Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

15 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Haustür, AWO ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

13.12.2019 um 20:33
Hallo,

Vor etwa 2 Wochen klingelte hier an der Tür jemand, der sich als Spendensammler der AWO (Arbeiterwohlfahrt, eine soziale Organisation) vorstellte, ich hatte gerade keine Zeit, wollte nämlich gerade losgehen, also befasste ich mich nicht näher damit (bin einfach gegangen und der Mensch sprach dann mit einem anderen Nachbarn).

Vor wenigen Tagen tauchte allerdings wieder einer auf. Ebenso angeblich AWO, auch wieder in Rettungskraft-/Sanitäterkleidung mit dem AWO-Logo drauf. Wobei ich gar nicht weiß, ob die überhaupt solche Uniformen besitzen... das war das Erste, was mich skeptisch machte. Das Zweite, dass er auf meine Aussage, hier sei vor 2 Wochen schon einer gewesen, irgendwie nervös reagierte. Danach wurde er ziemlich unfreundlich und aufdringlich, weil ich ihm weder Geld geben, noch ihn für ein "Informationsgespräch" in meine Wohnung lassen wollte. Ich sagte klipp und klar, dass ich kein Interesse habe, und er bitte gehen möge. Da meinte er noch, ich könne es mir ja nochmal überlegen und mich online über die Wichtigkeit der AWO informieren, er käme demnächst wieder (Auch schon wieder sowas Seltsames - würde ein echter Spendensammler das tun?! Bei einzelnen Personen nachdrängeln, statt einfach weiterzugehen?!), und verschwand dann. Zum Glück. Angenehm war das Gespräch absolut nicht.

Ich solle mich online informieren, meinte er... Klar, habe ich getan. Sofort auf die Website der AWO gegangen, Kontaktformular geöffnet und sie angemailt, ob sie denn tatsächlich Spendensammler an Türen klingeln lassen. Die Antwort kam promt: Nein! Keine der ganzen Berliner Zweigstellen tut das!

Also, ein Betrüger. Ob es um das Geldsammeln allein ging/geht, oder ob auch Wohnungen für Einbrüche ausgekundschaftet werden sollen, weiß ich nicht. Tatsache ist aber: Da steht eine kriminelle Masche dahinter. Wollte das hier mal erwähnen: Also, Berliner - wenn bei euch so einer auftaucht, am besten gar nichts sagen (wenn die wissen, dass ihre Masche sich rumspricht, versuchen sie es in Zukunft vielleicht schlauer) und einfach wieder wegschicken! Und bitte Nachbarn, Freunde und Bekannte informieren. Möglicherweise tauchen die Betrüger auch nicht nur als AWO-Leute auf, sondern auch für andere angebliche soziale Organisationen (Seenotrettung, Rotes Kreuz, usw) - bitte bleibt vorsichtig! Und kontaktiert im Zweifelsfall online oder telefonisch die vorgegebene Organisation und fragt nach, ob sie solche Spendensammlungen überhaupt durchführen!

Vielleicht können wir hier ja auch solche Fälle sammeln, damit User aus derselben Stadt oder Region auch gewarnt sind? Sowas gibt es ja leider nicht nur in Berlin.


1x zitiertmelden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

13.12.2019 um 20:43
@Aloceria
Ich würde das dem zuständigen Polizeiposten melden


1x zitiertmelden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

13.12.2019 um 20:44
@Aloceria
man muss nach dem Ausweis fragen, denn AWO etc sammeln auch Spenden an Haustüren, es sind also nicht in jedem Fall Betrüger.
Man kann das aber meist online oder in der jeweiligen Tageszeitung erfahren, wie hier zum Beispiel:
https://www.ovb-online.de/rosenheim/sammelt-9654971.html
Die Sammler sind in der Zeit von Montag, 5. März, bis 11. März unterwegs und bitten an den Haustüren um Spenden für den Wohlfahrtsverband. Das Motto lautet „Arm in einem reichen Land“.
oder hier
https://awo-kv-schaumburg.de/pressemeldung-awo-sammelt-kein-geld-an-der-haustuer/
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Schaumburg e.V. informiert, dass weder hauptamtliche noch ehrenamtliche Mitarbeiter den Auftrag haben, Mitglieder aufzusuchen und vermeintliche Mitgliedsbeiträge oder Spenden einzusammeln.

Wenn die AWO im Rahmen der genehmigten Landessammlung vom niedersächsischen Innenministerium um Spenden bittet, dann haben die Sammler eindeutig erkennbare Ausweise dafür.



melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

13.12.2019 um 21:55
@Tussinelda Danke für den Hinweis auf den Ausweis! Dass ab und zu auch an der Haustür gesammelt wird, ist mir bewusst. Nur, in diesem Fall wurde mir von den AWO-Stellen in Berlin mitgeteilt, dass hier aktuell keine solche Aktion läuft (und sie sowas auch schon seit geraumer Zeit nicht mehr machen), diese Personen also nicht von der AWO waren. Generell sind die AWO-Zweigstellen allerdings eigenständig und können natürlich selber entscheiden, wie sie vorgehen. Da muss man sich im Einzelfall informieren. Nur, aktuell in Berlin: Nee, das ist dann eindeutig Betrug!
Zitat von AljanaAljana schrieb:Ich würde das dem zuständigen Polizeiposten melden
Die AWO hat mir schon mitgeteilt, dass sie Anzeige erstatten werden, und fragte, ob diese Leute einen Namen genannt hätten (haben sie, aber leider erinnere ich mich nicht exakt, war irgendein Allerweltsname - vermutlich eh erfunden). Ich glaub, falls sie wieder hier auftauchen, werde ich mal vom Fenster aus beobachten, ob sie mit irgendeinem Auto wegfahren. Dann hätten wir mit Glück zumindest ein Nummernschild ;)


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 07:24
https://www.derwesten.de/region/das-geschaeft-mit-spenden-wenn-agenturen-mit-verdienen-id12381803.html

Hier mal ein Bericht über Agenturen die im Auftrag professionell Spenden sammeln und mit Drückerkolonen unterwegs sind
Die setzen Leute teilweise recht rabiat unter Druck


1x zitiertmelden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 11:03
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Vielleicht können wir hier ja auch solche Fälle sammeln, damit User aus derselben Stadt oder Region auch gewarnt sind?
da die meisten leute dieser tage immer ein smartdings mit foto dabei haben,
könnte man fragen, ob man mal ein bild schiessen dürfte - wegens des nachprüfens.
:D

nach seiner reaktion wüsstest du dann genaueres.
ein ehrlicher mitarbeiter fände das bestimmt auch nicht so prickelnd, aber er hätte
wohl nix zu verbergen und dir/ uns, geht's ja hier um die sicherheit und daraum um betrug
zu verhindern.


1x zitiertmelden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 11:41
Zitat von itfcitfc schrieb:Hier mal ein Bericht über Agenturen die im Auftrag professionell Spenden sammeln und mit Drückerkolonen unterwegs sind
Die setzen Leute teilweise recht rabiat unter Druck
Nur handeln die wohl tatsächlich im Auftrag der echten Organisationen, nur eben mit nicht wirklich akzeptablen Mitteln (wobei die großen Organisationen sich dann auch davon distanzieren, wenn sie es mitbekommen). Da wird gedrängelt, weil es teils bloß für jeden Abschluss einer Mitgliedschaft o.ä. eine Belohnung gibt. Sagt keiner zu, gibt es kein Geld, egal, wie lange sich bemüht wurde. Nur, im aktuell vorliegenden Fall weiß die AWO halt gar nichts davon - sprich, das sind einfach so irgendwelche Betrüger, die an Spendengelder wollen. Oder, was ich noch bedenklicher fände, zwecks zukünftiger Einbrüche ermitteln wollen, wo es was zu holen gibt.
Zitat von AlienpenisAlienpenis schrieb:da die meisten leute dieser tage immer ein smartdings mit foto dabei haben,
könnte man fragen, ob man mal ein bild schiessen dürfte - wegens des nachprüfens.
Ich hab keins. Wenn ich fotografieren will, benutze ich meine richtige Kamera. Allerdings denke ich, muss ich mir den Aufwand, die auszupacken, wohl nicht machen. Die Nachfrage nach einem Ausweis dürfte schon ausreichen - oder haben die vielleicht sogar gefälschte Ausweise bei sich? Wäre ja irgendwie noch "interessanter"...

Ich frage mich eh, in welcher Größenordnung diese Betrüger agieren. Der Typ, der hier vor rund 2 Wochen schon aufgekreuzt war, war ein anderer gewesen. Und die waren wohl immerhin schon zu doof, ihre Einsatzorte zu koordinieren, wenn der letzte nicht wusste, dass der vorherige schon hier war. Übrigens beides junge Männer, blond, helle Haut, akzent- und dialektfreies Deutsch, vielleicht Anfang 20, eher etwas sportlicher, aber nicht übertrieben muskulös, insgesamt relativ unauffällig. Durchschnitt halt.


1x zitiertmelden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 11:44
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Die Nachfrage nach einem Ausweis dürfte schon ausreichen -
mit bild zur AWO - wenn unbekannt, hast du ein foto für die polizei - sofern
nachfrage besteht.
da weiss man gleich wie der schurke ausschaut!

:D


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 11:50
@Alienpenis Das stimmt allerdings. Zum Verpfeifen könnte ein Foto nützlich sein (nach dem Nummernschild, falls die mit dem Auto wegfahren, werde ich trotzdem auch noch sehen, falls sich das irgendwie machen lässt). Naja, mal sehen, ob der überhaupt nochmal auftaucht. Der dürfte schon bemerkt haben, dass ich ihm nicht wirklich glaube, und wenn er halbwegs schlau ist, sucht er sich jemanden, der keine Gefahr für seine Masche darstellt.


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 11:52
@Alienpenis

leider versuchen sowas immer mal paar typen.
man sollte immer damit rechnen!

also, "Holzauge" sei wachsam!

:D


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 20:47
Passt auch auf wenn die behaupten die würden Postkarten für die Behindertenwerkstatt verkaufen /gegen Spenden verteilen.

Das sind Betrüger auch die Ausweise, die sie zeigen, sind nicht echt.

Bin auch auf die Webseite der Behindetenwerkstatt bei uns im Ort gegangen und die schreiben dass die niemals an Haustüren Spenden sammeln.


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

14.12.2019 um 22:01
Gerade zur Weihnachtszeit haben solche Leute hochkonjunktur. Ich würde generell nie was spenden wenn ich auf der Strasse oder Zuhause angequatscht werde. Wer spenden will kann sich selbst informieren und das eigenständig tun.


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

17.12.2019 um 10:21
Abgesehen davon, dass sich kein Spendensammler zu meiner Hütte hier im nordfriesischen Outback verirren würde, würde ich grundsätzlich nichts an "öffentliche SammlerInnen" geben. Es gibt ein paar seriöse Organisationen, denen ich monatlich per Dauerauftrag Geld überweise. Da weiss ich, wer das Geld kassiert.


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

17.12.2019 um 10:38
@Aloceria
Also das rote Kreuz sammelt in Berlin tatsächlich Spenden an Haustüren, aber in Form von Mitgliedschaften. Habe da vor Jahren mal einen ins Haus gelassen. War im Nachhinein vielleicht nicht das schlaueste, aber ist gut gegangen. Der junge Mann war auch sehr freundlich und hat mir zu einem niedrigen Spendenbetrag geraten. Ich hatte jedenfalls zu keinem Zeitpunkt ein schlechtes Gefühl.
Heute würde ich aber auch keinen mehr in die Wohnung lassen.


melden

Betrügerische Spendensammler klingeln an der Haustür

17.12.2019 um 21:33
Ich würde auch niemanden in die Wohnung lassen, der sich nicht vorher schriftlich auf nachvollziehbarem Wege angekündigt hat (wo ich dann sicher sein kann, dass es sich um was Offizielles handelt - Stromableser, Heizungstechniker, usw), denn auch bei zB (vorgeblichen) Handwerkern gibt es die Betrugsmasche, dass behauptet wird, irgendwas müsse ganz dringend in der Wohnung geprüft werden, der Vermieter habe einen geschickt - und dann ist der Schmuck oder das Portmonee weg.

Generell würde ich auch raten, wer spenden möchte, sollte sich selber gut informieren und dann von sich aus auf die Spendenorganisation seiner Wahl zugehen. Also in eines ihrer Büros gehen, anrufen, oder einfach auf deren Website die Mitgliedschaft beantragen o.ä. - dank Internet ist da heute ja sehr viel problemlos möglich. Oder, man sucht sich selber ein Obdachlosenheim, Waisenhaus, oder was auch immer, und bringt selbst - nach voriger Absprache - Essens-, Kleider- oder andere Sachspenden vorbei. Den Weg finde ich persönlich am Besten, weil da nicht noch Verwaltungsgebühren vom gespendeten Geld abgehen, sondern 100% von dem, was man gibt, ankommt, wo es soll.

So oder so sehe ich für Haustürspende eigentlich keinerlei Pro-Argument. Ich finde es aufdringlich, weil immer irgendwie überrumpelnd (ich möchte mich, bevor ich für irgendwas Geld gebe oder was unterschreibe in Ruhe informieren können!), außerdem wegen all der anderen Möglichkeiten der Spende ziemlich unnötig. Es kommen ja aber auch immer mehr Spendenorganisationen gerade deswegen davon ab. Weil es bei den meisten Leuten eben nicht sonderlich gut ankommt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Was tun mit falschen "Heilern", Schamanen, etc.?
Menschen, 53 Beiträge, am 04.09.2019 von traces
sarevok am 25.11.2018, Seite: 1 2 3
53
am 04.09.2019 »
von traces
Menschen: Drückerkolonnen
Menschen, 270 Beiträge, am 28.10.2019 von Mytorture
Cathryn am 29.05.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
270
am 28.10.2019 »
Menschen: Zweifelhaftes bei der Post
Menschen, 133 Beiträge, am 16.08.2019 von supialexi
Lenory am 02.07.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
133
am 16.08.2019 »
Menschen: Telefonbetrug? (Unbekannte Nummer aus Brandenburg)
Menschen, 26 Beiträge, am 20.07.2018 von schelm1
dirt-mc-girt am 19.07.2018, Seite: 1 2
26
am 20.07.2018 »
Menschen: Romance Scamming
Menschen, 156 Beiträge, am 08.12.2017 von wolke7
wolke7 am 19.11.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
156
am 08.12.2017 »
von wolke7