Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

38 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Natur, Spiritualität, Hexen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

31.03.2016 um 21:47
@DaemonLunae
Ich hatte auch schlafparalysen in denen mir seltsame gestalten begegnet sind, aber was das betrifft denke ich das es viel mit der psyche zusammenhängt. Ich finde das schlafparalysen auch sehr der Traumwelt nahe sind.
Aber gut wenn du das glaubst ist das dein Ding. Jeder erschafft sich halt seine eigene welt und anscheinend leben wir in zwei verschiedenen, was aber nicht heißt das es schlecht ist. ich finde es gut das man daran festhält. Man findethalt keinen selben menschen auf der welt ^^


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

31.03.2016 um 21:54
@Cerberus_
Ja da hast du natürlich recht. Falls es nicht passt kann bzw sollte man den Zirkel verlassen :).

@suicidecat
Ich finde du hast da ne tolle Einstellung. Ich akzeptiere deine Ansicht genau so und finde es auch gar nicht schlecht.
Sondern gut.
Finde es ebenso wichtig daran fest zu halten. Egal ob man nun daran glaubt oder nicht. Es ist wichtig man selber zu sein und sich nicht zurecht biegen zu lassen denke ich.
Klar passt man sich im Leben auch einigen Situationen an. Aber man sollte immer noch man selber sein können :).


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

01.04.2016 um 11:03
@DaemonLunae
Bleib so wie du bist und glaube an dich.
Gedanken von Menschen sind so vielfältig wie sie einzigartig sind.
Es geht im Leben um Respekt und Liebe.
Solange sich Menschen nicht selbst belügen und Nachahmen indem sie das Glauben was Ihnen vorgegaukelt wird, sind ihre Geschichten mit Respekt zu behandeln.
Aber sei vorsichtig, was Täuschung, Phantasie und Illusion angeht.
Man muss erst das ganze begreifen um den Versuchungen Wiedersehen zu können.
Mit Versuchungen meine ich auch die Gedanken, viele Gedanken sind nicht Ursprung deines selbst.
Deshalb achte darauf was du konsumierst, dann wirst du auch nicht der Täuschung unterliegen.
Auf deinem Weg wirst du immer wieder Menschen treffen die größer oder kleiner sind als du, jedoch sollen dies dich nicht langweilen, höre anderen aufmerksam zu und filtere die Informationen für dich selbst.
LG


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

01.04.2016 um 14:42
@eDiEnRe77
Danke für deinen schönen Rat, das hast du sehr gut beschrieben :).
Allerdings ist jeder Mensch von Grund auf gleich viel Wert für mich.
Ich mache da keine Unterschiede ob "größer oder kleiner" höre generell jedem gerne zu.
Wichtig ist mir eben dass der / diejenige Freundlich ist und anderen nicht absichtlich schadet.
Aber sonst kann ich dir in allem nur recht geben.
Bleib auch du so wie du bist und glaube an dich :).


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

04.04.2016 um 16:33
@DaemonLunae :)

Hi.
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:aganismus
Ich weiß nicht recht ob dies auf mich zutrifft.
Ich bin schon vor Jahren aus der Kirche ausgetreten weil Ich mich noch nie mit dem Christlichen Glauben intentifizieren konnte,oder anderen Religionen.

Sie sind schlichtweg für mich nutzlos und trennen den Menschen voneinander statt sie zu einen.
Jedoch Glaube Ich an das Göttliche in, allem dem Allumfassenden Geist,und ob er nun Allah, Manitou ,Jahwe oder schlicht Gott genannt wird ist ja egal ,ist für mich eins.
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Ich würde gerne wissen ob die Chance besteht dass ich eines davon in meinem inneren bin.
Da kann Ich nur eines sagen,folge deiner tiefen Intuition,jemand sagte mir einmal "Schau tief in dein inneres,dort verborgen liegen die Antworten die du brauchst". :)
Alles ist mit allem verbunden,wie ein perfekt gewebter Teppich,oder ein Gemälde.
Jedes einzelne Partikel im Universum ist eins und verbindet alles miteinander.
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Oder ein Medium und eine Hexe?
Oder beides,die Magie geht oft seltsame Wege.
Aber Magische Fähigkeiten sind oft eng miteinander verknüpft.
Manche machen sich erst später bemerkbar oder sind mehr oder weniger stark ausgeprägt.
Erkunde dich einfach selbst und mach dir keinen Druck .

Ich selbst habe schon in Kindertagen die Magie für mich entdeckt,dafür haben mich meine Brüder zwar immer veralbert aber das war mir egal,Ich bin mir stets selbst treu geblieben. ;)
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Oft habe ich mir auch schon überlegt einem Hexenzirkel beizutreten.
Daran dachte Ich früher auch schon,jedoch entdeckte Ich,das Ich eigendlich keinen Coven Brauche.
Es gibt heutzutage so viele Freifliegende Hexe(r)n die ohne Zirkel sind und die einfach so Individuuell sind das sie einfach keinen brauchen,so wie auch Ich .
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Wie kann ich meinen richtigen Weg finden?
Das zu beantworten ist schwierig,jeder Weg ist so Individuell wie das dazugehörige Menschliche Wesen.
Meditation kann ein Schritt dazu sein,ist aber noch nicht der Weg selbst.
Nimm dir Zeit,geh tief in dich,erkunde dich selbst und deine Intuition,die wird dir schon das richtige sagen. :)

Und so wie Ich schon einiges gelesen habe von dir befindest du dich bereits auf einem guten Schritt dahin.
Und vergiss nicht,der Weg ist das Ziel.
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Kurz gesagt: Ich fühle ich bin nicht alleine. Ich glaube daran dass es andere Welten gibt, andere Ebenen (Dimensionen), viele verschiedene Wesen. (uvm uvm.)
Dem kann Ich mich nur anschließen,Ich fühle wie du....
Die Realität ist derart komplex so Multidimensional das die Möglichkeiten unendlich und unerschöpflich sind.


Wenn du noch etwas wissen möchtest einfach ansprechen ^^
Antworte wann immer mir es möglich ist.

LG Kaalail. :)


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

04.04.2016 um 18:37
Zitat von DaemonLunaeDaemonLunae schrieb am 31.03.2016:Kurz gesagt: Ich fühle ich bin nicht alleine. Ich glaube daran dass es andere Welten gibt, andere Ebenen (Dimensionen), viele verschiedene Wesen. (uvm uvm.)
Und dass auch auf der Erde hier selbst mehr Wesen leben als wir mit dem bloßen Auge erkennen können.
Aber darüber werde ich nun gar nicht zu viel schreiben. Denn das könnte ins Endlose ausweiten.
Doch auch das solltet ihr über mich wissen.
Ja, es ist wirklcih lustig. Die einen glauben, wir sind völlig allein im Universum und die anderen erleben dutzende Welten und Dimensionen wo alles proppenvoll ist mit Wesen. ;) Ich persönlich glaube auch letzteres, soweit ich das betrachte hat die Schöpfung gigantische Möglichkeiten, die wir wahrscheinlich einst sogar mal kannten, aber für unser Leben hier abgeschirmt werden damit wir gar nicht erst größenwahnsinnig werden und uns in der Mehrheit dieser einen Welt widmen. ;)

Ob du ein medium sein könntest, wird sich wohl erst zeigen wenn sich dir dieser Weg offenbart. Da heißt es wohl Dinge ausprobieren und schaun ob es sich für dich lohnt, pauschal kann man das wirklich nicht wissen. Du könntest ja mal mit einem Medium sprechen und dir die Erfahrungen von ihr anhören. Ein paar Kontakte hab ich da vielleicht, kannst mir ja bei interesse mal ne PN schicken.


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

04.04.2016 um 23:47
@KAALAEL & @Dawnclaude

Mit euren Antworten habt ihr beide wirklich recht.
Das sind wirklich tolle Tipps für die ich euch sehr dankbar bin.
Es ist schön zu sehen dass man mit diesen Gefühlen nicht alleine ist :).
Alleine hab ich mich zwar, wie oben schon beschrieben, nicht gefühlt,
aber dennoch ist es schön auch von anderen Personen zu lesen dass sie an diese oder ähnliche Dinge glauben.

Ja Kaalail das glaub ich dir dass es seit Kindertagen gewesen ist, bei mir war es genau so und ist immer geblieben.
Ich kann mich gar nicht verbiegen. Egal wie sehr ich es versuchen würde, es würde nicht klappen.
Nun bin ich froh dass ich einfach so bin wie ich bin :).

Stimmt, mittlerweile gibt es sehr viele Freifliegende Hexe(r)n. Hab mir auch überlegt einfach *frei* zu bleiben in der Hinsicht.
Einen Zirkel anzusehen würde mich allerdings auch reizen, vermutlich will ich einfach wissen wie es ist um dann schlussendlich zu wissen was sich besser für mich anfühlt. Aber du hast absolut recht damit dass es auch möglich ist das alles selber zu erforschen :).

Ich werde euch beiden bestimmt mal per PN auch anschreiben. Ihr habt mir dermaßen aus der Seele gesprochen mit euren Texten.
Vielen Dank dafür<3


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

11.08.2016 um 23:10
Ich meld mich auch mal hier obwohl ich ein Grenzgänger bin, ich folge einem Pfad der aussieht wie das Ying-Yang Zeichen.
Deswegen kann ich es unterschiedlich nennen, okkultes Heidentum, heidnischer Satanismus, satanisches Heidentum....
Meine Erfahrungen hier einzubringen könnte evt auch spannend werden. ;)


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

23.08.2016 um 15:36
@DaemonLunae
Deine Fragen zum Thema sind größtenteils einfach formuliert, aber in gewisser Hinsicht schwer zu beantworten. Zumindest für mich. Da ich vieles sehr intuitiv mache...

Ich muss dazu erwähnen, dass ich selbst in einer Wicca Familie aufgewachsen bin und ich aus eigenem Wissen heraus sagen kann, dass sich selbst meine Urgroßmutter zu diesem "Glauben" bekannt hat.

Sie hat damals schon immer gesagt, dass man auf dich selbst hören soll, alles sehr individuell ist und vor allem Zeit braucht. Dies hat sie auch mir mit auf meinen Weg gegeben, kurz bevor sie verstarb. Von ihr in Person habe ich allerdings nicht viel mit bekommen. Was aber ihre Aussage angeht, so konnte ich diese gut in meiner Familie beobachten. Meine Oma zum Beispiel hat nachdem sie ihren Mann kennen lernte sich komplett vom Wicca entfernt und sich dem Christentum zugewendet. Meine Mom wurde daher sehr christlich erzogen, hat sich aber dazu entschieden den Weg einer, wie sie es gerne nennt "Kräuterfrau" ein zu schlagen.

Denn sie hat sehr schnell bemerkt, dass ihr nicht nur das Tarot lag, welches sie von ihrer Oma beigebracht bekam, sondern auch der Umgang mit Pflanzen und Kräutern. Durch den starken christlichen Einfluss in ihrer Erziehung, war sie aber sehr lange der Meinung, dass sie ihr Interesse an dem Ganzen geheim halten muss.

So und ich, ich nenne das Ganze der Einfachheit halber gerne Wicca, bin mir aber gar nicht so sicher, ob diese Bezeichnung auch wirklich passt. Denn ich habe für mich selbst herausgefunden, dass ich anfangs so gar nicht mit Kräutern umgehen konnte, das entwickelt sich jetzt erst ein wenig anders. Ich habe mich dafür schon immer stark fürs Pendeln und die Sterne in Form von Astrologie und Astronomie interessiert.

Außerdem gehe ich wesentlich offener mit dem Thema um, als der komplette Rest meiner Familie (also auch denen, die ich gerade noch nicht erwähnt habe), weil ich denke das wir heute in einer Zeit leben, die das Ganze eben zulässt. Auch Zauber wirke ich seit einiger Zeit, wobei ich dieses viel lieber als "Energiearbeit" betitel, da mir der Begriff Zauber einfach nicht gefällt.

Warum ich das alles erzähle, ist einfach denn damit möchte ich dir (mehr oder weniger) einfach sagen, dass jeder seine eigene Bezeichnung wählen kann. Man muss nur ehrlich zu sich selbst sein. Und wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann ist das mit der Selbstfindung auch gar nicht mehr so schwierig. Wie du den Weg dort hin meistern kannst, kann ich dir allerdings nicht sagen.

Was das Wetterphänomen angeht, so kann ich mir gut vorstellen, dass du es in gewisser Weise mit beeinflusst haben könntest. Wie ich zu der Ansicht komme, kann man verstehen, wenn man weis das ich davon ausgehe, dass alles seine eigenen Energien hat und diese sich auch gegenseitig beeinflussen. Mit anderen Worten: Deine schlechte Laune hat Energien sol geschickt, die in irgendeiner Form eben reflektiert worden sind.

In wie fern du das Ganze aber interpretieren magst, hängt ganz allein von dir ab.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und dich nicht erschlagen mit der Menge an Text.


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

04.09.2016 um 21:24
@Ankou5
Gerne kannst du deine Erfahrungen mit mir teilen entweder hier oder in einer PN, ganz wie du magst.
Würde mich sehr freuen mehr zu lesen.
Viele liebe Grüße :)

@IchigoKomori
Vielen vielen Dank erstmal dafür dass du dir die Zeit genommen hast dies alles so ausführlich zu beschreiben.
Das bedeutet mir sehr viel.

Ich finde es sehr schön dass dieser Glaube bei dir in der Familie liegt, bei mir ist es ganz ähnlich.
Zumindest mit der Spiritualität. Die ist seit eh und je in meiner Familie auch schon bei der Urgroßmutter da gewesen und
wurde von Generation zu Generation weitergegeben.
Ich kann daher sehr gut nachvollziehen was du meinst :).

Meine Oma selber, war zwar eher Christlich aber dennoch war sie auch für andere Glaubensrichtungen offen und
allgemein sehr spirituell.
Ich kann verstehen dass deine Oma dann eher zum Christentum überging. Früher gab es da auch recht viel Zwang leider.
Sie hatte aber absolut recht mit ihrer Aussage immer auf dich selbst zu hören und dass alles auch Zeit braucht und sehr individuell ist.

Ich denke auch dass jede Wicca sich wo anders etwas leichter tut, für manche mögen das Kräuter sein, für andere der Umgang
mit den Elementen und wieder andere eben Tarot, Pendeln, Astrologie, Astronomie usw :).
Einige beherrschen wohl auch Kombinationen davon, manche vermutlich alles, wieder andere andere Dinge, und manche vermutlich noch mehr.
Das alles ist wie deine Oma schon sagte sehr individuell.
Bei mir persönlich ist es auch Astronomie und Astrologie, der Umgang mit den Elementen, allgemein die Verbundenheit zur Natur,
und auch die Spiritualität, z.B. Astralreisen, Meditation usw.
Aber ich weiß auch nicht ob man das genau Wicca nennt.
Vermutlich kann man es Wicca nennen, vielleicht gibt es aber auch andere Bezeichnungen dazu.

Mit Kräutern hab ich mir früher auch etwas schwerer getan. Langsam klappt es auch bei mir besser, aber da habe ich noch
viel zu lernen was die Kräuter betrifft. Kann dich daher auch in diesem Punkt sehr gut verstehen :).

Ich kann verstehen dass du damit offener umgehst als der Rest der Familie. Ich bin auch der Meinung dass man in der heutigen Zeit ruhig dazu stehen kann einen anderen Glauben als z.B. das Christentum zu haben. :)
Zauber wirke ich auch, aber weiß nicht ob man das Zauber nennt. Ich denke Energiearbeit passt wirklich besser :).

Ich danke dir sehr für deinen Text und die Zeit die du dir genommen hast. Es bedeutet mir echt viel dass sich jemand so viel Zeit nimmt und so genau darauf eingeht. Und ich muss zugeben es ist sehr hilfreich gewesen! <3

Stimmt das mit dem Wetter macht Sinn, könnte echt so gewesen sein.

Klar war alles verständlich ,und nein keine Sorge, es hat mich nicht mit Text erschlagen :D. Ich hoffe mein Text war ebenfalls
verständlich formuliert und nicht erschlagend :).


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

09.09.2016 um 06:09
@DaemonLunae
Es freut mich sehr, wenn ich helfen konnte und das es bei uns doch recht ähnlich aussieht bei dem Thema. ^^


melden
apart ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

20.10.2016 um 15:15
@DaemonLunae
hallo du
ich bin grad echt froh dass du dich getraut hast, diesen thread zu posten! diese Rubriken, die dem namen allmystery gerecht werden, gehen hier unter kommts mir vor!

ich finde es bewundernswert zu lesen, wie viele menschen hier die Selbstfindung als ehh Lebensziel? oder keine Ahnung was ansehn! bevor ich aber hier weiter sprechen möchte, möchte ich mal erfahren was es damit auf sich hat aus der kirche ausgetreten zu sein? ^^ hahah aber hää muss man das denn? oder welcher "brauch" oder grund steckt dahinter? :p

ich lese nämlich bei vielen dass sie zwar aufm papier so und so sind aber dann austreten? hat das was mit dieser Ehrlichkeit zu sich selbst zu tun?
ich adde mal alle hier, die mir beim lesen aufgefallen sind um den thread ma neu zu beleben hehe
@IchigoKomori
@Dawnclaude
@KAALAEL
@Cerberus_
@MysteriousFire
@Zerox
da war noch einer, dieser tetragrammoton oder so? keine Ahnung aber den halte ich auf für ein genie seines faches :D
hahaha kann mich nich gut erklären weil ich gar nich so genau weiß, wie man hier ist


1x zitiertmelden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

20.10.2016 um 16:09
@apart
Was das mit der Kirche angeht, ich für meinen Teil bin halt in einem sehr christlichem Ort geboren, aber meine Familie selbst steckt da nicht so tief drin. Ich habe eher eine negative Sicht auf das von der Kirche vorgelebte Christentum (bin katholisch) und da ich in der Spiritualität meinen eigentlichen, eigenen Glauben gefunden habe, ist es für mich einfach falsch und blöd, als Religion noch in der Kirche eingetragen zu sein. Darum wäre ein Besuch beim Standesamt, um mich austragen zu lassen überfällig... nur dann kommt da wieder der Punkt Arbeitsmarkt und von der Kirche finanzierte Institutionen, die sich herausnehmen dürfen, nur ihre Glaubensanhänger einzustellen. Daher verkneife ich es mir noch und bin halt auf dem Papier noch Christ.

und du meinst
@Tetragrammaton
Hast ihn fast richtig geschrieben :D


1x zitiertmelden
apart ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

20.10.2016 um 16:21
@MysteriousFire
oke danke! ich glaube du warst es auch, dem aufgefallen ist, als ich zwischen den Rubriken verwechselt habe oder?
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Ich habe eher eine negative Sicht auf das von der Kirche vorgelebte Christentum (bin katholisch) und da ich in der Spiritualität meinen eigentlichen, eigenen Glauben gefunden habe, ist es für mich einfach falsch und blöd, als Religion noch in der Kirche eingetragen zu sein
wie meinst du das mit dem eigentlichen Glauben in der Spiritualität gefunden zu haben?
:D ich könnt mir denken, dass das vielleicht eine knifflige frage ist?
keine Ahnung, ich zb bin auch katholisch! mit Firmung sogar aber jooo, ichs habs mitgemacht aber nicht gelebt.
Aber ich hab besser damit gelebt, als ich noch "religiös" sein konnte. dieses glauben und katholische kirche habe ich bewusst geistig ab dem punkt abgelegt, als die Kindesmisshandlungen immer lauter wurden.

scheiße ich drehe mich im kreis -.- merkst du es? irgendwas fehlt mir und ich suche und suche und finde irgendwie gar nix!

ich beneide euch alle wie ihr astralreisen könnt, luzidträumen oder wetter beeinflussen und gespür für Umwelt und Natur habt und ich will das auch können?
ich weiß es nicht, ich bin sehr verwirrt in der hinsicht -.-
einerseits macht alles so sinn, als ich luzidträumen drauf hatte, hat sich mir eine komplett neue wissenschafft offenbart!
nur kann ich luzidträumen auf einmal wieder nicht mehr und beim lesen dieses threads denke ich mir nun, dass bei mir vielleicht auch noch mehr sein kann, was ich drauf habe...

ich bin so verzweifelt, entschuldigt mein mimimi aber welcher Psychotherapeut, der sich das hier anhört, hat den bitte für mich eine ernstzunehmende antwort^^


2x zitiertmelden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

20.10.2016 um 16:40
@apart
Ja, da war was - wegen luziden Träumen.
Zitat von apartapart schrieb:wie meinst du das mit dem eigentlichen Glauben in der Spiritualität gefunden zu haben?
:D ich könnt mir denken, dass das vielleicht eine knifflige frage ist?
Etwas knifflig, schon. Also ich pflege keinen religiösen Glauben, eher den Glauben an die Dinge, deren geistige Existenz für mich erwiesen sind. Definieren kann ich diesen Glauben nicht, aber er ist halt allumfassend gegenüber dem, was "hinter dem Schleier" liegt.
Wobei ich dennoch differenziere und auch nicht alles glaube.
Zitat von apartapart schrieb:keine Ahnung, ich zb bin auch katholisch! mit Firmung sogar aber jooo, ichs habs mitgemacht aber nicht gelebt.
Aber ich hab besser damit gelebt, als ich noch "religiös" sein konnte. dieses glauben und katholische kirche habe ich bewusst geistig ab dem punkt abgelegt, als die Kindesmisshandlungen immer lauter wurden.
So ergeht es denke ich, inzwischen den Allermeisten. Man wird aus Gewohnheit und Tradition mitgezogen, egal was das eigene Herz dazu sagt. Die meisten Herzen sagen dazu sowieso nichts, da es ein Gesellschaftsschritt, aber kein realer, religiöser Schritt ist. Also von Taufe bishin zur Firmung (die ich schon nicht mehr mitgemacht habe, damals hat mein Vater sogar den Pfarrer mit einer Ausrede abgespeist, warum ich nicht mitmachte).
Zur Hochzeit wirds dann wieder kurz relevant, aber nicht des Glaubens wegen, sondern wegen dem vermeintlichem Anstand, der damit einhergeht.
Zitat von apartapart schrieb:ich beneide euch alle wie ihr astralreisen könnt, luzidträumen oder wetter beeinflussen und gespür für Umwelt und Natur habt und ich will das auch können?
ich weiß es nicht, ich bin sehr verwirrt in der hinsicht -.-
Grundsätzlich sage ich, Jeder kann das. Allerdings muss dieser Anknüpfpunkt gefunden werden. Diese Verbindung, die man aktiv sowie passiv spürt, zur anderen Seite der Welt. Nachdem ich jahrelang überzeugt war, dass das für jeden Menschen zugänglich ist, habe ich inzwischen auch welche kennengelernt, die es nicht schafften, den benannten Blickwinkel einzunehmen. Das liegt vorrangig an inneren Ängsten und eigenen Zweifeln, die sich in den Weg stellen. Diese müssen erst bekämpft sein, sodass man sich auch daran traut, etwas zu erwirken, was die Allgemeinheit für nicht möglich hält.
Zitat von apartapart schrieb:ich bin so verzweifelt, entschuldigt mein mimimi aber welcher Psychotherapeut, der sich das hier anhört, hat den bitte für mich eine ernstzunehmende antwort^^
:D Da muss ich an meinen Psychoanalytiker denken, der war beim Kennenlernen erfreut, dass ich spirituell bin. Ich glaube, weil für meine Therapie (Sozialphobie), der spirituelle "Ich hab mich selber lieb"-Punkt ihm in die Hände gespielt hat :D

Allerdings verstehe ich dich da schon, ich würde in meiner Gesprächstherapie auch nicht davon anfangen, dass ich mir mehr Spielraum innerhalb der Wirkung wünschen würde, oder so :D

Aber bei dir ist es ja grundlegender, du suchst überhaupt erstmal nach dem Weg, der dir richtig erscheint und wo du spürst, dass du in diese Thematik gehörst.

Da kann ich dir so leider auch wenig direkt helfen...


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

20.10.2016 um 21:36
Zitat von apartapart schrieb:nur kann ich luzidträumen auf einmal wieder nicht mehr
mach dir selbst keinen Druck.
Die Fähigket des Luziden Träumens kann durchaus kommen und gehen ,alles ist im Fluss ,mal kommt es mal geht es .
Je mehr man sich Druck macht oder unter Stress steht umso schwieriger wird es.
Zitat von apartapart schrieb: wetter beeinflussen
Das Wetter beeinflussen zu können bedarf es schon großer Kräfte die kaum jemand sein eigen nennen kann.
In einem großen Zirkel oder Vereinigung von mehreren Magiern und Hexen wären vielleicht in der lage das wetter derart zu beeinflussen.
Denn dann würde die Kraft von mehreren gebündelt werden wie in einer Lupe.
Zitat von apartapart schrieb:ich lese nämlich bei vielen dass sie zwar aufm papier so und so sind aber dann austreten?
Ich trat aus weil ich mit Religionen nicht Indentifizieren konnte und kann Ich finde mich darin nicht wieder.
Ich bin für absolute Spirituelle Freiheit ohne jeden Glaubenszwang und Dogmen.
Weiterhin glaube Ich das all die Religionen nicht wirklich das sind was der All Eine ( Gott oder Allah oder Manitou oder sonstwie genannt wird) möchte.

Und auch Meister jesus wollte bestimmt nicht das es so aussartet wie es jetzt Präsent ist.
daher enthält der Spruch "Das Reich Gottes ist inwendig in Euch und überall um Dich herum; Nicht in Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da, Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden." die Wahrheit für mich.

Ich selbst bin mein SpirituellerTempel und bin eins mit allem und em Göttlichen in allem.
Das ist mir alles erst wirklich bewusst geworden als Ich mich allem geöffnet habe und austrat aus der Kirche.
Seitdem fühle Ich mich Spirituell wirklich frei und verbunden mit dem Funken der Göttlichkeit in mir.

Mit der Magie verhält es sich genauso.

Ich fühlte mich schon immer verbunden mit Ihr,habe sie gespürt in mir um mich und lebe sie nun,ungeachtet dessen was andere denken.

:) LG


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

31.10.2016 um 22:35
@apart
Zum Thema "aus der Kirche austreten" kann ich gar nicht so viel sagen. Ein Großteil meiner Familie ist zwar Christlich (evangelisch), aber mir wurde nie nahegelegt mich konfirmieren zu lassen. Heißt, ich bin auch auf dem Papier in keiner Kirche. Vor allem weil ich selbst sehr schnell herausgefunden habe, dass der christliche Glaube und vor allem der Kirchenbesuch nichts bringt.

Im Laufe der Zeit hat sich da sogar eine persönliche Abneigung entwickelt, die sich so ausdrückt, dass ich keine Kirchen (also die Gebäude) betrete. Ich habe bis jetzt in meinem Leben da 4 Ausnahmen gemacht. Nämlich bei der Hochzeit meiner Tante und der Konfirmationen meines Cousins und meiner Cousine. Das 4. Mal wurde ich regelrecht überrumpelt von meinem Ex, der mich einfach so mit zu nem Gottesdienst geschleppt hatte...

Meine Mom hält es übrigens ähnlich wie @MysteriousFire denn sie arbeitet in der Altenpflege wo sehr viel Wert auf die Kirchenzugehörigkeit gelegt wird. Und wenn man sie zu dem Thema fragt, bekommt man von ihr meistens zu hören: "Gegen Gott habe ich nichts, nur das Bodenpersonal benimmt sich viel zu häufig daneben."


melden

Einige Fragen: Wicca, Selbstfindung, Spiritualität

01.11.2016 um 00:04
@DaemonLunae

Bin noch nicht dazu gekommen, wirklich alle Beiträge zu lesen.

Zu dem Wettererlebnis: Dreh doch mal den Gedanken um, dein Innerstes ist im Einklang mit deiner Umwelt.
(Thema: Syncrohnizitäten). Du bist im "Flow" :)

Zum Thema Hexe: Will das jetzt nicht genauer erklären, kurz, ich bin mal einer wahrhaften Hexe(die ich so nie bezeichnen würde) begnet.
Die alte Dame war Therapeutin für "verklemmte" Talente. Die Dame hat weder gezaubert, noch iwelche Mixturen gebraut^^
Ich könnte jetzt srundenlang hier weiter schreiben:
Kurz: Mir ist aufgefallen, dass sie (ausschließlich) Märchenbücher las..

Viel Glück bei deiner Suche :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Esoterik: Hexe oder Wicca? - Der große Unterschied
Esoterik, 46 Beiträge, am 22.01.2021 von KimByongsu
SawCleaver am 10.10.2019, Seite: 1 2 3
46
am 22.01.2021 »
Esoterik: Praktizierende Wicca
Esoterik, 186 Beiträge, am 20.11.2020 von KAALAEL
Kuriten am 12.12.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
186
am 20.11.2020 »
Esoterik: Der Mond (und seine Magie)
Esoterik, 25 Beiträge, am 24.10.2019 von SawCleaver
SawCleaver am 02.10.2019, Seite: 1 2
25
am 24.10.2019 »
Esoterik: Hexe/-r - wäre nicht gerne einer von ihnen
Esoterik, 27 Beiträge, am 10.10.2013 von Rico
DarkLuna666 am 08.09.2013, Seite: 1 2
27
am 10.10.2013 »
von Rico
Esoterik: Was haltet ihr von Astro TV?
Esoterik, 43 Beiträge, gestern um 18:44 von Stirnsänger
Morumotto am 11.04.2024, Seite: 1 2 3
43
gestern um 18:44 »