Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 11:49
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Und auch von Longcount 11 auf Longcount 12 ist die Änderung nicht wirklich groß. Wieso soll es beim Übergang von Longcount 12 auf Longcount 13 anders sein?
das wussten selbst die Maya nicht, WIE sich die Qualität der Zeit genau ändert, sonst hätten sie es uns hinterlegt - die Spannung wächst immer dramatischer.


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 11:54
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:das wussten selbst die Maya nicht, WIE sich die Qualität der Zeit genau ändert
Und du erst recht nicht, also versuch nicht dich rauszureden.
Wenn du sagst dass der Sprung auf einen neuen Bak'tun was besonderes ist (Darauf beruht ja deine Argumentation), dann kannst du nicht danach sagen "ja aber nur dieses mal, die male davor sind egal".
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:die Spannung wächst immer dramatischer.
tumbleweed


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:15
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:das wussten selbst die Maya nicht, WIE sich die Qualität der Zeit genau ändert, sonst hätten sie es uns hinterlegt
Und damit widerlegst du dich selbst. Entweder passiert bei jedem Longcount-Wechsel irgendwas großes, oder bei keinen. Wenn bei einen etwas passieren würde, beim anderen aber nicht, wäre das Willkür.

Es sei denn, du nennst uns deine Mysteriöse Quelle, die belegt dass der Übergang von Longcount 12 auf Longcount 13 mehr besonders ist, als alle Longcount-Wechsel zuvor.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:30
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:die Spannung wächst immer dramatischer.
Hast du das nicht auch schon von August 2011 gesagt?
Was passiert im August 2011?

Und dort hast du auch gesagt, das man deine Vorhersagen alle in die Tonne kloppen kann, wenn nichts passiert. Und es ist nichts passiert.

Es bleibt wie es is: passiert ist nischt, passieren wird nischt.

Also hör endlich auf mit diesen Unsinn. Es glaubt dir eh keiner mehr, "Meister".


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:37
Hallo,

@alle hier im Forum die gerne eine Informationen haben möchten - und keine die von einigen "Trollen" nicht zu beweisende und/oder seriös interpretierte Information darstellen - haben möchten. (EvD und Konsorten sind de Fakto NICHT seriös)

(Der Link wurde sicherlich schon irgendwo in den bald 1300 Seiten mal gepostet:-) )
http://www.slub-dresden.de/sammlungen/digitale-sammlungen/werkansicht/cache.off?tx_dlf (Archiv-Version vom 04.01.2012)[id]=2967&tx_dlf[page]=78&cHash=8b06dbee26b412e342219f2f6a87c862

Es gibt neben dem Dresdner Maya-Codex noch weitere in Madrid, Paris und Mexiko-Stadt.
Der Dresdner Codex ist jedoch der EINZIGE!! der hier Andeutungen zu Ende der Welt?!
Man beachte das letzte Bild des Codex. Die Darstellung des Drachen der aus seinem Maul eine alles verschliengende "Naturgewalt?!" über die "Erde?" ausschüttet ist hier gut zu erkennen.
Es handelt sich dabei um eine Interpretation von Bildern - die aber auch in anderem Kontext etwas völlig anderes bedeuten können - obwohl Ernst Wilhelm Förstemann gegen Ende des 19 Jahhunderts den Kalender (...den Dresdner Codex!!!) anhand der von Ihm enträtselten Mayaschrift wohl noch am ehesten korrekt interpretieren konnte und als "verbindlich?!" gelten dürfte.
Jedoch: Was man so alles in Bilder interpretieren kann, zeigt uns ja der "Großmeister" dieser Vorgehensweise EvD - aber das wird ja bereits an anderer Stelle hier auf AM diskutiert.


und ausserdem!
------------------
"...Die Schwierigkeit bestand nun darin, die Summe dieser Tage, die seit dem Nulldatum verflossen waren, mit dem christlichen Kalender unserer Zeitrechnung in Beziehung zu bringen. Das Problem ist bis heute nicht vollständig gelöst. Da die Maya in der postklassischen Phase des Niedergangs ihres Imperiums vor Eintreffen der Spanier nicht mehr in der Langen Reihe zählten, sondern nur noch in einer zyklischen kurzen Zählung (short count), die sich alle 256 Jahre wiederholt, gab es keine verlässliche Methode, die Lange Zählung mit dem heutigen Kalender in Beziehung zu setzen. Es gibt zwei Ansätze, die nach ihren Begründern »Goodman-Martínez-Thompson-Korrelation« (11.16.0.0.0.) und »Spinden-Korrelation« (12.9.0.0.0.) genannt werden. (Zum Korrelationsproblem vgl. Meyer, Der Mayakalender) Heute gibt man allgemein der späteren Korrelation (Goodman-Martínez-Thompson) den Vorzug..."

...und dann noch!
--------------------
„Es gibt keine Prophezeiung für das Weltende im Jahr 2012 in den Maya-Handschriften. An keiner Stelle der drei Maya-Handschriften haben die Epigraphiker Anzeichen für apokalyptische Vorhersagen in Verbindung mit einem bestimmten Datum gefunden. Wer die Maya-Codices auf der Suche nach Hinweisen für apokalyptische Prophezeiungen durchsieht, wie sie die Anhänger esoterischer Kreise suggerieren, wird enttäuscht werden.“ (<st1:place w:st="on">N. Grube</st1:place>, Augurios y pronósticos en los códices mayas, in: Arqueología mexicana 103 (2010) Mayo-Junio, S. 34-37, hier: S. 3 [Übersetzung: Th. Haffner])

http://www.slub-dresden.de/sammlungen/handschriften/maya-handschrift-codex-dresdensis/kalender/

Ich fände es auch anständig, wenn sich einige hier etwas mehr "Bescheidenheit" in ihrer Argumentation auferlegen könnten. Ich finde es bedenklich, das der eine oder andere mit eine unglaublichen Arroganz und Anmaßung argumentiert, ganz so als wüsste er mehr als jeder andere hier (...und auch jeder andere, der sich die Mühe macht Fakten zu ermitteln - wie bspw. seriöse Forscher), gleichzeitig aber keinerlei stichhaltigen Beleg erbringen kann oder will.
Es wäre also nett wenn Fakten auch als solche aktzepiert würden. Und wenn jemand meint diese würde nicht stimmen sollte er auch sagen können warum - mit Faktenbeleg - und nicht nur mit geschwurbel, Spekulationen und Mutmaßungen und fragwürdigen Quellen.

Genau diese Haltung ist es unter Anderem auch, die ein fundamentales Kernproblem darstellt, warum in unserer Gesellschaft so einiges im Argen liegt (soziale Kälte als Beispiel)
Magelnde Kritikfähigkeit, fehlene Bescheidenheit, Narzismus, ein belehrender Ton aus unberufenen Mude, ... etc.
Dies ist auch der Grund warum die von einigen hier beschriebene ideale Gesellschaft nicht funktionieren kann - und die auch sogleich durch die "ART" ihrer Argumentation und Diskussionsweise den Beweiß dafür antreten.

Nun - ist nur meine Meinung!

Ich finde es lustig hier - bin oft schwer am lachen :-)))


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:48
@uiuiuiui
Willkommen hier im Thread und danke für deinen Beitrag!


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:48
@guyusmajor
alias Endgame,

erinnerst du dich daran?
Genau diese fünfte nacht wird jetzt vorbereitet und
sie beginnt am 18.08. und endet am 04.09. - wir können also
für diesen kurzen Zeitraum (aufgrund der fraktalen verkürzung der
Zeitperiode) mit heftigen Verwerfungen rechnen.
hilf mir mal auf die Sprünge, was für "heftige Verwerfungen" sind zwischen dem 18.08 und dem 04.09 gleich nochmal passiert?

Und jetzt komm mir nicht mit irgendeiner Verschiebung, du hast ganz klar gesagt, dass zwischen dem 18.08 und dem 04.09 die Zeitverdichtung bereits so stark ist, dass in den paar Tagen die Entiwcklung von Äonen geschiet, und niemand in der Lage ist, dass zu verhindern.

Allen Anschein nach lagst du mit dieser Vorhersage falsch. Wie kannst du sicher sein, dass du diesmal recht hast?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:50
@Taln.Reich
Verlink bitte noch den Post in dem er es gesagt hat. Sonst kommt nachher noch, du hättest das erfunden.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 12:53
Zitat von FennekFennek schrieb:Verlink bitte noch den Post in dem er es gesagt hat. Sonst kommt nachher noch, du hättest das erfunden.
Okay, hier ist er:
Was passiert im August 2011? (Seite 153) (Beitrag von endgame)


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 14:12
... noch kurz nachgeschoben wen's wirklich interessiert (werden wohl nur wenige sein;-) ) - aber ich denke, es sagt alles über die kontrovers geführten Diskussionen aus, bzw. deren Ursachen...

"...Astronomische Beobachtungen und astrologische Deutungen wurden bei den Maya nicht voneinander unterschieden. Für ihre Rituale und Prophezeiungen verwendeten die Priester Weissagungskalender (tonalamatl). Ihre astronomischen Teile basieren auf dem Venusverlauf und enthalten genaue Angaben über Mond-, Sonnen- und Marsphasen. Die Seiten befassen sich vorrangig mit verschiedenen Aspekten des von Göttern gebrachten Schicksals. Derartige Kalender befragte man vermutlich, um zu erfahren, ob die von Schicksalsmächten beherrschten Tage für bestimmte Vorhaben der Menschen günstig oder ungünstig waren. Man glaubte in ihnen Auskunft über den Verlauf von Krankheit, Schwangerschaft und Geburt zu bekommen."

Folio 1 bis 15 fungieren als eine Art Einleitung zum gesamten Codex. Die Almanache basieren auf dem rituellen 260-Tage-Kalender (Tzolk’in). ...

...

Folio 74: Die große Flut

"Wiedergegeben wird das dramatische Geschehen einer kosmischen Katastrophe. Das Bild bezieht sich auf die bei allen mittelamerikanischen Völkern anzutreffende Vorstellung von der mehrmaligen Schöpfung und Vernichtung der Welt. Nach den Überlieferungen der Maya gingen der bestehenden Welt, deren Untergang ebenfalls vorhersagbar war, bereits drei andere Weltzeiten voraus.
Die entfesselten Gewalten, die eine »Sintflut« herbeiführen, werden durch drei furchterregende Gestalten repräsentiert. Unter der Hieroglyphenreihe ist das Himmelskrokodil zu sehen, das hier zerstörerische Wasserfluten speit. Aus zwei Finsterniszeichen strömt ebenfalls Wasser. Über einem schwarzen, mit Speeren und Wurfbrett bewaffneten Unterweltsgott mit Eule im Kopfputz, schüttet die alte Göttin Ix Chel (Chak Chel) mit Schlangenkopfputz und gekreuzten Knochen auf ihrem Kittel aus einem Gefäß Wasser mitsamt den Hieroglyphen für das Datum 5Eb aus."

http://www.slub-dresden.de/sammlungen/handschriften/maya-handschrift-codex-dresdensis/inhalt/?type=0%2525252Findex.html

Ich würde sagen, dass das wichtige Wort hier "...Vorstellung...".


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 14:57
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Also hör endlich auf mit diesen Unsinn. Es glaubt dir eh keiner mehr, "Meister".
Er kann ja noch in den Esoterikbereich wechseln :-) die glauben wirklich alles, solange es nur dumm und unrealistisch genug ist.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:09
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Er kann ja noch in den Esoterikbereich wechseln :-) die glauben wirklich alles, solange es nur dumm und unrealistisch genug ist.
ja alle sind dumm ausser du.
und natürlich kennst du sie alle und du weisst an was sie glauben und wieso.
du weisst sowie so alles.

deswegen ist es sinnbefreit mit euch zu diskutieren.

das ist hoffnungslos. ich hab euch aufgegeben.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:19
@Malthael
@Taln.Reich
@uiuiuiui
@Fennek
Okay, hier ist er:
Diskussion: Was passiert im August 2011? (Beitrag von endgame)
..na geht euch ein Licht auf? Genau, der Beginn des Endes unserer Finanzkultur, als fragwürdiges Fundament auf Illusionen zerplatzt genau im August. Punktlandung.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:21
@Malthael
Freu dich einfach auf Sylvester2012.Dann treffen wir uns alle hier und lachen darüber was hier für gruselige Szenarien verbreitet wurden.
Und geniessen das schöne Winterwetter ohne Schnee und wunderbar klarem sonnigen Himmel.
Kein 300 Meilen großes UFO stört den Blick in den Himmel und unsere Dimensionen sind wie vorher.
Und der Kalender fängt mit dem 1. Januar 2013 wieder an.Mit einer schönen Bauernregel:

Ist es grün zur Weihnachtsfeier, fällt Schnee auf die Ostereier.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:23
@Malthael

wenn man halt haltungslose sachen nachplappert, die nur schön klingen, jedoch auf geschwurbel basieren, dann muss man halt mit solchen gegenkommentaren rechnen.

es hilft auch nix, die momentan situation auf der erde mit wohl klingenden und vorallem nichts bringenden phrasen zu beschreiben. das machten die menschen schon vor 1000 jahren.

das problem ist wohl, das wohl der mensch immer das gefühl haben muss, dass in seiner lebensspanne was "passiert"...leider hatten dieses gefühl schon aber tausende schein-propheten vor deiner lebenszeit...leider haben auch die, ihr leben lang auf nix gewartet...


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:23
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:..na geht euch ein Licht auf? Genau, der Beginn des Endes unserer Finanzkultur, als fragwürdiges Fundament auf Illusionen zerplatzt genau im August. Punktlandung.
also irgendwie hast du wohl einen anderen August erlebt als ich. Soweit ich weiß, ist eben nichts geplatzt. Und wirklich große Verwerfungen, wie du sie angekündigt hattest, kamen auch nicht.

von Punktlandung kann also keine Rede sein.


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:27
@Taln.Reich

....schau dir mal an, wann z.B. der DAX abgestürzt ist, du hättest mit meiner Vorhersage viel, viel Geld machen können...


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:33
@guyusmajor
alias endgame,

Hier eine weitere Perle der Weisheit
was bisher an den Aktienmärken (als Sinnbild unseres Geldes) passiert ist, war nur ein kleiner Vorgeschmack zu den Tagen ab dem 18.08. - unser Gott, das Geld, wird uns verlassen und
den freiwerdenden Raum gilt es auszufüllen! Ja, ein Drittel liegt hinter uns,
aber du musst die Augen aufmachen, um zu sehen!

Keine Frage, dieser August wird uns noch sehr lange im Gedächtnis bleiben,
weil er Veränderung bedeutet! :) Ich freu mich wie ein Kind , die Angst
geht und die Liebe kommt!
Was passiert im August 2011? (Seite 171) (Beitrag von endgame)

Also eigentlich ist im August nicht wirklich viel passiert. Das Geldsystem ist nicht zusammengebrochen, anders als angekündigt.

Und das du dich immer noch auf die 7%, die am ersten Tag verloren gingen rettest, ist einfach nur erbärmlich.

Fakt ist, dass der DAX inzwischen höher steht, als vor deiner sogenannten "fünften Nacht", trotz folgender Ankündigung:
meine letzte Information war ja (mindestens) minus 33% unter 7250 Punkten für August, das mit 1000 Punkten dürfte dann im September passieren, aber dann ist der Knoten ja bereits gebrochen... :)

Das vorziehen dieser Information bereits für August lag an den 4 Tagen, wo die fünfte Nacht ja
noch in den September fließt. Diese Synchronisation würde ja auch fundamental nachvollziehbarer sein, da der Mayakalender nach Calleman ja einen Monat später endet und
alle 9 Schöpfungszykeln gleichzeitg enden auf dieser Ebene :)

Also gilt nicht 1000 für August, sondern <= 4858 für August (Mi, 31.08.2011) !
wo sind die 1000 für September? Wo die 4858 für August?

Und wo sind die Aliens, die du ebenfalls angekündigt hattest?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:35
@guyusmajor
alias endgame,

ach ja, hier eine Sechs-Monatsübersicht des Daxes: http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/isg/gdb_navigation/home?module=InOverview_Index&wp=DE0008469008&foldertype=_Index&wplist=DE0008469008&active=overview&timespan=1d (Archiv-Version vom 01.03.2011)

wo ist da der "Megacrash" im August?


melden

Das Jahr 2012

07.12.2011 um 15:36
@Taln.Reich
und vorallem, welcher idiot macht kohle mit dem DAX, obwohl das geld in einem jahr gar nichts mehr wert ist :D....

wohl nur scharlatane!


1x zitiertmelden