Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unsichtbares Band

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Partnerschaft, ZUG, Band, Unsichtbar, Druck, Brust

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 00:30
LeoMinor schrieb:Wenn ich mich Häppchenweise öffne, könnte das ebenso verkehrt sein, weil mein Gegenüber evtl. was anderes erwartet und meine zurückhaltende Art als Desinteresse interpretieren könnte, was dann auch wieder dazu führen könnte, das es auf etwas hinaus läuft, was ich nicht möchte, das sich die Person entfernt, oder von mir zurückzieht.
Wenn dein Gegenüber sich zurückzieht, nur, weil du eben etwas zurückhaltend bist, dann ist wohl die Zuneigung für dich auch nicht so groß ;)
Liegt einem jemand wirklich am Herzen, dann respektiert man das Bedürfnis nach Distanz, und dann hat man auch kein Problem damit zu warten, bis der Andere eben auftaut.

Dann bleibt es dir natürlich unbenommen, esoterischen Grundsätzen nachzuhängen - aber, hast du nicht evtl. in Betracht gezogen, dass es einfach eine besondere Art des Wahrnehmens ist?
Dieses "Band", dass du fühlst, ist so mystisch gar nicht - es ist vielmehr etwas, was man sich ja auch wünscht, ersehnt, wenn man jemandem nahe sein will.
die Vorahnungen, die du meinst zu haben, resultieren wohl einfach aus der Einschätzung der Person, die du halt immer besser kennenlernst im Laufe der Zeit.


Dein Thema hat mich an ein Gedicht erinnert, schon vor langer Zeit geschrieben, aber, wie man sieht, noch ziemlich aktuell. :D
Uhland, Ludwig (1787-1847)


Der Sommerfaden

Da fliegt, als wir im Felde gehen,
Ein Sommerfaden über Land,
Ein leicht und licht Gespinst der Feen,
Und knüpft von mir zu ihr ein Band.
Ich nehm' ihn für ein günstig Zeichen,
Ein Zeichen, wie die Lieb' es braucht.
O Hoffnungen der Hoffnungsreichen,
Aus Duft gewebt, von Luft zerhaucht!


melden
Anzeige

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 01:37
@Lupinotum:
Danke für deinen Zuspruch, verrückt sind wir alle irgendwo und wer mich als verrückt sehen möchte, der darf und soll das tun. Wichtig ist das was ich selber von mir denke und besonders das was die Menschen von mir denken, die mir nahe stehen.
Das Thema ist ja auch ein wenig verrückt und schwer nachvollziehbar, zumindest für den der es nicht kennt.

Mit deiner Krankheit ist natürlich blöd, wie bekommst du das in den Griff?


@Alicet:
Das unterschreibe ich, wenn der Partner keine Geduld aufbringt, scheint die Zuneigung nicht sonderlich weit her zu sein. Aber wie schon beschrieben, ich mache es von ganzen und mit ganzen Herzen und riskiere verletzt zu werden. Liebe leben und Partnerschaft ist halt ein Drahtseilakt ;)

Klar wünscht man sich ein derartiges Band, zu fühlen wenn es dem Partner schlecht geht, oder er sich wohl fühlt, oder evtl. gerade an einen denkt...obwohl man nicht in greifbarer Nähe ist.
Eines möchte ich aber zu Bedenken geben, das ich bis dato nicht wirklich etwas mystisches daraus gemacht habe. Ich habe lediglich von meinen Gefühlen berichtet, gefragt ob hier wer damit Erfahrung hat und um Hilfestellung gebeten, wie ich ggf. mit dieser besonderen Warnehmung besser umgehen kann

Erst jetzt mache ich es zu etwas Mystischen...warum bekomme ich das Gefühl der aushäusigen Vergnüglichkeit meiner Partnerin so intensiv mit, obwohl ich abgesehen von dem Band, keinen Kontakt zu diesem Zeitpunkt hatte, ich auch nicht versucht habe in dieser Zeit Kontakt aufzunehmen (der dann gescheitert wäre, weil sie eh gerade anderweitig beschäftigt war und dieses hätte Misstrauen in mir schüren können, ich für meinen Teil ignoriere klingeln von Telefon, Haustür, Handy, wenn ich mich horizontal erfrische), sei es per Handy, oder SMS.

Und wie erklärst du dir, das ich eine Partnerin mit mit einer Liste von Tagen, nebst Uhrzeiten bzw. Zeiträumen (Abweichung +/- 15 Minuten) konfrontieren konnte, und diese selbst erstaunt war, wie das möglich ist?Sie hat sich schließlich nicht bei mir Zuhause in meiner Gegenwart, vor meinen Augen vergnügt, sondern war ca. 600km von mir entfernt.
Falls du ne Idee für dieses Phänomen hast AliceT, nur raus damit.

Und tu mir bitte den Gefallen und komm mir nicht mit Gabe, Segen, ist doch toll...habe ich schon oft gehört und auch hier gelesen. ;)
Denn es ist nicht toll, wenn du Schmerzen in der Brust hast, weil du das Gefühl hast, dir wird das Herz aus der Brust gerissen, dir eine riesige Last auf der Brust liegt, welche dir förmlich die Luft zum atmen nimmt und das nur, weil sich die Partnerin sagt...vergnüge ich mich halt mit wem anders.
Und selbst die vorherige Partnerin war erstaunt, das ich ihr sagen konnte, meistens bist du Freitags fremdgegangen...sei es morgens wenn du krankgeschrieben warst, oder abends, wenn ich auf Spätschicht war, alternativ wenn ich alleine Zuhause war und sie auf ihrem angeblichen Mädelsabend gewesen sei? Ihre nächste Frage war, warum hast du nie was gesagt? Pfff...was soll man sagen, Hey wie war dein Vormittag, wie war dein Abend, Hey war schön mit den Mädels, klar da bekommt man dann natürlich die ehrliche Antwort: och weißte, mein vormittag, Abend als du auf Spätschicht warst, oder ich angeblich mit den Mädels um die Häuser gezogen bin, habe ich mich ordentlich von nem anderen nehmen lassen.
Ich hab keinen Plan wie tolerant du in dieser Hinsicht bist, aber da hört bei mir der Spaß auf...Partnerschaft hat für mich was mit Treue zu tun, es sei denn meine Partnerin und ich sind uns von vornherein einig...wir leben eine offene Beziehung. Bitte darf man mir gerne vorschlagen...aber dann disqualifiziert sich die Person für mich in Sachen Beziehung.

Lediglich bei der letzten bin ich quer geschossen, da hat die Antenne ausnahmsweise mal frühzeitig gegriffen, als sie mich telefonisch gebeten hat, ihr eine Freifahrt (beruflich bedingt gibt es ein Kontingent an freifahrten) für den Fernverkehr zu ziehen, da sie es zeitlich nicht mehr schaffen würde, worauf ich nur erwidert habe, ich werde dir nicht mit ner freifahrt den Weg aus unserer Beziehung ebnen, das kannste schön selber machen, oder selber mit deinem Auto fahren.

Also AliceT, konstruktive Ideen?
Aber das Gedicht ist echt schön, auch wenn ich es mehrfach lesen musste, bis es sich mir erschließen wollte ;)


melden

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 09:18
@LeoMinor

Kann bei dir durch die schlechten Erfahrungen auch am Misstrauen liegen, dass es dermaßen zerrt an dir, da du dir selbst zu viele Gedanken machst und zu wenig Vertrauen hast und eben diese Gedanken führen dazu dass man sich so verhält, dass man das was man nicht möchte hervor ruft.

Wie gesagt diese Verbundenheit verspüre ich nur einer Person gegenüber, bei meinen bisherigen Partnern hatte ich so etwas nicht, somit kann ich mir das nicht vorstellen oder wir sprechen von zwei unterschiedlichen "Bänden". =)

Vielleicht solltest du mal zur Ruhe kommen und dir eine Auszeit von Beziehungen nehmen, damit sich dein Emotionales Innenleben stabilisiert und du unvoreingenommen auf die zukünftigen Frauen eingehen kannst, denn es kann nicht sein dass alle Frauen "fremdgeherinnen" sind.

Vielleicht bist du in Beziehungen auch etwas zu passiv, damit will ich sagen, dass du vielleicht der Frau unbewusst desinteresse suggerierst, auch wenn du das garnicht möchtest, denn eine stabile Beziehung ist eine Gratwanderung.

Grüße


melden

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 09:18
Ich leide unter BPS. Borderline Persönlichkeitsstörung. Das haben nur etwa 2% weltweit. Durch diese Krankheit ist es mir zb verwehrt, Gefühle wie Liebe oder Freundschaft richtig wahrzunehmen. Lustigerweise spüre ich auch kaum Neid. Ich habe allem gegenüber eine neutrale haltung und prüfe, bevor ich mich darauf einlasse. Anders als bei anderen BPSlern ist meine Erkrankung von anderen kaum wahrnehmbar, da ich mich kontrollieren kann. Sinnlose wutanfälle habe ich schon lange nicht mehr. In den Griff bekommen habe ich dies ohne Ärrztliche Hilfe, sondern mit meinem Willen. Durch die Krankheit habe ich auch irrationale Gedanken. Da kommt manchmal kuhmist raus, der für andere sinnlos, für mich aber sinnvoll ist. Und lauter so käse eben, depressionen, abstumpfung, in begrenztem maße svv, usw. Das wohl größte Problem dabei ist aber meine Multiple. Durch diese Käfige, durch die ich die Krankheit einmaure, entstanden mit der Zeit mehrere Persönlichkeiten, die alle zur selben zeit aktiv sind. Das macht kommunikation auf sprachebene recht schwer. Deshalb bin ich im reellen leben eher ein Einzelgänger.

Durch die daraus resultierende Freizeit konnte ich mir viele Gedanken über solche themen machen wie deins, ich habe mir ein gewisses wissen angeeignet.
Ja soviel dazu und, ein bisschen verrückt zu sein hat noch niemandem geschadet;)


melden

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 22:57
@LeoMinor
Warum du so empfindest, wie du das tust, das kann ich auch nicht erklären. ;) Allerdings finde ich nichts Besonderes daran, Gefühle körperlich zu spüren - gerade, wenn man sehr außer sich ist, oder eben verletzt, ist das doch eigentlich normal.
Da finde ich halt, es muss nicht gleich eine esoterisch angehauchte Erklärung aus dem Ärmel geschüttelt werden. Schließlich geht es darum um Personen, die einen in welcher Hinsicht auch immer, nahestehen. Ich denke halt, dass man Stimmungen viel genauer wahrnehmen kann, als man sich dessen bewusst ist - das ist der ganze "Zauber" dahinter ;)
Aber, das ist, wie gesagt, nur meine persönliche Ansicht.
LeoMinor schrieb:Und tu mir bitte den Gefallen und komm mir nicht mit Gabe, Segen, ist doch toll...habe ich schon oft gehört und auch hier gelesen. ;)
*Gabe*, nö ... das ist mir auch zu esoterisch angehaucht :D
Allerdings sehe ich das schon als Gewinn, wenn man in der Lage ist, starke Gefühle zu haben .. im Gegenteil, mich bestürzt es oft, wie abgestumpft ich manch andere Menschen wahrnehme (wobei man da auch aufpassen muss, mit einem vorschnellen Urteil, denn, auch da kann es halt sein, dass es jemand einfach nicht zugibt).
Insofern ... wenn dich der Begriff stört, als etwas Positives wahrnehmen kannst du es doch, oder nicht? Schließlich sollte es auch in die andere Richtung funktionieren.

Zu deinen Exfreundinnen:
Das ist ja schon ziemlich heftig. Dieses Ding mit den Uhrzeiten - naja, wie viel Vertrauen in eine ehrliche Aussagen möchtest du jemanden zubilligen, der dich so heftig betrogen hat?
Das klingt einfach danach, als hätte sie deinen Aussagen einfach zugestimmt - der Wahrheitsgehalt (sprich, die angebliche Übereinstimmung) kann damit ruhig angezweifelt werden.
LeoMinor schrieb:Ich hab keinen Plan wie tolerant du in dieser Hinsicht bist, aber da hört bei mir der Spaß auf...
Nein, das hat sicher nichts in irgend einer Art etwas mit mangelnder "Toleranz" zu tun, wenn man so ein Verhalten nicht gutheißen kann .. einen Menschen, von dem man weiß, dass dieser einen liebt, oder zumindest in irgend einer Art tiefe Gefühle entgegenbringt, den verletzt man nicht so.
Das ist so ziemlich das Mieseste, was man einem Menschen antun kann, und dein Schmerz und dein Empörung darüber sind also völlig berechtigt.
LeoMinor schrieb:Lediglich bei der letzten bin ich quer geschossen, da hat die Antenne ausnahmsweise mal frühzeitig gegriffen, als sie mich telefonisch gebeten hat, ihr eine Freifahrt (beruflich bedingt gibt es ein Kontingent an freifahrten) für den Fernverkehr zu ziehen, da sie es zeitlich nicht mehr schaffen würde, worauf ich nur erwidert habe, ich werde dir nicht mit ner freifahrt den Weg aus unserer Beziehung ebnen, das kannste schön selber machen, oder selber mit deinem Auto fahren.
Verstehe ich gar nicht.
Du hast also sie verdächtigt, sie würde dich betrügen?
Aber warum denn? Aus einem Gefühl heraus .. das wiederum finde ich dem anderen Menschen gegenüber ziemlich unfair.


melden

Unsichtbares Band

20.02.2014 um 23:35
@Alicet: erst mal sorry, falls ich hart oder aggressiv rüber gekommen bin. Ich fasse mich mal kurz, hab eh zu wenig schlaf in der letzten Zeit gehabt, aber die Bestätigung der einen Person die ich mit Datum und Uhrzeiten hatte, plus der Bestätigung, der vorherigen Partnerin...Freitags Vormittags, Abends auf Spätschicht, oder Mädelsabende...reichte mir um für mich zu sagen...jo, die Theorie ist bestätigt, das ich mal aggressiv vorgegangen bin. Aber schlussendlich habe ich recht behalten...sie ist sogar so weit gegangen, mich nicht nur darum zu bitten freifahrten zu ziehen, sondern hat mich auch um eine Bedenkzeit gebeten, wo sie parallel mit mir als auch mit dem anderen was laufen haben wollte, um abzuwägen, wo sie denn nun verbleiben möchte. Die Entscheidung habe ich ihr dann abgenommen...zweigleisig fährt man nicht und reisende soll man nicht aufhalten. Und so, geht man nicht mit mir um. Von daher...wieder ins schwarze getroffener ... Mehr beweise brauche ich nicht. Wie sagt man so schön...aller guten Dinge sind drei. Ich will aber vorsichtig sein was die Zukunft bringt und ggf. Etwas subtiler vorgehen.
Aber mal im ernst, ob du s glauben kannst oder nicht...ich sauge mir da nicht aus den Fingern


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt