weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Strafvollzug ohne Gefängnis?

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Recht, Strafe, Gefängnis, Justiz, Anwalt, Rechtssystem

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 01:26
@Tussinelda

Alles klar, Danke. In Österreich sagen wir "außergerichtlicher Tatausgleich" dazu. Und finde ich grundsätzlich eine sehr gute Sache, zumal sowohl Staatsanwalt, als auch Opfer, im Einzelfall entscheiden ob in diesem Fall einem Tatausgleich zugestimmt wird.


melden
Anzeige

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 10:11
@Cptn.Wankalot
Für den Täter sicher eine tolle Sache. Aber wird das Opfer dabei nicht unter enormen Druck gesetzt, es gut sein zu lassen und dem Täter zu "verzeihen"? Und wenn es das nicht will oder kann, ist es der Böse und der Täter rehabilitiert?
Und was ist, wenn der Täter guten Willen vorheuchelt, es aber nicht ernst meint und sich später für die Unannehmlichkeiten beim Opfer rächt?


melden

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 11:36
@AlteTante
das Opfer muss dem ja überhaupt zustimmen, es geht ja um das Opfer. Es ist auch ganz klar, wer Opfer und wer Täter ist, also nur, wenn der Täter überhaupt seine Schuld eingesteht, sich schuldig bekennt, Einsicht zeigt, Mitgefühl kann es - falls es das Opfer will - zu einem Opfer-Täter-Ausgleich kommen. Und wie dieser dann aussieht oder aussehen kann richtet sich ja auch nach dem Opfer.


melden

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 12:23
AlteTante schrieb:Für den Täter sicher eine tolle Sache. Aber wird das Opfer dabei nicht unter enormen Druck gesetzt, es gut sein zu lassen und dem Täter zu "verzeihen"? Und wenn es das nicht will oder kann, ist es der Böse und der Täter rehabilitiert?
Und was ist, wenn der Täter guten Willen vorheuchelt, es aber nicht ernst meint und sich später für die Unannehmlichkeiten beim Opfer rächt?
Naja das Opfer wird überhaupt nicht unter Druck gesetzt. Das Opfer kann jederzeit sagen nein kein Ausgleich. Der Ausgleich scheitert ebenfalls, wenn man sich nicht einigen kann. Wenn zB bei einem Diebstahl € 1000,- entwendet wurden, und der Täter aber das nicht zahlen kann (auch Ratenzahlung ließe sich vereinbaren) oder will, hat es sich auch erledigt.

Wenn er sich rächt, dann hat man zumindest die Erkenntnis dass man jemandem einen Tatausgleich ermöglicht hat der eigentlich keinen verdient hat. Gerade in diesen Fällen wäre es noch viel absurder, Gefängnisse abzuschaffen.


melden

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 15:49
Cptn.Wankalot schrieb:Wenn er sich rächt, dann hat man zumindest die Erkenntnis dass man jemandem einen Tatausgleich ermöglicht hat der eigentlich keinen verdient hat.
Wer ist "man" in diesem Fall? Meistens wohl Leute, die das Ganze nur als Außenstehende betrachten können, wobei ich auch Psychologen, Mediatoren, Richter etc., die beruflich mit dem Fall befasst sind, als Außenstehende ansehe. Das Opfer hat im schlimmsten Fall gar nicht mehr die Möglichkeit, irgendwelche Erkenntnisse zu ziehen.

Das klingt alles gut und schön, ist in meinen Augen aber eher weltfremde Illusion.


melden

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 16:19
@AlteTante

Ein Tatausgleich kommt sowieso nicht immer in Frage. Wenn du hier von Fällen sprichst wo ein Täter sich eventuell sogar für diese Chance beim Opfer rächt weil es irgendwelche Umstände macht, dann wäre ein Tatausgleich hier eh der falsche Weg, da hilft nur eine Verurteilung inklusive Gefängnis.

Wenn eh überall heutzutage Psychologen etc involviert sind weil man fast jedem Schwerverbrecher irgendwelche psychischen Erkrankungen zu gute kommen lassen möchte, wird womöglich auch abzuschätzen sein inwiefern ein Täter geeignet ist um noch einmal mit einem blauen Auge davonzukommen.


melden

Strafvollzug ohne Gefängnis?

15.10.2016 um 19:01
@Negev
Negev schrieb:Und dann habe ich schon angemerkt, das Triebtäter und Mörder immer noch inhaftiert werden können, sollte die Gefahr einer Wiederholung bestehen.
Du hast dir die Antwort bereits selbst gegeben. Eine Inhaftierung soll eine Wiederholungstat per sofort unmöglich machen


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden