Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.880 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 19:05
Ich hatte mir neulich mal gedacht, eigentlich hätte Scarlett mit dem für ihre Grösse und Figur zu schweren überdimensionierten Rucksack dem ein oder anderen auffallen müssen - gerade deswegen!
Aber war der Rucksack wirklich zu schwer für sie? Manche Menschen sind klein, wirken zierlich und sind trotzdem sehr durchtrainiert und haben Kraft.
Sollte sie einen Unfall gehabt haben, kann ich mir ein Hängenbleiben mit dem Rucksack am ehesten vorstellen oder dass sie das Gleichgewicht verlor.

@Emapeel

Soviel ich weiss, gibt es einen Stempel für den Schluchtensteig.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 19:08
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Soviel ich weiss, gibt es einen Stempel für den Schluchtensteig.
Ja, gibt es definitiv und am Schluss erhält man ein kleines Präsent, wenn man Stempel aller Etappen vorweisen kann.
Aber inwieweit Scarlett darauf Wert legte, wissen wir ja nicht.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 19:09
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Wenn man schon mal das Auto dabei hat, würde es sich anbieten, darin frische Klamotten (evtl. T-Shirt, Jeans, Schuhe) für diesen Besuch bereit zu legen. Waren in ihrem Auto Ersatzklamotten zu finden?
Falls ja, dann würde es ein bisschen die Absicht verstärken, dass sie auch wirklich zu ihrer Freundin nach Mainz wollte.
Clevere Überlegung! Ist ein guter Anatz! Vielleicht wollte Sc. der Freundin auch etwas mitbringen? Auf jeden Fall ist der Inhalt des Autos ein interessanter Aspekt.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 19:40
Zitat von AnnCarolaAnnCarola schrieb:Waren in ihrem Auto Ersatzklamotten zu finden?
Ein Geruchsträger für die Suchhunde wurde aus dem Auto entnommen; da könnte man davon ausgehen, dass es sich um ein Kleidungsstück gehandelt hat.
So habe es im Profil gefunden es war am 16.09 und das was für die Hunde als geruchsspur diente hat die Polizei aus ihrem Auto geholt,.ich hatte ja zum Glück ihren Schlüssel dabei.
Quelle:

Beitrag von Teutone (Seite 359)


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 19:41
Sie war doch eigentlich schon ziemlich wander- und outdoorerfahren. Normalerweise weiß man dann sehr gut, wieviel Gepäck man wie lange tragen kann und auch was man unbedingt dabei haben muss/nicht benötigt.

War der Rucksack wirklich so voll bzw so schwer? Ist es sicher, dass sie ihr Zelt am Tag des Verschwindens im Rucksack hatte? Sorry, das habe ich gerade nicht mehr parat.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 20:05
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Waren in ihrem Auto Ersatzklamotten zu finden?
Ein Geruchsträger für die Suchhunde wurde aus dem Auto entnommen; da könnte man davon ausgehen, dass es sich um ein Kleidungsstück gehandelt hat.
Ja. Als Geruchsträger eignet sich natürlich am besten etwas Getragenes.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 20:35
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:War der Rucksack wirklich so voll bzw so schwer? Ist es sicher, dass sie ihr Zelt am Tag des Verschwindens im Rucksack hatte?
Manche Rucksäcke sehen schwerer aus als sie tatsächlich sind. Waren mehrere Paar Schuhe drin oder eher voluminöse aber leichte Blusen, Regenjacken?
Zu Interrail- Zeiten hatte ich für 4 Wochen 13 kg im Gepäck, da war alles enthalten, incl. Zelt und Schlafsack.
Bei optimaler Beladung (Hauptlast sitzt auf der Hüfte) fühlt sich das leichter an als es für Außenstehende aussieht.
Ich denke, S. wusste einen Rucksack gekonnt zu beladen und ist keinesfalls unterwegs wegen der Last gestürzt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 20:55
Zitat von EmapeelEmapeel schrieb: Das hab ich mir auch schon des Öfteren durch den Kopf gehen lassen. Ich denke nämlich auch, dass bei Scs. Körpergröße die Schrittlänge eher unterdurchschnittlich war und der große schwere Rucksack für diese Tour und speziell für Sc. etwas überdimensioniert. Ein überdurchschnittliches Gehtempo braucht da entsprechend noch deutlich mehr Kraft und Fitness. Betrachtet man sich das Bild der Überwachungskamera des EDEKA Marktes wirkt Sc. auf mich nicht gerade so als sei sie voller Tatendrang und als sei das ein Kinderspiel. Eher wirkt sie etwas gebückt und schlurfig unter ihrem Gepäck. Aber das ist halt mein persönlicher Eindruck. Sieht vll. jeder anders.
Das sehe ich auch so. Dennoch hat sie ihn ja mitgeschleift (bis auf den einen Tag mit der Doppelübernachtung). Es war natürlich praktisch, weil sie sich damit alle Optionen offen hielt - hätte sie keinen Schlafplatz gefunden, hätte sie eben doch mal wild campen können. Man ist mit Gaskocher, Zelt, Schlafsack, Wasserflaschen und anderem Geraffel eben schnell bei 15+kg. Da muss man gar nichts so schrecklich extravagantes einpacken.
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:Ja, vor allem, wenn man bedenkt, dass Scarlett zumindest am Tag ihres Verschwindens noch zusätzliche Kilometer vor dem eigentlichen Einstieg in die Etappe auf sich genommen hat.
Das in Kombination mit der "Trödelei" - erst zu Edeka, dann noch 40m telefonieren - lässt mich immer mehr zu der Annahme kommen, dass sie einen Teil des Weges doch irgendwie abkürzen wollte, zumal sie ja keine Unterkunft für den Abend gebucht hatte. Als Einzelperson kommt man nicht gut unter, sie musste damit rechnen, dass Stunden vorher schon Leute losgewandert waren, die vielleicht dann auch früher einen Schlafplatz suchten - und ehrlich, wer hätte Lust, nach 22km Schluchtensteig + 2,5km Edekaumweg im Zielort nochmal ein Stück zu laufen/fahren, um zu einer Unterkunft zu gelangen? Zumal Wehr ja auch keine Großstadt ist und der öffentliche Nahverkehr entsprechend.
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb: Auch wenn ich in Scarletts Alter nicht vollkommen unsportlich war, hätte mir der Weg von der Hütte bis zum Edeka mit diesem Trumm in dieser Hitze wahrscheinlich schon für den kompletten Tag gereicht; deswegen hatte ich ja schon vor einiger Zeit vermutet, dass dieser vollkommen überdimensionierte Rucksack bei ihrem Verschwinden irgendeine Rolle gespielt hat, sei es durch körperliche Erschöpfung oder durch Hängenbleiben und nachfolgendes Wegrutschen....aber auch hierfür gibt es ja keinen konkreten Ansatz.
Das ist tatsächlich gut möglich - allerdings wäre er (zumindest die ersten Tage) vermutlich sichtbar gewesen und wäre hätte wohl z.B. beim Abrutschen eher dafür gesorgt, dass er sich irgendwo verheddert und das Rutschen abbremst. Es gibt ja (meines Wissens nach) keine Felsspalte oder ähnliches - aber wenn du da mit einem Rucksack reinrutscht und dich praktisch "verklemmst", kommst du da alleine auch nicht mehr raus.
Zitat von EmapeelEmapeel schrieb:Tja, genau meine Überlegungen. Wie ich schon früher mal geschrieben hab - es wäre theoretisch- auch möglich einfach von Todtmoos nach Wehr mit dem Bus zu fahren und sich dort den ‚Stempel‘ abzuholen (gibt es denn überhaupt einen für den Schluchtensteig?).
Das wäre möglich, allerdings ist sie ja wohl die anderen Abschnitte gelaufen - es kommt eben darauf an, ob es wichtig für sie war, jeden Kilometer treu zu Fuß "abzuleisten" oder ob sie durchaus für eine Abkürzung bereit gewesen wäre. Oder eben ein Kompromiss - sie ließ sich einen Teil des Weges fahren. Allerdings spricht die Funkzellenanalyse dagegen, dass das zu weit war.
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Aber war der Rucksack wirklich zu schwer für sie? Manche Menschen sind klein, wirken zierlich und sind trotzdem sehr durchtrainiert und haben Kraft.
Der Rucksack ist eben sehr hoch. Man kann ihn schon so packen, dass das Gewicht nicht so auf die Schultern drückt, aber den persönlichen Schwerpunkt verlagert er ganz sicher und schränkt eben auch die Beweglichkeit ein.
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:Sie war doch eigentlich schon ziemlich wander- und outdoorerfahren. Normalerweise weiß man dann sehr gut, wieviel Gepäck man wie lange tragen kann und auch was man unbedingt dabei haben muss/nicht benötigt.
Kommt halt auch auf das "mindset" an. Sie hat ja nicht vorgebucht und mal eine Nacht gezeltet - jemand anders hätte sechs Nächte vorgebucht und das Zelt + Schlafsack gleich mal daheim gelassen. Wenn man alleine unterwegs ist, mit Zelt, ist es eben schwierig, es ist deutlich komfortabler, so eine "Übernachtungsinfrastruktur" auf zwei Leute aufzuteilen.

Besonders bequem kann es nicht gewesen sein - die Isomatte sieht ziemlich dünn aus und der Schwarzwald ist im September nachts schon wieder kalt (wir hatten diese Woche noch Bodenfrost und letzte Woche mal kurz Schnee). In den Höhenlagen liegt noch immer Schnee.
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:War der Rucksack wirklich so voll bzw so schwer? Ist es sicher, dass sie ihr Zelt am Tag des Verschwindens im Rucksack hatte? Sorry, das habe ich gerade nicht mehr parat.
Auf dem Überwachungsfoto ja, da hat sie ihn an und er sieht ziemlich voll aus.
Zitat von HanseatinHanseatin schrieb: Manche Rucksäcke sehen schwerer aus als sie tatsächlich sind. Waren mehrere Paar Schuhe drin oder eher voluminöse aber leichte Blusen, Regenjacken? Zu Interrail- Zeiten hatte ich für 4 Wochen 13 kg im Gepäck, da war alles enthalten, incl. Zelt und Schlafsack.
Ich schätze mal das Zelt + Schlafsack + Isomatte schon viel Raum eingenommen haben. Und vermutlich die Klamotten für die Woche. Ist aber meine persönliche Vermutung.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 21:02
Man darf bei der Einschätzung des Rucksacks auch nicht vergessen, dass Scarlett nur 1,60 groß ist. So besonders riesig ist der Rucksack also nicht. Die Isomatte ist ja außen dran. Da reichen Zelt, Schlafsack und eine lange Hose plus Regenjacke schon, dann ist das fast das Packmaß.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 22:34
@john-erik
also - wenn der Rucksack für Sc. nicht schwer gewesen wäre - warum geht Sc dann so nach vorne gebeugt auf dem EDEKA Überwachungsfoto? Man gleicht doch Gewicht hinten automatisch durch nach vorne beugen aus.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 22:38
Bild 18, aus dem Supermarkt, wo sie von vorn zu sehen ist:
Einige von euch schildern ihren Eindruck, dass sie gebeugt geht, wegen der Last, vor Erschöpfung.
Das sehe ich nicht ganz so. Es könnte sein, ja. Man darf jedoch nicht vergessen, es ist eine winzige Momentaufnahme. Diese sieht auch ein bisschen so aus, als ob Scarlett das Warenangebot im Blick hat, nach etwas in den unteren Regalen guckt, oder einfach gedankenversunken ist. So mein Eindruck.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 22:41
@LeMystere
es ist auch auf Bild 19 so. Fast noch deutlicher.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 22:53
@Emapeel

Schade dass es kein Bildmaterial aus den Tagen zuvor gibt, zum Vergleich, ob ihre Körperhaltung da auch schon so war.
Es ist zu hoffen, die Eltern und anderen vor Ort Suchenden und die Polizei haben die Leute, die Scarlett zuletzt gesehen hatten - also Hotelpersonal und die Jungs aus dem Asia zum Beispiel -, gefragt, ob sie einen erschöpften Eindruck gemacht hat oder ob in der Hinsicht alles normal wirkte.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 23:01
Ergänzung:
Mit fehlendem Bildmaterial aus den Vortagen meine ich Überwachungsfotos wie aus dem Supermarkt oder Zufallsfotos, keine Bilder wo sie sich in Positur stellt, die gibt es ja.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 23:17
Zitat von HallgrimHallgrim schrieb am 13.03.2021:Wie wir ja alle Wissen lief S. von der Kirchberghütte zum Edeka, und danach laut Hundespur zurück zum Dorfkern und dann zum IK.
Zwischen dem Hinweg zum Edeka und dem Rückweg zum Dorfkern - IK muss es eine Spurkreuzung gegeben haben. Somit sind die Hunde von der Kirchberghütte an dieser Spurkreuzung auf eine ältere Rückwärtsspur gestoßen, (Rückweg von S. vom Edeka zum IK) ergo sind Sie dann der frischeren Vorwärtsspur gefolgt zum Ik.
Dasselbe dann mit dem Hund der vom Edeka ihrer Spur zum Dorfkern folgte, ältere Rückwärtsspur (vom Hinweg zum Edeka). Ergo folgte der Hund dann auch dieser frischeren Vorwätsspur zum Ik. Eigentlich ganz plausibel, wenn man es weiß.
Ein Bekannter einer Userin von hier war einer dieser 4 Mantrailer Hundeführer. Hoffe es kommt nun etwas verständlicher rüber.

PS. Mantrailer Hunde folgen keiner Rückwärtsspur und können eine frischere Spur von einer älteren sicher unterscheiden.
Vielen Dank für diesen (auch für Laien wie mich) gut verständlichen Beitrag bzgl. der Mantrailer und den diversen Spurkonstellationen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.04.2021 um 23:49
Was kann alles als Anzeichen von Erschöpfung und Wandermüdigkeit gedeutet werden?

- die Körperhaltung auf den letzten Bildern

- das "Trödeln" nach dem Einkauf im Edeka

- die Kürze der Videotelefonate

- ihre anschliessende Unerreichbarkeit auf dem Handy
/ sie könnte es doch bewusst ausgeschaltet haben,
weil ihr weitere Anrufe und Nachrichten zu viel
geworden wären, sie einfach ihre Ruhe wollte

- ihre Bemerkung in der Unterhaltung in Todtmoos,
dass sie allein wandern will (wenn sie es tatsächlich
gesagt hat)
Sie könnte befürchtet haben, im Tempo nicht
mithalten zu können, wenn sie mit anderen geht.

Das sind blosse Spekulationen, denn jeder dieser Punkte lässt sich auf mindestens eine andere Art, meist jedoch mehrdeutig interpretieren, zum Bsp. das mit dem Handy durch schlechte Verbindung und Funklöcher.

Die Frage nach ihrem Gepäck im Auto, die vorhin aufkam, ist wichtig.
Dazu auch: Hätte sich im Auto viel mehr Kleidung und Wäsche befunden, als sie für den Besuch in Mainz und für die Heimfahrt brauchte, könnte das auf noch andere Pläne von ihr hindeuten.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.04.2021 um 07:21
Manchmal frage ich mich ob jemand von euch schon selber gewandert ist ?
Diese Wanderrucksäcke stützen ein Teil des Gewichtes auf den Hüften ab , man beugt sich vor um das Gleichgewicht zu finden .
Das ist völlig normal und hat nix mit Müdigkeit zu tun. Überlegt mal was sie schon für strecken gelaufen ist vorher und ob diese
Tour für sie und ihre Erfahrung wirklich schwer war ?
Und ob manche es Glauben oder nicht , viele Wandern bewusst alleine um innere Ruhe zu finden. Das hat nix mit dem Tempo
anderer zu tun.


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.04.2021 um 07:32
Zitat von itfcitfc schrieb:Manchmal frage ich mich ob jemand von euch schon selber gewandert ist ?
Danke ! Das denke ich hier bei vielen Einträgen....ob sie jemals schon mal so eine Strecke gewandert sind und wie sich ein Rucksack jedem Tag vom Gewicht her gefühlt verändert...das muss man selber erstmal gemacht haben.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.04.2021 um 07:40
@kasemir
wenn ich mir die Bilder anschaue denke ich das sie wusste was sie macht . Die schwereren Sachen unten in den Rucksack damit das
Gewicht auf den Hüften sitzt , die leichten oben. Der Rucksack ist ein guter Wanderrucksack und wenn man ihre vorherigen Touren
anschaut denke ich das er bei dieser Tour sogar leichter als üblich war.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.04.2021 um 08:58
So ist es auch ! Ein Rucksack wird beim Wandern von Tag zu Tag leichter.


melden