Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

8.961 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

07.06.2021 um 15:18
Zitat von ThordisThordis schrieb:Klingt plausibel, ich würde auch gleich im Asia bleiben, statt hin und her zu laufen
Allerdings werden die abendlichen Öffnungszeiten des ASIA im Internet teilweise mit "ab 17.30 Uhr" und teilweise mit "ab 18 Uhr" angegeben, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es im vergangenen Jahr anders gewesen sein soll.

Und es ist ja nun auch kein Imbiss, in dem man bereits 3 Minuten nach der Bestellung das Essen auf dem Tisch hat.

Irgendwas bleibt mysteriös hinsichtlich Scarletts Zeiteinteilung an diesem Abend, wobei ich nicht davon ausgehe, dass sie ein Selfie vom Restaurantbesuch gepostet hätte, falls ihr die männliche Gesellschaft unangenehm gewesen wäre.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

07.06.2021 um 21:21
Mal rein aus Interesse und weil ich den Schluchtensteig nicht kenne:
Wie sieht es mit "Ausstiegsmöglichkeiten" während der Wanderung aus? Was ich so gesehen habe geht die Wanderung ja im Prinzip entlang der L148 --> Sprich kann man eventuell eine Exit Strategie wandern, die einen möglichen Ausstieg mit anschließender Busfahrt etc. ermöglicht?
Mach ich selbst mit der Freundin auch so... Wenn wir einen bestimmten Punkt mit dem Rad nicht in der Zeit erreichen, ist meistens ein Backupplan mit einer Zug- / Busverbindung vorhanden.

Ein Verlaufen mit den zu Verfügung stehenden offline Karten halte ich für weniger wahrscheinlich aber eine Überlegung gegebenenfalls "aussteigen" zu können, weil es schon spät ist und der Körper schmerzt , halte ich jetzt auch in der Planung nicht für unmöglich...

Würde ich zum Beispiel keinen Plan haben und sehen, dass ein Bach den Weg kreuzt und zur Straße führt, wäre das eventuell eine Versuchung zur L148 zu kommen...


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

07.06.2021 um 21:54
Zitat von EmondaEmonda schrieb:Wie sieht es mit "Ausstiegsmöglichkeiten" während der Wanderung aus? Was ich so gesehen habe geht die Wanderung ja im Prinzip entlang der L148 --> Sprich kann man eventuell eine Exit Strategie wandern, die einen möglichen Ausstieg mit anschließender Busfahrt etc. ermöglicht?
Nix mit Exit. Da fuhren zur der Zeit keine Busse. Die L 148 war gesperrt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

07.06.2021 um 22:06
@CorvusCorax
Hm, ist dann eher die frage ob man, wenn man abbrechen wollte und weiß dass die Straße gesperrt ist, zur Straße will oder im Wald bleibt und durchzieht...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 00:21
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Da fuhren zur der Zeit keine Busse. Die L 148 war gesperrt.
Bedeutet das, die Strasse war auf der ganzen Strecke nicht befahrbar (auch nicht für evtl Anwohner)? Oder wurde nur der Bus- und Hauptverkehr umgeleitet, und Anwohner konnten Behelfseinfahrten nutzen bzw benutzten illegal die evtl nur abgefräste oder einspurige Strasse?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 14:49
Zitat von ForesterForester schrieb:Wenn ich auf Reisen bin, in dem Fall auch noch mit einem weit entfernt geparkten Auto, fällt es mir schwer vorzustellen, dass KEINE Unterkunft o.ä. geplant war.
Zitat von ForesterForester schrieb:Zumal die Unterkunft ja auch einigermaßen ins Budget passen sollte.
Vielleicht hat sie Im Laufe der Tage festgestellt, dass budgetentsprechende Unterkünfte entlang der Wanderroute problemlos zu bekommen sind? Vielleicht hatte sie sich auch noch nicht entschieden, ob sie die Nacht in Wehr oder in Stühlingen verbringt? Wenn sie keine Unterkunft bekommen hätte, hatte sie immer noch das Zelt nutzen können.
Zitat von ForesterForester schrieb:Wildcampen ist natürlich eine Möglichkeit, aber auch da würde man ja irgendwo/irgendwann mal einen Gegenstand finden müssen, bei all den aufwendigen Suchen, denke ich.
Da das Handy die Funkzelle von Todtmoos nicht verlassen hat wird S. höchstwahrscheinlich auch nicht zum Wildcampen gekommen sein, sofern sie es vorgehab haben sollte.
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Habe ich eh nie verstanden, warum man für ein paar Kleinigkeiten wie Kekse/Riegel/Smoothie den zusätzlichen Weg bis ans südliche Ortsende zum Supermarkt läuft, wenn man das auch im Cafe/Bäckerei Zimmermann bekommen kann, das direkt im Ort am Einstieg zur 6. Etappe liegt.
Kann es sein, dass sie von der Existenz der Bâckerei nichts gewusst hat oder lief sie zb auf dem Weg zum Edeka direkt an dieser vorbei?
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Das stimmt - das würde nur Sinn machen, wenn die Spur zum IK vom Vortag stammte.


Die Mantrailer folgten der frischesten Spur zum Edeka. Da wechseln sie mWn eigentlich nicht auf eine ältere Spur.
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Nicht Zelt, das hätte sie sonst so spät noch aufbauen müssen


Das ist kein Problem. So ein kleines Zelt ist schnell und leicht aufzubauen. Sie hat es ja schon mehrfach genutzt und wusste wie es geht
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Ich persönlich denke, wenn ein Verbrechen passiert ist, dann nur im Mischgebiet zwischen Zivilisation und Wildnis. Mitten im Schwarzwald schließe ich aus, dann müsste eine Leiche zu finden sein, denn ein eventueller Täter hätte große Probleme Leiche + Rucksack völlig unauffindbar verschwinden zu lassen...
Wenn sie verunfallt ist und nicht gefunden wird dann ist ein gezieltes Verstecken ebenso möglich. Sie kann dann zb noch mit Laub und Ästen bedeckt worden sein was ein Auffinden zusatzlich erschweren würde


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 15:25
Zitat von lmnoplmnop schrieb:Wenn sie verunfallt ist und nicht gefunden wird dann ist ein gezieltes Verstecken ebenso möglich.
Dieser Weg war was ich hier gelesen habe schon ordentlich frequentiert ,d.h. man muss als Täter immer mit Personen rechnen. Eine eventielle Tat wird auch nicht leise gewesen sein, das das Verbringen und Verstecken. Er kann damit nicht mehr als 500m gehen und eine Schaufel hatte er wohl auch nicht dabei
Zitat von lmnoplmnop schrieb:mit Laub und Ästen bedeckt worden sein
Laub ist da nicht viel...nur Nadelbäume. Ich stelle mir das sehr sehr schwer vor hier eine Leiche zu verstecken. Dann noch der Big Rucksack. Ich bleibe dabei: Wenn ein wie auch immer geartetes Verbrechen vorlag, dann musste der Täter ein Gebäude und/oder Auto gehabt haben.

Es gibt aber noch die Möglichkeit eines freiwilligen Verschwindens. Denn wir wollen ja positiv denken


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 15:52
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Es gibt aber noch die Möglichkeit eines freiwilligen Verschwindens. Denn wir wollen ja positiv denken
Die Möglichkeit gibt es natürlich. Aber vor was und wohin könnte sie geflohen sein? Die Corona Pandemie käme als erschwerender Faktor hinzu.
Und warum hat sie dann nicht auch ihren Rucksack irgendwo zurückgelassen, um Hinweise für ein Unglück zu streuen? Alles andere, einschließlich Auto hat sie ja offenbar zurückgelassen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 18:21
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Dieser Weg war was ich hier gelesen habe schon ordentlich frequentiert ,d.h. man muss als Täter immer mit Personen rechnen. Eine eventielle Tat wird auch nicht leise gewesen sein, das das Verbringen und Verstecken. Er kann damit nicht mehr als 500m gehen und eine Schaufel hatte er wohl auch nicht dabei

Laub ist da nicht viel...nur Nadelbäume. Ich stelle mir das sehr sehr schwer vor hier eine Leiche zu verstecken. Dann noch der Big Rucksack. Ich bleibe dabei: Wenn ein wie auch immer geartetes Verbrechen vorlag, dann musste der Täter ein Gebäude und/oder Auto gehabt haben.

Es gibt aber noch die Möglichkeit eines freiwilligen Verschwindens. Denn wir wollen ja positiv denken
Von welchem Streckenabschnitt gehen sie dabei aus? Von Todtmoos bis Au? Von Au den Steig durch den Bannwald? Da sie ja die Örtlichkeit kennen, wie und wo soll man dort eine Leiche verstecken? Unter Ästen? Dort wurde doch alles abgesucht, Anhäufungen von Ästen, Laub etc. wäre aufgefallen. Dazu wäre zumindest anfangs ein toter Körper nicht nur für Hunde sondern auch für Menschen riechbar gewesen. Und im Bannwald sind Steilhänge nach oben und nach unten; da häufelt man nichts an und graben wird da auch eher keiner aufgrund des felsigen Untergrunds. Abgesehen davon sind selbst dort unzählige Leute die Hänge hoch und runter gekraxelt.

Der Vater schließt aber ein Untertauchen doch auch aus, weil es keinen Grund gab. Völlig unrealistisch. In den Schwarzwald fahren, 100 km des Schluchtensteigs runtereissen, um sich dann auf den letzten Kilometern zu entschliessen "ich bin dann mal weg".


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 20:05
Zu euren Beiträge der letzten Tage ist mir noch folgender Gedanke gekommen:
Wenn es diesen Unbekannten gegeben haben sollte, könnte er auch schon den Vortag mit Scarlett verbracht haben, in St. Blasien. Auch dort haben wir anscheinend eine längere Aufenthaltszeit von Scarlett am Vormittag. Vielleicht hatte der Unbekannte immer ab Mittag Zeit. Sie könnten dann auch mit dem Auto unterwegs gewesen sein. Wir wissen nichts von Sichtungen an diesem Tag oder einer Timeline, oder? Auch die Busfahrten scheinen eher Vermutungen zu sein.
Und dann am 10.9. könnten sie vereinbart haben, sich um die Mittagszeit am IK zu treffen.
Irritierend dann allerdings, dass es keinerlei digitale Spuren von diesem Unbekannten gibt.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:14
@CorvusCorax
Dei Post finde ich zutreffend und stimme dir voll zu.

Ein freiwilliges Verschwinden halte ich (leider) für ausgeschlossen.

@Sonnenenergie
Völlig korrekt.

Vergraben ist dort nahezu unmöglich

FALLS der Fall eines Verbrechens zutreffend sein sollte, dann komplett außerhalb des Suchgebietes.

Selbst der See und ggf. Höhlen wurden ja mittlerweile geprüft,. soweit ich weiß.

@gartenfex
Einen unbekannten, ohne jeden Handykontakt könnte es gegeben haben.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer so relativ intensiven Bekanntschaft ohne nachvollziehbare Datenspuren und komplett ohne Zeugen, oder Hinweise doch sehr....naja, unwahrscheinlich bzw. wäre sehr ominös.

Rein theoretisch gebe ich dir aber recht.

Nur wo sollte man da ansetzen, wenn es tatsächlich eine ziemlich intensive Bekanntschaft ohne Zeugen und komplett ohne Spuren gegeben haben sollte??


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:41
Wenn sie sich zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten verabredet hätten, bräuchte man keinen Handykontakt.

Lässt man den moralischen Aspekt mal raus, hätte sie wohl auch niemanden davon erzählt wenn sie offiziell einen Freund hatte (für mich nachvollziehbar).

Das soll keine Unterstellung sein. Ich sage nur wenn es so gewesen wäre ist es rein logisch nachvollziehbar, dass keiner davon weiss.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:45
Zitat von spottedspotted schrieb:Lässt man den moralischen Aspekt mal raus, hätte sie wohl auch niemanden davon erzählt wenn sie offiziell einen Freund hatte (für mich nachvollziehbar).
Naja, und sie hatte den Menschen sicher erst ein-zwei Tage vorher kennen gerlernt. Allerdings wäre es für ihn riskant, da er ja nicht wusste, wem sie was erzählt. Plus: Es hat sie niemand mit einem Mann gesichtet, oder?


3x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:46
Zitat von gartenfexgartenfex schrieb:Zu euren Beiträge der letzten Tage ist mir noch folgender Gedanke gekommen:
Wenn es diesen Unbekannten gegeben haben sollte, könnte er auch schon den Vortag mit Scarlett verbracht haben, in St. Blasien. Auch dort haben wir anscheinend eine längere Aufenthaltszeit von Scarlett am Vormittag. Vielleicht hatte der Unbekannte immer ab Mittag Zeit. Sie könnten dann auch mit dem Auto unterwegs gewesen sein. Wir wissen nichts von Sichtungen an diesem Tag oder einer Timeline, oder?
Könnte sein, dass sie am 09.09.20 jemanden in St. Blasien getroffen/wiedergetroffen hat. Bild 54 ist das Domfoto vom 09.09.20 um 10:47 Uhr, das sie der Fam. geschickt hat. Danach müßte sie auf jeden Fall Richtung Todtmoos losgelaufen sein, 6 Stunden Gehzeit, sonst würde das mit der Zeit im Asia in Todtmoos nicht passen. Wenn sie am Morgen den Bus nach St. Blasien genommen hat, kommen nur zwei Abfahrtszeiten in Frage auf der Linie Todtmoos → Ibach → St. Blasien: ab 7:20 Uhr, Ankunft St.B. 7:53 Uhr; oder ab 8:20 Uhr, Ankunft StB. 8:53 Uhr. Angenommen, sie hat die zweite Verbindung genommen, dann ist sie kurz vor 9 Uhr in St.Blasien gewesen, hatte also zwei Stunden Aufenthaltszeit bis zum Foto um kurz vor 11 Uhr. Für den Dom braucht man sicher keine zwei Stunden um sich den anzuschauen, da bliebe schon Zeit, sich mit jemandem in ein Cafe zu setzen o.ä. Oder man trifft jemanden auf dem Domplatz zum Smalltalk oder oder...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:50
Sie ist ja in den Tagen damals ein paar Mal zwischen ihrer Unterkunft und dem Ortskern Todtmoos bzw. zur 5. Etappe hin und her. Unter anderem zum Asia und zurück zur Hütte. Man sieht auf der Karte, dass sie da an Parkplätzen vorbeigekommen sein muss. Vielleicht reichte das, um mit einem dort regelmässig Parkenden ins Gespräch zu kommen, vielleicht ein Stück gemeinsam zu gehen, und sie erzählte ihm, wie sie die 6. Etappe geplant hatte. Derjenige könnte sich mit seinen bösen Absichten darauf eingestellt und sie am 10.09. "rein zufällig" getroffen haben, um sie mitfahren zu lassen oder, wie Corvus Corax zu bedenken gab, ihr Gepäck ein Stück vorauszufahren. Oder sie trafen bei einem solchen Gespräch ganz unkompliziert die Verabredung zum Mitfahren bzw. Gepäcktransport. Handykommunikation hätten sie da nicht gebraucht.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:51
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Naja, und sie hatte den Menschen sicher erst ein-zwei Tage vorher kennen gerlernt. Allerdings wäre es für ihn riskant, da er ja nicht wusste, wem sie was erzählt. Plus: Es hat sie niemand mit einem Mann gesichtet, oder?
Da ja nach einer einzelnen Frau gesucht wurde weiss man evtl. nicht inwieweit das im Nachhinein eingefallen/aufgefallen wäre wenn sie in Begleitung gewesen wäre.

Und riskant in jedem Fall, das denke ich auch. Wobei man ja auch nicht weiss welche Absichten geplant oder sich spontan ergeben hätten von der Bekanntschaft aus.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 21:59
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Es hat sie niemand mit einem Mann gesichtet, oder?
@MissMary
Doch, das soll es demnach gegeben haben.
Beitrag von xTrina (Seite 56)


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 22:11
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Naja, und sie hatte den Menschen sicher erst ein-zwei Tage vorher kennen gerlernt. Allerdings wäre es für ihn riskant, da er ja nicht wusste, wem sie was erzählt. Plus: Es hat sie niemand mit einem Mann gesichtet, oder?
Wanderbekanntschaften hat sie doch auf der Strecke immer mal wieder getroffen lt. allgemein bekannten Infos. Und es ist anzunehmen, dass sie in Gaststätten/Pubs auch Einheimische getroffen hat und nicht nur Touris. Und in diesem Zusammenhang hatte ich vor Zeiten schon mal erwähnt, dass sie lt. Aussage ihrer besten Freundin explizit zwei Männer in einem Pub in Schluchsee erwähnt hat, die sich für sie interessiert hätten. Ob das nun Touris oder Einheimische waren ging daraus nicht hervor. Nun, ich wurde damals darauf hingewiesen, dass Mädels das so machen, ihrer Freundin erzählen, dass man X, Y, oder Z kennengelernt hat. Gut, wenn sie das immer so gemacht hat, jede männliche Bekanntschaft ihrer Freundin mitzuteilen, dann vergiss es. Wenn diese Mitteilung aber aus der Reihe fiel und es offensichtlich einer Erwähnung wert war ihrer Freundin gegenüber, dann vergiss es eben nicht. Wenn man erwähnt, dass sich zwei Typen für einem interessieren, dann sind das entweder tolle Sunnyboys gewesen oder das Gegenteil - penetrant aufdringliche Typen, etwas dazwischen wäre doch keiner Erwähnung wert.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 22:24
Zitat von CorvusCoraxCorvusCorax schrieb:Wenn man erwähnt, dass sich zwei Typen für einem interessieren, dann sind das entweder tolle Sunnyboys gewesen oder das Gegenteil - penetrant aufdringliche Typen, etwas dazwischen wäre doch keiner Erwähnung wert.
In eine dieser beiden Richtungen wird es wohl gegangen sein, wobei zumindest bei dieser Begegnung Scarlett ihre Freundin ja auch inhaltlich informiert haben dürfte und die Ermittler (soweit bekannt) keinen Ansatz gefunden haben, um diese Spur intensiv zu verfolgen.
Zitat von spottedspotted schrieb:Und riskant in jedem Fall, das denke ich auch.
Das auf jeden Fall. Derjenige hätte damit rechnen müssen, dass Scarlett ihn in einer Nachricht an ihre Freundin genau beschreibt und Details erwähnt, die gewisse Rückschlüsse auf den Gesprächspartner zulassen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

08.06.2021 um 22:51
Ausser den von euch angesprochenen Aspekten fände ich interessant, ob sie am 08. und 09.09. Übernachtungsgästen, Angestellten oder Betreibern der Unterkunft auf dem Weg zur selbigen begegnete und ob sie da immer allein langgelaufen ist. Sie hätte in Begleitung gesehen worden sein können. Man sollte annehmen, die Leute dort wurden gefragt, ob sie sich an so etwas erinnern.


melden