Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schule, Bildung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

07.04.2005 um 18:55
Da ich diesen Threat als einen Wichtigen sehe...mache ich ausnahmsweise einen harmlosen Spam-Beitrag...möge das Thema etwas länger im Antlitz der Allmy-Scheinwerfer verweilen... ^^

unschuldige Grüssli

Ehecatl

Ich bin wie der Wind der mich trägt.
Sanft, aber rau. Flüchtig,
doch immer vorhanden.
Zusammen fliegen wir über die Phantasie hinaus...



melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

07.04.2005 um 19:08
Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

Sowol als auch . Das "oder" ist in diesem Zusammenhang nicht angebracht.
Was ist Einschränkung ? Dafür gab es vor nicht allzu langer Zeit noch ein anderes Wort, nämlich "Disziplin" oder Selbstdisziplin bzw Selbstbeherrschung.

Wer es von klein an nicht zu Hause gelernt hat wird es in der Schule - spätestens aber im Erwachsenenalter lernen müssen.

Die Schule ist da um zu lernen und man sollte sich fragen ob ein potenzieller Arbeitgeber nicht vielleicht sogar mehr Wert auf die Beurteilung des Charakters als auf die Zensuren legt.

Denn wenn er schlau ist, wird er genau das tun.

Es gibt heutzutage sehr viele Menschen auf der Welt, vielleicht sogar zu viele.
Man muß - ob man will oder nicht mit ihnen mehr oder weniger klarkommen, wenn das eigene Leben nicht zur Hölle ausarten soll.

Die Disziplin ist dafür das einzige und deshalb unersetzliche Instrument.
Freiheit ohne Einschränkung ist nicht einmal denkbar.
Da die eigene Einschränkung gewissermaßen die Voraussetzung für die Freiheit des Anderen bedeudet .

Des Anderen, dessen Selbstbeherrschung man wiederum die eigene Freiheit verdankt.















Es kommt,wie es kommt...


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

07.04.2005 um 19:25
solange man das soziale umfeld der schule nicht inden griff gekommt und der lehrkörper sich immer öfter durch überforderung genötigt fühlt seinen erziehungsauftrag zu vergessen, solange wird sich nix ändern.



......erst wenn karthago bereit ist zu kapitulieren!!!



melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 13:51
man spricht immer in deutschland " man kann dies und das machen.." in punkto fakt ausbildung.
Na klar! man kann alles ..
Aber ob jeder das recht dazu bekommt, hängt von unseren behördenstadl ab !!!
Die entscheiden nämlich ob DU oder wer...


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:05
Ich schliesse mich Vishtaspa zu 100% an.


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:06
Ich liebe die Schule ehrlich gesagt! Zumindest meine Abendschule... Man lernt auf diesem Gymnasium sehr viele Dinge, die nicht alle Menschen verstehen und ehrlich gesagt, tut Bildung gut. Ich schwänze so gut wie nie die Schule, und ich hoffe, daß ich mein Abschluß mit Bestnoten hinbekomme... entmutigen lasse ich mich hier nicht!


1x zitiertmelden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:08
@vishtaspa!

ein sehr guter philosophischer Ansatz...


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:38
@Seelenglanz

In welchen Fällen entscheidet welche Behörde darüber, welche Ausbildung Du machen darfst?


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:49
Zitat von MindslaverMindslaver schrieb:Ich liebe die Schule ehrlich gesagt
-->
Zitat von MindslaverMindslaver schrieb:Ich schwänze so gut wie nie die Schule
"so gut wie nie"...xD Klingt super ;-D


Ich kann von mir nicht behaupten, dass ich die Schule liebe, aber nach 13 Jahren bin ich trotzdem ein wenig traurig, dass es jetzt fast vorbei ist....

Zum Thema:
Ich finde, dass das Schulsystem schon eine Einschränkung ist.
Ich hätte zum Beispiel lieber meine Zeit anders genutzt, da ich so gut wie kein Schulfach, das ich je hatte, in meinem Beruf jemals brauchen werde.....
Aber da man zum Studieren ja Abitur benötigt (was ich persönlich ja schwachsinnig finde), musste ich eben die 13 Jahre über mich ergehen lassen....

Ich fände es besser, wenn den Schülern mehr Wahlmöglichkeiten gelassen werden und auch die Fächerwahl erweitert werden würde.


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 14:57
Nach Ansicht meiner Kinder kommen Nintendo-Spielen, Pokemon-Karten tauschen, Comic lesen und Eis essen als Leistungsfächer am Gymnasium auch einfach viel zu kurz. Soweit zum Thema "Wahlmöglichkeiten".

"Wer spricht denn schon Latein. Die sind doch alle tot!"


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 15:02
zum Schulunterricht und Hausaufgaben:
Ist sowas wie ne systematische Austreibung des natürlichen Neugiers eines Menschen... sag ich mal..


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 15:06
Nun ja, Wahlmöglichkeiten müssen ja nicht in der 5. Klasse sofort alle vorhanden sein, aber es könnte zum Beispiel ab der 10. Klasse ein breiteres Wahlspektrum angeboten werden.


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 15:07
educare. e-ducare. herausführen, wegführen.


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 15:23
Also für mich ist Schule beides.
Ich sehe ja ein, dass ich lesen, schreiben und sonen scheiß lernen muss. Allerdings gibt es viel zu viele Dinge die ich jetzt lernen muss (vielleicht auch nicht kapiere und mir damit meine Noten versaue, somit vielleicht später weniger chancen hab etc) ganz, ganz, ganz sicher niemehr brauchen werde. Ich finde die Schüler sollten ihre Fächer viel früher selbst wählen dürfen. Ich bin jetzt in der neunten Klasse auf dme Gymnasium und ich bin ganz Sicher, dass ich später Tierpsychologie studieren will. Trotzdem muss ich etwas über das Metrum eines Gedichtes lernen. Das ist doch sinnlos.
Des weiteren (;D drücken wir uns mal schön gewählt aus) ist Schule, meine rMeinung nach, viel zu sehr mit Zwang verbundne. Ich fühle mich extremst eingeschränkt durch Schule, vor manchen Lehrern habe ich mittlerweile wirklich, richtige Angst, und das kanns ja wohl nicht sein, oder? Auch die Sache mit dne Hausaufgaben wird viel zu sehr übertrieben. Wenn man schon dne ganzen Vormittag in der Schule verbringt muss man doch wohl nicht noch nachmittags stundne an dem stoff sitzen, oder? Zudem ist der Unterricht, zumindest an unserer Schule, sowas von unglaublich uninteressant gestaltet, dass man teilweise wirklich Probleme hat sich die ganze Zeit über zu konzentrieren.
Uns wird immer gesagt, dass wir jetzt solange wir 'noch jung sind' die Zeit wirklich genießen sollen aber mit der Schule ist dies kaum möglich. Natürlich kann man die Schule nicht einfach abschaffen und ich weiß, ich sollte eigentlich dankbar sein zur schule gehen zu dürfen, trotzdem ist es für mich einfach nurnoch ein Zwang, eine Pflicht die ich zu erfüllen hab. Das einzioge auf das ich mich in der Schule freuen kann sind meine Freunde, die das übrigens genauso sehen.


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

26.05.2009 um 16:44
Nun ja, Wahlmöglichkeiten müssen ja nicht in der 5. Klasse sofort alle vorhanden sein, aber es könnte zum Beispiel ab der 10. Klasse ein breiteres Wahlspektrum angeboten werden.
Dann kann man sich auch an anderen Schulen umschauen, klar ist, dass nicht jede Schule jedes Wahlfach anbieten kann, aber wer sich infomiert, findet mit Sicherheit was passendes. An meiner früheren Schule war z.B. auch ein recht gutes Angebot an AGs vorhanden.

Trotzdem muss ich etwas über das Metrum eines Gedichtes lernen. Das ist doch sinnlos.
Sieh es als Chance, deine Allgemeinbildung etwas auszubauen. Umso mehr du später noch im Gedächtnis hast, umso interessanter kann das Leben werden...

Wer sich von den Ansprüchen im Gymnasium überfordert sieht, kann auch auf die Realschule wechseln. ;)

Für mich war Schule immer recht angehem, eine lustige Unterhaltung zum Alltag. Man trifft Leute, hat Spaß, und bekommt dabei noch was mit. :)


melden

Schule-Ort der Bildung oder Einschränkung?

27.05.2009 um 08:24
Wozu soll ich überhaupt rechnen lernen? Gibt doch Taschenrechner.

Wozu soll ich überhaupt lesen lernen? Gibt doch Hörbücher.

Wozu soll ich überhaupt Grammatik lernen? Gibt doch Rechtschreibprüfungen bei Word.

Wozu soll ich überhaupt Sport machen? Gibt doch Wii.

Wozu soll ich überhaupt was lernen? Gibt doch Wiki.

Zu anderen Zeiten und an anderen Orten reissen sich Kinder darum, zehn Kilometer täglich hin- und zurück zu laufen, um unter Palmenblättern mit abgekauten Bleistiftstummeln und Papierfetzen ein wenig Wissen zu erhaschen, geben Eltern ihr letztes Geld aus, den Kindern Bildung zu ermöglichen - und hierzulande legt sich eine Generation von Faultieren hin und jammert wortreich über den Schulterror. Die Welt ist schon ein lustiger Ort.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Womit rechtfertigt sich die lange Schul-/Studienzeit?
Menschen, 140 Beiträge, am 16.06.2021 von sacredheart
Unik am 01.06.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
140
am 16.06.2021 »
Menschen: Brauchen wir eine Bildungsrevolution?
Menschen, 41 Beiträge, am 13.10.2020 von kleinundgrün
Jantoschzacke am 23.04.2013, Seite: 1 2 3
41
am 13.10.2020 »
Menschen: Gute Lehrer, schlechte Lehrer
Menschen, 157 Beiträge, am 19.09.2018 von Kältezeit
jeanne-d-arc am 17.12.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
157
am 19.09.2018 »
Menschen: Wie könnte man das Schulsystem verbessern?
Menschen, 436 Beiträge, am 03.08.2016 von magaziner
C8H10N4O2 am 10.10.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
436
am 03.08.2016 »
Menschen: Wieviel Förderung ist gesund?
Menschen, 102 Beiträge, am 12.03.2015 von Luminita
Dini1909 am 22.02.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6
102
am 12.03.2015 »