Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

168 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Krieg, Wissenschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 03:39
@Celladoor

das ich nicht lache und du hältst dich für allwissend oder was? ja mein Bruder und der weiss mehr als du es jemals kapieren wirst. Weisst du Wissenschaft ist so eine Sache, jeder kann das lernen, jeder Mensch auf diesem Planeten der ein einigermassen funktionierendes Gehirn besitzt kann das lernen, egal um was es sich handelt. Aber die andere Seite des Medaillon, nämlich die die nix mit Wissenschaft zu tun hat, das zu lernen das ist die wahre Kunst. Die meisten haben nicht mal die Fähigkeit diese andere Seite auch nur annähernd zu verstehen... man muss schon beide Seiten kennen ansonsten ist man nur ein Narr.

..und damit meine ich nicht irgendwelche religiösen Texte aus der Bibel, Koran, Talmud, etc...


melden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 10:41
Zitat von rambaldirambaldi schrieb:Welche Theologen? Ist ja nicht so als ob es "religiös" nur in einer friedlichen Einheitsvariante gibt, im Gegenteil, die Gläubigen haben sich über Jahrhunderte befeindet WER denn nun richtig glaubt.
natürlich, das gleiche geschieht aber auch in der wissenschaft, zwischen regierungen und und und ;-) der mensch befindet sich in einem einzigen krieg: glaubenskrieg, krieg gegen die natur, krieg gegen menschen, krieg gegen individualismus...
leider leben wir noch lange nicht in Frieden und einklang.
aber theologen sind ja nun als erstes mal religionswissenschafter, theolgie ist die lehre von spiritualiät, unserem URSPRUNG, der schöpfung, gott und göttern. ich selbst habe meine eigenen ansichten was meinen glauben angeht. leider sind die weltreligionen nicht ganz so offen gegenüber freier interpretation ihrer glaubensessenz. naja, wird bestimmt in ein paar (hundert) jahren alles besser sein.
aber mit meinem zitat wollte ich nur bewusst machen, dass für viele offene fragen, eine sehr befriedigende und logische antwort gott sein kann.... mehr nicht. du solltet das nicht so wörtlich nehmen. offentsichtlich ist der inhalt des zitates metaphorisch - deswegen kann ich dir deine frage nach "welchen theologen" nicht beantworten. das darfst du frei interpretieren ;-)
aber wenn ich meine meinung nochmal kurz kund tun darf, für mich sind die theologen, von denem im zitat die rede ist, einfach nur die SPIRITUALITÄT.


melden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 11:00
Wissenschaft und Demokratie haben nichts miteinander zu tun.
Auch in Monarchien, auch in Diktaturen, auch in religiös dominierten Ländern gibt es wissenschaftliche Forschungen und Entwicklungen.

Eine solche Verbindung macht also keinen Sinn.


Jetzt mal zum angeblichen ,,Krieg der Wissenschaft gegen spirituelle Erfahrungen":

Also wenn ich jetzt ein Video aufnehme und auf youtube veröffentliche, in welchem ich äußer, dass ich eine göttliche Vision hatte, dann komme ih dafür sicher nicht in die Psychiatrie. Und mir werden auch keine Medikamente verschrieben.

In Psychiatrien kommt man oder Medikamente bekommt man, wenn man eine Gefahr für sich und/oder andere darstellen könnte oder nicht mehr in der Lage ist, sein Leben selbst zu organisieren

Sprich wenn ich mit dem Messer durch die Straßen lauf und laut nach irgendwelchen Dämonen rufe, die endlich aus ihrem Versteck kommen sollen.

Oder wenn ich nicht mehr meine Wohnung verlassen kann, weil ich fest davon überzeugt bin, dass knapp außerhalb meines Sichtbereiches ein Monster neben der Tür darauf wartet, mich zu fangen und ich deshalb nicht mehr einkaufen gehen kann.

Ob das jetzt so tolle, ,,spirituelle Erfahrungen" sind, über die man sich freuen sollte, möchte ich mal bezweifeln.


melden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 12:24
@UnknownBrother
gott als die essenz jeder religion zu postulieren, ist etwas leichtfertig, meinst du nicht?
in den fernöstlichen religionen kannst du jedenfalls lang danach suchen.
es ist vermutlich leichter einen atomkern zu spalten als deine vorurteile.
ich gestehe der welt jedenfalls ihre glaubenssysteme zu und erkenne in ihnen viel sinnvolles. es ist wie alles eine frage der dosis. die vermutung, dass unsere existenz auf eine höhere intelligenz zurückgeht, ist für mich generell sehr nachvollziehbar - ganz gleich, ob und wie dieser diskurs von anderen menschen vereinnahmt, verzerrt, beschmutzt oder betitelt wurde. und diese suche nach dem sinn unserer existenz bestimmt sowohl wissenschaft als auch religion. religion sucht im eigenen herzen und wissenschaft nimmt das äussere auseinander, um es mal platt auszudrücken.
da ist kein fundamentaler unterschied, ausser du redest es dir ein.


1x zitiertmelden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 13:51
Wie soll bitte das eine gegen das andere gewinnen können? Wer kann wissen, wie die Welt wirklich ist? Niemand. Die einen halten das eine für wahrscheinlicher, die anderen das andere. Aber wissen, ob ihr Weltbild richtig ist, tut keiner. Ich persönlich bin eher der Wissenschaftler, aber ich stelle die Wissenschaft nicht über Religion. Wenn jemand die Meinung vertritt, dass es einen Gott gibt ist das ihm überlassen. (Wo ich Probleme habe ist, wenn jemand versucht das eine mit dem anderen anzugreifen oder zu widerlegen.)

Warum muss man sich immer drüber streiten? Keins der beiden Weltbilder erfasst die Realität besser als das andere. Auch wenn das eine versucht die Realität zu erfassen und das andere davon ausgeht, dass jemand anderes die Realität für einen geschaffen hat und alles einen Sinn hat (und man nicht mehr über den Sinn nachdenken muss).


melden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 13:59
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:gott als die essenz jeder religion zu postulieren, ist etwas leichtfertig, meinst du nicht?
in den fernöstlichen religionen kannst du jedenfalls lang danach suchen.
klär mich auf, bin nicht so festzementiert wie du denkst ;) , du führst als Beispiel den Konfuzianismus an. Dieser versteht sich selbst zunächst als philosophische Lehre, die religiösen Aspekt unter Verwendung vom Dao setzen eine transzendente höchste Wirklichkeit jedoch voraus. Ist dies keine göttliche Erfahrung im engeren Sinne?
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:es ist vermutlich leichter einen atomkern zu spalten als deine vorurteile.
Ich denke nicht, dass es hier um Vorurteile meinerseits geht sondern um eine klarere Differenzierung zwischen philosophischem Gedankengut, welches sich ebenso wie die Theologie Spekulationen zum Gegenstand macht, sich jedoch auf die Wissenschaft beruft die für die sichere Kenntnis einsteht.
Jedes Dogma in Fragen, die dagegen über die sichere Kenntnis hinausgehen sind wiederum in der Theologie zu finden.
Zitat von matraze106matraze106 schrieb: ..und erkenne in ihnen viel sinnvolles
durchaus, hab ich auch nie bestritten sondern viel mehr hervorgehoben:
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:Ja selbstverständlich ist die Geschichte verschiedener Religionen durchdrungen von großen Denkern und ihren Werken die auf Basis der Tugendhaftigkeit einen wichtigen Teil zum kultiviertem Zusammenleben der Menschen beigetragen haben.

Hier geht es aber nicht darum welchen Beitrag auch religiöse Denker zum Menschheitserbe geleistet haben, sondern viel mehr um die Behauptung des Threadstellers, die Wissenschaft würde Religion unterdrücken und das ist nur schlichtweg Quatsch. Die Wissenschaft legt die Karten auf den Tisch, ungeschönt, unbefangen, frei von Konfession und Aberglaube..
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:die vermutung, dass unsere existenz auf eine höhere intelligenz zurückgeht, ist für mich generell sehr nachvollziehbar
Das ist ja schön und gut, nur ist und bleibt es, wie du ja schön gesagt hast: bei einer Vermutung. Eine Annahme die in hunderten von Jahren mit keiner wissenschaftlichen Methodik untermauert werden konnte. Und das liegt nicht daran, das die Wissenschaft einen Krieg gegen die Religion führt um mal wieder zum Thema zu kommen.
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:da ist kein fundamentaler unterschied, ausser du redest es dir ein.
Ich denke der Unterschied zwischen unseren Meinung ist auch gar nicht so fundamental ;)


1x zitiertmelden

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 14:02
@UnknownBrother
Zitat von UnknownBrotherUnknownBrother schrieb:Ist dies keine göttliche Erfahrung im engeren Sinne?
Nein, der grosse foltermeister fehlt.


melden
zraak Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wissenschaft vs. Religion -Vorerster Sieger = Wissenschaft

12.05.2012 um 15:48
@matraze106
ja danke daaankee ich hab schon gedacht dies wär mal wieder ein sozialer selbstmord gewesen
diesen thread zu eröffnen aber du hast mich berührt das ist gute erfahrung die du da mitbringst und nicht irgentein angelerntes wissen ich denke mal dass du GENAU WIE ICH aus erfahrung sprichst
ich habe nur mein bild der sache geschildert und behauptungenmit gutem grund aufgestellt
ich denke mal dass es ein wink der hoffnung ist wenn ich das geschriebene von dir lese
und ich es zu meinen erfahrungen dazu nehme

ich weiß eigentlich nichtmal warum ich diesen thread erstellt habe unbd warum mein urteil so war wie ich es geschrieben habe

aber ich denke mal dass es auch zum nachdenken anregt
eins steht fest: was ich erlebt habe ist eine sicht der dinger aber sie beruht auf fakten
es ist mir wirklich so ins gewissen gerückt und ich finde dass deutschland (darum ging es mir) noch eine menge vor sich hat in sachen menschenwürde/schutz/ und alles was die rechte die es zu schützen gilt angeht ich will auch die andern dazu anregen nicht immer wieder zu sagen:
"du bist selbst schuld" " es ist deine sicht der dinger" und was nicht sonst noch alles gesagt wird

und ich will auch andere erreichen die selbst pfleger,ärzte oder sogar patient sind und über
meinen eröffnungspost reden ich les gerne auch andere sichten der dinger
um nicht in meiner weltsicht gefangen zu sein
aber dass das was ich geschrieben habe nicht wahr ist nehm ich nicht hin
wer ärger,oder frust von angang an als nicht wichtig abtuht versteht nicht was los ist ,schief läuft
oder wie es besser laufen könnte...das habe auch ich lernen müssen


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Die Macht der Zeit
Wissenschaft, 72 Beiträge, am 05.05.2013 von nodoc
theoryman am 30.09.2010, Seite: 1 2 3 4
72
am 05.05.2013 »
von nodoc
Wissenschaft: Religion, Wissenschaft und Prä-Astronautik kombiniert
Wissenschaft, 60 Beiträge, am 19.03.2012 von Lichtträger0
5hadow am 18.03.2012, Seite: 1 2 3
60
am 19.03.2012 »
Wissenschaft: Wissenschaftliche Alternative zur Evolutionstheorie, vorhanden?
Wissenschaft, 57 Beiträge, am 14.09.2012 von Belafonte
vegan33 am 11.09.2012, Seite: 1 2 3
57
am 14.09.2012 »
Wissenschaft: Wissenschaft - Die moderne Religion?
Wissenschaft, 87 Beiträge, am 19.05.2011 von secytron
TraumParade am 18.03.2011, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 19.05.2011 »
Wissenschaft: Wissenschaft = Magie der Zukunft?
Wissenschaft, 37 Beiträge, am 19.09.2010 von Hacker1209
Hacker1209 am 06.09.2010, Seite: 1 2
37
am 19.09.2010 »