Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist Rebecca Reusch?

110.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Berlin, Verschwunden, 2019, Rebecca
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wo ist Rebecca Reusch?

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 19:59
Zitat von FadingScreams
FadingScreams
schrieb:
vielleicht mussten sie gar nicht bitten.. - wäre ja möglich..
Eine freundliche Bitte ist da schon angebracht, der werden die Befragten auch gerne entsprechen. Für einen Durchsuchungsbeschluss reicht das aber keinesfalls.
So aber hat man sich die Arbeit sparen können, es gab ja offizielle Aufzeichnungen.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 20:42
Zitat von lenzko
lenzko
schrieb:
Die StA sagt, sie können das Verschicken des Fotos an die Freundin zeitlich nicht genau eingrenzen.
Aber die Routerdaten wurden doch von der EB ausgelesen? Und darin muss doch der Zeitpunkt des Ereignisses des Zugriffs von Rebeccas Handy auf das Internet genau protokolliert sein. Ohne Zugriff auf das Internet hätte das Foto nicht verschickt werden können.
Warum ist hier der Zeitpunkt nicht bekannt?
@lenzko

Routerdaten bzw. die einfachen Protokolle haben inhaltlich nichts mit Apps oder der Nutzung dieser zu tun. Im Router kann man z.B. erkennen, dass sich ua ein Handy eingeloggt und wieder ausgeloggt hat. Innerhalb dieser Zeitspanne steht im Router nicht, was mit dem Handy gesendet oder welche APP genutzt wurde. Deswegen kann man das anhand des Routers nicht erkennen. Allerdings beim Provider, in der App und auf dem Server.

Nur, wenn alle mitwirken und offen sind.

Kurzum kann dauerhaft Zugriff gewesen sein, aber wann Snap benutzt wurde, sieht man nicht.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 20:46
Zitat von Wissbegier
Wissbegier
schrieb:
wann Snap benutzt wurde, sieht man nicht.
Das ist mir schon klar. Aber der Zugriffszeitpunkt auf das Internet wird im Router protokolliert. Und wenn Rebeccas Handy an dem Morgen nur einmal auf das Internet zugegriffen hat, sollte man ja annehmen, daß es das Snapfoto an die Freundin war.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:02
Zitat von Andante
Andante
schrieb:
Ganz anders im Madeleine-McCann-Thred: dort gibt es wenig an Fakten, was auf den TV hinweist. Und doch wird dieser dort mit einer Inbrunst als Täter gehandelt, dass es einen schon fast graust. Aber da geht es ja auch um einen mutmaßlichen "Kinderschänder", wo die Volksseele überkocht. Wenn Rebecca bei ihrem Verschwinden nicht 15 gewesen wäre, sondern 6 oder 8, wer wriß, was hier los gewesen wäre.
@Andante

Hallo Andante!
Da stimme ich Dir im Grundtenor überein, meine aber doch bezüglich der unausgewogenen Maßstäbe, dass es tatsächlich einen gesellschaftlich definierten Unterschied zwischen Alter, Sachlage und Klientel macht. Klar gilt die Unschuldsvermutung, aber wer sich in der Vergangenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, der darf sich nicht wundern, wenn die Statistiken/Wahrscheinlichkeiten in Verbindung mit den Auffälligkeiten deutliche Richtungen zeigen.

Ich bin auch für Beweise, aber wenn es läuft wie eine Ente, quakt wie eine Ente und ausschaut wie eine Ente, dann wird es wohl so sein.

Daher kann ich mir neutral vorstellen, dass deswegen hier und wo anders unterschiedlich gewertet wird.

Zudem geht es ja auch um ein Kind. Da muss ich sagen, dass ich da auch empfindlich reagiere. Für Mord usw. mag es selten Gründe geben, die ich nicht beurteilen mag. Jetzt einmal Gier, Vertuschung usw. außen vor gelassen.
Nur bei Entführung, Kinderschändung usw. ist bei mir Schluss.

Natürlich muss man alles rechtlich, moralisch und Co. differenziert betrachten. Gesellschaftlich wiegen diverse Dinge eben anders.

Ein Mord (Raub) an einer Rentnerin ist doch etwas anderes als aus Selbstschutz/Notwehr bzw. Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge.

Insofern denke ich, dass die Masse eben in unterschiedlichen Fällen divers denkt.

Vielleicht sollten Menschen des Öfteren Konjuktive benutzen und Aussagen ausschmücken?

Nur mein Gedankengang und der Versuch, die Gedankenänge zu verstehen.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:08
Zitat von FERRERO4
FERRERO4
schrieb:
Wie @lenzko heute hier eingestellt hatte als Foto, ist die nähere Umgebung extrem ruhig für eine GrossStadt.
Ab in ein wartenes Auto in guter Absicht eines heimlichen Dates .. Motiv vielfältig .. Schulbesuch nicht unbedingt geplant, sondern vorgetäuscht evtl durch die Mitnahme der Schulsachen ... wissen wir aber nicht, evtl wollte Rebecca auch zur Schule.
Und dann rein leider ins Verderben -.- und das leider ungesehen.
Könnte auch perfekt eingefädelt & vorbereitet worden sein von "jemandem"
Und auch nicht zu vergessen .. dieses signifikante Datum für BTS-Fans -> der Hopes-Day -> 18.02.
Der zitierte Beitrag von FERRERO4 wurde gelöscht. Begründung: Antwort auf gelöschten Beitrag
Ich versuche es mal kriminologisch zu beanworten.

Als Ermittler gibt es verschiedene Anhaltspunkte, welche sowohl Opfer als auch Tathergang und Täter definieren. Im vorliegenden Fall, haben wir Rebecca als vermisst und vermeintliches Opfer. Sie wurde als K Pop fan beschrieben, die zwar oft angesprochen wurde, aber keinen Freund hatte. Sie galt als zuverlässig, lieb und fest in der Familie integriert. Am Tag ihres verschwindens, übernachtete sie bei ihrer Schwester, es gab keinen Streit oder ungewöhnliche Vorgänge.

Es wäre schon sehr unwahrscheinlich, das sie sich nun plötzlich auf und davon macht, ihre Familie die sie so sehr liebt verlässt und nie wieder was von sich hören lässt. Sie passt nicht in das Raster eines Ausreißers oder das eines Mädchens die mit irgendwem aus dem Netz verschwindet bzw. sich alleine verabredet. Andere Vermisstenfälle haben hier z.B. Streitigkeiten, lockerer Lebensstil etc. bei Rebecca aber Fehlanzeige. Das erste Indiz eines nicht freiwilligen Verschwindens.

Trotzdem ist davon auszugehen das die Freund oder Loverboy Theorie mehrfach von den Beamten überprüft wurde, der richterliche Beschluss dafür sollte kein Problem gewesen sein um die social media accounts einsehen zu können, da Gefahr in Verzug war.

Beim Tathergang ermittelt man verschiedene Szenarien, welche durch Angaben von Zeugen oder Ermittlungsergebnisse entstanden sind. Hier wäre z.B. das Treffen mit einem Loverboy ebenfalls überprüft worden, sofern social media dafür Anlass gegeben hätte, was wir aber nicht wissen / nicht bekannt ist. (wir können ja nur bekanntes durchgehen)

Im vorliegenden Fall wurde Rebecca nicht außerhalb des Hauses gesehen, im Haus zuletzt in der Nacht, jedoch war ihr Handy bis früh dort zu finden. Daraus folgt, das man den Ort ihres verschwindens auf den letzten bekannten legt, also das Haus. Dies ist der große Unterschied zu Kampusch oder Georgine, wo ein öffentlicher Ort bekannt war.

Wir haben hier also einen Ort, wo nur wenig Personen unmittelbaren Zugang hatten, einen Einbruch scheint es nicht gegeben zu haben, auch kein Besuch. Folglich überprüfen die Beamten nun den Ort auf Spuren, sowie alle potentiellen Wege von dem Ort ausgehend, wie man hörte auch durch das abgleichen von Kamerabildern.
Es werden Zeugen befragt die genau zu dieser Zeit dort waren, man läuft alle Wege ab auch mit Hunden usw. Rebecca wurde aber scheinbar nirgends gesehen, auch keine Gegenstände von ihr. Folglich gehen die Ermittler wohl davon aus, das Rebecca das Haus nicht aus freien Stücken verlassen habe, weil hierfür soweit bekannt, die Anhaltspunkte fehlen.

Wir haben also das nicht freiwillige Verschwinden sowie den Ort wo es mit hoher Wahrscheinlichkeit passiert sein könnte. Zwei wichtige Anhaltspunkte bei der Suche nach einem potentiellen Täter.

Beim Täter schaut man sich natürlich alle Personen an, welche am potentiellen Tathergang beteiligt gewesen sein könnten, sprich Zugang zum Haus zur besagten Zeit hatten und dabei Rebecca "entwenden" konnten. Hier kommt der Schwager in Betracht, andere Personen sind nicht bekannt. Nun nimmt man sich also diese Person vor, überprüft Aussagen, fragt Zeugen usw. Irgendwann in diesen Ermittlungen, scheint F den Beamten wohl einen Grund gegeben zu haben, der dazu führte das sich ein Tatverdacht ergab.
Hierüber können wir aber nur spekulieren, waren es Aussagen bzgl. Rebecca die anhand des Handys wiederlegt wurden, waren es seine Fahrten, hat man evtl. andere Ungereimtheiten gefunden? Wir wissen es nicht, aber der Tatverdacht muss einen Grund gehabt haben.

Am Ende wurde jedoch keine Anklage erhoben und der TV aus der Haft entlassen, wofür es auch wieder eine Abfolge von Ereignissen und Rechtsvorschriften geben würde, aber das geht zu weit.

Das ist natürlich nur eine schnelle sowie einfache Darstellung, da gehört viel mehr dazu, sollte aber erkennen lassen, wieso die Beamten so gehandelt haben.

Wie gesagt, wir werden nur einen Bruchteil von dem wissen, was den Beamten vorliegt.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:11
Zitat von RedRobin
RedRobin
schrieb:
Meinen Informationen nach ist der Zeitpunkt des Snaps, wann der verschickt
wurde, nicht bekannt. Das kann sehr früh gewesen sein, das kann auch zu einer
späteren Uhrzeit gewesen sein. Darüber wurde nichts bekanntgegeben.

Darum können wir daraus auch nichts schliessen, mAn.
@RedRobin

Hallo,
man kann die Freundin, die den Snap erhalten hat, befragen und dann die Zeit eingrenzen. Die App kann man analysieren und tiefe Infos/Protokolle einsehen. Wenn ich das als ITler und Analyst/ReverseEngineer kann, dann auch die Polizei; hoffe ich!

Ich kann am Wochenende einmal die App erneut zerlegen oder debuggen.

Fragt auch einmal Datenschützer, den CCC usw., ob und welche Infos doch gespeichert und übermittelt werden. Keine Firma würde das zugeben!

Insofern wurde bestimmt die Freundin befragt. Es geht da zumindest um eine ungefähre Angabe.

Nur meine Infos und IT Wissen.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:20
Zitat von Wissbegier
Wissbegier
schrieb:
Insofern wurde bestimmt die Freundin befragt. Es geht da zumindest um eine ungefähre Angabe.
Die Freundin wurde befragt. Weil aber an diesem Tag später
Schule war, hatte diese Freundin das Handy zu dem Zeitpunkt,
als R. (angeblich) das Foto verschickte, noch nicht eingeschaltet.

Als die Fr. das Handy dann später einschaltete (diese Zeit wird den
EB vorliegen), hat sich das Foto von R. nach Ansehen selbst gelöscht.

Die Freundin schickte gemäss des Spiels ein Foto zurück,
aber dieses konnte nicht zugestellt werden, bzw. wurde von R.
nicht geöffnet oder nicht angeschaut...



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:26
Zitat von Wissbegier
Wissbegier
schrieb:
Fragt auch einmal Datenschützer, den CCC usw., ob und welche Infos doch gespeichert und übermittelt werden. Keine Firma würde das zugeben!

Insofern wurde bestimmt die Freundin befragt.
die wurde ganz sicher befragt.. - ich habe mittlerweile das Gefühl dass dieser Snap ausschlaggebend gewesen sein könnte, dass man den TV wieder aus der U-Haft entlassen musste..

ein vages Lebenszeichen am Morgen in Form eines 'live‘ Bildes..



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:41
Zitat von lenzko
lenzko
schrieb:
Das ist mir schon klar. Aber der Zugriffszeitpunkt auf das Internet wird im Router protokolliert. Und wenn Rebeccas Handy an dem Morgen nur einmal auf das Internet zugegriffen hat, sollte man ja annehmen, daß es das Snapfoto an die Freundin war.
Das stimmt.
Ich vermute allerdings:
Das Handy von RR hatte dauerhaft bis zum Ausschalten eine Verbindung mit dem Router oder eben eine längere Zeit, sodass die Ermittler die exakte Uhrzeit des Snaps anhand des Routers nicht definieren können. So meine Überlegung.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 21:51
Zitat von Wissbegier
Wissbegier
schrieb:
Ich vermute allerdings:
Das Handy von RR hatte dauerhaft bis zum Ausschalten eine Verbindung mit dem Router oder eben eine längere Zeit, sodass die Ermittler die exakte Uhrzeit des Snaps anhand des Routers nicht definieren können. So meine Überlegung.
Das würde heißen, daß sie längere Zeit hätte im Internet schreiben können oder mehrere Snaps verschicken oder empfangen können?



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 22:00
Zitat von lenzko
lenzko
schrieb:
Die StA sagt, sie können das Verschicken des Fotos an die Freundin zeitlich nicht genau eingrenzen.
Aber die Routerdaten wurden doch von der EB ausgelesen? Und darin muss doch der Zeitpunkt des Ereignisses des Zugriffs von Rebeccas Handy auf das Internet genau protokolliert sein. Ohne Zugriff auf das Internet hätte das Foto nicht verschickt werden können.
Warum ist hier der Zeitpunkt nicht bekannt?
Zitat von lenzko
lenzko
schrieb:
Das ist mir schon klar. Aber der Zugriffszeitpunkt auf das Internet wird im Router protokolliert. Und wenn Rebeccas Handy an dem Morgen nur einmal auf das Internet zugegriffen hat, sollte man ja annehmen, daß es das Snapfoto an die Freundin war.
Nein, das Ein- und ggf. (je nach Router und Konfiguration) das Ausloggen eines Geräts wird protokolliert. Sonst nichts (außer mit ganz speziellen Einstellungen, die hier sicher nicht zutreffen).
Wenn man hier mal die bekannten Bruchstücke sinnvoll zusammenzusetzen versucht:
  • Das Handy soll zwischen 6 und 8 Uhr im WLAN eingeloggt gewesen sein. Allein aus dieser Angabe lässt sich logisch noch nicht ausschließen, dass es auch schon davor und danach noch eingeloggt gewesen sein könnte. "8 Uhr" lässt sich wohl noch etwas genauer eingrenzen: 7:46 wurde mehrfach genannt und ist damit wohl der letzte Eintrag im Router-Log zum Handy von R. (macht jetzt aber keinen echten Unterschied ob 8 Uhr oder 7:46).
  • In dieser Zeit soll das Handy mindestens einmal auf den Router zugegriffen haben. Eine Info die schon ganz alt ist.
  • Es gab die Snap-Nachricht an eine Freundin, die für die EB absolut authentisch sein muss, denn man sagt mit Verweis auf diese Snap-Nachricht, dass man sich sicher ist, dass R. an dem Morgen noch gelebt hat (ohne Konjuktiv). Auch diese Nachricht war schon ganz am Anfang gerüchteweise bekannt, bis sie von Glage im Februar wie von @lenzko zitiert bestätigt wurde. Es ist damit doch ziemlich wahrscheinlich, dass der Zugriff auf den Router genau aus dieser Snap bestand. Aber nochmal: Aus dem Router weiß man nichts über diese Snap.
  • Glage sagt dazu, man könne das zeitl. nicht ganz genau eingrenzen. Das bedeutet, dass man nicht nur aus dem Router, sondern auch anderweitig (SnapChat) keine Meta-Daten bekommen hat, denn sonst hätte man einen exakten Zeitstempel.
  • Die Freundin kennt die Versendezeit auch nicht, sie hat das Bild einfach irgendwann später bekommen (empfangen, also vom Server abgerufen)
  • Wenn man das jetzt mal sinnvoll zusammenfügt ergibt sich für mich folgender Schluss: Man kann die Snap-Nachricht zeitl. nur aufgrund der Zeit eingrenzen die das Handy im WLAN war - also ca. 6 - 8 (7:46) Uhr. Das macht aber nur dann Sinn, wenn das Handy weder davor, noch danach im WLAN war. Das ist für mich die entscheidende Schlussfolgerung die man mMn. daraus ableiten kann.
  • Damit ist man dann wieder bei der Frage wie die "8:42"-WA-Nachricht der Mutter empfangen wurde. Und da bleibt dann (abgesehen von eher exotischen Möglichkeiten) eigentlich aus meiner Sicht nur übrig, dass das Handy noch im Mobilfunknetz eingeloggt war - jedoch nur in der einen Funkzelle, die das Haus abdeckt. Entweder erst nach dem letzten Anrufversuch durch die Mutter (der kann durch das ganze Hin-und-Her durch Wegdrücken, erfolglosen Rückruf und schließlich erfolgreichen Rück-Rückruf deutlich vor 8:30 gewesen sein), oder die Angabe der Mutter, das Handy sei wohl im Flugmodus gewesen stimmt nicht und es war z.B. auf "nicht stören", dann könnte der Wechsel WLAN zu Mobilnetz noch früher erfolgt sein. Dazu passt, dass die Mutter sagte die WA könne auch noch woanders empfangen worden sein, denn eine Funkzelle (und genauer wird es bei einer nachträglichen Funkzellenabfrage nicht) ist in Berlin Britz dann doch erheblich größer als ein Haus-WLAN.


Hier mal eine Karte der Funkanlagen - das sind wohl ganz überwiegend Mobilfunkmasten aber nicht ausschließlich. Zudem dürften nicht alle Funkanlagen für alle Netze sein, so dass ggf. zwei Masten letztlich dieselbe "Funkzelle" bilden. Nur als ganz groben Anhaltspunkt habe ich hier mal alle Punkte der jeweils nächsten Funkanlage zugeordnet und enstp. die Grenzen gebildet. Das wird mit den echten Funkzellen nur sehr sehr näherungsweise übereinstimmen - aus o.g. Gründen, sowie auch weil es Unterschiede außer Acht lässt wie Sendeleistung, Höhe, Geographische/Bauliche Hindernisse. Dazu kommt das ein Gerät nicht sofort die Funkzelle wechselt sobald eine andere stärker ist, sondern eine Hysterese-Funktion benutzt werden wird (schon um Oszillationen zwischen zwei fast gleich starken Zellen zu vermeiden).

FunkanlagenMaurerwegOriginal anzeigen (1,9 MB)
Quelle der Funkanlagenstandorte: bundesnetzagentur.de



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 22:12
Zitat von sashag
sashag
schrieb:
Wir haben also das nicht freiwillige Verschwinden sowie den Ort wo es mit hoher Wahrscheinlichkeit passiert sein könnte. Zwei wichtige Anhaltspunkte bei der Suche nach einem potentiellen Täter.

B
Zitat von sashag
sashag
schrieb:
Beim Täter schaut man sich natürlich alle Personen an, welche am potentiellen Tathergang beteiligt gewesen sein könnten, sprich Zugang zum Haus zur besagten Zeit hatten und dabei Rebecca "entwenden" konnten. Hier kommt der Schwager in Betracht, andere Personen sind nicht bekannt. Nun nimmt man sich also diese Person vor, überprüft Aussagen, fragt Zeugen usw. Irgendwann in diesen Ermittlungen, scheint F den Beamten wohl einen Grund gegeben zu haben, der dazu führte das sich ein Tatverdacht ergab.
Deine Zusammenfassung war kriminologisch interessant, aber hier hast Du einen Fehler, wenn Du auch davon ausgehst das der genaue Todes-/Fehlenszeitpunkt nicht bekannt ist



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 23:37
Zitat von lenzko
lenzko
schrieb:
Lenzkoheute um 16:22

Kuno426 schrieb:
Oder ob es üblich war, dass die ansonsten als Langschläferin bekannte R für dieses Spiel zeitig (2 Std vor Schulbeginn) einen Snap schickte.
Wenn das nicht üblich war, müsste Rebecca einen Grund dafür gehabt haben die SNAP Nachricht früher zu verschicken. Daraus lässt sich evtl. schliessen, daß sie noch etwas vorhatte und deshalb einen früheren Zeitpunkt dafür gewählt hat
Falls R den Snap von einem fremden Handy + an einem fremden (Übernachtungs-) Ort verschickt hat, könnte es auch an den Verpflichtungen des Gastgebers gelegen haben, dass beide zeitig aufstehen mussten. Wenn das technisch möglich wäre, dann würde Rs Snap nicht in den Routerdaten vom Maurerweg auftauchen, sondern mglw nur die Ankunft des Antwort-Snaps, oder?



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

06.08.2020 um 23:44
Im Zusammenhang mit Rebeccas Schwesternwochenenden stellen sich noch Fragen (die wir hier freilich nicht beantworten können):

- Übernachtete sie in der Regel bis Montag im Maurerweg, oder stellte dies eine Ausnahme dar?

- War es öfter vorgekommen (bzw. mindestens einmal ausser jenem Februarwochenende), dass direkt nach dem Schwesternwochenende die ersten Unterrichtsstunden ausfielen? Wenn ja, wie verbrachte sie üblicherweise die freie Zeit bis Unterrichtsbeginn?

- Hatte sie die Angewohnheit, ihre Schulsachen am Vorabend zu packen, oder passierte das immer oder oft erst kurz bevor sie losging?

- Informierte sie bei einem bevorstehenden Unterrichtsausfall stets ihre Mutter, oder tat sie das nicht immer?

Ich schließe mich @lenzko 's sehr guter Frage an:

Warum teilte Rebecca am 17. der Mutter den Wegfall der ersten Stunden am Montag offenbar nicht mit? Denn Frau Reusch erfuhr davon ja erst durch J.
Auch für mich kann dies darauf hindeuten, dass Rebecca etwas vorhatte, das nicht dem Ablauf ihrer "normalen" Montagmorgen entsprach. Zumal sie so früh auf war wie es eigentlich nicht nötig gewesen wäre.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 00:32
Zitat von Fridolin31
Fridolin31
schrieb:
Das sollte man annehmen, aber BR hat nichts darüber berichtet. Aus den Interviews mit den Eltern ging eher hervor, dass der letzte persönliche Kontakt stattfand, als ihr Vater ihr im Laufe des Sonntags die Ohrentropfen, die Getränke und das Kleingeld ins Haus von F und J brachte.
Hier muss ich nachfragen: Ist dieser letzte persönliche Kontakt ( also Rebecca und Vater) gesichert/ offiziell bestätigt oder nur Deine Annahme?



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 00:37
Zitat von LeMystere
LeMystere
schrieb:
Warum teilte Rebecca am 17. der Mutter den Wegfall der ersten Stunden am Montag offenbar nicht mit? Denn Frau Reusch erfuhr davon ja erst durch J.
Auch für mich kann dies darauf hindeuten, dass Rebecca etwas vorhatte, das nicht dem Ablauf ihrer "normalen" Montagmorgen entsprach.
Dann hätte sie auch J nichts erzählt, wenn sie heimlich vor der Schule etwas vorgehabt hätte. Aber sie hat J vom späteren Schulbeginn am diesem Montag erzählt und musste damit rechnen, dass J es der Mutter erzählt.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 00:43
Zitat von Schlumsi
Schlumsi
schrieb:
Hier muss ich nachfragen: Ist dieser letzte persönliche Kontakt ( also Rebecca und Vater) gesichert/ offiziell bestätigt oder nur Deine Annahme?
Das hat der Vater selbst in einem der Interviews bestätigt, ich müsste es raussuchen. Er sagte auch sinngemäß, dass er Rebecca dabei nur kurz im Hausflur von F und J gesehen und gesprochen habe.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 00:43
@LeMystere

Woher willst Du wissen, dass R. so früh auf war, wie es eigentlich nicht
nötig gewesen wäre?
Wir wissen nichts von den Abläufen an diesem Morgen.



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 01:00
Zitat von Fridolin31
Fridolin31
schrieb:
Das hat der Vater selbst in einem der Interviews bestätigt, ich müsste es raussuchen. Er sagte auch sinngemäß, dass er Rebecca dabei nur kurz im Hausflur von F und J gesehen und gesprochen habe.
In der Dokumentation "Die Spur der Täter" wird das erwähnt
ab Minute drei ca.
Die Spur der Täter: Wo ist Rebecca? | 06.11.2019



melden

Wo ist Rebecca Reusch?

07.08.2020 um 01:10
@RedRobin

Zitieren klappt leider nicht, wofür ich mich entschuldige.
Wenn du möchtest, bitte lies dir zum Thema des ungewöhnlich frühen oder nicht frühen Aufstehens Rebeccas den diese Frage umfassend beleuchtenden Post von @cyclic vom 10.06.20 durch, den ich hier empfehlen möchte.



melden