´s mir lieber, wenn ´s plötzlich knallt. Oder passiert davor noch was anderes? Flutwellen, Erdbeben etc....
Wenn es das Thema schon gab - ignorieren! ;)


CARPE DIEM


melden
Anzeige
spooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 10:32
letzte Woche hab ich nur ganz kurz etwas in den Nachrichten gehört, dass ein 10'000 km entfernter Meteorit uns knapp vorbeiflog, der Meteorit hatte einen Durchmesser von 30 Metern. der würde bestimmt in die eintritt der Atmosphäre nicht mehr ganz verglühen!
der Bericht war nur ganzt kurz, seitdem hab ich nix mehr davon gehört auch im Internet fand ich nix.

THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
jophielvanswan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 11:18
Ja das hatte ich auch gehört , deswegen kam ich wieder drauf.
Würdest du vorher davon informiert werden wollen, wenn die Erde dabei drauf geht?


CARPE DIEM


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 17:36
Eins ist sicher, die Erde ist schon lange überfällig !


Niemals aufgeben !


melden
jophielvanswan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 17:39
Das tut gut , dass nach 5 Std Schlaf zu hören *g* Ich geh wieder ins Bett.
Ne im Ernst - kann man sowas berechnen?


CARPE DIEM


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 17:49
Mit Wahrscheinlichkeit schätzen !

http://www.net-lexikon.de/Meteoriteneinschlag.html

Alle 500 Tausend bis 10 Millionen Jahre, kommt was großes vom Himmel !


Niemals aufgeben !


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 17:49
@Cruiser156

Recht haste !

Wenn man bedenkt das die Erde andauert unter beschuß steht, und größere Einschläge, nachweislich, in Abständen statt fanden. Fragt man sich nur "WANN ?".

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 17:54
hm in der tat die frage ist nur WANN hm wenn man bedenkt dass schon ein 10 km großer asteroid und alle ausläschen würde tja ;)


Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
FUCK IT ALL
*DANKE*
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen(Platon)
In meinem ersten leben war ich Atlas.
Icq: 302770804
The whole thing, i think its sick (slipknot)
Stay sick

Nackt, klebrig, hilflos
Brutal dem Mutterschoß entrissen
Dazu genötigt, zu leben
Ohne Gebrauchsanweisung
Und allein in der leeren Welt
Drehen wir unsere ewigen Kreise
Unfähig, jemals auszubrechen
Als Sternenstaub
In eisiger kosmischer Nacht
stay sick


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 18:22
@corey

Eins ist sicher, wenn so ein Teil runterkommt werden wir es auf jeden Fall mitkriegen ! Dann wissen wir Bescheid ! ;)


Niemals aufgeben !


melden
sasuke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 20:02
wenn tatsächlich einer runter kommt wissen wir ja was zu tun ist, wir kennen ja alle Armagedon *g*


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 20:43
hmmm... was sasuke gesagt hat scheint mir gar nicht so ironisch!!
es wäre doch interessant, ob wir heutzutage wirklich die technsichen vorraussetzungen inne haben um einen solchen schlag zu verhindern!!! durch zB Nuklearrakten oder dergleichen!!! aber ich glaube nicht dass dies schon möglich ist!! vielleicht aber mit nem großen Laser!!!

das wir längst überfällig sind ist aufjedenfall klar!! aber wenn man sich berechnungen der bekannten asteroiden an sieht, dann wir man schnell feststellen, dass es nur 2 uns bekannte Meteoriten/Asteroiden/Kometen/ was auch immer gibt, die uns gefährlich werden könnten! Der erste steht uns schon im Jahr 2019 ins haus der andere erst in 800 jahren. naja mal schaun wie lange wir es noch durchhalten, vielleicht haben wir uns zuvor schon selbst vernichtet!!

lg neo

Individualität ist der Kontrast der Persönlichkeit,
da sie nicht von Freiheit sondern nur von
Abhängigkeit, der Gesellschaft zeugt


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 20:48
naja....wenn man sieht, wie lange das manchmal bei der nasa dauert bis die ne rakete i den weltraum kriegen mit den ganzen startverzögerungen usw..... da sollte sich schon was ändern...

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
chilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 22:39
@hi all,

der ist ganz urplötzlich / aus heiterem himmel aufgetaucht ! geortet haben sie ihn nur, weil er "nahe" vorbeischrammte. so wie ich das sehe, haben wir keine chance wenn da wieder einer kommt - diesesmal mit einem etwas anderen kurs.

______________
von 3sat.online

Asteroid saust an Erde vorbei. Entfernung betrug nur 43.000 Kilometer
Ein Asteroid ist in der Nacht zum Freitag nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA "außerordentlich nah" an der Erde vorbeigeflogen. Der Gesteinsbrocken hat einen Durchmesser von etwa 30 Metern. Er passierte die Erde in einem Abstand von 43.000 Kilometern, teilte eine Sprecherin des Jet Propulsion Laboratory im kalifornischen Pasadena mit. Eine Kollisions-Gefahr habe nicht bestanden.

Es war die größte Annäherung eines Asteroiden, die den Wissenschaftlern vorab bekannt war. Bereits am Montag hatten Mitarbeiter vom Linear-Team im US-Bundesstaat New Mexico den kleinen Asteroid entdeckt.
Nach Angaben der Sprecherin fliegen derartige Objekte etwa alle zwei Jahre nah an der Erde vorbei, allerdings ohne zuvor gesichtet zu werden.
_______________________________

und genau das ist der grund warum das keiner an die grosse glocke hängt !

u only get what u give


melden
tiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

22.03.2004 um 23:15
an neo_19
>>aber wenn man sich berechnungen der bekannten asteroiden an sieht, dann wir man schnell feststellen, dass es nur 2 uns bekannte Meteoriten/Asteroiden/Kometen/ was auch immer gibt, die uns gefährlich werden könnten!<<
Hier würde ich das "uns bekannten" hervorheben. Es wird wohl noch eine ganze Menge Objekte geben, die wir nicht kennen.
Wer weiß, wieviel schon an der Erde vorbei gesaust ist und es wurde einfach nur Stillschweigen bewahrt. Nach dem, was die Allgemeinheit so weiß, können wir eh nichts gegen Himmelskörper unternehmen, die uns gefährlich werden können,schon gar nicht, wenn man sie erst so spät sieht. Ein Kurzsichter sieht den Ball, der in im Gesicht trifft, auch erst kurz bevor es weh tut. ;)


Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.


melden
korbendallas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 00:18
ich wills wissen egal wie groß der knall ist und erst recht wenns ein superknall ist damit ich genüßlich die letzte cigarette rauchen mich auf meinen balkon setzten und ein glas sekt trinken kann... :)

welcome in dallas town...


melden
tommystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 02:19
Also der naechste Asteroid der Kurs auf die Erde nimmt, wird 2031 auf der Erde einschlagen und er hat einen Durchmesser von 20 km.

Aber die Wissenschaflter haben schon Plaene um die Katastophe zuverhindern.

1.Bohrung einen Lochs und Sprenung mit einer Atombombe
2.Instalierung riesger Raketen, die denn Asterioden vom Kurs lenken
3.Instalierung riesiger Fallschirme, die ihn weglenken durch Sonnenwinde
4.Anschaffung eines Spiegel (so gross wie ein Fussballfeld) ins All, der den Asterioden durch Buendlung von Sonnenenergie ebenfalls vom Kurs lenkt.

tomekk


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 03:51
@all

es hat einmal einen wirklich gewltigen meteoreinschlag gegeben.
er führte dazu,daß die saurier ausstarben....trotzdem ging das leben weiter.wie man an uns heute sehen kann. oder sollte man sagen,daß es dieser meteor war der uns durch das aussterben der saurier das leben auf der erde erst ermöglichte ?
wenn man bedenkt,daß der meteor von tunguska durchaus auch in bewohnte gebiete hätte einschlagen können ,ist es vielleicht gar nicht so abwegig zu sagen,daß die impakte nicht zufällig stattfinden sondern ,daß sich ein sinn dahinter verbirgt.
denn seien wir mal ehrlich,wie oft hätte die erde nach der wahrscheinlichkeitsrechnung der meteoreinschläge im laufe von 5 milliarden jahren schon vernichtet werden können ?
aber merkwürdigerweise hat sich nie ein meteor eingefunden der groß genug dafür war. was nicht heißen soll daß es sie nicht gibt. 1994 ging auf dem jupiter ein meteorhagel nieder der - hätte es nicht jupiter sondern die erde getroffen -
sie regelrecht pulverisiert hätte.
seien wir also dankbar für den offensichtlichen schutz.

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
jophielvanswan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 09:17
@tommystery

>>Also der naechste Asteroid der Kurs auf die Erde nimmt, wird 2031 auf der Erde einschlagen und er hat einen Durchmesser von 20 km.>>

Wo steht das? =:o

Hm...dann bin ich fast 70...egal ;) Dann wird´s eh langsam Zeit.


CARPE DIEM


melden
jophielvanswan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 09:31
Das so lange nichts passiert ist, stimmt mich auch merkwürdig -beruhigen tut´s mich aber nicht. Das heißt in Unruhe bin ich auch nicht...was kommt - kommt.
Trotzdem hätte ich gerne die 2 Seiten zu den evtl. künftigen Einschlägen, damit ich´s selber lesen kann.
Danker! :)


CARPE DIEM


melden

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

23.03.2004 um 17:28
Anhang: Asteroid.gif (238 KB)
@chilly

Das war knapp !

Angst vor Asteroiden-Einschlag wird wach !

19. März 2004 !
Die Möglichkeit, daß ein massiver Himmelskörper auf der Erde einschlägt, gehört nach Ansicht von Experten zu den unterschätzten Gefahren für unseren Planeten. Durch die Rekordannäherung eines Asteroiden in der Nacht zum Freitag ist diese Angst wieder wach geworden.
„2004 FH“ raste nach Angaben der Nasa mit einer Geschwindigkeit von 28.000 Studenkilometern in einem Abstand von 43.000 Kilometern an der Erde vorbei. Solche so genannten Earthcrosser gelten als extrem nah, wenn sie sich innerhalb der Mondbahn (384.000 Kilometer) bewegen.
Der erstmals am vergangenen Montag von Astronomen im amerikanischen New Mexico beobachtete kosmische Gesteinsbrocken schrammte vergleichsweise knapp an den äußersten, geostationären Satelliten vorbei. Mit geschätzten 30 Metern Durchmesser sei er zwar kein außerordentlich großes Objekt, aber durch die enorme Geschwindigkeit schnell genug, um größere Verwüstungen anzurichten. Mehr als 100.000 Asteroiden sind bekannt, die die Erdbahn kreuzen. Eine unbekannte Anzahl nicht identifizierter Objekte kommt hinzu. Viele der Brocken sind so klein und lichtschwach, daß sie von der Erde aus im Weltraum nicht oder nur sehr schwer ausgemacht werden können.
Sprengkraft mehrerer Hiroshima-Bomben
Bei einem Einschlag könnten solche Brocken unter Umständen große Verwüstungen anrichten, sagte der Münsteraner Planetologe Addi Bischoff am Freitag. Abschätzungen zufolge sei bei einem 30 Meter großen Objekt in etwa mit einem Krater von rund 300 Metern Größe zu rechnen. „Wenn dies in einer großen Stadt geschähe, könnte es schnell Hunderttausende Tote geben.“ Nach Einschätzung von Walter Flury vom Esa-Kontrollzentrum Esoc in Darmstadt hätte „2004 FH“ bei einem Einschlag sogar eine Sprengkraft von mehreren Hiroshima-Bomben entfalten können. Außerhalb bewohnten Gebiets hätte ein derartiger Einschlag jedoch Bischoff zufolge vermutlich keine verheerenden Auswirkungen. Zum Zeitpunkt der größten Annäherung um 23.08 Uhr MEZ überflog „2004 FH“ den Südatlantik.
Die Erde ist nach Flurys Worten einem möglichen Zusammenprall mit Asteroiden derzeit hilflos ausgeliefert. „Wir arbeiten zur Zeit daran, möglichst viel über Asteroiden herauszufinden.“ Geforscht werde vor allem nach Gesteinsbrocken, die mehr als einen Kilometer Durchmesser haben und damit das Leben auf der Erde bedrohen könnten. „Davon gibt es nach Schätzungen etwa 1000 Stück. Davon wurden knapp 600 entdeckt, und von denen befindet sich keiner auf Kollisionskurs.“ Allerdings seien langfristige Vorhersagen der Flugbahnen kaum möglich.

1908: Explosion über der Tunguska !

Der vorerst letzte größere Treffer wurde im Jahr 1908 registriert, als die Explosion eines mindestens 30 Meter großen Objekts in einigen Kilometern Höhe über der Tunguska-Region in Sibirien mehr als 2000 Quadratkilometer Wald vernichtete. Das entspricht in etwa der Fläche Teneriffas. Bei diesem Treffer könne es sich jedoch auch um einen im wesentlichen aus Eis und Staub bestehenden Kometen gehandelt haben und nicht um einen massiven Gesteinsbrocken, erläuterte Bischoff. Große Überreste des kosmischen Geschosses wurden nicht gefunden
Der Vorbeiflug des Asteroiden „2004 FH“ war am besten von Europa, Asien und großen Teilen der südlichen Hemisphäre zu beobachten. Nach Nasa-Angaben reichte ein gutes Fernglas aus, um das Objekt zu sehen. Allerdings muß man Übung haben, um einen solchen Lichtpunkt am Sternenhimmel zu lokalisieren - zumal sich der Asteroid pro Sekunde um einen Vollmonddurchmesser über das Firmament bewegte. Für den „Normalbürger“ blieb der flitzende, nur leicht schimmernde Lichtpunkt in der Regel unsichtbar.

Text: @dho, mit Material von dpa und ddp
Bildmaterial: Nasa / Aufnahme: Stefano Sposetti, Raoul Behrend, Observatorium Genf

Stellt euch vor dieses nur "30 Meter" große Steinchen kommt mitten in Berlin runter, dann haben wir ein paar Hunderttausend Tote und Verletzte !




Niemals aufgeben !


melden
Anzeige
kristina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asteroideneinschlag etc. Wie wahr....

26.03.2004 um 20:47
Ich hab mal gehört, zwischen 2006 und 2012, wenn der Mayakalender "zuende" geht, wird laut den Marienerscheinungen von Fatima, Lourdes, Garabandal, Zeitoun und Medjugorje, ein kosmisches Ereignis passieren, nach dem 3.WK zwischen 2004 und 2006, laut irgendwelchen Prophezeiungen. Es wird die Menschen innehalten lassen, denn es ist eine unabwendbare Bedrohung, und 2/3 der Menschheit werden dabei durch eine neue Sintflut und die Verwüstungen, wenn die Erdachse kippt, draufgehen.
Na ja, die beiden Hollywoodfilme haben uns ja schon drauf vorbereitet.
Tja tragisch, lebt also noch so richtig mal, bevor es zuende geht.

() ()
/__\

bleeding Kristina

@..@ Sei Kein Frosch
(`--´) Ich mag keine
(


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt