Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

JFK - Attentataufdeckung

29.746 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JFK - Attentataufdeckung

03.07.2019 um 18:49
proteus schrieb:Was z.B. die Fingerabdrücke am Gewehr, die Papiertüte, fehlende Zapruder-Frames oder die Chirurgie am Kopf angeht, konntest du mich nicht widerlegen.
Was sollte man den widerlegen? Bringt etwas davon die OT in bedrängnis?


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

03.07.2019 um 21:28
gorasul schrieb:Was sollte man den widerlegen? Bringt etwas davon die OT in bedrängnis?
Nein, aber es bleibt die wohl die Hoffnung, dass andere menschen irgendwann daran glauben, wenn man es nur oft genug gebetsmühlenartig immer und immer wiederholt.
proteus schrieb:Zudem bist du noch immer nicht auf die Whistleblower in diesem Fall eingegangen.
Wikipedia: Whistleblower


melden

JFK - Attentataufdeckung

03.07.2019 um 23:00
@Aniara
Wikipedialinks dürfen von VTlern nicht verwendet oder recherchiert werden - die OT wird schließlich ebenfalls von Wikipedia propagiert.


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.07.2019 um 19:22
Aniara schrieb:Wikipedia: Whistleblower
Was willst du mit dem Wikipedia-Link ausdrücken?
behind_eyes schrieb:Wikipedialinks dürfen von VTlern nicht verwendet oder recherchiert werden - die OT wird schließlich ebenfalls von Wikipedia propagiert.
Nein nicht unbedingt:
An April 2018 release of federal documents related to the assassination included a file concerning one Private First Class Eugene Dinkin, a cryptographic code operator stationed in Metz, France in November 1963. Three weeks before the assassination, he intercepted and decoded two messages concerning an upcoming assassination of the US President. The messages contained three names connected to the assassination conspiracy: William Harvey, Jean Souetre, and Guy Banister.[26] Harvey was a CIA officer associated with efforts to overthrow Fidel Castro, then stationed in Rome, Italy. Jean Souetre was a French paramilitary operative with the French security service SDECE, who traveled to Washington DC to meet with James Jesus Angleton, officially for co-ordinating counterintelligence operations, and ended up in Dallas on November 22nd. In the case of Banister, the information is significant because it substantiates his direct role in planning the assassination. Dinkin's efforts to relay his information outside of his chain of command led to his arrest and confinement at the Walter Reed Army Hospital through the first half of 1964. He was not consulted by the Warren Commission.
Wikipedia: Guy_Banister#JFK_assassination_and_trial_of_Clay_Shaw
gorasul schrieb:Bringt etwas davon die OT in bedrängnis?
Durchsuche meine Beiträge unter dem Stichwort "Fingerabdrücke", "Papiertüte", "Lt. Day"


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.07.2019 um 19:34
@gorasul
Merkst du, wie sich VTler gerne hinter vagen Antworten verstecken? :D
proteus schrieb:Was willst du mit dem Wikipedia-Link ausdrücken?
Ich wollte dich dazu anregen, nochmal zu prüfen, was die genaue Definition dieses Begriffes ist. Da mir nicht klar ist, wo das bei den genannten Personen zutreffen sollte.


melden

JFK - Attentataufdeckung

04.07.2019 um 19:48
Aniara schrieb:Ich wollte dich dazu anregen, nochmal zu prüfen, was die genaue Definition dieses Begriffes ist. Da mir nicht klar ist, wo das bei den genannten Personen zutreffen sollte.
Dir ist nicht "nicht klar", du hältst nur dagegen um des Dagegenhaltens willen. Du solltest schon darlegen, inwiefern die genannten Personen keine Whistleblower sind...


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.07.2019 um 15:50
@behind_eyes


Was hältst du von der Arbeit der Haags? Aufgrund deiner Bildung wäre dein Urteil äußerst wertvoll für die wissenschaftliche Aussagekraft ihrer Rekonstruktion:

Youtube: JFK assassination: Father, son probe single-bullet theory

Hier Screenshots, die Eintritts- und Austrittspunkt erkennen lassen:

te382ed541a23 t7ac91cf416fc t0094c17 tea

Eintrittsloch am Beweisgegenstand:

t0eef19ae5694 Shirt255B1255D
behind_eyes schrieb:Wikipedialinks dürfen von VTlern nicht verwendet oder recherchiert werden - die OT wird schließlich ebenfalls von Wikipedia propagiert.
Wikipedia enthält Fehler. Zum Beispiel was die Wunde vorne an der Kehle betrifft:
Ein Kontusionsring entsteht als Projektion der temporären Wundhöhle auf der Haut. Die temporäre Wundhöhle bildet sich, weil das Geschoss nach Auftreffen seine Energie auch radial abgibt und dementsprechend das Gewebe verdrängt. Die temporäre Wundhöhle ist damit größer als das Geschoss selbst. Da das Geschoss die Haut maximal bis zu seiner Größe zerstört, ist die Gewebszerstörung größer als die Zerstörung der Haut. Das zeigt sich als Kontusionsring.

Die temporäre Wundhöhle wird in Abhängigkeit von Kaliber und Treibladung in ihrer Größe variieren, sie wird aber immer kürzer sein, als die primäre Wundhöhle, die durch die Penetration des Geschosses entsteht. Somit zeigen sich temporäre Wundhöhlen und damit auch Kontusionsringe immer bei Einschusswunden. Die Behauptung, sie entstünden nur bei Einschusswunden, ist hingegen falsch.

Der Schuss hat lediglich Kennedys Hals durchschlagen. Bei einer so geringen Gewebstiefe zieht sich die temporäre Wundhöhle komplett durch das Gewebe. Nun bildet sich aufgrund des Aufreißens der Haut beim Ausschuss in der Regel dort dennoch kein Kontusionsring. Es sei denn, die Haut hat ein festes Widerlager, welches das Aufreißen der Haut verhindert. In diesem Fall entstehen bei Austrittswunden sogenannte Pseudo-Kontusionsringe.

Die Wunde an Kennedys Kehle befand sich exakt am Krawattenknoten. Die Kugel hat die Krawatte selbst noch durchtrennt. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass Perry einen Pseudo-Kontusionsring gesehen hat und dadurch fälschlicherweise die Wunde für eine Einschusswunde hielt, sehr hoch.

Wikipedia: Single-Bullet-Theorie#Neue_Darstellung
Fakt ist, dass die Krawatte nicht durchschlagen wurde:

Beitrag von proteus, Seite 1.011
BTW, I was just now looking through some of the very good NARA color photos of JFK's clothing at the Mary Ferrell website (including Kennedy's necktie), and I noticed this close-up picture of the tie (also shown below). And after I asked myself: Isn't that a HOLE in the tie?, I then did a little more refreshing of my memory by looking up this topic in Vincent Bugliosi's book, and I had my complete answer -- it's only a "tear" in the cloth, not a thru-and-thru "hole" (see the excerpt from "Reclaiming History" underneath the photo)

“Dr. Finck reported that the tie worn by Kennedy showed "a tear of the cloth to the left side of the knot and corresponding to the two anterior holes in the shirt. The tie knot was not perforated but GLANCED by the bullet, which is indicated by the fact that the white padding of the tie is visible and . . . the blue cloth on the internal aspect of the knot is intact, which indicates a tangential path of the left side in relation to the knot ." (AFIP Record 205-10001-10002, Memorandum, Finck to Blumberg, p.7; also ARRB MD 28)

The tear to the tie was described by the FBI laboratory as a "small elongated nick" on the "left side of the knot of the tie" (CD 205, p.154; 5 H 62, WCT Robert A. Frazier; 7 HSCA 89).

An FBI examination found no metallic residue on this nick in the tie, and unlike the shirt, the FBI could not find any characteristic disturbance in the fabric around the tie hole "that would permit any conclusion" as to the direction of the missile (5 H 62, WCT Robert A. Frazier; 7 HSCA 89–90; FBI Record 124-10024-10173; Gallagher Exhibit No. 1, 20 H 2).” -- Vincent Bugliosi; Page 401 of "Reclaiming History" (footnote)
http://educationforum.ipbhost.com/index.php?/topic/23701-does-liftons-best-evidence-indicate-that-the-coverup-and-the-cr...
behind_eyes schrieb:Es lassen sich sehr wahrscheinlich Verbindungen zu Bannister nachweisen, jener Bannister der politisch das genaue Gegenteil von Merkel ist. Er hat ein Motiv die Speerspitze der europäischen Innenpolitik zu Schwächen. Fertig ist das Hamsterrad.
Das passt nicht zu deinem Image. Könntest du mal sachliche Argumente bringen?
Weißt du überhaupt, wer Banister war? Weißt du überhaupt, wer David Ferrie war?

Warum werden Whistleblower wie Eugene Dinkin und David Christensen totgeschwiegen?


Beitrag von proteus, Seite 1.434


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 12:40
proteus schrieb:Wikipedia enthält Fehler. Zum Beispiel was die Wunde vorne an der Kehle betrifft:
Ich halte das für einen ganz schön heftigen Vorwurf und mich würde da mal interessieren, warum du bis jetzt noch keine Korrektur vorgenommen hast? Das wäre doch ein Leichtes, dich da mal zu engagieren und hier einige "Lügen" zu korrigieren. Damit würdest du doch auch der Aufklärung rund um den Fall JFK helfen. Es gibt ja sogar eigene Abschnitte, die sich dort neutral mit den diversen VTs beschäftigen. Oder glaubst du eine Korrektur wäre sinnlos, weil Wikipedia von OTlern unterwandert ist und eine Änderung sowieso nicht durchgehen würde?


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 13:30
@Aniara
Gibt es bei Wikipedia nicht Admins die die Beiträge wenigstens im Ansatz auf Plausibilität prüfen und Quellenverweise etc?

Glaub auch nicht das dort wirre Bildertapeten mit eingemalten Pfeilen toleriert werden.
Also bitte nicht!


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 13:33
Am besten korrigiert Aniara die Wikipedia. Sie vefügt über das nötige Wissen um bezüglich des JFK Falles, den Menschen die OT Version nahe zu bringen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 13:41
Aniara schrieb:Das wäre doch ein Leichtes, dich da mal zu engagieren und hier einige "Lügen" zu korrigieren.
Strohmann- wo habe ich was von "Lügen" geschrieben? Und du hast immer noch nicht erläutert, inwiefern Eugene Dinkin und David Christensen nicht als whistleblower gelten würden...
Aniara schrieb:Ich halte das für einen ganz schön heftigen Vorwurf und mich würde da mal interessieren, warum du bis jetzt noch keine Korrektur vorgenommen hast?
Warum fragst du das nur mich?:
Nemon schrieb am 22.03.2019:Als Anmerkung noch: Ich habe eben schnell mal die Diskussions-Seite zur verlinkten Wikipedia-Seite überflogen (immer erst mal das Formale checken, bevor man sich an Inhalte begibt. U.a., um in etwa die Glaubwürdigkeit bewerten zu können). Über viele Jahre war da die Kritik an den Quellen sehr stark. Dann wurde irgend was nachgebessert. Dass ausgerechnet so eine Seite an dieser Stelle, wo wir schnell mal an den Kern des Themas wollen zitiert wird, stimmt mich schon ein wenig kritisch.
behind_eyes schrieb:Gibt es bei Wikipedia nicht Admins die die Beiträge wenigstens im Ansatz auf Plausibilität prüfen und Quellenverweise etc?

Glaub auch nicht das dort wirre Bildertapeten mit eingemalten Pfeilen toleriert werden.
Also bitte nicht!
Die Sache mit dem nicht durchtrennten Krawattenknoten fusst auf Originalaussagen und -dokumenten und auch Fotos des betreffenden Beweisstücks- warum du wieder mal mit Pfeilen kommst, ist ein Rätsel...
179. The evidence in my earlier affidavits, from what the Commission
and the FBI had and ignored and from my own interviews of the Dallas doctors who
have personal knowledge, is that these damages to the President's clothing were not caused by any bullet or bullets. They were made by the scalpels of the
emergency room nurses who cut off these garments at those points under the
direction of Dr. Charles Carrico.
jfk.hood.edu/Collection/Civil%20Actions/CA%2075-0226%20Part%20X/CA%2075-0226%208-9-81%20Weisberg%20Deposition/Item%2004.pdf


a propos gemalte Pfeile:


Was hältst du von der Arbeit der Haags? Aufgrund deiner Bildung wäre dein Urteil äußerst wertvoll für die wissenschaftliche Aussagekraft ihrer Rekonstruktion:

Beitrag von proteus, Seite 1.436


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 14:36
Nikto schrieb:Am besten korrigiert Aniara die Wikipedia.
Dazu habe ich keinen Grund, ich stelle ja keine Behauptungen auf, Wiki wäre an bestimmten Stellen falsch. Da hättest du dir deinen Kommentar auch sparen können. ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 14:50
Aniara schrieb:Dazu habe ich keinen Grund, ich stelle ja keine Behauptungen auf, Wiki wäre an bestimmten Stellen falsch. Da hättest du dir deinen Kommentar auch sparen können. ;)
Nein, ein ersparen kommt gar nicht in Frage, denn Proteus hat mit Fakten bewiesen, dass die Wiki Einträge falsch sind, ergo handelt es sich mitnichten um eine Behauptung seinerseits, wie du es hier wieder darstellst ... 😉


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 14:53
@behind_eyes
Also das mit den Haags interessiert mich jetzt auch!
Kannst du mir das ein bisschen erklären bitte?


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:00
@Nikto
@proteus
Ich kann die englische Variante wärmstens empfehlen. Diese ist um einiges ausführlicher und präziser. ;)

Wikipedia: Single-bullet_theory


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:04
Aniara schrieb:Ich kann die englische Variante wärmstens empfehlen. Diese ist um einiges ausführlicher. ;)

Wikipedia: Single-bullet_theory
Und auch korrekter. Dort wird anerkannt, dass die Krawatte nicht durchtrennt wurde:
nicked President Kennedy's tie-knot on its upper left side.
Die folgende Erklärung auf der deutschen Wikipedia basiert auf einer falschen Prämisse:
Die Wunde an Kennedys Kehle befand sich exakt am Krawattenknoten. Die Kugel hat die Krawatte selbst noch durchtrennt. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass Perry einen Pseudo-Kontusionsring gesehen hat und dadurch fälschlicherweise die Wunde für eine Einschusswunde hielt, sehr hoch.

Wikipedia: Single-Bullet-Theorie#Neue_Darstellung


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:06
proteus schrieb:Die folgende Erklärung auf der deutschen Wikipedia basiert auf einer falschen Prämisse:
Das mag sein, aber es ändert nichts an der Schussfolgerung, des falschen Kontusionsringes, ob die Krawatte nun einen Durchschuss hat, oder nur einen Streifschuss abbekommen hat.
Völlig einerlei....


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:08
groucho schrieb:die Krawatte nun einen Durchschuss hat, oder nur einen Streifschuss abbekommen hat.
Weder noch lieber Groucho, denn es wurden keinerlei Spurenelemente gefunden die auf eine Kugel hindeuten ...


melden

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:09
groucho schrieb:Das mag sein, aber es ändert nichts an der Schussfolgerung, des falschen Kontusionsringes, ob die Krawatte nun einen Durchschuss hat, oder nur einen Streifschuss ab bekommen hat.
Völlig einerlei....
Zirkellogik- der Pseudokontusionsringe ist in dem Modell abhängig vom Krawattenknotendurchschuss.


t98ad9e318f99 td170645 tie2 zpsymstyiwe



Wie soll ein oberflächlicher Kratzer zu folgendem führen?
Es sei denn, die Haut hat ein festes Widerlager, welches das Aufreißen der Haut verhindert. In diesem Fall entstehen bei Austrittswunden sogenannte Pseudo-Kontusionsringe.
Was ist aus Psiram nur geworden...

Bestand die Kugel vielleicht nur aus heißer Luft?
Beitrag von groucho, Seite 1.012


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

08.07.2019 um 15:16
@groucho

Bist du also von deiner damaligen Erklärung abgerückt?
groucho schrieb am 30.04.2017:Die Krawatte besteht aus zwei Stoffen, dem gemusterten sichtbaren Teil und dem weißen Innenteil. Und die verschieben sich leicht gegeneinander, so dass man das Loch eben nicht sieht, weil es verschoben ist, oder sich weider zusammengezogen hat, weil der Stoff elastischer ist.
Beitrag von groucho, Seite 1.012

Auch auf jüngeren Fotos ist das "Durchschussloch" nicht zu sehen:


48393740 10216559912845829 8759142890279


https://vincepalamara.com/2018/12/18/newly-released-november-5-1993-photos-of-jfks-suit-shirt-and-tie-from-11-22-63/


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freikirchen49 Beiträge