Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Probleme, Schulsystem ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

19.04.2005 um 20:58
@d.
mein beitrag zum thema noten siehst du ja oben. noch mal zusammengefasst:
ja, es muss noten geben um die leistung der schüler messen zu können!
(ich glaub da sind wir uns einig)


Da wär ich mir nicht so sicher dass wir uns einig sind mit den noten... mann kann schüler auch anders einschätzen zum bsp kleine texte die über de schüler verfasst werden... oder so

Ich weiß nicht ich kann eigentlich auch nicht richtig lernen auch wenn ich nicht gerade blöd bin :) aber an der schule reicht es ja meist dem unterricht zu folgen... reicht das dann an unis nicht mehr ? aufmerksam mitzumachen?


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

19.04.2005 um 21:19
@ pioid:

Zu Deiner Beruhigung: Ich habe Dich nicht als "dumm" bezeichnet, sondern nur Deinen folgenden Satz allgemein kommentiert:

QUOTE: (ich komme meisstens gerade so durch->und ich bin nicht dumm ich gehe aufs gymi)

Mein Kommentar darauf war lediglich:
... Und sorry, wenn ich Dir das sagen muss, aber Gymnasiast zu sein bedeutet nicht, dass man automatisch "nicht dumm" ist. Es gibt viele gebildetete Menschen, die extrem dumm sind.

...alles klar?


Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden
d. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

19.04.2005 um 21:22
@littlegreyalien
ich glaub nur nicht das sich irgendjemand die mühe antun würde mit zb "kleinen texten" schüler zu bewerten. vor allem wenn ein lehrer mehrere hundert schüler hat oder wenn er diese vielleicht nur in nebenfächern, bzw nur eine wochenstunde hat... da wirds schon schwieriger so ein urteil abzugeben.

und auch die zukünftigen arbeitgeber hätten wohl wenig interesse anstatt eines schnell überblickbaren zeugnisses, bei jedem bewerber ein ganzes buch mitgeschickt zu bekommen, dass sie erst mal durcharbeiten müssen um mehr über dessen leistungen zu erfahren!

"Ich bin jedermanns Freund" sagte ich. "Außer für meine Feinde."
(Anthony Burgess - CLOCKWORK ORANGE)



melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 13:25
littlegreyalien

ja ich finde auhc, das mündlich prüfungen dannund wann ganz gut sein können.

mfg pioid
____________________
Töte einen und du bist ein Mörder - Töte Tausende und du bist ein Held.



melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 13:29
@ no.fear : ja sicher ;)

mfg pioid
____________________
Töte einen und du bist ein Mörder - Töte Tausende und du bist ein Held.



melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 16:43
@pioid
Man mag es so sehen, wie du, aber wenn du die Situation beobachten könntest, die ich momentan beobachte würdest du deine meinung bezüglich mündlicher Prüfungen ändern.

Ich gehöre zu den wenigen glücklichen in meiner Stufe, die nicht mit einem bestimmten Lehrer Unterricht haben, dieser ruft jeden Schüler etwa 2 mal pro Monat irgendwann in ner Pause zu sich und der hat dann eine mündliche Prüfung abzulegen, was meistens in Beileidigungen des Schülers ausartet ("Du hast ja wohl gar keine Ahnung" "Gibts irgendwas, was du kannst?") und dafür sorgt, dass jeden Tag einige Schüler extrem mies drauf sind, denn die Standardnote ist eine 4, wenn du echt gut bist und bevor du mit ihm Unterricht hast bei deinem alten Lehrer 2+ standest, dann kannst du auch ne 3 schaffen...

I want to know God's thoughts; the rest are details. -- Albert Einstein

Fighting for peace is like f*cking for virginity!!



melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 17:21
Finde das Schulsystem auch sch... die Kinder müssen in kurzer Zeit viel zu viel lernen. Heute ist es so daß drei Fächer in eines gepackt werden mit der Begründung man soll viel wissen besser gesagt das Nötigste. Dann sind es auch noch Hauptfächer, hat man dann da einen fünfer kann man es schwer mit einem Nebenfach ausgleich, bin ehrlich, bin froh nicht mehr in die Schule zu müssen.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 17:33
"heute das abi, morgen die weltherrschaft!"

Mitleid gibts umsonst, aber Neid muss man sich hart erarbeiten.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 17:34
MUUUHAAAHAARHARHARHAR...

Mitleid gibts umsonst, aber Neid muss man sich hart erarbeiten.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 17:38
*freakin'*

Mitleid gibts umsonst, aber Neid muss man sich hart erarbeiten.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 18:55
@d
<>erstmal zu mir: ich steh jetzt einen monat vor der matura und hab die letzten 13 jahre schulleben mit leichtigkeit und beinahe ohne lernen mit gutem einserdurchschnitt geschafft.
ich hätte tatsächlich besser sein können. aber zur zeit der volks- bzw. hauptschule war ich tatsächlich etwas unterfordert bzw gelangweilt, doch in diesem alter war ich keineswegs reif/vorausdenkend genug um mich selbstständig schon mal weiterzubilden.
mittlerweile hab ich das problem, dass ich nicht lernen "kann". ich folge dem gegenwärtigen schulstoff und mach das so nebenbei, weitergehend beschäftige ich mich zwar mit diversen dingen (literatur,kunst,philosophie...), jedoch schulisch im voraus zu arbeiten... sorry, vielleicht bin ich tatsächlich zu dumm dafür.
nebenbei erlaubt es mir auch mein emotionaler/psychischer zustand des öfteren tagelang nicht etwas "sinnvolles" zu tun. (aber das würde jetzt wohl zu weit führen...)<>

Matura? Was soll das sein?

Hatte nie gesagt das du ein Depp bist, also ist die Rechtfertigung in Form deiner Noten überflüssig. Das Gefühl der gelangweiltheit kenne ich sehr gut. Ich habs kompensiert indem ich das simple so hochgesteckt hab, als wärs schwierig und im nachhinen dieses extrem schwieriger das einfache Gewicht wiedergab. Warum? Wer in einem Milieu der Egnoranz und Blödheit aufwächst, der traut sich nicht schlau zu sein. Zu viel Neid widerfährt einem. Ich stell mich des öfteren blöde nur um in der Gruppe nicht aufzufallen. Dadurch erhält man ne gewisse Akzeptanz anderer und kann auf dieser ein solides Gerüst aufbauen von heucheleien um halbwegs in dem Milieu der Verhasstheit durchzukommen. Wobei heuchelei Dinge sind wie: "Halt die Fresse!" und im Grunde nur einer Anpassung der gegeben Umstände entsprechen. Mir selbst fällt es ebenfalls keinen Brocken leicht auch nur irgend eine euphorische Gedankenwelt aufzubauen auf den Lernstoff. Dennoch lerne ich mit Freude weil Wissen das ist, was man als einziges im leben erreichen kann. Wissen stärkt die Meinung, den Charakter und die Intelligents. Dementsprechend nein, du bist nicht zu dumm zur Eigeninitiative. Denn obwohl ih selbst den Wert des Wissen`s kenne, ist es auch mir nicht möglich vorrausschauend Themengebiete anzugreifen, auch wenn ich es versuche. Meist scheitert es am Verständnis. Denn es geht hier nicht um Plumpes allgemeinwissen was ich mir da ansehe, sondern um Fachwissen wo sehr schnell deutlich wird, das man ohne eine erfahrene und eingeschulte Lehrkraft keine Chance hat. Man muss sich Dinge vorstellen, die man nie erlebt hatte. Und genau an diesem Punkt scheitert der Versuch das zu lernen was man gerne hätte. Aber auch sonst spüre ich dieses Gefühl der Müdigkeit in meinem Kopf. So als wär ich nicht ich, sondern nur das Produkt einer Dualität aus zwei Geisten. Also biste du nicht allein mit dem Problem ;)

Und wie gesagt, ne Erkenntnis nutzt nix, wenn man sie nicht umzuetzen vermag.



<>des weiteren:
ich weiß dass es wichtig ist am ende der "schulkarriere" ein möglichst positives ergebnis vorweisen zu können, dennoch würde ich keineswegs behaupten, dass die die das nicht schaffen immer untereste schicht bleiben!
bessere chancen hat man dadurch allemal.
man muss hierbei jedoch aufpassen die menschen nicht abzustempeln, welche zb durch lernschwächen oder andere defizite nicht die selbst leistung wie andere erbringen "können".

mein beitrag zum thema noten siehst du ja oben. noch mal zusammengefasst:
ja, es muss noten geben um die leistung der schüler messen zu können!
(ich glaub da sind wir uns einig)<>


Mein verlangen war es keineswegs Leute abzustempeln. Ich meinte mit unterster Schicht die Menschen, die später an ihrer Naivität leiden und sich selbst bejammern wie dumm sie doch vor Jahren waren. Auch sollte man endlich von diesem dämmlichen: "Und wenn das wär..."-Verhalten wegkommen. Auf nenn Legasteniker kommen 100 normalos (oder wie viel auch ima). Da brauchte nicht viel von lernschwächen erzählen, denn die gibts beim Großteil nich. Zumindest wenn amn über anerkannte Schwächen redet.



<>und das:
außerdem: wer einen menschen tatsächlich dahergehend einstuft welche schule er besucht hat, kann selbst nicht besonders klar im kopf sein. aber das ist nunmal typisches schubladendenken....
war nicht auf das berufsleben oä bezogen, sondern auf private situationen.
wenn man zb meint man wäre durch eine "gute" schulbildung zu privilegiert um sich mit "ungebildeten untermenschen" zu unterhalten/abzugeben<>


War mir bekannt.

Um negatives zu bewirken, muss erst positives geschaffen werden.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 18:56
@PAX
Und übermorgen wird wieder der Schnulla ins Mundi gesteckt.

Diese euphorischen Kinder von heute, nene -.-

Um negatives zu bewirken, muss erst positives geschaffen werden.


melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 19:11
Ich bin ganz deiner meinung, in der heutigen zeit wird auswendiglernen nunmal besser bewertet als das was man eingentlich kann!
aber leider muss man das wohl akzeptieren!
ich mogel mich auch so auf dem gymmy durch.. grad bin ich kurz vor dem sitzenbleiben, naja kann man halt nicht ändern!
aber was willst du gegen dieses schulsystem tun?
lg blackdeath

Alle Rechtschreibfehler dienen zur allgemeinen Belustigung!


melden
d. ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 21:02
<<Matura? Was soll das sein?>>
ist so ziemlich das selbe wie abitur, nur österreichisch

<<Hatte nie gesagt das du ein Depp bist, also ist die Rechtfertigung in Form deiner Noten überflüssig>>
Es war weniger eine rechtfertigung als eher eine verdeutlichung und hatte sich hauptsächlich u.a. darauf bezogen:
<<Jemand der intelligent ist, der kann sich nicht mit einer Unterforderung entschuldigen. Es ist genauso falsch die Unterforderung als Kanonenfutter vorzuschicken. Im Grunde ist die Welt simple und einfach doch diese Erkenntnis hilft nichts, wenn man von dieser Einfachheit keinen Gebrauch machen kann>>

<<Mein verlangen war es keineswegs Leute abzustempeln. Ich meinte mit unterster Schicht die Menschen, die später an ihrer Naivität leiden und sich selbst bejammern wie dumm sie doch vor Jahren waren. Auch sollte man endlich von diesem dämmlichen: "Und wenn das wär..."-Verhalten wegkommen.>>
das hab ich aufgrund deiner vorherigen aussage anders verstanden, aber wenn du es auf diese weise auslegt, muss ich dir zustimmen, kenne auch genügend leute dieser sorte, und habe wenig verständnis für dieses ewige "hinterherjammern" nach dingen die schon längst vergangenheit sind.

<<Ich stell mich des öfteren blöde nur um in der Gruppe nicht aufzufallen.>>
kenn ich...


muss jetzt dann auch los :)
bis demnächst, grüsse d.

"Ich bin jedermanns Freund" sagte ich. "Außer für meine Feinde."
(Anthony Burgess - CLOCKWORK ORANGE)



melden

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

20.04.2005 um 21:25
@ RalfR

Es gibt leider solche Lehrer, und es gibt auch ein Mittel, sich dagegen zu wehren. Wichtig dabei ist, dass alle beschriebenen Vorfälle 100% der Wahrheit entsprechen, ohne hinzugedichtete Dramatik, etc.

Wichtig! Reihenfolge einhalten:

1. Vorfälle sammeln und wahrheitsgemäß notieren !!!
2. Gespräch, ggf. über Schülervertretung und/oder Vertrauenslehrer, zum betroffenen Lehrer suchen. Sollte der Lehrer sich nicht umgehend neutral verhalten, weiter bei 3.
3. Beschwerde/Gespräch zur der Schulleitung, ggf. unter Einberufung des Schulelternrats und der Schülervertretung. Sollte sich die Schulleitung der Problematik nicht annehmen, weiter bei 4.
4. Beschwerde an das zuständige Schulamt über Schulleitung, ggf. höhere Instanzen, je nach regionalen Gegebenheiten.
5. Sollte alles nicht fruchten, dann bleibt noch der Weg zum Anwalt.

Ab dem 3. Punkt sind Schulleitung, Amt und i.d.R. auch Schulelternrat verpflichtet (!) der Beschwerde nachzugehen. Generell: Es dürfen sich keine Nachteile ergeben, eine Beschwerde eingereicht zu haben, ...aber ...immer schön bei der Wahrheit bleiben.

Die Regelungen für Beschwerden und Rechtsmittel sind aber auch in Eurer Schulordnung zu ersehen.

Ich wünsche Euch, dass die Gerechtigkeit siegt. Ein Lehrer hat eine besondere Sorgfaltspflicht gegenüber seinen Schülern. Es wird keinem Lehrer gelingen, alle Schüler neutral zu behandeln, jedoch sollte es innerhalb der vertretbaren Grenzen stattfinden. Überschreitet ein Lehrer regelmäßig diese Grenzen, und schadet er seinen Schutzbefohlenen damit körperlich und/oder seelisch, so ist dies nicht hinnehmbar und sofort anzugehen.

Liebe Schüler, habt Rücksicht mit den Schwächen Eurer Lehrer, aber nehmt nicht jede Schwäche ohne Wehr hin. Ihr habt Rechte! Und nur ein Leben!



Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden
lynn ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Probleme mit dem heutigen Schulsystem

23.04.2005 um 16:22
ich hab ein prob. mit den heutigen Schulsystem weil ich denke das kann es doch nicht sein seit 2 wochen fast täglich zur dritten und nur vertretungsstunden wenn dan bei den arbeiten nur schreiße rauskommt heist es wir hätte alle nicht genug gelernt in vertretungstunden wird dann gemalt oder so bescheueret stichwörter gelernt wozu brauch ich den ganzen scheiß
wie satz des pytagoras bitte wen ich mir doch schon sicher bin was ich später mal machen will und 90% der schulischen laufbahn ist unnützter scheiß den man nicht brauch aber das was für's weitere leben wichtig ist das wird uns nicht beigebracht ....

School Sucks


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Sommerzeit/Winterzeit muss es sein?
Menschen, 2.740 Beiträge, am 17.02.2024 von krungt
krungt am 26.03.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 135 136 137 138
2.740
am 17.02.2024 »
von krungt
Menschen: Wie mit diesen Kollegen umgehen?
Menschen, 55 Beiträge, am 10.10.2023 von Tussinelda
KiraundPercy am 08.10.2023, Seite: 1 2 3
55
am 10.10.2023 »
Menschen: Roses Revolution
Menschen, 44 Beiträge, am 01.01.2022 von gruselich
nairobi am 26.12.2021, Seite: 1 2 3
44
am 01.01.2022 »
Menschen: Wie könnte man das Schulsystem verbessern?
Menschen, 442 Beiträge, am 21.07.2022 von PrivateEye
C8H10N4O2 am 10.10.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
442
am 21.07.2022 »
Menschen: Familienmitglied driftet in Phantasiewelt ab
Menschen, 37 Beiträge, am 05.01.2022 von thegreenelk
rainlove am 20.12.2021, Seite: 1 2
37
am 05.01.2022 »