Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Basic Physics für Allmygenies

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Kinematik, Statik
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Basic Physics für Allmygenies

09.11.2008 um 13:51
@jever2

ich habe meine Aussage auf die Messbarkeit bezogen, heißt das die Messbarkeit in der Quantenphysik wegen der Unschärferelation eingeschränkt ist.


melden
Anzeige

Basic Physics für Allmygenies

09.11.2008 um 16:04
@jever2

Wer misst, misst Mist und je genauer man versucht zu messen um so mehr Mist, misst man.


melden

Basic Physics für Allmygenies

09.11.2008 um 17:02
@frankfurt1 Also daran hatte ich jetzt wirklich nicht gedacht...
@fritzchen1: Naja, wie mans nimmt... ;)

MfG jever


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Basic Physics für Allmygenies

10.11.2008 um 20:29
Geht das hier jetzt auch mal konkret weiter und nicht mehr off topic ?
Ich muß zwar mal vorerst passen, aber es interessiert micht trotzdem,
wie es topicmäßig mit der Aufgabe 10 weitergeht.


melden

Basic Physics für Allmygenies

11.11.2008 um 15:44
@gamma

Also die Aufgabe 10 und 11 kannst du auch lösen. Alles was dazu nötig ist wurde schon genannt und ist auch schnell im I-Net nachzulesen.

Worauf ich besonders hinaus will ist das Zeichnen des Zeigerdiagramms. Wer das kapiert hat für den ist die Wechselstromtechnik längst nicht mehr so undurchschaubar. Das Zeigerdiagrtamm ermöglicht es einem einfachere Wechselstromschaltungen auch ohne Laplacetransformation, imaginären Zahlen oder Differentialgleichungen zu berechnen.


melden

Basic Physics für Allmygenies

15.12.2019 um 10:24
Ach ja, in einem Anflug von Nostalgie habe ich mir den ollen Thread durchgelesen.

Ja, damals war ich noch engagiert und hoffnungsvoll, aber heutzutage haben wir ja dafür Trump und die Klimakatastrophe.

Naja, wer sich die Weltuntergangshow nicht dauern rein ziehen will, ich habe im I-Net ne nette Seite gefunden, da kann man sich schlaue Antworten zu drängenden Problemen überlegen.

Z.B. Werden die Nächte dank Klimakollaps kürzer oder länger? Was macht also die schmelzenden Eismaßen mit unserer Tag/Nacht-Balance?

Wer weiß es?

https://denkwerkstatt-physik.de/denkwerkstatt-physik/files/mechanik/gestoerte_nachtruhe/start2.html


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 09:01
1,332 Milliarden Kubikkilometer Wasser (allen existierenden Wasser auf Planet Erde)

1083,319 Milliarden Kubikkilometer Erdvolumen


Welche Masse soll das denn sein die durch Umverteilung von weniger als 1% den Tagesrhythmus ändert?
Da dreht sich nix schneller oder langsamer, da muss schon eine ganz andere Massen einwirken.

Bloss doof das wir depperten Menschen schon immer flaches Küstenland bevorzugt als Siedlungsgebiet suchten, so sind fast 90% dieses Siedlungsgebietes vom Klimawandel bedroht, ist also kaum der Rede wert, muss man sich keine Sorgen machen. Glaubt ja eh keiner das selbst Deutschland als meist Küstennahes Flachland ..... aber egal


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 09:15
Maro2 schrieb:Welche Masse soll das denn sein die durch Umverteilung von weniger als 1% den Tagesrhythmus ändert?
Da dreht sich nix schneller oder langsamer, da muss schon eine ganz andere Massen einwirken.
Nun, natürlich genau die Massen von denen wir reden. Du sagts 1%? Das ist verdammt viel Zeug.

1% von einem Tag sind z.B. 14,4 min pro Tag oder 87,6 h / Jahr oder 3,65 Tage im Jahr.

Ist das nix?

Also, was machen diese gewaltigen Masseverschiebungen mit dem Tagesablauf?


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 11:01
diese Masse von 1% ist die gesamte Wassermasse der Erde.

Was da am Pole frei wird ist nun wiede rnur 15% von den 1% , dass reicht im Leben nicht um irgendetwas an der Erdrotation zu verändern ausser im Millibereich.

Rechnen wir das mal auf den Standard Human um.
90kg Lebenmasse, davon 1% sind 900gramm davon 15% =171gramm,

die Physik will ich sehen die durch Einfluss von 171 gramm über den gesamten Human verteilt irgendetwas an dessen Rotation verändert, no way.

Dazu kommt eine Verbindung von 1% der Masse zu irgendwelchen Stunden oder tagen herzustellen ist nun auch nicht Physik. Das nennt sich false Äquivalenz. Colles Beispiel aus der Statistik, wuerden alle Menschen gleichzeitig 20 cm hoch springen wuerde der Aufschlag mehr Masse entwickeln alls alles Wasser der Erde aber... ach auch das wuerde rein gar nichts an der Rotation tun. Erde ist zu Fett, da muss schon der Mond einschlagen oder noch bessser Mars.


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 11:21
Maro2 schrieb:Colles Beispiel aus der Statistik, wuerden alle Menschen gleichzeitig 20 cm hoch springen wuerde der Aufschlag mehr Masse entwickeln alls alles Wasser der Erde aber
Das halte ich für Unsinn, selbst wenn man das Wasser nicht einrechnet, aus dem der Mensch größtenteils besteht. :D


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 11:22
@Maro2
Maro2 schrieb:1,332 Milliarden Kubikkilometer Wasser (allen existierenden Wasser auf Planet Erde)

1083,319 Milliarden Kubikkilometer Erdvolumen
1,33 Milliarden von 1083 Milliarden sind rund 1 ‰ nicht 1 %.
Maro2 schrieb:diese Masse von 1% ist die gesamte Wassermasse der Erde.
Vom Volumenverhältnis kann man nicht direkt auf das Massenverhältnis schließen, ohne die Dichte zu berücksichtigen. Vor allem geht es hier um das Trägheitsmoment der Erde, das hängt ebenso vom Abstand zum Rotationszentrum ab.
Wikipedia: Trägheitsmoment

Massen die weiter weg sind vom Rotationszentrum tragen mehr zu diesem bei. Genauer gesagt skaliert das mit dem quadratischen Radius. Bei deinem Argument nimmst du das Volumen der Gesamterde zum Volumen der Wassermenge. Das ist aber nicht ausschlaggebend.

FOlgendes ist wichtig:

1. Das Gesamtträgheitsmoment des Wassers im Verhältnis zum Gesamtträgheitsmoment der Erde.
2. Der Effekt mag klein sein aber messbar. Wenn sich die Tageslänge um 1 µs am Tag ändert ist der Effekt zwar sehr klein aber messbar. Eine Mikorsekunde zu 86400 s sind im Verältnis 10-11. DAS sind ungefähr die Skalen über die wir reden.


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 11:22
Maro2 schrieb:Dazu kommt eine Verbindung von 1% der Masse zu irgendwelchen Stunden oder tagen herzustellen ist nun auch nicht Physik. Das nennt sich false Äquivalenz
In diesem Fall garantiert nicht. Da sich die Gangabweichung der Erdrotation eben aufsummiert und gleichzeitig die Taktung unser gesamten Zivilisation darauf basiert.

Da ist eine Abweichung im Sekundenbruchbereich auf die Jahrzehnte aufsummiert ein Problem der globalen Zeitnorm mit allen Folgeproblemen die sich ergeben. (Zusätzliche Schalttage)

Und der Witz ist eben dass es einen relevanten Beitrag ergibt. Keiner den du im täglichen Leben bemerken würdest, bei anderen Leuten mit mehr exotischen Aufgabenbereichen ist das aber anders.


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 13:04
@Peter0167, ich hatte das noch im Hinterkopf aus :https://www.livescience.com/33383-everyone-on-earth-jumping-at-once.html
da ging es auch um eine eher kleine Beschleunigung, die wie diese Wassersache keinerlei Auswirkungen ausser im Microbereich hätte.


@mojorisin sorry, Asche auf mein Haupt ich hab die Kommas falsch gesehen. Du hast Recht, es ist eine Null zuviel in meinem Besipiel. und ich geben deinem Besipiel the benefit of the doubt, einen Wirkung gibt es schon aber wir reden hier über eine Sekunde pro Jahrtausend.


UffTaTa wenn du das oben geschriebene bitte als Antwort für dich sehen könntest, Eine Sekunde bestenfalls in tausend Jahren auf die schnell geschätzt, denke eher an mehrere tausend Jahre, dass fällt noch leicht unter normale Ungenauigkeit.
Eine Veränderung des Tag und Nachtrythmus, somit in 2 - 3 billionen years. .... mmmm.


Ich habe einen Freund der ist nach der Dienstzeit bei der USSAF zu Motorola gegangen der justiert die GPS Satelliten nach, alle paar Monate ein grosses Fest.


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 14:12
Maro2 schrieb:Ich habe einen Freund der ist nach der Dienstzeit bei der USSAF zu Motorola gegangen der justiert die GPS Satelliten nach, alle paar Monate ein grosses Fest.
Märchenstunde?
Dazu wird die Schwingungsfrequenz der Satelliten-Uhren auf 10,229999995453 MHz verstimmt, so dass trotz der relativistischen Effekte ein synchroner Gang mit einer irdischen Uhr mit 10,23 MHz gewährleistet ist.
Quelle: Wikipedia: Global_Positioning_System#Relativistische_Effekte


melden

Basic Physics für Allmygenies

16.12.2019 um 15:07
@Maro2

Immerhin sind in den letzten fast 50 Jahren über 25 Schaltsekunden dazugekommen:


1920px-Abweichung der TageslC3A4nge vom

Wikipedia: Erdrotation#Kurzfristige_Schwankungen


melden

Basic Physics für Allmygenies

17.12.2019 um 12:58
pluss schrieb:Märchenstunde?
lieber @pluss das nehm ich jetzt mal mit Humor weil ich denke es ist einfach ohne Nachdenken geschrieben wurden.

ich kann dir ja nun schlecht die Arbeitsbeschreibung eines Freundes von mir senden dessen Xmas Card ich bekomme aber vielleicht hilft ja das hier.
https://www.gps.gov/systems/gps/performance/accuracy/

Natürlich ist es sonderbar das du mir unbedingt die Märchenhaftigkeit unterstellst mit etwas aus der Relativistik, ich habe nirgends geschrieben das der Kerl darum an den Uhren dreht, nur das er es ab und an macht aber gut, ich werd ihm schreiben auf der Karte und um ausführliche Erklärung seiner Arbeit an den fucking Satelliten bitten.


melden

Basic Physics für Allmygenies

17.12.2019 um 13:03
mojorisin schrieb:Immerhin sind in den letzten fast 50 Jahren über 25 Schaltsekunden dazugekommen:
Durch das Schmelzwasser? Echt?

um da mal @pluss zu zitieren
pluss schrieb:Märchenstunde?
False Äquivalenz

Die paar Tonnen Massenverschiebung machen silch/nada aus an der Rotation, da geht es um Billionen Tonnen Erdmasse die durch ein paar Tonnen auf einer Ellipse die vor sich hin eiert verschoben werden.


melden

Basic Physics für Allmygenies

17.12.2019 um 14:06
@Maro2
Maro2 schrieb:Durch das Schmelzwasser? Echt?
Ich habe dir doch den Link zur Grafik gepostet, das hättest du doch lesen können. Die 25 zusätzlichen Schaltsekunden kommen nicht von Wasserverlagerungen her sondern:
Nach einer anfänglichen Zunahme ist der Trend seit Anfang der 1970er Jahre rückläufig. Solche Fluktuationen, die mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte umfassen können, beruhen vermutlich auf Massenverlagerungen im flüssigen äußeren Erdkern.
Des Weiteren steht dort aber:
Besonders deutlich fällt eine jährliche Schwankung mit einer Amplitude von etwa 2 ms auf. Sie lässt sich auf Änderungen in der Position und Stärke der größeren Jetstreams zurückführen...Gezeitenbedingte Verformungen von Erde und Ozeanen verursachen vierzehntägliche, monatliche, halbjährliche und jährliche Anteile der Fluktuationen. Sie sind völlig vorhersagbar und werden daher oft aus den Beobachtungsdaten herausgerechnet, um die übrigen Effekte klarer hervortreten zu lassen. Sie müssen vor der Anwendung anhand der betreffenden Rechenmodelle wieder hinzugefügt werden....
Auch Verlagerungen der Biomasse spielen eine gewisse Rolle. Die Behauptung, dass die Erde sich im (Nord-)Sommer langsamer drehe als im Winter, weil die Blätter an den Bäumen das Trägheitsmoment vergrößern (Pirouetteneffekt) und es auf der Nordhalbkugel mehr Bäume gibt als auf der Südhalbkugel, ist jedoch nicht haltbar. Wie die Grafik zeigt, ist die Tageslänge im Nordsommer gerade am kürzesten, die Erde dreht sich dann also besonders schnell. Der sicherlich vorhandene Einfluss des Laubes wird also durch entgegengerichtete größere Effekte völlig überdeckt. Ein überdeckender Effekt ist unter anderem die Umverteilung von Wassermassen in Form von Schnee auf die Höhenlagen der Gebirge.
Der letzte Satz zeigt auf das die Verlagerung der Wassermassen ein Rolle spielt wie schnell sich die Erde dreht. Aber natürlich ist der Effekt klein und beträgt nicht gleich ein paar Minuten oder gar Stunden. Der Effekt ist jedoch messbar.

Im Übrigen wird es auch einen Unterschied machen ob du stehts oder auf dem Boden liegst. Nur wird dieser Effekt zu klein sein um ihn nachzumessen. Aber es ist ein UNtewrschied ob ein Effekt prinzipiell vorhanden ist aber nicht messbar, oder ob der Effekt selbst nicht vorhanden ist.


melden
Anzeige

Basic Physics für Allmygenies

17.12.2019 um 14:23
Maro2 schrieb:lieber @pluss das nehm ich jetzt mal mit Humor weil ich denke es ist einfach ohne Nachdenken geschrieben wurden.
Nö, Motorola hatte zwar mal Satelliten, vor ca. 20 Jahren, das waren allerdings reine Kommunikationssatelliten und hatten mit GPS nichts zu tun. Wie auch, bei einer Höhe von ca. 500 km. Auch konnten keine Signale von 3, geschweige denn 4 der Iridium-Satelliten gleichzeitig empfangen werden.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mischwesen31 Beiträge