weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Wunsch zu SehenFakten ()

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Wunsch
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 17:12
@blacktheorie:

...und finde es schön wenn sich jeder seine Wahrheit solegen
kann wie es einem beliebt.


Du tust ständig nichts anderes. AberDu
verstehst - wie Dein Beitrag zeigt - hierbei wohl mehr "ein bewusstes sichzurecht
legen". Das ist nicht notwendigerweise der Fall, und so meinte ich es auchnicht. Im
Gegenteil - vieles von dem, was wir glauben, dass objektiv absolut wahrwäre, ist uns
noch nicht einmal bewusst. Und vieles von dem, was uns "beliebt", istuns nicht bekannt.
Du kannst sogar denken, Du würdest das ganze Gegenteil glauben, alsDu letztlich wirklich
glaubst. Unsere unbequemen Erfahrungen sind genauso Ausdruck vondem, was uns beliebt,
als unsere angenehmen Erfahrungen, denn sonst wären sie nicht.

Was wäre eine
Welt ohne Phantasie?


Es geht mir dabei nichtum Phantasie, sondern um
Realität.

Dennoch ist es doch merkwürdig, dasviele diese Erfahrungen
gemacht haben und KEINER mal mit Fakten zu begeistern weiß.


Erfahrungen
SIND Fakten!
In der Regel kündigen sich Erfahrungen inder Richtung auch nicht im
Vorfeld an, sodass man sich schonmal für den angekündigtenZeitpunkt mit Video- und
Photoausrüstung vorbereiten kann. Und was würde es nützen,eine Videoaufnahme von etwas
zu machen, nur, damit sie daraufhin für einen Fake, undder Urheber davon zum Spinner
erklärt wird? Zudem scheint es für Leute, die eineErfahrung in die Richtung
machen/gemacht haben, längst nicht deren Alltag zu sein,sondern oftmals eine spontane
Einzelerfahrung.
Versteh mich nicht falsch - ichsage nicht, dass alles, was hier
als Phänomen eingebracht wird, auch tatsächlich einsolches ist. Aber von diesem Umstand
ausgehend festzustellen, dass andere - egal obhier im Forum oder sonstwo - generell
Wichtigmacher und Faker sind, weil Dir keineoffiziell bestätigten Beweise präsentiert
werden, ist DEINE Wahrnehmung, ist DEINGlaube. Ich habe dazu gar keine Meinung - weder
in die eine, noch in die andereRichtung, sondern mehr ein "möglich dass"/"möglich dass
nicht". Was ich glaube, ist,dass der Mensch tatsächlich keine Grenzen hat, außer jenen,
die er sich aufgrundseines Glaubens über die Beschaffenheit von Realität selber
auferlegt - und diesewirken immens.


melden
Anzeige
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 17:24
@inflagranti:

Weil das, was Du über sie schreibst, eine Wertung in Relation zuDeinem Glauben ist. Was z. B. bedeutet es, "keinen weltlichen Geist mehr zu haben"? Undwas ist z. B. "ein vernünftiger Realitätsbezug"? Das ist abhängig von Deinen Definitionendavon, was Du als "weltlich" oder "wirklich" definierst oder Du stellst es inAbhängigkeit einer beobachteten Quantität. Warum streiten wir Menschen soviel? Weilunsere Realitätsbezüge ziemlich verschieden sind. Für einen fundamentalistisch Gläubigenhaben z. B. überzeugte Materialisten keinen "vernünftigen Realitätsbezug" - undumgekehrt. Wer von beiden hat absolut Recht? Für jeden ist Wahrheit und Wirklichkeitetwas anders, auch wenn wir offenbar in einigen Punkten ähnliche Wahrnehmungen haben (z.B. Gravitation). Die Quantität einer Wahrnehmung bedeutet nicht notwendigerweise aucheine Qualität im Sinne von "mehr wahr".


melden

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 17:34
Geraldo,

ich habe auch in anderen Threads gelesen, dass du eine "bestimmte"Sicht der Dinge hast. Verstanden habe ich sie bisher leider nicht.

Wenn es keineobjektive Wirklichkeit gibt und wenn jeder seine eigene Wirklichkeit erschafft, wie kommtes dann, dass unsere verschiedenen Wirklichkeiten so kompatibel sind? Wieso sehen dreiMenschen, die vor einem Objekt stehen, alle eine Kugel und nicht jeweils ein Objekt ineiner anderen Form (z.B. ein Würfel oder eine Pyramide)?

Wie wollen wir beideüberhaupt kommunizieren, wenn jeder von uns eine eigene Wirklichkeit besitzt? Oder gibtes dich nur in meiner Vorstellung, in meiner eigenen Realität?


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 17:57
@Bakterius:

Das sind interessante Fragen, die Du stellst.

Wenn eskeine objektive Wirklichkeit gibt und wenn jeder seine eigene Wirklichkeit erschafft, wiekommt es dann, dass unsere verschiedenen Wirklichkeiten so kompatibel sind? Wieso sehendrei Menschen, die vor einem Objekt stehen, alle eine Kugel und nicht jeweils ein Objektin einer anderen Form (z.B. ein Würfel oder eine Pyramide)?

Die Frage, diesich stellt: gibt es jenseits unserer Wahrnehmung die Kugel objektiv? Ich meine nein!Unsere Wahrnehmung der Kugel ist bereits die wirkliche jeweilige ganze Realität.
Zumeinen sind "die anderen", welche die Kugel auch als Kugel wahrnehmen, ebenso DeineWahrnehmung, d. h. Du erzeugst Deine Wahrnehmung von ihnen gleichermaßen, wie Du DeineWahrnehmung des Objekts oder der Kugel erzeugst. Und andererseits treffen wir hier auchdurch bestimmte Bewusstseinswahrnehmungen aufeinander. Wir hegen viele ähnlicheWahrnehmungen, in denen wir uns begegnen - so bringen wir uns hier z. B. alle körperlichzum Ausdruck, und nicht nur geistig.

Wie wollen wir beide überhauptkommunizieren, wenn jeder von uns eine eigene Wirklichkeit besitzt? Oder gibt es dich nurin meiner Vorstellung, in meiner eigenen Realität?

Ich denke, es verhältsich bei Wesen nicht anders, als die Quantenphysik dies für Materie bereits erkannt hat.Wir sind jeweils Bewusstseinsenergie in einer bestimmten Aufmerksamkeitskonzentration, d.h. wir sind jenseits davon tatsächlich gar nicht voneinander getrennt, sondern ein unddasselbe Bewusstsein, in verschiedenen Aufmerksamkeitsfokussen, in denen wir uns jeweilsmittels unserer Wahrnehmung in Relation zu unserem Fokus in einen materiellen Ausdruckübersetzen. Du nimmst Dich über mich wahr, und umgekehrt. Aspekte von mir, die Du nichtbist, würdest Du nicht wahrnehmen. So gesehen, kommunizierst Du eigentlich mit Dirselber, und zugleich auch nicht.


melden
inflagranti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 18:08
Geraldo

da hast du recht. ich hatte keine lust meine sicht der dinge dazu fürjeden logisch nachvollziehbar herzuleiten. bin besweilen sehr schreibfaul.

ichhabe auch jetzt keine lust. aber danke für die bemerkungen und erläuterungen. :)


melden
chris_hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 19:00
Hi Geraldo,

also wenn ich das für mich weiterspinne was du beschreibst, sindwir, deiner Meinung nach, wenn ich es richtig verstehe, alle ein Teil eines Ganzen. Somitwäre jeder Floh, jeder Mensch, jedes Lebewesen und jegeliche Art von dem, was ist, nurein Teil eines großen Megabewusstseins, vielleicht, das ist mein subjektives Empfinden,wenn ich deine Beträge hier lese, von Gott, Alah, dem großen Geist oder, wie er inanderen Religion heißt?

Finde es interessant, auch wenn ich es teilweiseziemlich abgehoben finde und vorallem philosophisch. Erinnert mich an meinen erstenPhilosophieunterricht. Der Lehre fragte uns ob wir den Apfel sehen, den er uns unter dieNase hielt, dann verstreckte er ihn hinter seinem Rücken und fragte: "Seht ihr ihnimmernoch?" - "Nein" - "Ist er dann überhaupt real?" ;)

Hi Black Theorie,

mein Post ist bis jetzt, aber schon ziemlich weit vom Thema weg. Aber mal wiederzurück zu diesem, ;) es gibt viele Dinge, die man gar nicht beweisen kann. Was ist, wennjemand Vorahnungen hat, die sind ja meistens negativer Natur. Man tut dann doch alles umes zu verhindern, wie im Thread von steuner in Mystery>Visionen. Schaft man es, wiesoll man dann beweisen, dass es je so eingetroffen wäre? Schaft man's nicht, wäre esvielleicht möglich, wenn man demjenigen eine E-Mail schreiben würde, diese könntezurückverfolgt werden, aber dann könnte es auch gefaket sein, weil der mit derangeblichen Vorahnung ja auch einen anderen beauftragt haben kann, dem "Opfer" derVorahnung, etwas anzutun. :(

Natürlich wären Beweise schön, aber 100 prozentigegibt es nie. Ich denke, wenn du ein UFO, heißt ja nichts anderes als unidentifizierbaresFlugobjekt, sehen würdest, würdest du erstmal alles mit natürlichen Objekten vergleichen,das ist besser als von vornhinnein zu sagen es kommt von Aliens. Aber selbst wenn dualles ausgeschlossen hast, wer sagt, dass es Aliens sind. Und was bedeutet schon das Wortübernartürlich, doch nur, dass wir noch keine natürliche Erklährung fanden...

Liebe Grüße :)


melden

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 20:20
Geraldo,

hast du konkretere Hinweise auf dein Weltbild als allein deineVorstellung? Zur Verdeutlichung: Ich könnte behaupten, dass wir alle nur schlafendeSchildkröten mit einem verrückten Traum seien. Obwohl ich diese Behauptung aus der Luftgegriffen habe, ist sie weder beweisbar noch widerlegbar. Wie verhält es sich mit deinerRealitätsvorstellung? Hast du dafür etwas Konkreteres?

Eine andere Frage:
Warum beschränken sich die unterschiedlichen Realitäten scheinbar auf Bereiche wiedie Para- und Pseudowissenschaften oder Religionsfragen? In anderen Bereichen scheintsich die Wahrnehmung der angeblich unterschiedlichen Realitäten ja überraschend gut zudecken. Ich meine wenn zwei Leute zusammen im Urlaub waren, dann behaupten sie ja nichtjeweils in anderen Ländern gewesen zu sein.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 21:22
@Bakterius:

hast du konkretere Hinweise auf dein Weltbild als allein deineVorstellung?

Also ich bin gewiss nicht der erste, der solch ein Verständnishat. In der Philosophie z. B. nennt sich sowas "Subjektivismus", aber selbst in derPhysik existieren Richtungen, die längst nicht mehr den typischen Materialismusbestätigen.

Zur Verdeutlichung: Ich könnte behaupten, dass wir alle nurschlafende Schildkröten mit einem verrückten Traum seien. Obwohl ich diese Behauptung ausder Luft gegriffen habe, ist sie weder beweisbar noch widerlegbar. Wie verhält es sichmit deiner Realitätsvorstellung? Hast du dafür etwas Konkreteres?

Was michpersönlich betrifft, so könnte ich ein Verständnis nicht vertreten, wenn es alleinigeTheorie wäre. Mir kommt es auf die erfahrbare Praxis davon an.
Mein Verständnisbasiert auf eine lange Zeit der Auseinandersetzung mit solchen Fragen - angefangen vonStudien der verschiedensten Richtungen, über Beobachtungen, bis hin zu ganz praktischenSelbsterfahrungen im alltäglichen Leben. Eine wichtige Erfahrung dabei war für mich u. a.eine eigene (Nah-)Todeserfahrung.
Wie gesagt... mir geht es nicht um die bloßeTheorie, dass wir unsere Realität in jedem Punkt selber erzeugen, sondern darum, diesesnaturgegebene Potential im ganz praktischen Leben erfahrbar zu machen.

Für michist das, wovon ich hier schreibe Wirklichkeit. Es ist nicht DIE Wirklichkeit (die es inmeinem Verständnis ohnehin nicht gibt), denn alleine die Tatsache, dass ich früher selberein anderes Verständnis nebst entsprechender Erfahrungen hatte, und auch die Tatsache,dass ganz offensichtlich viele Menschen eine gänzlich andere Wahrheit von dieser Welterfahren, macht dies deutlich.


Warum beschränken sich dieunterschiedlichen Realitäten scheinbar auf Bereiche wie die Para- undPseudowissenschaften oder Religionsfragen?

Aber das tun sie doch gar nicht.Ein Neonazi hat eine andere Realität, als ein Vertreter der Grünen. Eine Prostituiertehat eine andere Realität, als eine Schauspielerin. Ein mittelloser hat eine andereRealität, als ein einflussreicher Wirtschaftsmagnat. Ein Anhänger einer Sekte hat eineandere Realität, als jemand, der keiner Sekte angehört. Ein gewaltanhängiger Mensch hateine andere Realität, als ein pazifistischer Mensch. Ein von Ängsten und Verunsicherunggeprägter Mensch hat eine andere Realität, als ein mutiger, selbstsicherer Mensch. EinGefangener hat eine andere Realität, als ein freier Mensch. Aus der jeweiligenPerspektive ist die Welt eine andere und auch "die anderen" sind jeweils anders.

In anderen Bereichen scheint sich die Wahrnehmung der angeblich unterschiedlichenRealitäten ja überraschend gut zu decken.

Das ist der Punkt. Du kennst dieWahrnehmung anderer wiederum nur im Rahmen Deiner Wahrnehmung von ihnen, und diese decktsich mit Deinem Glauben über die Beschaffenheit von Realität. Die Erfahrung von gänzlichunterschiedlichen Realitäten wird nicht von einem Glauben erzeugt, dass es eine für allegleichermaßen gültige objektive Realität gibt. Im Gegenteil, dieser Glaube lenkt dieWahrnehmung auf eine solche Entsprechung, die dann auch ganz real so erfahren wird.

Ich meine wenn zwei Leute zusammen im Urlaub waren, dann behaupten sie ja nichtjeweils in anderen Ländern gewesen zu sein.

Und wieso sollten sie auch,wenn sie beide ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte gemeinsame Wahrnehmung lenken?

Aber ich weiß, wie Du es meintest: wir scheinen tatsächlich in einigen Punktenähnliche Wahrnehmungen zu haben, wie z. B., dass wir physisch sind, oder was Kausalitätoder Gravitation betrifft. Aber sind diese Wahrnehmungen deshalb absoluter oder wahrer?Ich meine, sie sind es deshalb nicht. Dass wir uns in gleicher Wahrnehmung treffen, zeigtsich ja auch schon im Kleinen - z. B. was unsere Meinungen oder Vorlieben betrifft.Ändern wir diese, resonieren wir auf andere Menschen und andere Umfelder. Im gleichenStil ändert sich mit Dir die gesamte Menschheit.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 21:23
@inflagranti:

Jo, kann ich durchaus nachvollziehen... geht mir bisweilen genausowie Dir ;)


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 21:26
@chris_hunter:

also wenn ich das für mich weiterspinne was du beschreibst,sind wir, deiner Meinung nach, wenn ich es richtig verstehe, alle ein Teil eines Ganzen.

...und zugleich das Ganze selber.

Somit wäre jeder Floh, jederMensch, jedes Lebewesen und jegeliche Art von dem, was ist, nur ein Teil eines großenMegabewusstseins, vielleicht, das ist mein subjektives Empfinden, wenn ich deine Beträgehier lese, von Gott, Alah, dem großen Geist oder, wie er in anderen Religion heißt?

Ja, Du hast Recht. Wir sind diese Allmacht selber.

Finde esinteressant, auch wenn ich es teilweise ziemlich abgehoben finde und vorallemphilosophisch.

Oh, aber es ist auch ganz praktisch erfahrbar. Denn wasnützt die schönste Philosophie, wenn das Leben aber ganz anders aussieht :)


melden
chris_hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

11.06.2006 um 21:43
Hi Geraldo,

Also deine Erklärungen zeugen von Logik, jedoch hat jeder eineandere Wahrheit, bei einem mehr bei anderen weniger. Ich kann mich durch Argumentebekehren lassen und du hast einige geliefert. ;) Jedoch kann es trotz deiner Argumenteauch anders sein oder vielleicht auch eine Mischung aus all unseren Weltbildern, die sichbei nährerer Betrachtung meinerseits nicht sonderlich unterscheiden. Ich sage halt nur esgibt ein Einzelbewusstsein, ob es ein Objektives gibt, darüber habe ich noch keineMeinung, bin aber noch jung. :)

In diesem Sinne

Gruß Chris Hunter


melden
blacktheorie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 11:34
Nennen wir diese Wahrheit doch einfach: Absolute Wahrheit.
Ich kann (irgendwo) beideSeiten verstehen; Der eine generiert sich seine Wahrheit selbst und stellt Sie alsvollkommen dahin, der andere möchte halt wissen ob andere die von Ihm empfundene Wahrheitteilen.


melden

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 11:47
hm....


melden
ningit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 11:52
hier auf allmystery ist vieles nicht glaubwürdig. ich glaube nur geschichten vonjemandem, dem ich dabei in die augen sehen kann, halbwegs.
man muss nunmal davonausgehen, dass es für fast alles erklärungen gibt und sich mit dem seltsamfindenzufriedengeben.
es gibt aber auch genügend menschen, die den wunsch haben, dass dieexistenz solcher nicht bewiesenen vorgänge bitte auch nie bewiesen wird.
solange manda subjektiv entscheidet, wird man nie die antwort haben.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 12:41
@chris_hunter:

Jedoch kann es trotz deiner Argumente auch anders sein

Ja, natürlich. Und wenn Du Dich umsiehst/umhörst, dann wirst Du feststellen,dass es das auch bereits ist.

Ich sage halt nur es gibt einEinzelbewusstsein, ob es ein Objektives gibt, darüber habe ich noch keine Meinung, binaber noch jung.

Das muss jeder für sich selber herausfinden ;)


@blacktheorie:

Der eine generiert sich seine Wahrheit selbst und stelltSie als vollkommen dahin...

Meinst Du damit mich? Wenn ja, dann hast Dumeine Beiträge nicht verstanden. Übringens... wenn Du nicht zu denen gehörst, die ihreWahrheit selber generieren, wer tut es dann für Dich? Die Medien? Die Gesellschaft? Undwie machen die das? Klopfen die an Deiner Tür, und sagen Dir "hör mal, die Wahrheit istso und so und so", und ab dem Zeitpunkt ist es dann Deine? ;)


@ningit:

man muss nunmal davon ausgehen, dass es für fast alles erklärungen gibt und sichmit dem seltsamfinden zufriedengeben.

Du meinst damit offiziell anerkannteErklärungen, nicht wahr?

es gibt aber auch genügend menschen, die den wunschhaben, dass die existenz solcher nicht bewiesenen vorgänge bitte auch nie bewiesen wird.

es gibt aber auch genügend menschen, die den wunsch haben, dass dieexistenz solcher nicht bewiesenen vorgänge bitte auch ausschließlich rationalistischerklärbare Dinge sind ;)

solange man da subjektiv entscheidet, wird man niedie antwort haben.

Hey, Du kannst "objektiv entscheiden"? Whow, Du dürftestdann vermutlich der einzige Mensch auf diesem Planeten sein, der das kann! Biete Dich derÖffentlichkeit, und den Wissenschaften an - diese doofen Menschen sind nämlich alle nochauf der Suche nach "Der Objektivität". Soweit mir bekannt ist, hat man sie noch nichtgefunden.


melden
blacktheorie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 12:50
@geraldo
Nein, damit meine ich nicht Dich sondern jene die meinen das es z.B. spuktund nur fragen :"Wie kann mir geholfen werden" ohne jedoch herausfinden zu wollen ob esvielleicht psychischer Natur (z.B. Stress) ist.
Zu den Medien: Denen glaube ich keinWort mehr den "da draußen" sehe ich ja die Wahrheit, die muss mir keiner (ob Bild oderRTL) erklären oder daran rummanipulieren.
Ich habe Deine Message (das jeder seineWahrheit ist) ja verstanden [Verbessere mich, sollte ich das falsch aufgefasst haben].


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 13:17
@blacktheorie:

Ach soooo... alles klaro :) Ne, ich dachte, Du hättest damit michgemeint, in dem Sinne, dass ich hier propagiere, jeder phantasiert sich seineWirklichkeit aus der Luft heraus zusammen, ungeachtet dessen, was um ihn herumvorherrscht - weil so meinte ich es eben gerade nicht. Aber wie ich sehe, hattest Du michvöllig richtig verstanden. Sorry ;)

Ja, Du hast Recht, ich betrachte die Medienauch skeptisch, und bild mir meine Meinung lieber ohne BILD ;) Die Medien sind ingewisser Weise richtige "Wahrheitsfabriken".


melden

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 14:27
Warum sollte ich meine Geschichten hier im Forum posten, wenn man mich danach eh alsschizophrenen Spinner betitelt???
Hätte ich gewisse Dinge nicht mit eigenen Augengesehen/gefühlt, würde ich wohl auch heimlich lächeln, wenn mir wer seineGeistergeschichten erzählt.

Ich will mit diesen Zeilen nur mal sagen, dass esunwarscheinlich ist, im Internet gross auf beweise zu stossen - selbst wenn man Fotosoder Filme präsentiert, wird der Leser nicht überzeugt sein. ---> Der Mensch glaubt, waser glauben will.

Und noch was:
Ein fettes *ggggggggg* !!!
;p


melden
monkey12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 14:34
ich hab dinge erlebt die ich nicht erklären konnte..
doch sie sind einfach zusinnlos... :D

OVO
ich dachte ich bin der schizoaffe!


UndGeschichten liebe ich jede Art von, am meisten aber schon Dramen oder Komödien..
obwahr oder frei erfunden,egaaal!
:D


die mystik liegt imselbstverständlichen..
;)


melden
Anzeige
blacktheorie
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Wunsch zu SehenFakten ()

12.06.2006 um 14:46
;-)) Auf Skeptiker stößt man IMMER.

Wozu das *ggggggggg*?!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden