weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Tesla

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 01:18
sirlazarus schrieb:er seine Erfindungen bis zum "Proof of concept" stadium gebracht und dann was anderes ausprobiert.
"Tesla verfasste außerdem verschiedene Veröffentlichungen, so im August 1917 in der Zeitschrift Electrical Experimenter einen Artikel, der sich mit phantastischen Waffensystemen gegen U-Boote beschäftigte. Er wollte dazu „konzentrierte Strahlen hoher Frequenz“ aussenden."

wiki
sirlazarus schrieb:Ich würde nicht sagen, dass er 100 Jahre voraus war
Der Mann war seiner Zeit weit voraus. Weit mehr als 100 Jahre.
sirlazarus schrieb:Es war eine Zeit großer Fortschritte, weil es viele Grundlagen und Theorien, die wir heute kennen, noch nicht gab.
Die Erfindung des Elektromagneten gelang dem Engländer William Sturgeon im Jahre 1826. Erstmals nachgewiesen wurde die elektromagnetische Wirkung 1820 von dem dänischen Physiker Hans Christian Ørsted.

Soll nicht heissen das er nichts drauf gehabt hätte. Ich kenne ihn ja nicht. Man kann den Mann ja toll finden, aber übertreibst du nicht?


melden
Anzeige

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 01:26
"Nach 1900 wurden die Arbeiten von Tesla zunehmend skurriler, mit einem Hang zum Transzendentalismus und Bereichen der Metaphysik. Mitte 1900 veröffentliche er im Century Magazines einen ausschweifenden Artikel unter dem Titel The Problem of Increasing Human Energy, in dem er eine apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit zeichnet. Darin kommt auch seine Phantasie zu einer kabellosen Energieübertragung für die gesamte Menschheit vor. Unter anderem behauptet er darin, dass „die Energie eines Menschen durch die Hälfte seiner Masse, multipliziert mit dem Quadrat einer noch unbekannten Geschwindigkeit“ sei. Die Steigerung jener menschlichen Energie sei durch „Essen, Frieden und Arbeit“ möglich. Der Artikel, der auch ein Patent von Tesla zu einem „Welt-Energie-System“[14] referenziert, rief heftige Kritik in Fachkreisen und den Medien hervor, unter anderem in großen US-Zeitungen, in denen er als Träumer und unpraktischer Erfinder bezeichnet wurde.[15]"

wiki sieht es etwas kritischer.


melden

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 01:34
@fritzchen1
fritzchen1 schrieb:Der Mann war seiner Zeit weit voraus. Weit mehr als 100 Jahre.
DAS finde ich übertrieben.

Ich sehe Tesla da ganz rational und nicht so mystisch überhöht wie einige Autoren.


melden

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 01:39
sirlazarus schrieb:Ich sehe Tesla da ganz rational und nicht so mystisch überhöht wie einige Autoren.
Es war ja auch Ironisch gemeimt. Das Phantastische Waffensystem, von dem er gesprochen haben soll, gibt es ja nach 100 jahren noch nicht.

„die Energie eines Menschen durch die Hälfte seiner Masse, multipliziert mit dem Quadrat einer noch unbekannten Geschwindigkeit“ sei. Die Steigerung jener menschlichen Energie sei durch „Essen, Frieden und Arbeit“ möglich."

Würde man heute wohl auch etwas anders und besser erklären


melden

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 01:56
Aaah - ich muss mal meinen Ironiedetektor neu starten. Manchmal ist man aber auch wie vernagelt. :)


melden
hansdiewurst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 02:05
Gab es damals überhaupt Wurst !?


melden
hansdiewurst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 02:15


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nicola Tesla und seine Todesstrahlen

11.02.2012 um 03:25
ja bei C&C gabs ja auch die Teslaspulen, wär ja ne schöne Erfindung - wenn man die aufs Grundstück stellen und auf GEZler eichen könnte :)
Aber würde das denn funktionieren? Wenn da nen Tier oder Mensch in die nähe kommt dann würd die doch sofort Blitze verteilen wenn die scharf ist? Stell mir das halt wie nen normalen Blitz vor der sich auf weiter Flur den tollen Regenschirm sucht :)
Sowas kann man doch nicht auf irgendwen oder irgendwas ausrichten oder?

MfG Heppy™


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden