Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Rebecca Reusch?

90.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Verschwunden, 2019, Rebecca
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wo ist Rebecca Reusch?

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 07:06
LeMystere schrieb:Der Fall zog so viel Aufmerksamkeit auf sich. In unserem medialen Zeitalter, hätte da nicht irgendjemand, der sie sah oder auch nur gesehen haben will (wie gesagt, an dem WE - die "Zeugen" danach lasse ich mal ausser Acht), seine Beobachtung im Netz publik gemacht? À la: "Ich war einer der Letzten, der Rebecca lebend sah".
Ich weiß nicht genau ob du das meinst, aber ich habe mich auch schon gewundert warum es in diesem Fall so wenige Fehlsichtungen gab. In allen anderen Vermisstenfällen die derartig publik sind, gibt es normalerweise hunderte, wenn nicht tausende Sichtungen. Und hier war die Vermisstenanzeige auch noch so vage, dass sie auf zahlreiche Mädchen zutreffen könnte.

Ich hätte wesentlich mehr Hinweise erwartet, von der Sorte "hier in [beliebige Stadt in Europa] auf dem Campingplatz läuft ein Mädchen mit Zahnspange rum. Ich dachte ich melde das mal, vielleicht ist es ja Rebecca".

Es gab ein paar solcher Fakesichtunten, wie etwa der Hinweis dass Rebecca irgendwo in einem Dorf in der Nähe von Kreuzberg festgehalten würde, der ein paar Social-Media-Wichtigtuer dazu veranlasst hat in Kompaniestärke dort anzurücken. Insgesamt hätte ich da aber wesentlich mehr erwartet.


melden
Anzeige

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 07:47
Sojus73 schrieb:Was ich mir noch überlegt habe: Wenn das Kesy-System nicht die rote Himbeere am Verschwindetag und am darauffolgenden Tag erfasst hätte, würde man die Wahrscheinlichkeit für ein freiwilliges oder unfreiwilliges Lebend-Verschwinden von RR um ein Vielfaches höher einschätzen - da man den TV natürlich auf Grund des KESY-Systems in Verdacht hat, die Leiche von RR verbracht zu haben.

Lässt man aber gedanklich die Erfassung des Twingos vom KESY-System mal Aussen vor, würden alle, wahrscheinlich inklusive der EB, eine viel höhere Wahrscheinlichkeit für ein freiwilliges oder unfreiwilliges Verschwinden annehmen. Darin könnte die Lösung des Falles liegen.
EDGARallanPOE schrieb:Wenn man es, den Gedankengängen der Ermittler folgend, konsequent durchdenkt....Nein...

Sie gehen davon aus, dass R. im Hause zu Tode kam.

Da sich aber keine Leiche mehr im Haus befand, ist die Folgerung das es zu einer Verbringung der Leiche kam, auch ohne die Kesy-Registrierung zwingend.
Ich meinte das anders: Stell Dir mal vor, uns hier im Forum wären die zwei Fahrten des TV nicht bekannt. Dann würden hier viel mehr User glauben / annehmen, dass der TV nicht der Täter ist und RR - freiwillig oder unfreiwillig - ausserhalb des Hauses verschwunden sein könnte.

Deshalb habe ich überlegt, dass der TV genau darauf abgezielt hat: Er wollte es so aussehen lassen, als wäre RR an diesem Morgen ausserhalb des Hauses irgendwie verschwunden, genau so, wie er es gegenüber der Mutter am Telefon kommuniziert hat, nachdem er angeblich im Wohnzimmer nachgeschaut hat: "Sie ist schon weg". (ider ähnlich).

Aber das Kesy-System (und natürlich die Routerdaten mit den Einlogdateb des Handys, welches ja eigentlich gar nicht mehr in der Wohnung hätte sein dürfen bzw. dann später hätte in der Wohnung hätte gefunden werden müssen) haben ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. So meinte ich das.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 08:16
1. Es gibt grob zwei Möglichkeiten: a) Rebecca wurde vom Tatverdächtigen außer Haus geschafft und getötet. b) Rebecca ist aus freien Stücken außer Haus und nicht zu Schule. Der Tatverdächtige hat mit ihrem Verschwinden nichts zu schaffen.

2. Hier kann nur mit dem spekuliert werden, was öffentlich bekannt ist. Dabei sind für mich öffentliche Äußerungen von Behördenvertretern gewichtiger als die von Privaten oder von Journalisten.

3. Als Indizien gegen den Tatverdächtigen können - nach dem, was bekannt ist - gelten: a) falsche, d.h. objektiv widerlegbare, Angaben zum eigenen Verhalten ("geschlafen"), b) falsche Angaben über die Anwesenheit Rebeccas ("ist schon weg"), c) evtl. falsche oder inkonsistente Angaben über die Fahrten auf der A 10/A 12, d) evtl. forensische Spuren im Fahrzeug und/oder in der Wohnung.

Dabei scheinen der Handynutzung von Rebecca wie auch des Tatverdächtigen große Bedeutung zuzukommen (wann wurde welches Handy benutzt bzw. ausgeloggt und inwieweit stimmen diese Erkenntnisse es mit den Angaben des Tatverdächtigen überein?).

Große Bedeutung hat auch die 1. Fahrt auf der A 10/12, die angesichts des Zeitpunkts und des vorhergehenden Tagesablaufs des Tatverdächtigen (erst am frühen Morgen Rückkehr von Feier, kaum Schlaf, Alkoholgrad?) schwer erklärungsbedürftig ist.

4. Das alles reicht für einen Anfangsverdacht, ist aber kein Schuldbeweis. Den kann nur ein Gericht treffen. Ob der Tatverdächtige zudem hinreichend oder dringend tatverdächtig ist, ist eine andere Frage. Derzeit reichen die Erkenntnisse für eine Anklageerhebung oder für eine Untersuchungshaft nicht aus. Ohne Leiche und Erkenntnisse über die Todesursache können zwar in Ausnahmefällen Anklagen und Verurteilungen erfolgen, dann muss aber zusätzlich eine erhebliche Indizienlast vorhanden sein. Ich verweise hier auf den durchaus ähnlich gelagerten Fall der Maria Baumer. Hier ist der Verlobte ebenfalls tatverdächtig gewesen.

5. Die Familie des Opfers ist die Familie. Niemand kann verlangen, dass sie objektiv ermitteln und beurteilen. Wenn der Tatverdächtige "wie ein Sohn" betrachtet wird, ist das so. Die Ermittlungsbehörden haben eine solche Kategorie bei ihrer Arbeit nicht. Sie ermitteln ohne Ansehen der Person. Wenn es deshalb zu Konflikten zwischen Ermittlern und Familie kommt, werden die Ermittler daraus Folgen ableiten. Eine dieser Folge dürfte sein, dass neue Ermittlungsergebnisse weder der Familie noch in der Folge in den Medien öffentlich bekannt werden.

Dazu zählen auch (angebliche) Sichtungen Rebeccas, die selbstverständlich von der Polizei spurenmäßig abgearbeitet werden. Die kriminalistische Erfahrung lehrt dabei, dass es bei prominent in der Öffentlichkeit platzierten Suchen häufig Sichtungen gibt, die sich schnell widerlegen lassen. Die Zeugen kennen die gesuchte Person nur vom Fahndungsaufruf oder aus Medien, die Irrtumswahrscheinlichkeit ist deshalb objektiv sehr hoch. Anders wäre es z.B. mit guten Bekannten, die das Opfer persönlich kannten.

6. Im Ergebnis also: Nichts Neues. Entweder macht der Tatverdächtige noch einen Fehler (Geständnis) oder es gibt zufällig Funde (Leiche, Spuren) oder Rebecca taucht noch lebendig auf. Das letztere halte ich nicht für völlig ausgeschlossen, aber für so unwahrscheinlich, dass ich als Ermittler keinen größeren Gedanken daran verschwenden würde. Entsprechende Hinweise müssen aber dennoch abgearbeitet werden.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:07
@Isoldd

Was für mich viel wichtiger als das Wochenende ist, ist alles ab Sonntagabend.


Denn wir können zumindest mit Sicherheit annehmen, durch Aussagen der ältesten Schwester J, dass am Sonntagabend des 17.02. ein gemeinsames Pizzaessen im Haus der Schwester und des Schwagers stattgefunden haben und man gegen Mitternacht wohl zu Bett gegangen sein soll.

Daraus schließe ich, weil ich den Aussagen glauben schenke, dass alle gemeinsam R und J zu Bett gegangen sind, R aufs Sofa. Schwager noch auf der Feier.

Es gibt kein einziges Indiz dafür, dass sich Rebecca nachts aus dem Haus geschlichen haben könnte. Die fehlende Decke ist für mich für dieses Szenario bedeutungslos (digitale Auswertungen sprechen übrigens auch dagegen), da ich zur Decke eine eigene Theorie habe, die aber viele teilen dürften.


Schwager kam am frühen Morgen nach Hause.
J hat gegen 7 Uhr das Haus mitsamt Kind verlassen.
Rebecca, später Schule, wird noch auf dem Sofa gepennt haben.
Schwager mit hoher Wahrscheinlichkeit ab 7 Uhr alleine mit Rebecca im Haus gewesen.

Den Rest kann man sich zusammenreimen. Da kann ab 7 Uhr eine Menge passiert sein und das völlig "ungeplant".
Und dann kam eins zum anderen: Not macht erfinderisch gepaart mit glücklichen Umständen/Konstellationen.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:23
rhapsody3004 schrieb:Den Rest kann man sich zusammenreimen. Da kann ab 7 Uhr eine Menge passiert sein und das völlig "ungeplant".
Und dann kam eins zum anderen: Not macht erfinderisch gepaart mit glücklichen Umständen/Konstellationen.
Und Du glaubst (?), dass der TV, welcher RR über 10 Jahre als seine Schwägerin hat aufwachsen sehen, an diesem Morgen plötzlich und ungeplant übergriffig geworden ist und die Tat in der Kürze der Zeit - ganz allein - so geschickt verdecken konnte, dass er bis heute frei rumläuft und die EB ihm scheinbar - ausser ein paar auffälligen Einloggdaten beim WLAN-Router und 2 Kesy-Fahrten Richtung Brandenburg - nichts Handfestes, d.h. gerichtsverwertbares, hat nachweisen können?

Möglich ist es natürlich und sozusagen "der Klassiker": Verdeckungstat wegen vorherigem, sexuellem Übergriff.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:28
Sojus73 schrieb:Und Du glaubst (?), dass der TV, welcher RR über 10 Jahre als seine Schwägerin hat aufwachsen sehen, an diesem Morgen plötzlich und ungeplant übergriffig geworden ist und die Tat - ganz allein - so geschickt verdecken konnte, dass er bis heute frei rumläuft und die EB ihm scheinbar - ausser ein paar auffälligen Einloggdaten beim WLAN-Router und 2 Kesy-Fahrten Richtung Brandenburg - nichts Handfestes, d.h. gerichtsverwertbares, hat nachweisen können?
Was genau spricht gegen diese Annahme?
Es gab schon tausende Missbräuche und Morde die ähnlich gelagert waren.
Es ist durchaus! möglich.
Was spricht gegen die Annahme, die du kritisierst....nichts von dem was du anführst.
Mr X oder den Sugardaddy oder Entführer können wir mittlerweile eher in den Bereich der indizienlosen Spekulation stecken.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:33
Sojus73 schrieb:Und Du glaubst (?), dass der TV, welcher RR über 10 Jahre als seine Schwägerin hat aufwachsen sehen, an diesem Morgen plötzlich und ungeplant übergriffig geworden ist und die Tat - ganz allein - so geschickt verdecken konnte, dass er bis heute frei rumläuft und die EB ihm scheinbar - ausser ein paar auffälligen Einloggdaten beim WLAN-Router und 2 Kesy-Fahrten Richtung Brandenburg - nichts Handfestes, d.h. gerichtsverwertbares, hat nachweisen können?
Den ersten Teil halte ich persönlich für gut möglich. Gerade wenn er das Mädchen über 10 Jahre heranwachsen sah könnte es durchaus sein, dass er seit Beginn ihrer Pubertät auch ein leicht erotisches Interesse entwickelt hat. Unter normalen Umständen könnte er dieses Interesse gut im Griff gehabt haben. Aber an dem Morgen, als Rebecca leicht bekleidet auf dem Sofa lag und er betrunken und womöglich durch andere Drogen aufgeputscht nachhause kam, könnte es dann halt doch zu einem Übergriff gekommen sein. Das muss nichts großes gewesen sein - er könnte sie zum Beispiel auch einfach nur befummelt haben während sie noch schlief und als sie aufwachte, nahm das Verhängnis seinen Lauf...

Das muss nicht so gewesen sein, ich halte diesen Ablauf aber für durchaus plausibel. Die Annahme dass jemand urplötzlich ein sexuelles Interesse an einem Mädchen entwickelt das er seit 10 Jahren kennt,, ist konstruiert. Ein sexuelles Interesse kann sich ebenfalls über Jahre entwickelt haben, ohne dass sich eine entsprechende Gelegenheit ergab es auszuleben. Man muss hier unterscheiden zwischen Grund und Anlass. Sexuelles Interesse könnte ein Grund für die Tat gewesen sein, während sein herabgesetztes Steuerungsvermögen sowie Rebeccas Verfügbarkeit an diesem Morgen der Anlass gewesen sein könnte.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:40
Sojus73 schrieb:Und Du glaubst
Was ich glaube ist zum Glück juristisch nicht von Belang, möchte die Runde auch mit Einzelheiten ab 7 Uhr verschonen, aber ja, ich glaube...

Dass ab 7 Uhr etwas im Übermut unter Alkoholeinfluss passiert sein könnte, was überhaupt nicht geplant gewesen ist.
Angeheitert reicht für einen gewissen Übermut/Enthemmtheit aus - und nach einer langen nächtlichen (Weihnachts)Feier kann man grundsätzlich erst mal davon ausgehen, dass etwas getrunken wurde.

Das ist auch kein zu wildes spekulieren, sondern absolut im Bereich des möglichen.


Ps.
Die Decke könnte Tatwaffe gewesen sein oder zur Verbringung gedient haben. Aber auch für beides zusammen könnte die Decke ein zumindest denkbares geeignetes Mittel gewesen sein.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:42
Sojus73 schrieb:Und Du glaubst (?), dass der TV, welcher RR über 10 Jahre als seine Schwägerin hat aufwachsen sehen, an diesem Morgen plötzlich und ungeplant übergriffig geworden ist und die Tat in der Kürze der Zeit - ganz allein - so geschickt verdecken konnte, dass er bis heute frei rumläuft und die EB ihm scheinbar - ausser ein paar auffälligen Einloggdaten beim WLAN-Router und 2 Kesy-Fahrten Richtung Brandenburg - nichts Handfestes, d.h. gerichtsverwertbares, hat nachweisen können?
Beim zweiten Teil könnte er einfach Glück gehabt haben: Da ihn seine Familie von Anfang an deckte und die Polizei erst nach 2 Wochen den möglichen Tatort durchsuchte, hätte er genügend Zeit zur Spurenvernichtung gehabt. Dass nur 2 Fahrten aufgezeichnet wurden heißt ja auch nicht, dass es nur zwei Fahrten gab.
Dass etwas zu jemandes Gunsten läuft heißt jedenfalls noch lange nicht, dass sich derjenige besonders geschickt angestellt haben muss.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:50
Gerade zum Thema hier noch mal ne passende Frage:

Die Schwester verlies ja das Haus um 7, das heisst, sie ist davor im Haus herumgelaufen. Warscheinlich im Wohnzimmer eher leise, da R ja da auf dem Sofa schlief. Mich interessiert jetzt mal, ob sie da an einem Punkt bewegen bei R gesehen hat.

Nemen wir mal an, das sie vorsichtig rundschleicht. R liegt vielleicht auf dem Sofa, decke (wenn die dan da war) halb über den Kopf gezogen. Bloss nicht stören, sie schläft ja friedlich. Vielleicht hat die Schwester das Wohnzimmer nicht mal betreten. Da könnte schon früher in der Nacht was passiert sein. Da hat man auch noch genügend Zeit, sich die nächsten Schritte auszudenken.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:51
himmelsblau schrieb:Da könnte schon früher in der Nacht was passiert sein. Da hat man auch noch genügend Zeit, sich die nächsten Schritte auszudenken.
Da müsste Florian aber auch Nerven aus Drahtseilen gehabt haben wenn er sich schlafen gelegt hätte, während die schwerverletzte oder tote Rebecca für alle anderen Hausbewohner gut sichtbar auf dem Sofa gelegen hätte...


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:53
borabora schrieb:Schon, aber frühmorgens, nach einer Feier u. dann noch möglicherweise angetrunken..
Spätabends auch ungewöhnlich, wenn feststeht, das ein Mitglied der Familie verschwunden ist.
Guten Morgen.
Ja das eben finde ich auch völlig ungewöhnlich, dass man wegfährt, obwohl ein Mitglied der Familie verschwunden ist. Es muss also einen dringenden Grund für zumindest diese Fahrt gegeben haben.

Was ich mir allerdings nur sehr schwer vorstellen kann ist, dass man seine Familie über solch einen langen Zeitraum hindurch dermaßen täuschen kann. ( wenn ich mal von einer Täterschaft ausgehe)
Ich würde eher davon ausgehen, dass F. nichts mit dem Verschwinden von R. zu tun hat, sondern jemand ganz anderer. ( Internet...)


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 09:57
Da müsste Florian aber auch Nerven aus Drahtseilen gehabt haben wenn er sich schlafen gelegt hätte, während die schwerverletzte oder tote Rebecca für alle anderen Hausbewohner gut sichtbar auf dem Sofa gelegen hätte...
.

Das währe dan der nächste Schritt. Wenn halt gesagt wird, wir gehen heute früh nicht ins WZ wegen des Schlafes, könnte man ja schon etwas beruhigen. Ich frage mich dan nur, wie lange vorher die Schwester schon wach war bevor sie aus dem Haus ging.


melden

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 10:00
Pollo77 schrieb:, sondern jemand ganz anderer.
Wenn es so war, würde jemand völlig Fremder, der keine Sorge haben muss, mit der Tat in Verbindung gebracht zu werden, sich so viel Mühe machen, den Körper zu verstecken?
Nach Rebecca wurde intensivst gesucht, in Waldgebieten, auf dem Wasser, keine Spur von ihr.


melden
Anzeige

Wo ist Rebecca Reusch?

15.01.2020 um 10:00
@Sojus73
Warum soll denn die Möglichkeit eines plötzlich ungeplanten Übergriffes ausscheiden? Rebecca war kein Kind mehr und gerade weil sie sich offenbar sehr nahe standen ist die Möglichkeit viel größer.
Mich beschäftigen aber auch die Tage davor, die ja offenbar ein anderes Verhalten von Rebecca zeigten und eigentlich keiner in ihrem Umkreis genaueres dazu sagen kann. Nimmt man jetzt noch das außergewöhnliche Medienverhalten der Familie sowie deren eigenen Widersprüche dazu, so bleiben doch viele Fragen offen.
Markant für mich ist immer noch diese ganze Telefoniererei am Morgen des 18.02.19. Ebenfalls frage ich mich, warum der Vater Wasser, 3 Euro und Ohrentropfen hinterherträgt. Geld und Wasser wird es bei Jessica doch auch geben. Ohrentropfen, okay. Es muss vorher etwas gegeben haben, eine Unruhe, einen Streit o.ä.

Frau Reusch hat am Morgen ja sehr hartnäckig ihrer Tochter hinterhertelefoniert. In der Regel macht man das bei einer 15-jährigen nicht, wenn sie bei der Tochter samt Schwiegersohn übernachtet sondern verlässt sich auf die Beiden, zumal morgens ja Beide wach waren.
Es muss also bereits vorher eine "innerfamiliäre Störung" gegeben haben, die zu diesem ganzen Verhalten geführt hat.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt