Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum schlafen wir?

272 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Evolution, Nacht, Schlaf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum schlafen wir?

13.06.2018 um 15:49
Ohne den TE jetzt persönlich angreifen zu wollen, aber welch selten blöde Frage.

Das Leben ist endlich, ja. Und es wird sogar viel kürzer wenn wir dem Körper durch schlafen keine Gelegenheit geben würden sich zu regenerieren.

Ich sehe den Körper als eine Hochleistungsmaschine.
Da entsteht viel Verschleiß und Verbrauch.
Das versucht der Körper weitestgehend wieder zu reparieren, je nach dem wie gut man es durch Ernährung unterstützt oder je nach dem wie jeder einzelne Mensch funktioniert.


1x zitiertmelden
Chefheizer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum schlafen wir?

13.06.2018 um 22:58
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ohne den TE jetzt persönlich angreifen zu wollen, aber welch selten blöde Frage.
Kennst du denn die exakte Antwort und kannst sie zu 100% mit aktuellen wissenschaftlichen Quellen belegen?


1x zitiertmelden

Warum schlafen wir?

13.06.2018 um 23:32
@Chefheizer
Eigentlich heb ich mir ernste Antworten für ernstere Threads auf.In Bezug auf körperlicher Verschleiß, bezogen auf Schlaf bzw. -mangel
und Lebenserwartung:

Weniger Schlaf = Längeres Wachbewusstsein = mehr erlebter Stress und weniger Stressabbau = mehr Verschleiß = früherer Tod.
Mehr Schlaf = kürzeres Wachbewusstsein = weniger erlebter Stress und mehr Stressabbau = weniger Verschleiß = späterer Tod.

Hab ich was vergessen?


1x zitiertmelden

Warum schlafen wir?

13.06.2018 um 23:53
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Kennst du denn die exakte Antwort und kannst sie zu 100% mit aktuellen wissenschaftlichen Quellen belegen?
Das behaupte ich nicht und das brauche ich auch nicht mMn, weil es keinen Sinn ergibt, da ich auf zumindest mit 99,999periode%‘iger Sicherheit behaupten möchte, dass der Schlaf unverzichtbar zu unserem Leben gehört. Auch wenn ich mich damit aus dem Fenster lehne.

Klar, Sinn ergäbe der Thread wenn man drüber nachdächte, wir künnten auf Schlaf verzichten, künnten uns idealerweise darauf hintrainieren und so. Dann, ja dann ergäben sich unzählige Möglichkeiten diese Zeit effektiv und effizient zu nutzen und was weiß ich nicht alles, und kann man ewig drüber spekulieren. Vielleicht wäre alles viel schnelllebiger, liefe ja alles nahtlos über, ohne lästige Pausen und Schlaf als Unterbrechung.

So habe ich deinen EP aber nicht verstanden, kann mich ja täuschen. Du möchtest doch wissen ob man Schlaf wirklich braucht, oder nicht?


2x zitiertmelden

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 06:36
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Du möchtest doch wissen ob man Schlaf wirklich braucht, oder nicht?
Nein, möchte er nicht.
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb am 06.02.2018:Ich denke jetzt schon ein Weilchen darüber nach: warum schlafen wir?
Und ich finde das ist eine sehr gute Frage, weil das:
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Weniger Schlaf = Längeres Wachbewusstsein = mehr erlebter Stress und weniger Stressabbau = mehr Verschleiß = früherer Tod.
Mehr Schlaf = kürzeres Wachbewusstsein = weniger erlebter Stress und mehr Stressabbau = weniger Verschleiß = späterer Tod.
zwar niemand bestreitet, aber nichts beantwortet.
Das beschreibt lediglich die Folgen des Schlafens, nicht aber die Ursache. Das Warum Schlaf überhaupt existiert.


melden
Chefheizer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 06:58
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Das behaupte ich nicht und das brauche ich auch nicht mMn, weil es keinen Sinn ergibt, da ich auf zumindest mit 99,999periode%‘iger Sicherheit behaupten möchte, dass der Schlaf unverzichtbar zu unserem Leben gehört. Auch wenn ich mich damit aus dem Fenster lehne.
Nun, deine Behauptung leitet sich ja daraus ab das du die Frage für „selten dämlich“ hältst. Hättest du auch nur ein bisschen dazu gelesen wüsstest du nämlich, dass es der Wissenschaft bis heute nicht abschließend gelungen ist diese Frage exakt zu beantworten. Es gibt zahlreiche Ansätze, doch keinen der Anspruch auf den Titel als einzig richtigen erhebt.

Wenn du nun also noch einen draufsetzt und sagst, dass du wissenschaftliche Belege nicht brauchst so kann man dir nur sagen: doch. Die brauchst du. Besonders hier, da die Rubrik ja auch noch so heißt.

Also Belege deine Behauptungen doch einfach mal.

Ein paar Beiträge habe ich mal verlinkt, einiges steht schon hier. Man findet zu diesem Thema nicht alles auf Anhieb über Google uns muss sich ein wenig damit befassen, ausnahmsweise.
Beitrag von Chefheizer (Seite 10)
Beitrag von Chefheizer (Seite 12)
Beitrag von Chefheizer (Seite 10)


melden

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 08:10
@Chefheizer
@behind_eyes
Okay, denn hab ich es leicht falsch verstanden, sorry.
Aber dennoch, das ist doch so als wenn man herausfinden möchte warum wir sehen können bzw warum es Augen gibt?


1x zitiertmelden

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 08:24
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Aber dennoch, das ist doch so als wenn man herausfinden möchte warum wir sehen können bzw warum es Augen gibt?
Bei den Augen ist es auf den ersten Blick ( :troll: ) offensichtlich, dass es enorme Vorteile bringt in der eigenen Interaktion mit der Umwelt.

Beim Schlaf ist das nicht so: ca. 1/4 des Tages kann ich nicht jagen, nicht essen, nicht bauen und bin noch dazu von meinen Feinden sehr leicht zu überwältigen.

Dennoch müssen die Vorteile des Schlafens so viel größer als die o.g. Nachteile sein, sonst hätte sich der Schlaf nicht durchgesetzt.


melden

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 08:46
Wir nutzen den Schlaf um uns weiterzuentwickeln. Wohin und warum auch immer.


melden

Warum schlafen wir?

14.06.2018 um 10:41
Schlaf bedeutet Regeneration.

Das Hormon Melatonin (wird bei Dunkelheit von der Zirbeldrüse im Hirn ausgeschüttet, mit der Folge, dass wir müde werden und der Körper sich auf das Schlafen einstellt), besitzt eine enorme anti-oxidative Wirkung, schützt unsere Zellen vor Schädigungen und Mutationen. Zudem findet über das Neurohormon Melatonin während dem Schlaf eine kontinuierliche Reparatur und Regeneration der Zellschäden statt.

Ich sag immer: lieber einmal mehr schlafen, als einmal weniger. ;)


1x zitiertmelden

Warum schlafen wir?

15.06.2018 um 14:13
Kann man sich nicht darauf einigen,dass wir schlafen weil unser Körper im lauf der Entwicklung durch Sonnenstrahlungen Melatonin produziert hat,welches ausschlaggebend für das sedieren ist?


melden
Chefheizer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum schlafen wir?

15.06.2018 um 15:53
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Das Hormon Melatonin (wird bei Dunkelheit von der Zirbeldrüse im Hirn ausgeschüttet, mit der Folge, dass wir müde werden und der Körper sich auf das Schlafen einstellt), besitzt eine enorme anti-oxidative Wirkung, schützt unsere Zellen vor Schädigungen und Mutationen. Zudem findet über das Neurohormon Melatonin während dem Schlaf eine kontinuierliche Reparatur und Regeneration der Zellschäden statt.
Melatonin zur Regelung des Tag/Nacht-Rhythmus hat sich nach den aktuellen Erkenntnissen vor etwa 700 Millionen Jahren evolutionär durchgesetzt. Es war also bereits in unseren Vorfahren enthalten, der menschliche Körper und seine Biochemie hat sich also unter dem Einfluss von Melatonin entwickelt.

https://www.seattletimes.com/nation-world/the-evolution-of-sleep-700-million-years-of-melatonin/


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Selektionsnachteil Schlaf?
Wissenschaft, 63 Beiträge, am 19.03.2006 von manne
darthhotz am 23.01.2006, Seite: 1 2 3 4
63
am 19.03.2006 »
von manne
Wissenschaft: Evolution der Insekten (Landgang)
Wissenschaft, 93 Beiträge, am 03.03.2021 von perttivalkonen
andy2 am 24.02.2021, Seite: 1 2 3 4 5
93
am 03.03.2021 »
Wissenschaft: Unsterblichkeit durch Roboter im Jahre 2045
Wissenschaft, 426 Beiträge, am 06.02.2019 von CriticalRush
Kevin1996 am 20.07.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
426
am 06.02.2019 »
Wissenschaft: Rätselhafte Ediacara-Fauna
Wissenschaft, 24 Beiträge, am 01.10.2018 von Menedemos
Menedemos am 13.03.2016, Seite: 1 2
24
am 01.10.2018 »
Wissenschaft: Ist die Evolution beendet?
Wissenschaft, 1.486 Beiträge, am 23.04.2018 von Biolehrer
Tenzin am 07.05.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 72 73 74 75
1.486
am 23.04.2018 »