Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Legende, Sage, Tecklenburg
Seite 1 von 1

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

06.05.2010 um 22:02
Mich wollte mal interessieren was es so spannendes in der Region Tecklenburg gibt. Ich weiß, Tecklenburg hatte eine sehr bewegte und hochinteressesante Geschichte, aber die meißten Gruselmärchen wurden sich vor 100 Jahren ausgedacht um Touris anzulocken, aber einige existierten schon lange vorher, und manche nicht erklärbare Dinge finden noch heute statt, aber man findet darüber so gut wie nix, kann mir jemand weiterhelfen?


melden
Anzeige

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

06.05.2010 um 22:03
Ich kenn nichtmal den Ort, geschweige denn irgendwas mysteriöses darüber...


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

06.05.2010 um 22:04
Südlich von Osnabrück, viele alte gebäude, eine Burgruine, alte Friedhöfe und Gruften, etwas schrullige Bewohner...


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

07.05.2010 um 07:53
liegt das in Deutschland? noch nie was davon gehöhrt!


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

07.05.2010 um 12:39
Ich habe mal gehört das es in der Umgebung von Tecklenburg einen Hexenpfad geben soll, der zu einer heidnischen Kultstätte führt.


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

07.05.2010 um 12:54
Wikipedia: Tecklenburg

Vielleicht findet ihr da etwas ;)


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

27.06.2010 um 15:05
Hi ich bin in Tecklenburg zur Schule gegangen und vieleicht kann ich dir ja weiter helfen
was möchtest du denn genau wissen?


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

27.06.2010 um 15:48
@Sonja2112
Ich gehe sogar noch in Tecklenburg zur Schule.
Die meisten Sagen bezüglich Hexenküche u.s.w. waren ja vor ca. 100 Jahren frei erfunden worden um Touristen anzulocken. Mir sind jedoch mindestens zwei misteriöse Dinge bekannt die weitaus älter sind oder in aus jüngerer Zeit stammen:

In dem etwas außerhalb gelegenen Rittergut Haus Marck bzw. in der im Wald gelegenen Gruft solL schon einiges seltsames passiert sein. So wurde vor einigen Jahren ein Malerlehrling tot aufgefunden, nachdem sein Meister, als sie die Särge der Adelsfamilie neu streichen sollten, ihn versehentlich zum Abend dort eingeschlossen hatte.
Ich vermute er ist vor Angst gestorben.
Seitdem treffen sich dort manchmal Gruftis die dort schwarze Messen abhalten.

Die zweite Geschichte handelt von der weißen Dame von Tecklenburg die ich auch nur sehr bruchstückhaft und ohne genauere Details kenne. Sie hört sich estmal ziemlich nach Schneewittchen an: Vor ca. 800 Jahren lebte in Tecklenburg eine Gräfin die sehr eietel war. Sie gebahr ein Kind. Als sie merkte, dass dieses zu hübscher war als sie selber erstickte sie ihr Baby mit einem Kissen. Sie gab der Amme die Schuld, woraufhin die Amme auch hingerichtet wurde. Dieses Todesspiel wiederholte sie einigige male, beim siebten Kind jedoch ertappte sie ihr Gatte auf frischer Tat. Daraufhin wurde sie zur Strafe in die Burgkapelle lebendig eingemauert. (heute bilden die Mauern des sog. Krönchens die Ruinen dieser.)
Seitdem wandert sie jede Nacht um zwölf durch die altstadt und tötet alle Mädchen denen sie begegnet mit ihrem Spiegel. (gut, den letzten Teil haben sich wohl besorgte Mütter ausgedacht, damit ihre Schützlinge zu später Stunde nicht mehr außer Haus gehen) aber diese Geistererscheinung soll auch zwei britischen Soldaten nach dem zweiten Weltkrieg begegetet sein.


melden

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

28.06.2010 um 00:32
Also wie kann man seinen Lehrling aus versehen einschliessen??? das fällt einem doch spätestens bei der Heimfahrt aus das da einer im Auto fehlt :D


melden
Anzeige

Legenden und Sagen im Raum Tecklenburg

29.06.2010 um 23:03
@ Mephistopheles
Also das erste ist mir nicht bekannt aber wer wollte seinen Lehrling nicht schon mal los werden! :) Das zweite kenne ich auch nur das mir die geschichte etwas anders erzählt wurde so das sie ihre kinder mit einem großen schlüssel erschlagen haben soll und das sie nachts an der kleinen Treppe zu Legge sitzt und wer sie sieht wird erschlagen bin nachts öffters da gewesen aber habe sie nie gesehen.
ich mein auch das es noch eine sage über den Wierturm gibt aber das kann ich dir nicht genau sagen.
Ja dann die Teufelsküche.
dann gibt es noch Denn Hexenberg den Geschwisterfelsen das Großsteingrab oder auch Hünengrab . Mehr kann ich dir erstmal nicht sagen muss erst mein Buch wieder finden.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt