Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

18 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Diktator, Blatter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
Fumo2 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 13:30
Sicher kennen viele User "Harry Potter", egal ob sie die Bücher oder die Filme gesehen haben. Natürlich kennen dann all diese User auch Lord Voldemort, den Bösewicht dieser Serie, der eine rassistische und diktaturähnliche Herrschaft mit Hilfe seine Anhänger anstrebt und die Zauberergemeinschaft von allen Gegnern und Zauberern, die seiner Ansicht nicht würdig sind, zu entledigen. Kurz gesagt, Lord Voldemort ist eine der bösesten Personen in der Literatur.

Ebenfalls kennen viele auch "Der Untertan" von Heinrich Mann und die Hauptfigur Diederich Hessling. Diederich Hessling , der in der Romanhandlung im Kaiserreich lebt, ist ein Mann, der sich als konservativ und national stellt, aber auch obrigkeitshörig, feige und ohne Zivilcourage ist und der natürlich auch Menschen, die nicht seiner Meinung sind, nicht mag.

Jeder erkennt, dass Lord Voldemort eindeutig die schlimmere Person ist.

Paradoxerweise liest man in Harry Potter Foren und in Fanfiktions, dass Lord Voldemort zwar bei vielen Lesern unbeliebt ist, aber es durchaus, wenn auch wenige, Leser gibt, die ihn mögen und ihn sogar positiv darstellen. Diederich Hessling ist dagegen immer negativ dargestellt, er wird nie gemocht, von keinem.
Würde ich einen Mann mit Lord Voldemort vergleiche, so reagiert dieser sicherlich anders, als wenn ich ihn mit Hessling vergleiche, in so einem Fall müsste ich mir anhören, dass es eine Beleidigung wäre.


Jetzt sagt ihr: Das ist doch nur Zufall und alles nur erfundene Bücher.

Denkste.

Nehmen wir als Beispiel mal Sepp Blatter. Jeder kennt ihn, jeder hört von ihm, aber mögen tut ihn keiner. Alles , weshalb er unbeliebt ist, liegt an Schmiergeld, Korruption und wegen der Vergabe der Weltmeisterschaften. Ihn mag ebenfalls keiner, dabei hat Blatter doch nicht Dinge getan, die sehr schlimm sind.

Im Gegensatz dazu muss man leider feststellen, dass es weltweit in der Geschichte Diktatoren gab, die immer brutal waren, und die Bevölkerung schlecht behandelt haben, aber trotzdem zu ihrer Zeit Anhänger hatten.





Jetzt frage ich euch, woher kommt dieser Effekt, dass schlimmere und bösere Personen, wie Diktatoren, oder Voldemort zwar wenig beliebt sind, aber immerhin mehr beliebt sind als Hessling und Blatter, die keiner mag.


Was haben die Bösewichte gemeinsam, dass man sie trotzdem mag.
Was haben Hessling und Blatter gemeinsam, dass sie keiner mag, sie sehen doch harmlso aus und sie sind doch harmlos verglichen mit Diktatoren.

Ist das nicht paradox, dass harmlosere Menschen unbeliebt sind.


3x zitiertmelden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 13:42
@Fumo2
Macht, es geht um Macht.
Den Mensch ist es halt zu eigen, dass sie sich bemühen sich mit Mächtigen gut zu stellen. Nicht wenige beten sie sogar an und nennen sie Gott, obwohl (oder weil?) diese Götter laut den Heiligen Büchern Dinge tun oder getan haben, für die man jeden Menschen einsoperren und den Schlüssel wegschmeissen würde.
Sind diese Personen ihrer Macht beraubt, dann verkehrt sich die Verehrung/Gefolgschaft oft ins Gegenteil.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 14:22
Den vergleich Voldemort und diktatoren finde ich etwas komisch. Voldemort ist ein fiktiver Charakter und die kann man ja durchaus mögen. Verstehe auch nicht was das damit zu tun hat, dass Diktatoren Anhänger haben.
Komischerweise mag ich bei vielen Büchern auch die Bösewichte, sofern sie eine interessante Hintergrundgeschichte haben und keine eindimensionale Persönlichkeit haben.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 14:23
@Fumo2
Zitat von Fumo2Fumo2 schrieb:Im Gegensatz dazu muss man leider feststellen, dass es weltweit in der Geschichte Diktatoren gab, die immer brutal waren, und die Bevölkerung schlecht behandelt haben, aber trotzdem zu ihrer Zeit Anhänger hatten.
Diese "Anhänger" sind ja ohnehin meist eher die Begünstigten (Bevölkerungsruppen wie Soldaten, Geheimdienstler, Polizisten, Stämme oder Glaubensströmungen etc.) in einer Gesamtbevölkerung.

Die dann auch diese Patronagenetzwerke oder so bilden und die wiederum die Machtbasis für den Diktator schaffen.

Wenn die Diktatoren die Ressourcen nicht mehr so verteilen, wie die Begünstigten wollen oder es gewohnt sind, dann verweigern sie eben schwupp die wupp die Gefolgschaft. Soviel zu "treue Anhänger".
Zitat von Fumo2Fumo2 schrieb:Was haben die Bösewichte gemeinsam, dass man sie trotzdem mag.
Erinnert doch auch an die Serie "Dallas". Der beste war halt nunmal J.R. Ewing. Schlau, gebildet, rhetorisch begabt, Finanzgenie, Weiberheld und was weiß ich alles noch. Starker und gemeiner Gegner, der arme Cliff Barnes hat es dauernd und oft erfolglos versucht es mit J.R aufzunehmen :(

Der "Gute" Bobby...mit "gut" kommt man halt nicht immer weiter, hmm.

Die Bösewichte verkörpern halt das, was den meisten Menschen fehlt oder sie glauben, dass ihnen fehlt. Hat doch auch was.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 15:03
@Fumo2

ganz einfach, diese Diktatoren und Demagogen waren ja nicht einfach so über Nacht da, dazu sind es Narzissten in Reinform und manipulieren durch schön den Nerv der Zeit treffende Parolen und Schlagwörter ihre Mitmenschen um sie von ihrer Ideologie zu überzeugen (was hilft es einem wenn man imperial denkt, aber keine Untertanen hat?).

Wenn Menschen Halt und Ziele im Leben suchen und einer von diesen Narzissten zu weit nach oben kommt, dann hat der Rest verkackt!

PS: Macht ist für Manchen eine wirkliche Droge und wie jeder Süchtige überschreitet auch ein Machtsüchtiger Grenzen und lässt sich zum Üblen verführen!


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 15:24
Eine fiktive gestalt mit realen Menschen zu vergleichen...?
Warum nicht gleich Sauron mit Mussolini vergleichen und sich fragen welcher theoretisch weniger unbeliebt ist?

Mit anderen Worten:
Betrifft es einen direkt, bzw. ist die Bedrohung dadurch direkt spürbar - oder zumindest die Existenz einer Bedrohung künstlich durch Medien etc hochgeschürt, dann ist diese Person unbeliebter.

In eine Filmfigur/ fiktionale Figur kann man sich hineindenken. Zumal man ja auch den Werdegang Voldemorts ausführlich geschildert bekommt in der Romanreihe.

Ich weiß nicht wieso, aber ich muss grad an die Zeichentrickfiguren Kater Tom und Jerry Maus denken. Früher fand ich den Tom immer total gemein und fies. Heute aber erkenne ich im Jerry den wahren gemeinen Übeltäter.
Die Zeichentrickfilme dieser beiden haben sich nicht verändert (wie auch, wenn man sich die alten Streifen anschaut). Nur die persönliche Wahrnehmung der dargestellten Situationen und dargestellten "Personen" ist eine andere als damals. Und dies verändert das wahrgenommene Bild enorm.

So wirds auch bei Voldemort und Konsorten sein, bzw. bei der Wahrnehmung von ... ich pick jetzt mal einen allgemeinen Sammelbegriff raus.... bösen Menschen


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 17:18
Zitat von Fumo2Fumo2 schrieb:Nehmen wir als Beispiel mal Sepp Blatter. Jeder kennt ihn, jeder hört von ihm, aber mögen tut ihn keiner.
Das ist doch Unsinn.
Auch er hat Freunde und Verwandte die ihn mögen.
Mir ist er z.Bsp. vollkommen schnuppe und ich hege keine besonderen Gefühle ihm gegenüber.
Es gibt garantiert keinen Menschen der von allen gehasst wird.
Selbst die Mutter eines Massenmörders sagte:"Natürlich liebe ich meinen Sohn. Ich verachte seine Taten, aber ihn liebe ich!"


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 17:31
Zuerst mal hat Harry Potter wohl eine um vieles größere Fangemeinde als Der Untertan. Dementsprechend gibt es dort auch mehr verschiedene Menschen mit verschiedenen Ansichten und mehr Menschen, die sich zu Wort melden.

Zu den realen Personen: Ich glaube, es gibt keine Person, die überhaupt niemand mag. Das kann es nicht geben. Abgesehen davon werden alle Menschen heute von den Medien beeinflusst, was dann dazu führen kann, dass man vorschnell über Menschen urteilt. Warum sollte ich jetzt einen Menschen nicht mögen, der irgendjemand anderen geärgert hat, warum auch immer? Dann würde ich alle Menschen hassen.


melden
Fumo2 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 18:22
@slobber
Meinst du, gerade weil fiktive Figuren nicht echt sind, sind sie die "besseren" Bösen? Oder anders gesagt, der Autor bestimmt, wie der Böse sein soll, damit er bei den Menschen ankommt?

@Amsivarier
Blatter habe ich als Beispiel genommen, weil ich nie etwas positives gelesen habe. Wenn wieder eine Meldung über die WM 2022 gebracht wird , dann schreiben die Gäste nie nette Kommentare. Es gäbe auch die Möglichkeit, dass die Gäste auch nur Fußballfans sind, denen alles andere egal ist und die sich eben nie für Politik und damit Diktatoren interessieren.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 18:39
Isch werd bekloppt....jetzt gibt es sogar schon 2 von dir @fumo.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

09.04.2015 um 19:06
@Fumo2
Ja, der Erfinder der Figur bestimmt wie böse diese fiktive Figur ist (mit einem Jack the Ripper kriegst heut kaum noch jemanden hinterm Ofen hervorgelockt , der ist nicht zeitgemäß). Wenn ein Filmdrehbuch oder allgemeines Buch geschrieben wird dann wird sich auch an dem orientiert was bei den aktuellen potentiellen Kunden (der anvisierten Zielgruppe) aktuell gewünscht ist. Also etwas zeitgemäßes, in dem sich die Menschen wiederfinden bzw. ihre Ängste wiederfinden.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

10.04.2015 um 00:23
Interessantes Thema,über das ich auch schon oft nachgedacht habe..
Und ich oute mich mal gleich hier als Person,die schon immer ein absurdes Interesse und Faszination an gewissen Bösewichten in Literatur und Film hatte...
Woran das genau liegt,kann ich nicht erklären,nur mutmaßen..
Nehmen wir mal das Beispiel Voldemort:wenn man seine Kindheit beleuchtet,sieht man,dass er eher ein Einzelgänger war,vielleicht ein wenig seltsam wirkend,vielleicht fühlte er sich als Außenseiter unter Gleichaltrigen(weiß ich leider grade nicht mehr so genau,ist Jahre her,wo ich HP gelesen habe..).Damit konnte und kann ich mich identifizieren,denn es zeigt dass auch er,als der spätere,mächtige und böse Zauberer,die weniger angenehmen Seiten des Lebens kennt.
Und klar,dann ist da die Macht,die ihn interessant macht.Fast jeder zittert schon,alleine wenn man seinen Namen ausspricht....das schafft nur jemand,der weiß,was er tut^^
Helden fand ich schon immer schrecklich langweilig...so vorausschaubar und leicht einzuschätzen,einfach öde vom Charakter her.
Da sind mir die Charaktere mit dunklen,seelischen Abgründen schon viel näher..


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

10.04.2015 um 00:30
@Oskura

Von HP fand ich Snape gelungen. Seinen Charakter kann ich gut verstehen.
Wobei ich mich erinnern kann das ich mir in meiner Kindheit eine ähnliche Lebensgeschichte wie Hermine Granger gewünscht hätte (gut, damals gabs HP noch nicht, aber ich hab mir als Kind oft gewünscht magische Fähigkeiten zu haben und auf eine Zauberschule gehen zu können wo ich mich beweise).

Dagegen sah ich in Vodemort immer nur den verbitterten, größenwahnsinnigen narzistischen Egomanen, eine Art Hitler der Zauberwelt.

Echt gelungene Charaktere, jeder Leser verbindet ein wenig anders seine eigene Lebenserfahrung/ seine Wünsche/ Ängste mit den Figuren.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

10.04.2015 um 00:35
@slobber
Ich muss ergänzen,mittlerweile finde ich Voldemort nicht mehr wirklich interessant.Ich fand aber auch damals schon blöd wie respektlos er mit seinen eigenen Gefolgsleuten umgeht.Man kann auch dominant sein ohne das man dazu andere Personen runtermachen muss...Das ist das,was ich an vielen "Bösewicht"-Anführern nicht mag:dass sie ihre eigenen Leute niedermachen und manchmal sogar abmurksen...
Ich meine,das ist einfach dumm,denn dann stehen sie irgendwann alleine dar,gegen die feindliche Seite..

Oh und ich kann dich gut verstehen,ich habe mir als Kind auch schmerzlichst gewünscht magische Fähigkeiten zu besitzen,aber der blöde Brief aus Hogwarts kam leider nie bei mir an :D


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

10.04.2015 um 08:58
@Oskura
lustig. einem psycho bedeutet sowas nichts.
die dummen gefolgsleute sind nichts anderes als sein spielzeug.
leute die auf jemanden aufsehn der andere versklaven oder töten möchte sind genau so gestört.
sie haben die selben ansichten wie voldemord aber nicht seine kräfte. aber an seiner seite fühlen sie sich mächtig.

genau der selbe scheiß wie in der ns-zeit.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

11.04.2015 um 15:34
@to_old

Wenn der "Psycho" etwas Gripps hätte(wovon ich ja ausgehe,wenn er schon Leute so manipulieren kann,dass sie ihm folgen),dann wüsste er,dass er alleine kaum Macht hat.Die bekommt er nur durch Menschen,die ihm folgen und seine Befehle ausführen.
Wenn er seine Gefolgsleute jedoch schlecht behandelt,haben die auch irgendwann keinen Bock mehr so jemanden gefallen zu wollen und wenden sich ab(ok,es sei denn sie stehen darauf schlecht behandelt zu werden...).
So graben sich viele fiktiven Bösewichte(und um die geht es hier in diesem Thread!) langsam ihr eigenes Grab....


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

11.04.2015 um 15:35
@Oskura
eitelkeit und hochmut ist eben eine sünde.


melden

Seltsames Denken über bestimmte Menschen?

12.04.2015 um 13:33
Zitat von Fumo2Fumo2 schrieb am 09.04.2015:Was haben die Bösewichte gemeinsam, dass man sie trotzdem mag.
Was haben Hessling und Blatter gemeinsam, dass sie keiner mag, sie sehen doch harmlso aus und sie sind doch harmlos verglichen mit Diktatoren.

Ist das nicht paradox, dass harmlosere Menschen unbeliebt sind.
Die sogenannte "Genialität des Bösen" wird es wohl sein


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Leben in dieser Gesellschaft
Menschen, 132 Beiträge, am 31.03.2022 von Doors
Johnlennon94 am 24.05.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
132
am 31.03.2022 »
von Doors
Menschen: Um Tiere ebenso wie um Menschen trauern - ok oder übertrieben?
Menschen, 541 Beiträge, am 11.04.2022 von senfei
Türkis am 15.11.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
541
am 11.04.2022 »
von senfei
Menschen: Roses Revolution
Menschen, 44 Beiträge, am 01.01.2022 von gruselich
nairobi am 26.12.2021, Seite: 1 2 3
44
am 01.01.2022 »
Menschen: Fluchen und Schimpfwörter - akzeptabel oder nicht?
Menschen, 93 Beiträge, am 12.05.2022 von borabora
Luminita am 30.04.2022, Seite: 1 2 3 4 5
93
am 12.05.2022 »
Menschen: Was bedeutet es, menschlich zu sein?
Menschen, 201 Beiträge, am 09.03.2022 von Schnapspraline
DasMietz am 13.04.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
201
am 09.03.2022 »